Wie würdet ihr reagieren???

    • (1) 06.02.13 - 13:14
      kräuter

      Mein Mann hat viele Jahre gekifft und ist jetzt auf Kräutermischungen aus dem Internet umgestiegen. Je nach Mischung ist er oft unterschiedlich drauf. Meistens aber agressiv und gereizt. Die Kräutermischungen sind unser ständiger Begleiter. Ob vorm einkaufen, vor der Arbeit oder auch vorm schlafen gehen. Nichts geht ohne diesen Mist. Ich habe langsam echt die Nase voll!!!! Ich mache mir sorgen um ihn und seine Gesundheit, ich ertrage die ständigen Wutausbrüche nicht mehr und außerdem kostet uns der ganze Spaß jeden Monat ca. 150€-200€. Wie würdet ihr reagieren? Ich habe ihm letzte Woche gesagt er soll es reduzieren. Jetzt bekomme ich ständig mit wie er es heimlich macht. Ich dachte bis er heute Abend nach Hause kommt spüle ich alles im Klo runter?!?! Ich habe aber Angst das er richtig ausflippen wird?

      Es gibt hier immer wieder Beiträge, da frage ich mich:

      "Das kann doch nicht Dein Ernst sein?!"

      Dieser gehört dazu - wenn es keiner ist, dann frage ich mich, warum sich ein Mensch so etwas antut bzw. gefallen läßt.

      Ich würde eher Deinen Mann im Klo runterspüle als das komische Kräuterzeug. Und dann suchst Du Dir einen neuen Mann - aber bitte einen, der vernünftig ist.

      LG wartemama

      • (7) 06.02.13 - 13:39

        So einfach ist es auch wieder nicht. Wir sind verheiratet, haben Kinder und ein Haus. Wir sind seit 6 Jahren zusammen. Ich kann ihn doch nicht einfach aufgeben???

        • Dein Mann hat laut Deiner Aussage jahrelang gekifft - es wäre wesentlich einfacher (und besser) gewesen, die Beziehung gleich damals zu beenden und in dieser Situation nicht auch noch Kind & Haus mit ins Spiel zu bringen.

          Also:

          - Er kifft jahrelang
          - Er ist meist gereizt und aggressiv, hat Wutausbrüche
          - Du hast Angst vor ihm

          Lediglich drei Punkte; es gibt sicher noch mehr.

          Und trotzdem willst Du ihn nicht einfach aufgeben? Bei Euch wachsen Kinder auf?

          Da habe ich keinerlei Verständnis für. Wie kann man bei so einem Mann bleiben? So etwas werde ich nie in meinen Kopf kriegen.

          Trennung - für mich der einzige und beste Weg; vor allem für die Kinder.

          LG wartemama

o.k. seufz - wir haben Suchtwoche.

Es hat bisher nachweislich nichts gebracht, Suchtkranken per Vorschlaghammermethode helfen zu wollen, solange diese selbst keine Problematik sehen. Inwieweit Dein Partner süchtig ist, oder inwiefern diese Kräutermischungen wesensverändernd sind, vermag ich nicht zu beurteilen. Ist auch absolut unerheblich, solange er keine Veranlassung sieht sein Verhalten zu ändern. Reden kann helfen, muß aber nicht. Das Vernichten von Suchtmitteln ist völliger Blödsinn, da einer Neubeschaffung nichts im Wege steht. Daher würdest Du damit völlig unnötiges Konfliktpotential schaffen und einem diplomatischen Lösungsansatz im Wege stehen.

Schick wäre ja zu wissen, warum der Knabe sich dichtdröhnt. Solltest Du dich gefährdet fühlen, solltest Du die entsprechenden Vorkehrungen treffen.

GzG
Irmi

  • <<o.k. seufz - wir haben Suchtwoche.<<

    #rofl

    Sucht-Woche bei Urbia! Zwei zum Preis von einer!

    Kleine Vorschau: Ab Montag ist Karnevals-Fremdgeh-Woche und neun Monate später Vaterschaftstest-Woche.

    Demnächst auch wieder im Angebot, aufgrund der großen Nachfrage: die allseits beliebte Puff-Woche in Kooperation mit dem Liebesleben-Forum! Kann's kaum erwarten.

    Aber mal ne ernste Frage: was ist eigentlich in diesen Kräutermischungen drin? Ich stell mir jetzt ein Sträußchen Basilikum und Thymian vor, aber davon wird man bestimmt nicht aggressiv, oder? #gruebel

    • Ich habe echt keinen Schimmer. Die einzigen Kräuter, die ich zu Hause habe sind für die Küche (und die hole ich meist aus dem Garten) oder aber ich saufe das Zeugs. Das man suchtrelevante Drogen via I-Net bestellen kann ist mir nicht bekannt - von Alk mal abgesehen.

      • So, hab' mich im Netz mal umgeschaut und das ist wirklich ziemlich gruselig. Diese Mischungen, die Du da bestellen kannst *Browserverlauf lösch* sind nicht nur schweineteuer, sondern es ist auch überhaupt nicht nachvollziehbar, was eigentlich drin ist.

        Ich persönlich habe mit gelegentlichem Kiffen kein Problem, aber wenn mein Partner so ein Zeug rauchen würde, wäre mir auch nicht wohl. Vom Geld mal abgesehen. Das kann ja alles mögliche sein. Vielleicht ein Beutel Meßmer Tee, vielleicht aber auch irgendwelche fiesen Chemikalien. Oh je.

    >>Kleine Vorschau: Ab Montag ist Karnevals-Fremdgeh-Woche und neun Monate später Vaterschaftstest-Woche.<<

    der war gut #rofl#rofl#rofl

(24) 06.02.13 - 13:39

Hat Dein Mann schon vor Deiner Zeit Drogen konsumiert?

  • (25) 06.02.13 - 13:43

    Ja er hat gekifft war aber in Therapie. Hat aber nichts genützt. Er ist dann auf die Kräutermischungen umgestiegen am anfang nur ab und zu mal und jetzt ständig zu jeder Tag- und Nachtszeit

Top Diskussionen anzeigen