bin diesen Schritt gegangen und nun kommt die grosse Einsicht...?

    • (1) 16.02.13 - 15:53
      febi3

      Hallo!

      Ich habe mich von meinem Mann, mit dem ich seit acht Jahren verheiratet bin, getrennt.
      Wir haben zwei Kinder zusammen.
      Gründe für die Trennung waren, dass er mich seit Jahren verbal fertig macht mit
      Worten; Erniedrigungen, Demütigungen (bis zu letzt sogar in der Öffentlichkeit, wenn auch "nur" mit Worten...), Beleidigungen die an die Würde gehen...

      Ich habe immer gedacht und natürlich gehofft, dass es besser wird.

      Zuletzt war er einige Tage nicht zuhause sondern beruflich im Außendienst, da hatte ich
      ein wenig Abstand zu ihm und es ging mir soweit gut damit - wollte ihn melden lassen,
      da er ja auch gut anrufen kann dachte ich, und so hielt er mir das natürlich auch gross
      per Sms vor, dass er nun ja sehen würde wie wichtig er für mich ist, usw.
      Nur Vorhaltungen! Alles was ich mache bzw. gemacht habe, ... alles falsch.
      Ist meine Meinung mal anders als Seine, ist er gleich launisch geworden und konnte meine
      Meinung und Ansicht keineswegs so hinnehmen! Ich wäre ja falsch, mit meiner Ansicht...
      (für mich dann ja nicht) Quasi er hat mich nie richtig akzeptieren können...
      Respekt war auch keiner da, er schrie schnell und erhob auch schon mal die

      Hand gegen mich (schlug mich aber nicht)... einmal hatte ich eine neue Frisur, einen
      Bob schneiden lassen, hat er auch gleich wieder madig gemacht, wie das denn
      aussehen würde usw.

      ... nur mal so ein "kleiner Auszug" dessen, was so vorgefallen ist.

      Mein Mann hat auch immer ganz viel von selber gehalten bzw. tut es ja, nie hat er
      mal Einsicht gezeigt oder sich für irgendwas entschuldigt was er mir gesagt hat!

      Nun kam dann dass ich mich trennte - und nun höre ich seit 2 Tagen nur
      Liebesfloskel. Er liebt mich und wird es immer tun...

      er kann nicht ohne mich leben...
      hat er gesehen als er nun ja erst weg war beruflich (ja ja, aber mir gleichzeitig
      wieder alles vorwerfen!)
      ob ich nicht an die Kinder denke... (doch das habe ich immer, aber es geht nicht mehr!)
      er möchte mich glücklich machen und wird alles dafür tun..
      er ist nun endlich aufgewacht... er sieht, dass er so viel Mist angestellt hat...
      er möchte sogar sonst eine Therapie machen.

      Er möchte eine Chance, sagt er.

      Muss aber sagen, wir hatten das schon sooooo oft, dass wir uns trennen wollten,
      er sich sogar schon Wohnungen mal gesucht hat, wir ausgemacht haben wer was
      an Möbeln behält.
      Mal wollten wir uns auch einvernehmlich trennen, das ist gar nicht lange her,

      aber nun möchte er das nicht hinnehmen, dass ich nicht mehr kann!

      Ich weiss nicht, was ich glauben überhaupt noch denken soll.
      Er meinte, wenn ich nur ein kleines Fünkchen Liebe noch für ihn hätte, dann würde
      das reichen, er würde alles tun um mir nie wieder weh zu tun...
      kann das nicht recht glauben, da seine Einsicht ein wenig spät kommt!

      Es war auch immer so, dass es vielleicht Wochen mal gut ging, bis dann der
      nächste Krach gekommen ist!

      Und nun bin ich einfach an einen Punkt gelangt, wo es nicht mehr geht!
      Ich bin gesundheitlich schon sehr angeschlagen.
      Ich möchte mir selbst treu bleiben, wieder einfach nur glücklich sein, das Leben ist
      zu schnell vorbei - vor allem muss ich für meine Kinder gesund und ausgeglichen sein!

      Meint er es wirklich ernst, woran kann man das erkennen...!??

      Was würdet Ihr tun bzw. mir raten, oder vielleicht ist / war jemand mal in einer
      ähnlichen Lage?

      DANKE und schönes WE

      • Wenn es von deiner Seite aus gar nicht mehr geht,dann zieh' das jetzt durch.
        Leider ist es ja meistens so,dass Liebesfloskeln und Beschwörungen,sich zu bessern nur so lange halten,bis Frau ihn zurücknimmt.
        Ich würde mich nicht jahrelang fertigmachen lassen,nur um eine Beziehung aufrecht zu erhalten aus der Kindern stammen.
        Und du sagst ja selbst,dass du gerade für sie fit (und vor allen glücklich) sein musst.

        Alles Gute #blume

        (3) 16.02.13 - 16:04

        diese beschwörungen und versprechungen halten nur so lange, bis er die katze (dich) wieder im sack hat.Er wird sich nie ändern!

        der drops ist gelutscht. ziehe es durch.

        keiner hat es verdient so behandelt zu verweden, dass hast du lange genug mitgemacht!

        ich wünsche dir viel kraft!

        Hallo,

        Erstmal tut es mir sehr leid,dass alles so gekommen ist.Niemand wünscht sich so etwas.
        Aber ich würde an deiner stelle hart bleiben und die Trennung durch ziehen.Solche Menschen ändern sich nie!
        Mein Stiefvater war auch so einer.Er hat meine Mama am Anfang auch nur verbal fertig gemacht,mit Beleidigungen,Erniedrigungen etc...das ging fast 4 Jahre so.Aus Liebe ist bei im geblieben.Dann wurde es aber immer schlimmer und er fing sie zu schlagen,besser gesagt zu misshandel.Sie wollte sich dann mehrmals von ihm trennen,aber er hat auch immer um Verziehung gebeten und seine "letzte" Chance verlangt.Sie nahm ihn ein paar mal zurück,doch eines Tages ging es zu weit und er schlug mich damals.Das war der Tag an dem es (endlich) meiner Mutter reichte und sie endgültig Schluss machte.Er spielte das alte Spiel....letzte Chance bla bla bla.Irgendwann kapierte er es und ließ sie damit in Ruhe.Übrings macht er es bei seiner jetzigen Frau auch so.

        Ich persönliche würde jetzt noch die Reißleine ziehen,bevor es eskaliert.
        Schnapp dir deine Kinder und such dir einen Wohnung,damit DU auch wieder glücklich wirst.(Oder schmeiß den Kerl raus-weiß nicht wie das geregelt wird)

        Liebe Grüße und alles Güte

      • (5) 16.02.13 - 16:57

        >>>Meint er es wirklich ernst, woran kann man das erkennen...!??<<<

        Seine Versprechungen glaube ich nicht.

        Dass er dich wiederhaben will, glaube ich. Muss für ihn, den großen Zampano, eine Niederlage sein, von dir verlassen zu werden. (Wer bis du schließlich in seinen Augen? Ein Nichts, auf dem man rumtrampeln kann und DU zeigst ihm die rote Karte?)
        Außerdem, wen soll er niedermachen, wenn du nicht mehr da bist?

        Wenn bei dir wirklich alle Liebe weg ist, mach ihm das unmissverständlich klar.

        Könntest du dir jedoch eine Annäherung irgendwann vorstellen (ich könnte es vermutlich nicht), sollte er erst mal eine Therapie durchziehenund vorher keinen Kontakt, höchstens wegen der Kinder.

        >>...woran kann man das erkennen...!??<<

        Ganz einfach daran, daß er sich ERST ändert und zwar über einen längeren Zeitraum (Monate!) und ab sofort!

        Beteuerungen und gute Absichtserklärungen sind nichts Wert, nur Taten zählen!

        Viele Grüße
        Trollmama

        P.s.: Will er das nicht, dann weißt Du, woran Du bist!

      • Das Trennungsjahr hat auch seinen Sinn - zu beobachten, wie geht es weiter.....
        Erkennen kannst Du JETZT garnichts, sondern lediglich sehen, wie er sich nun weiter verhält. Hält er Vereinbarungen ein, ist er fair bei den Trennungsmodalitäten, wie ist er zu den Kindern, benutzt sie nicht für seine Zwecke - und und und. Da gibts vieles.

        Deswegen - trennen - ihm sagen, er könne das Trennungsjahr auch als Chance nehmen, sich zu bewähren, wie auch immer - und später kannst Du neu entscheiden.
        Aber nur bei ihm zu bleiben, weil er Dir nun kiloweise Honig ums Maul schmiert - sicher nicht ! Komisch, dass sich manche Männer immer erst dann benehmen können, wenn ihnen die Felle davonschwimmen.
        Alles Gute.
        LG Moni

        (8) 16.02.13 - 18:43

        Letztlich ist es egal wie er was meint. Fakt ist das Du Dir, wie Du selber geschrieben hast, treu bleiben möchtest, einfach nur glücklich sein und leben möchtest.

        Wenn das mit Deinem Ex Partner nicht geht, wenn DU für DICH entschieden hast das es mit diesem Menschen nicht geht ist es völlig unerheblich ob er die Wahrheit sagt oder nicht. Du bist nicht für ihn verantwortlich, nicht für seine Gefühlslage. Wenn es ihm mit der Trennung schlecht geht dann ist das einfach so, da muss er durch und da wird er auch irgendwann drüber hinweg kommen ... und auch wenn nicht ... wie ich schon schrieb: nicht Deine Verantwortung!
        Leb Dein Leben ohne diesen Mann, bleib Dir selber treu, Deiner Entscheidung ... Du wirst sehen, alles wird gut!

        Lg, Lena

        So wie ich das lese hattet ihr schon mehrere Trennungen und Du hast ihm immer wieder noch eine Chance gegeben.

        Ich bin ja grunsätzlich eher für eine zweite Chance - aber nicht für eine dritte, vierte, fünfte, siebzehnte, achtunddressigste...

        Der wie vielte Versuch wäre es? Warum soll es diesmal besser verlaufen?

        Der Mann hat ein echtes Problem und macht Dich seit Ewigkeiten strategisch Durchdacht fertig. Wie lange soll das gehen - und müssen das Deine Kinder miterleben?

        Er soll sich eine Wohnung suchen. Wenn Du wirklich nochmal Kontakt willst, dann bitte mit getrennten Wohnungen und sobald er unhöflich sein sollte kann er die Tür von außen anmaulen.

        (10) 16.02.13 - 19:56

        Diese Miesen Behandlungen, die Dich sogar gesundheitlich anschlagen, würde wahrscheinlich kurzzeitig nicht mehr auftreten, aber schnell wieder kommen.
        Das hat keinen Sinn, freu Dich, dass Du die Trennung geschafft hast und schau nicht mehr zurück!

        (11) 16.02.13 - 23:05

        so von aussen betrachtet würde ich sagen: dein Mann vermisst dich - aber NICHT als Frau, Partnerin oder geliebte Gefährtin der man auf Augenhöhe begegnet, sondern als sein Lieblingsspielzeug, seinen punchingball, seine Untergebene mit der man machen kann was man will. das ist das einzige was er "ernst meint", kann ja auch nicht sein dass der blöde teddyBär auf einmal ein eigenleben entwickelt und dem großen superstar die rote karte zeigt!

        lass dich nicht einwickeln!

        und gratuliere dass du ihm endlich los geworden bist!

        LG

        ps google mal nach re-empowerment, erkennst du ihn da wieder?

        (12) 18.02.13 - 00:53

        Hallo,

        Ich kann Dir, aus eigener Erfahrung, nur eins raten: Nimm' Deine Kinder und

        die Beine in die Hand und lauf so schnell Du kannst!!!!

        Dieser Mann wird sich nicht ändern. Dir geht es inzwischen sogar gesundheitlich schlecht - das ist weit entfernt von "sich treu bleiben".

        Ist es dieses Leben was Du willst? So?

        Liest sich wie die Beziehung zu einem Borderliner, und falls dem so sein sollte.... Forget!

        Alles Gute - Denk an Dich und Deine Kinder! Eine Partnerschaft sollte Kraft geben statt sie Dir zu nehmen!!!!!

        Lieben Gruß,

        Shalyda

        #blume

Top Diskussionen anzeigen