Halten sich Männer die Ex gerne warm?

    • (1) 07.02.13 - 07:39
      voller sorge

      Hi,

      mein Mann hat sich nach 6 Jahren von mir getrennt.
      Derzeit lebt er in der WG seines Arbeitskollegen.

      Als ich dabei war, dass Kapitel abzuschließen und einen Teil seiner persönlichen Dinge aus dem Wohnzimmer verräumt habe, kam er her um einige Dinge abzuholen.
      Ich war nicht zu Hause.
      Als er so dasaß und sich umschaute, knickte er ein und schrieb mir, er zweifle gerade an seiner Entscheidung und er glaubt, einen gemeinsamen weiteren Weg für uns zu sehen.
      Am Tag drauf kam er zu mir, drückte mich, Bussi auf die Wange und sagte mir eben nochmal, dass er sich eine Heimkehr überlegt.
      Das dauert aber noch ein wenig, er will sich ganz sicher sein.
      Er hat auch am Freitag eine Verabredung mit einer gemeinsamen Freundin, die ihm helfen soll, seine Gedanken zu ordnen und den richtigen Weg zu finden.

      Bis dahin habe ich mir eine Kontaktaufnahme seinerseits zu mir verbeten.

      Genauso könnte es sein, dass er in der WG bleiben möchte und die Trennung komplett durchzieht.

      Ich habe das Gefühl, dass er in Panik geriet als er sah, dass ich dabei bin, die Türe für ihn zu schließen und er nochmal schnell zurückgerudert ist.

      Ich war schon soweit, dass ich die Trennung akzeptiert habe und mich nach ner Wohnung umgesehen habe.
      Und dann kommt er und wirbelt alles wieder auf.

      Hält er mich warm oder kam es auch schon vor, dass der Ex wirklich zurück kam?

      Grüße

      • soll wohl beides schon vorgekommen sein!

        "Hält er mich warm oder kam es auch schon vor, dass der Ex wirklich zurück kam?"

        Was glaubst Du für einen Nutzen aus der Beantwortung dieser Frage ziehen zu können?

        "Nein, das kam noch niemals vor, dass irgendein Mann zu seiner Ex zurück kam"
        "Doch. Bei mir war es so. Und dann hat er sich nach einem halben Jahr wieder getrennt"
        "Wir sind wieder zusammen gekommen und bis heute glücklich"

        Mal ehrlich, wenn 20 Kerle von 100 zu ihren Frauen zurück kommen, dann hältst Du ihm auch die Türe wieder auf? Du setzt also Deine Entscheidung ihm gegenüber nicht individuell sondern ganz allgemeingültig fest?
        Und das hältst Du für clever und sinnvoll?

        Überleg nochmal genau. :-)

        Die theoretische Trennung und das Gefühl wirklich gegangen zu sein, sind schon zweierlei.

        Es hat was endgültiges.

        Ich erinnere mich daran, da ich meist die gehende war, wie ich auch nochmal kurz vorher die Probleme auf einmal als nichtig sah, aber ich denke mehr in Bezug auf den Schmerz den man in dem Moment empfand.

        Unter warm halten verstehe ich was anderes: zb monatelanges hinhalten und leere Versprechungen während man sich schon längst mit anderen potentiellen Liebchen trifft.

        Trennung ist nie einfach. Egal wer geht oder wer sich trennt. Alles andere würde mir zeigen das da lange schon kein Gefühl mehr war.

      Ich schliesse mich der Hexe an: Was nützen dir unsere Spekualtionen?

      Es kann alles sein oder nichts.

      Die Frage ist, was IHR BEIDE wollt.

      Sicher ist aber, eine Trennung tut weh, auch demjenigen, der sie herbeigeführt hat. Vielleicht macht er gerade seine Trauerzeit durch.

      Eine Trennungs/Eheberatung hilft euch beiden vielleicht ja weiter. Da könnt ihr gemeinsam sortieren, was los ist.

      L G

      White

      Niemand kann hellsehen und weiß, wie es speziell bei Euch weitergeht oder überhaupt weitergehen könnte.

      Wichtig finde ich jedoch, was willst Du denn? Abschließen oder weitermachen?

      Lichtchen

      Wir haben uns vorletztes Jahr ein Haus gekauft. Wir waren glücklich, haben renoviert und alles war super.

      Aber je näher der Tag des Einzugs kam desto mehr "Angst" bekam ich. Von der mir bekannten Wohnung, und den tollen Nachbarn in ein neues Haus. Was ist wenn die Nachbarn doof sind? wenn die Kids sich nicht wohlfühlen?

      Ich habe bei meiner Mutter gesessen und geheult weil ich doch in unserer Wohnung bleiben wollte.

      Aber: Als wir umgezogen waren, war alles viel besser als gedacht.
      Fahre ich jetzt an unserer alten Wohnung vorbei bekomme ich ein ganz klein wenig "Heimweh". Ich habe viele schöne Sachen in der Wohnung erlebt.

      Bin ich dann wieder in meinem zuhause ist das Heimweh vergessen, weil da neue schöne Dinge auf mich warten.

      Keiner wird dir sagen können ob dein Partner wieder zu dir zurückkommen möchte.
      Aber meistens ist man nicht umsonst getrennt. Nach 6 Jahren Beziehung hat man viel miteinander erlebt.
      Wenn man sich dann in der ehemaligen gemeinsamen Wohnung wiedertrifft kann ich mir schon vorstellen das dieses Wir-Gefühl wieder kurz aufflackert.

      Ob das aber für einen Neuanfang reicht, musst du wohl oder übel abwarten.

Top Diskussionen anzeigen