Bin ich grundlos eifersüchtig? Oder werde ich gerade dreist hintergangen?

    • (1) 24.02.13 - 01:08
      alarm_in_tüten

      Heute haben mein Mann und ich uns gestritten, weil meine Mutter anrief und überraschend nächstes Wochenende die Kinder zu sich nehmen wollte. Das passte eigentlich sehr gut, da mein Mann auf einer Geburtstagsfeier seiner Auszubildenden eingeladen war. Jedoch ist er mit keinem Gedanken auf die Idee gekommen, mich zu fragen, ob ich mit ihm zusammen auf die Party gehen möchte. Er hat dann versucht, mich ganz doof mit meiner Freundin zu verabreden und hat IHR vorgeschlagen, dass wir Frauen doch auch zusammen auf Tour gehen könnten. Sie hat spontan ja gesagt.

      Und dann fragte ich später meinen Mann, warum er denn nicht mit mir zusammen auf die Party gehen will und er sagte ernsthaft:"Nein, das kommt nicht in Frage. Da störst du doch nur! Da sind nur Leute von der Arbeit und mit denen hast du ja gar nichts zu tun." Ich sagte zu ihm:"Na, die wird jetzt 20. Da kannst du mir doch nicht erzählen, dass sie nur mit Kollegen feiert. Die wird doch auch ihre Freunde einladen." Und dann sagte er:"Ja, aber die sind auch alle erst 20. Was willst du denn da??" Und da war ich dann richtig verletzt und habe ihn richtig angebrüllt:"Ja, und du alter Sack von 40 Jahren passt da besser rein als ich??" :-[ Immerhin bin ich "erst" 34.

      Er findet es albern und meint, ich wäre grundlos eifersüchtig. Aber auf der anderen Seite kriege ich dann mit, dass er mit der Azubine schon nach der Arbeit Schuhe kaufen war, dass die sich regelmäßig über Whatsapp irgendwelche Nachrichten schreiben, also zum Beispiel hat sie ihm am 25.12. morgens irgendwelche Fotos geschickt, was sie von ihren Eltern zu Weihnachten bekommen hat. #kratz Und sie hat ihn auch schon öfter mit ihrem Auto nach Hause gefahren, wobei er sonst mit dem Bus fährt.

      Ich fand das deutlich zuviel des Guten und habe ihn gefragt, ob er das nicht langsam etwas dreist findet, aber meinte wieder, ich würde total übertreiben.

      Ich weiß, dass es in der Firma mal vor Jahren ein Vorfall gab, wo herauskam, dass ein Angestellter mit einer Auszubildenenden gevögelt hat und da wurde ein Riesenfass aufgemacht. Ich habe echt kurz mal überlegt, ob ich mit dem Büroleiter spreche, den ich auch schon über 10 Jahre kenne.

      Hinzu kommt noch, dass wir seit Ewigkeiten keinen Sex mehr haben, was aber auch damit zu tun hat, dass er durch Medikamente (Antidepressiva) angeblich Probleme hat, eine Erektion zu bekommen. Vielleicht betrügt er mich auch und benutzt es nur als Ausrede. Ich weiß auch nicht mehr, was ich glauben soll. :-(

      Man ist so hilflos. Natürlich könnte ich ihr schreiben oder sagen, dass sie sich von meinem Mann fernhalten soll. Aber wenn die beiden tatsächlich was laufen hätten, wären sie danach einfach vorsichtiger.

      Aber ich finde es allgemein auch nicht so toll, dass er privat mit 20jährigen rumhängen will.

      Es macht mich vielleicht auch nur so fertig, weil ein guter Freund von uns jetzt nach der Scheidung mit einer 18jährigen zusammen ist, was mich immer noch schaudern lässt. Seine älteste Tochter ist jetzt 13. Also, da krieg ich Brechreiz.

      Was soll ich von all dem halten? #kratz

      • (2) 24.02.13 - 01:20

        Du bist zu diesem Geburtstag nicht eingeladen. Da sind Freunde und Arbeitskollegen.
        Deine Eifersucht liest sich etwas kindisch.
        "Natürlich könnte ich ihr schreiben oder sagen, dass sie sich von meinem Mann fernhalten soll."
        Damit würdest du dich zum komplett Affen machen. Wie kommt man auf solche abwegigen Gedanken?
        Wenn du deinem Mann nicht mehr vertraust, solltet ihr daran arbeiten, aber fang keine kindische Aktionen an.

        • (3) 24.02.13 - 01:57

          Im Fernsehen klappt sowas immer! Außerdem muss man doch zumindest irgendwie klar machen, dass man sich nicht einfach so denn Mann ausspannen lässt, oder nicht?

          Und nur mal so überhaupt zum Thema "Anstand und Höflichkeit": Ist das normal, dass man Leute ohne Anhang einlädt? Ich meine, ich würde nie auf die Idee kommen, Leute zu meiner Party einzuladen und dann zu sagen:"Du darfst kommen, aber lass bloß deinen Partner oder Mann zuhause!"

          Was genau bedeutet denn "daran arbeiten"? Das sagt sich so leicht, aber wie soll das denn in er Praxis aussehen?

          • (4) 24.02.13 - 02:18

            Was klappt im Fernsehen immer?
            Wieso kommst du auf die Idee, dass diese Auszubildende dir deinen Mann auspannen will?
            Ein 40jähriger ist für eine 20jährige schon jenseits von gut und böse, den darfst du sicher gerne behalten.
            Es ist nicht unnormal, zu bestimmten Festen Arbeitskollegen ohne Partner einzuladen, mit Partnern könnte es den Rahmen sprengen oder eben einfach nur nicht passen.
            ""Du darfst kommen, aber lass bloß deinen Partner oder Mann zuhause!""
            Das ist doch Blödsinn, wenn ich meine Kollegen Klaus und Christina namentlich einlade, muss ich nicht dazu sagen wen sie bloß nicht mitbringen sollen, jeder Eingeladene mit ein wenig Gespür weiß, wie die Einladung gemeint ist.
            Du bist wirklich 34? Deine Einwürfe finde ich kindisch.
            Wenn du mit deinem Mann nicht über deine Befürchtungen reden kannst, versuche deine Ängste (mit deinem Mann) vielleicht in einer Paarberatung aufzuarbeiten.
            Aber so wird das nichts. Du gebärdest dich wie ein Teenager.
            Sei doch froh, dass du am nächsten Wochenende open End mit deiner Freundin weggehen kannst, willst du dir lieber Kollegengespräche anhören, auf einer Feier mit zur Hälfte Zwanzigjährigen?

            • "Ein 40jähriger ist für eine 20jährige schon jenseits von gut und böse, den darfst du sicher gerne behalten."

              Sorry, aber wie naiv bist Du denn?!

              Wenn Du schon versuchst hier großartig Ratschläge zu erteilen, lerne erst einmal selbst das Leben kennen. Nach dem zu urteilen, was Du hier von Dir gibst, ist das nicht so.

              Was für ein Blödsinn!!!

              "Ein 40jähriger ist für eine 20jährige schon jenseits von gut und böse..."

              - für eine 65 jährige ein 85 jähriger vielleicht.... - aber selbst der hat, wenn er Reichtum und Macht besitzt 20 jährige Mäuschen.

              Sag mal läufst du mit Augenklappen und Oropax durch die Welt?? "den darfst du sicher gerne behalten."

              - Sicher??? Nicht....
              Man sollte vor der Realität nicht die Augen verschliessen:-)

            • (7) 24.02.13 - 09:39

              "Wieso kommst du auf die Idee, dass diese Auszubildende dir deinen Mann auspannen will?
              Ein 40jähriger ist für eine 20jährige schon jenseits von gut und böse, den darfst du sicher gerne behalten."

              Bei vielen ist das sicher so und auch ich habe mit 20 so gedacht, ABER ganz viele Frauen denken nicht so! Meine Kollegin ist 21 und mit unserem 39-jährigen Arbeitskollegen zusammen.
              Ein Bekannter (41) hat eine Affäre mit einer 19-jährigen. Und eine andere Arbeitskollegin (23) hat sich an unseren Chef (45) rangemacht.

              Also bitte komm mir nicht mit Deinen Satz.
              Zudem ist ihr Mann Schuhe kaufen gewesen, das macht man nicht einfach nur so.

              • (8) 24.02.13 - 10:36

                Sorry, aus Versehen auf "abschicken" gedrückt.

                Das sollte heißen, zudem ist er schon mit ihr Schuhe kaufen gewesen, das macht man(n) nicht einfach nur so. Und dafür war er ihr auch nicht zu alt. Klar das kann auch einfach nur als Kollegen in der Mittagspause gewesen sein, oder rein freundschaftlich, aber mal ehrlich, bei dem Altersunterschied einfach nur freundschaftlich? Ich weiß nicht, zum shoppen nehm ich eine Freundin mit, oder meinen Freund, aber eigentlich eher nicht den Arbeitskollegen, außer als ich in ihn (mein jetziger Freund) verliebt war und wir noch nicht zusammen waren, da sind wir auch, natürlich nur als Kollegen zusammen shoppen gegangen ;-)

                Zudem finde ich es befremdlich, dass er sie auf Teufel komm raus nicht mit zur Feier nehmen will.Warum nicht?
                Klar es sind nur Arbeitskollegen dort und ihre "jungen" Freunde, zu denen seine Frau nicht passt (wegen diesem Satz wäre ich schon mal leicht angesäuert), aber trotzdem seltsam.

                Auch wenn die Auszubildende so gar nicht interessiert ist, er scheint sie aber ganz nett zu finden und fühlt sich gebauchpinselt, dass er mit so einer jungen Frau befreundet ist.

                Ich finde leichte Eifersucht von Seiten der Frau sind hier absolut berechtigt.

            "Ein 40jähriger ist für eine 20jährige schon jenseits von gut und böse, den darfst du sicher gerne behalten."

            *lol* Das ist Quatsch! Für viele junge Frauen hat das seinen Reiz (ich spreche da aus Erfahrung)! Ich bin 27 und mein Freund ist 45! Der Freund davor genau das gleiche Alter!

        "Im Fernsehen klappt sowas immer!"

        Das ist nicht dein Ernst?

        Im Fernsehen retten Affen die Welt.

        Ich mein' ja nur.

Die Party fände ich jetzt noch nicht einmal so verdächtig, aber - dass sie sich offenbar rein private Nachrichten schicken und er mit ihr Schuhe kaufen geht - DAS ist kein normaler Umgang mit einer Auszubildenden!

Ja ich wäre da vorsichtig und misstrauisch denn die normale Hierarchie ist offenbar schon nicht mehr existent.

LG, katzz

Was beinhalten die Whatsapp-Nachrichten?
Nein, du sollst nicht schnüffeln.
Ich hab es so gemacht, dass ich meinen Freund gebeten habe, mir seine Nachrichten zu zeigen, als ich mein Misstrauen nicht mehr loswurde.

Nunja... wir leben jetzt getrennt.
Die Nachrichten waren leider zu eindeutig und dann hat er zugegeben, fremdgegangen zu sein.

Ich fände, mit dem background, den ich jetzt habe, die Dinge die du aufzählst, auch äußerst merkwürdig.
AAAAber: unterschätze Antidepressiva nicht. Ich habe selbst vor Jahren mal welche nehmen müssen und da war ich unterhalb der Gürtellinie geradezu taub.
Und ich habe einen guten Freund, der aktuell welche nehmen muss und da auch nichts mehr läuft. Seine Freundin glaubt ihm auch nicht, dass seine Unlust nur daher kommt, aber ich weiß, wie die Dinger wirken. Das kann wirklich sein.
Trotzdem würde ich auf Nr.Sicher gehen und ihn bitten, mir seine Nachrichten zu zeigen.
Wenn ich mir denke, wie lange das noch so weitergegangen wäre, wie lange er ich noch hintergangen hätte, nein, ich bin froh, dass ich mich zu diesem Schritt überwunden habe.
Wenn er nichts zu verbergen hat, ist es gut. Dann könnt ihr euch weiter unterhalten...
Auch wenn er dann erstmal gekränkt sein wird, weil du ihm misstraust, aber das ist es wert. Denn - zugegeben, dass er als Begründung sagt, die wären alle so jung, obwohl er selbst schon doppelt so alt ist, das riecht gewaltig nach: ich will nach Lust und Laune rumflirten, du würdest mich dabei nur stören.

Ich hatte als 18jährige Azubine eine Affäre mit meinem damaligen Chef. Er war 41. Mich faszinierte die Erfahrung, die Souveränität und natürlich das Geld. So viel zum Thema er wäre ihr bestimmt zu alt...

Ich finde dein Mann benimmt sich der Azubine gegenüber inkorrekt. Ich bilde seit Jahren selbst aus und kann das ganz gut beurteilen. Da sind Grenzen überschritten worden. Daß ein Ausbildungsverhältnis auch mal persönlich wird ist üblich, schließlich sind wir Menschen - aber ein männlicher Vorgesetzter, der privat mit der Azubine Schoppen geht etc. ist nicht mehr innerhalb eines akzeptablen Rahmens. Erst recht nicht, dass er alleine zu ihrem Geburtstag geht, zu dem nur außer ihm ihre gleichaltrige Freunde eingeladen sind. Ob er physisch in der Lage wäre, Sex zu haben kann wohl keiner beurteilen, es scheint aber dass er dies gerne würde oder zumindest gerne glauben würde.

Dir gegenüber verhält sich dein Mann dreist und kindisch. Alleine bei seinen Argumenten würde ich mich fragen, ob er noch alle Latten am Zaun hat.

Klingt nach Midlifecrisis und Bestätigungssuche. Eventuell ist es auch ein Kick, der ihm ein wenig aus der Depression erhebt.

Bei euch liegt wohl vieles im Argen. Wenn dein Mann ein vernünftiges Gespräch derart abblockt würde ich ihm klipp und klar sagen, dass es Konsequenzen hat, wenn er so weitermacht...mit de Azubine und mit dir. Immer nur reden, klagen, nörgeln bringt nichts.

#klee

Hmm, ich weiß nicht so recht...

Hattest du schon mal wegen der Auszubildenden geschrieben, vor ein paar Wochen?

Also entweder dein Mann geht VOLLKOMMEN unbefangen mit der Situation um, weil es für ihn total abwägig ist, oder aber er ist wirklich super dreist.

Fakt ist, du vertraust ihm 0,0. Und das mußt du für dich, oder wenn du es nicht allein kannst, gemeinsam klären.

Eines musst du dir vor Augen führen: Derjenige, der ganz offensichtlich eifersüchtig ist und Szenen macht, macht sich automatisch damit klein und die Person auf die die Eifersucht bezogen ist, setzt man auf einen Thron. Sie gewinnt an Bedeutung, sie geriet in den Fokus und wird Thema bei Streitereien.

Du in diesem Falle vergleichst dich mit einer 20 jährigen Auszubildenden (sie ist allerdings austauschbar, es könnte auch die Kassiererin bei Aldi, oder seine Chefin sein) und stellst damit dich selbst in Frage.

Du wirkst dadurch ziemlich uncool und unsexy, klein und ängstlich und unselbstständig.
( Wenn ich mich recht erinner, habe ich dir fast das gleiche schon mal geschrieben)

Derartige Szenen treiben einen Mann eher in die Arme einer anderen, als ein souveränes Auftreten, ganz nach dem Motto " mein Mann wird wohl kaum SO bescheuert sein und MICH betrügen"

Ein bisschen Eifersucht ist ok, auf charmante Art und Weise vielleicht.

Die Begründung deines Mannes war allerdings auch nicht die feinste Art, aber auch da hättest du ein müdes Lächeln für übrig haben müssen und dich auf den Abend deiner Freundin freuen sollen.

Er scheint ja wirklich entspannt zu sein, denn du könntest dir schließlich auch mal ein Betthäschen suchen, wenn dein Mann gerade etwas eingeschränkt ist wegen seiner Medikamente....

Dass sich die beiden privat schreiben und dass er mit ihr tatsächlich Schuhe kaufen war, würde ich allerdings nochmal hintefragen und ihm auch mitteilen, dass er sich innerhalb der Firma lächerlich macht!

Ein freundschaftlicher Umgang ist ja ok, aber das geht definitv zu weit. Und daran ist nicht das Mädchen schuld, sondern dein Mann. Denn er sendet offenbar Signale ( wie auch immer er das tut), die dem Mädchen vermitteln, dass es absolut OK ist, privaten Kram über Whatsapp zu schicken.

Bezüglich der Einladung muss ich sagen, dass ich nie verstehe, warum manche Leute den Anspruch erheben automatisch mit eingeladen zu sein, wenn der Parnter irgendwo eingeladen ist und man zu dem eingeladenen Kreis absolut keinen Bezug hat.
Das bedeutet ja, dass man immer 50% mehr Leute einladen muss, die man ggf. gar nicht kennt! Warum? Bedeutet außerdem automatisch 50% mehr Kosten. Aber das ist eine Gradwanderung und Ansichtssache.

Ich würde dir raten deine Eifer-SUCHT mit einem Therapeuten zu besprechen, alleine kannste das nicht. Du hast ja immernoch ein Problem mit der Azubine.

Deinen Mann würde ich erstmal nicht mehr damit behelligen, der ist sicher schon komplett genervt, weil ihr das Thema wahrscheinlich schon 1074x hattet.

Wenn du dich ein bisschen im Griff hast (am besten nach ein paar Sitzungen beim Therapeuten) würde ich nochmal das Thema Azubine ansprechen und vorallem das freundschaftliche Verhältnis.

Wenn du nicht anders kannst, wovon ich mal ausgehe, musst du es halt im Auge behalten und heimlich sein Handy kontrollieren. Aber da rate ich dir von ab! Denn wenn er nicht ganz blöd ist, löscht er Nachrichten oder hat sie sogar unter einem anderen ggf. männlichen Namen gespeichert.

Die Idee die hier aufkam, ihn zu bitten die Nachrichten zu zeigen, ja, kannste auch machen. Aber auch das gibt keine 100% Gewissheit. Denn wenn du nichts findest, wirst du glauben, dass er alles gelöscht hat ;)

Daher heißt es ja auch SUCHT. Man kann das eben nicht so einfach abstellen!!

Du brauchst wirklich ein bisschen professionelle Hilfe, das muss dir auch nicht peinlcih sein. GGf. kann dein Mann auch ein paar Sitzungen mitmachen.

Alles GUte***Z

  • (18) 24.02.13 - 06:57

    irgendwo stand hier, dass es eine Frage des Anstandes ist den Partner auch einzuladen.
    Ok.

    Ich finde, dass dein Mann so viel Anstand besitzen müsste und einfach nicht auf die Party zu gehen, oder eben doch mit dir. Denn er weiss doch ganz genau, dass du dir Filme fährst.
    JETZT wäre der super Zeitpunkt, dir deine Befürchtungen zu nehmen und einfach für 1 Stündchen zusammen auf diese "Kinderparty" zu gehen.

    Finde es schon sehr grenzwertig und ich würde mich auch ziemlich aufregen, muss ich sage.

    Er spielt sich ganz schön auf und steht drauf den großen Zampano bei den Girlies zu spielen. Bescheuert und lächerlich von ihm...
    Das würde ich ihm vielleicht auch nochmal stecken und ihn fragen, warum er das nötig hat! Ist ja nett, dass sie ihn einlädt, aber deswegen geht man NOCH LANGE nicht hin...

    Der spinnt... sorry...

    Ich bin nicht deiner Meinung....nicht die TE sollte eine Therapie machen, sondern ihr Mann (der wohl bereits in Therapie ist...). Ich finde, sie spürt die Grenzen ganz gut und ihr Mann ist derjenige, der falsch handelt, nicht sie. Ich finde auch nicht, dass sie kindisch ist oder übermäßig eifersüchtig. Das, was ihr Mann macht ist falsch und ihr gegenüber ist er schlicht unverschämt.

    Bei so einem Partner würde ich auch durchdrehen...nur bin ich ein sehr konsequenter Mensch und wäre bei einem Mann, der so wenig Contenance und Reife besitzt längst weg.

    Oh - Mist, das les ich jetzt erst.
    Dann hat sie ja schon in seinen Nachrichten gelesen.

    Es scheint tatsächlich so zu sein, dass er sich Bestätigung suchen will und sie scheint gerne mit ihm zu spielen...

    Mir wäre das auch zuviel und ich bin echt im Grunde eine wirklich sehr tolerante Frau, die dem Partner gern Freiheiten lässt.

    Wenn er es echt so nötig hat, sich bestätigen zu lassen, dann kann das u.U. noch viel weiter führen...

    Wenn nicht mit dieser Frau, dann mit einer anderen.

    Souverän ist sein Verhalten nicht.

Top Diskussionen anzeigen