mein freund steht nicht zu mir vor seinen eltern!!

hallo,

ich habe ein problem mit meinem freund.die geschichte ist komliziert und ich brauche leider etwas um das zu erklären.

also ich bin mit meinem freund seid 9 monaten wieder zusammen.wir haben eine trennung hinter uns und sind dann wieder zusammengekommen.vor der trennung waren wir 1,5 jahre zusammen.die trennzeit war ca. 6 monate...also weiß jetzt nicht genau wie lange wir zusammen sind.
als wir das erste mal zusammengekommen sind waren wir beide noch studenten.er stelle mich seinen eltern vor.ich merkte erst nach einem jahr,wie krank sein verhältniss zu ihnen ist.zb.weinte seine mutter,weil er seinen geburtstag mit mir verbracht hat und nicht mit ihr.er ist einzelkind und seine eltern hängen an ihm.irgendwann gab es natürlich ein konflikt.mein freund nahm keine position an.blockte das thema einfach ab.seine mutter und ich hatten keinen kontakt mehr...dann irgendwann trennte er sich plötzlich von mir.es war ein schock für mich,weil ich damit überhaupt nicht gerechnet habe.er nannte auch keinen wirklichen grund.sagte nur,dass er gedacht hätte,dass er mich liebt,aber in wirklichkeit war es nur freundschaft...ich muss auch sagen,dass ich seine erste ernsthafte beziehung bin.
in der trennung ging es mir nicht gut.habe sehr viel geweint und viel abgenommen.irgendwann hat er sich wieder angefangen zu melden und zu sagen wie sehr er mich vermisst.aber dass er keine zukunft mit mir sehen kann.da ich ihn auch sehr vermisste,hatten wir dann so eine art offene beziehung.wobei nur ich andere partner hatte.er war mir treu.nach einer zeit fing ich mich an in einen anderen zu verlieben..zumindest war eine sehr große sexuelle anziehung zu einem anderen mann da.und das ertrug dann mein freund nicht mehr und wollte mich zurrück.kämpfte dann auch.ich verlies meine affaire und fing wieder eine beziehung mit ihm an.er nannte mir im nachhinein als grund der trennung,dass es ihm alles zuviel wurde.und alle zuviel druck auf ihn ausübten und dass er jetzt es nicht mehr so machen würde.
wir einigten uns darauf,dass wir vorerst seinen eltern nichts sagen.weil ich keine einmischung in die beziehung wollte und auch keine kraft mehr hatte mich mit diesem thema auseinanderzusetzen.
die beziehung verläuft eigentlich gut.in wellen.manchmal ist es unglaublich schön und dafür sind aber die tiefs auch sehr tief.alle paar monate kommen alte gefühle wieder hoch und ich beschuldige ihn,wie er mir das antun konnte.was für furchbare eltern er hat.wieso er denn so feige ist und seinen eltern nichts sagen kann.aber dann legt sich immer alles.inzwischen haben wir auch übers zusammenziehen wage gesprochen,wenn er sein studium fertig hat.wird ende dieses jahres sein...
also ich will jetzt nicht mehr,dass er unsere beziehung seinen eltern verheimlicht.es sind ja schon 9 monate vorbei.
das problem ist,dass seine wohnung im gleichen treppenhaus ist,wie die seiner eltern.das heißt,ich kann nicht zu ihm fahren,weil wir unsere beziehung vor ihnen verheimlichen.er wird jetzt das ganze semester sehr eingespannt sein und wir können uns desshalb sehr wenig sehen.wenn ich auch zu ihm fahren könnte,wäre es sicher öfters.mich nevt es,dass jetzt wieder seine eltern zwischen uns stehen.auch wenn diesmal auf eine andere art und weise.
er sagt mir,dass jetzt eine sehr schwierige zeit für ihn ist und er keinen zusätzlichen stress mit den eltern haben will...das kann ich schon auch verstehen.
aber trotzdem!unsere beziehung ist wegen seinen eltern(meiner meinung nach) kaputtgegangen.wie kann ich denn sicher sein,dass es nicht wieder passiert?was ist wenn er niemals zu mir vor ihnen stehen kann?ich kann dann doch keine zukunft mit so einem mann aufbauen...
vor kurzem ist mein geduldsfaden gerissen und ich sagte ihm,dass ich jetzt zu ihm fahre und dass mir das egal sei ob seine eltern was rausfinden oder nicht.seine reaktion war panisch.er sagte dass es so nicht geht.dass ich ihn nicht unter druck setzen soll und schaltete sein handy aus.(das hat er davor nie gemacht)
das ist doch nicht normal!!!wie kann es sein,dass seine angst so groß ist?
was soll ich denn tun??bin ich vielleicht nicht normal?habt ihr ratschläge?

Du willst Studentin sein?
Schwer zu glauben bei der Rechtschreibung. Sorry, ich konnte das nicht zu Ende lesen. Die fehlende Grammatik und die Fehler haben mich schon nach 10 Zeilen viel zu sehr abgetörnt.
Klingt aber alles ziemlich nach Kindergartenkacke... Mit so was wäre ich nicht zusammen. Ich stehe eher auf Männer, die nicht nur von ihrer Kleidung aufrecht gehalten werden.

Hallo,

wieso packt er nicht seine Koffer und ist bei dir?

Es ist recht ungewöhnlich, sich im Erwachsenenalter noch was von den Eltern vorschreiben zu lassen. Außerdem ist man doch als Elternteil am Wohle des Kindes interessiert.

Es ist ganz klar, dass jeder Mensch mal sein eigenens Leben leben wird und auszieht.
Die Geheimhaltung zu den Eltern ist in meinen Augen"affig", denn sie haben kein Recht dazu, ihm diese zu verbieten.

Er muß einfach klar zu seinen Eltern sagen, dass er eine Beziehung mit dir hat und (vielleicht) oder sowieso dieses Jahr mit dir zusammenziehen möchte.
Entweder sie akzeptieren das oder es gibt kaum Kontakt mehr.
Das würden sie sich doch dann deutlich überlegen, oder?

LG Lotta

P.S. sag ihm, dieses Theater würde keine andere Frau mitmachen..

Willst du mit so einem Muttersöhnchen eine dauerhaft Beziehung? Seit neun Monaten verheimlicht er seinen Eltern, dass er wieder mit dir zusammen ist?
Warum? Müssen seine Eltern die Einwilligung zu der Beziehung geben?

Übrigens konnte ich keine Fehler in diesem Thread finden. Das einzige, was das lesen etwas erschwert ist die komplette Kleinschreibung.

komliziert
wage
er stelle mich seinen eltern vor
(usw.)

Keine Leerschlaege nach Punktuation und auch sonstige Punktuationsfehler..

Ich fand den Text nicht so schlimm zum Lesen, nur hat es eben doch einige gravierende Fehler drin, die man von Studenten eher nicht erwarten wuerde ;-).

Ich habe mein Studium bereits abgeschlossen.Das stimmt ich habe nicht auf die Rechtschreibung geachtet.Ich habe nur meine Emotionen hingeschrieben.Der text ist schon wirklich kaotisch,gebe ich ja zu.trotzdem wollte ich lieber eine meinung hören,anstadt korrekturen zu meinem text!

Ok, denn auch in diesem 3-Zeiler sind mindestens 4 Fehler.

Absätze machen das Lesen auch einfacher, wenn es an der Rechtschreibung und Zeichensetzung hapert. (trotz Studium)

(anstatt kommt nicht von Stadt :P, das sieht chaotisch aus....;)

Wenn ein Mann seine Beziehung vor seinen Eltern verheimlicht, stimmt etwas ganz gewaltig nicht.

Das würde ich klären.

Warum hält er sie geheim?

Sorry nur fällt dazu wenig ein.
1. Kindisches Affentheater
2. Grausiges Muttersöhnchen
3. Lass ihn ziehen, so einen Stress braucht kein Mensch.
LG Moni

Ist es so wichtig die Fehler zu zählen? Wir sind hier nicht in der Schule. Oder doch?

>>>aber trotzdem!unsere beziehung ist wegen seinen eltern(meiner meinung nach) kaputtgegangen.<<<

Nein, nicht wegen seiner Eltern, wegen deines Freundes, der ein Weichei zu sein scheint.

Er wollte dich erst dann wiederhaben, als du anfingst, dich ernsthaft anders zu orientieren und jetzt steht er nicht dazu.

was du tun sollst?

diese ganze Beziehung ganz einfach vergessen. das wird nix.

einerseits bist du nachtragend - du solltest ihm nicht wegen der Vergangenheit Vorwürfe machen (solche periodischen ausraster können extrem nervig sein) sondern auf die Zukunft schauen und da klare Linie ziehen.

andrerseits (und das wiegt viel schwerer) ist dein Freund ein Elternsohnchen das null(!) Rückgrat hat. was willst du mit dem? im allerbesten Fall wird er dich zwar vorstellen aber noch immer auf seine Eltern hören. und die werden bei seinem verhalten immer(!) mehr zählen als du.

willst du das?

ich hatte mal was ähnliches. und hi kann dir nur sagen: vergiss es. und zwar ganz schnell.

LG

Kurz und knackig...das wird nichts.

Du wirst immer an 2ter Stelle stehen.

Selbst wenn du irgendwann durchgedrückt bekommst, dass seine Eltern wieder von der Beziehung mit dir erfahren.....und sogar akzeptieren....welches sehr lange dauern kann...werden andere Dinge im Wege stehen....ein Umzug? Unmöglich. Enkelkinder? Nur, wenn die Eltern alles entscheiden. Weihnachten? Geburtstage? Urlaube? Krankheit? Alltägliche Probleme?

Er wird immer seine Eltern bevorzugen.

Das wird der rote Faden deines/eures Lebens sein.

Entweder du schluckst es oder du suchst dir einen Mann, der eine normale Beziehung führen kann - und mit dem du glücklich wirst. Denn mit diesem bist und wirst du es nicht.

#klee

ne eigentlich nicht. Ich hab auch erst nach meinem Beitrag gesehen, dass ALLE vor mir das schon kommentiert hatten.

Das war dann doch zu viel des Guten und dann tats mir auch leid!!

Dennoch finde ich dass es eine Art Geben und Nehmen ist in einem Forum.

Der Verfasser sollte doch dafür sorgen, dass der Beitrag einigermaßen angenehm zu lesen ist, und dafür antworten dann ja auch meist wirklich viele hier ausführlich und freundlich.

Also falls die TE das noch liest, sorry, ich wollte nicht auch noch eins obendrauf setzen. So kommt ehrlich gesagt rüber und das war nicht meine Absicht. Wie gesagt, hätte ich vorher alle Beiträge gelesen, so hätte ich mir meine Oberlehrerzeilen verkniffen.

LG*Z

Hallo,

nun bin ich mit dem lesen fertig und habe den Eindruck das es nicht an den Eltern liegt.
Du schreibst ja nur deine Sichtweise,ist ja klar.

Ihr seid doch keine 14 mehr.

Dein Freund könnte sich zu dir bekennen wenn er wollte.
Will er aber offensichtlich nicht und statt zu sagen : " Süße,wird nix mehr festes mit uns aber wenn ich alleine bin find ich dich zur Abwechslung auch ganz nett" , so war es ja bisher,schiebt er seine Eltern vor.

Feine Sache,du kauft es ihm ab und er brauch sich nicht zu entscheiden.

Entscheiden muss er sich auch nicht zwischen seinen Eltern oder dir,sondern ob er überhaupt eine Beziehung mit dir in dieser Form möchte und damit scheint er wohl ein Problem zu haben.

l.G

Dumme Frage, aber ist DAS der Mann mit dem Du Kinder bekommen willst? Mit dem Du alt werden kannst?

Der wird doch immer springen wenn die Eltern pfeiffen, und Du sitzt dumm da.

Ganz einfach, schick ihn in die Wüste. Solche "Männer" braucht niemand und die dürfen auch keine Nachkommen haben. Irgendwann werden seine Eltern merken, dass sie gern mit Enkeln spielen würden aber dann wird es möglicherweise zu spät sein und sie werden dadurch ihre Strafe bekommen.

Such Dir einen richtigen Kerl der zu Dir steht und mir Dir durch Dick und Dünn geht, bevor Du an diesem Weichei kaputtgehst.

Das sind für mich Schusselfehler, wenn man schnell schreibt. Dazu passen auch die Kleinschreibung und die fehlenden Kommas. Die braucht man ja eh nicht mehr machen #schwitz
Ich habe auch studiert, war gut in Rechtschreibung und Grammatik und mir würden solche Fehler trotzdem auch passieren...

ja das dachte zuerst auch,dass er einfach nicht zu mir stehen kann,weil er keine ernste Beziehung will.

Während der Trennung hat er schon zuerst genau das gesagt.Dass er sich nichts ernstes vorstellen kann,aber süchtig nach mir sei.Desswegen mich nicht loslassen kann.Sowas um den Dreh.
Als ich mich damit abgefunden habe und mich auf einen anderen Mann einließ,fing er an das Gegenteil zu behaupten.Er war eifersüchtig und konnte es nicht mehr ertragen.Er wollte mich umbedingt wieder zurrück.

Ich wollte mich zuerst garnicht von dem Anderen trennen und wollte eigenlich nur ne offene Beziehung zu ihm und zu dem neuen.....Nur wollte er das nicht mehr.Er wollte wieder fest mit mir zusammen sein und konnte sich aufeinmal wieder eine Zunkunft mit mir vorstellen.Da hat er um mich gekämpft und ich habe mich wieder auf ihn eingelassen.

Und jetzt steht er nicht zu mir???Ich verstehe überhaupt nichts mehr..
Vielleicht ist eine Trennung,trotz Liebe wirklich das Beste:(

Sieht aus als wollte er sich selbst beweisen wie unwiederstehlich er ist und dich ja problemlos zurück erobern kann wenn er will (der Anreiz war natürlich auch der Konkurrent) Da er dich ja jetzt "hat", ist alles nicht mehr so aufregend und vielleicht ist er auch nicht mehr sicher. Ich persönlich kann solche vagen Männer nicht leiden, sie halten sich alles warm, können keine richtigen Entscheidungen treffen, wissen nicht was sie wollen vom Leben - und lassen sich sehr oft von den Eltern beeinflussen und was vorschreiben.

Du bist erwachsen und musst dich nicht vor seiner Mama verstecken, damit der Junge keine Tadel kriegt. Denk nach ob die Situation für dich befriedigend oder belastend ist auf Dauer. Du warst schon mal getrennt von ihm und hast es gut überstanden!

Also ich finde nicht, dass mangelnde Rechtschreibung, was mit Emotionen zu tun hat. Ich schreibe "kaotisch" nicht mit "k" und ohne "h", selbst wenn ich aufgebracht bin. "Anstadt" ist auch daneben. Im Urtext zeigt sich, dass die Autorin den Unterschied zwischen "das" und "dass" nicht kennt.
Tut mir leid, aber ich finde so etwas sehr, sehr beschämend und habe da wenig Toleranz. Ich finde man sollte Respekt vor der Sprache der Dichter und Denker haben.

KEINE Schusselfehler, also echt nicht...

also da muss man schon arg verschusselt sein...
schusselig verschusselt.

Weichei. Muttersöhnchen. Kindskopf.......

Verbunden mit der geistreichen Empfehlung, sich (was sonst?) zu trennen, sind das die Aussagen der Einfaltspinsel dieses Forums.

Ich konnte jetzt nicht rauslesen, wie alt Dein Freund ist (so Ende 20, um die 30?), dass Eltern an Einzelnkindern hängen, ist nicht selten, insbesondere Mütter machen es den Söhnen nicht leicht und die wiederrum haben Angst, ihren Müttern weh zu tun. Sich zu lösen, braucht manchmal einen langen Anlauf.

Du bist auch eine Frau und konkurreirst mit der Mutter auf der Ebene der Zuneigung des Burschen.

Jetzt setzt Du ihn auch noch unter Druck. Forderst. Stellst Ultimaten. Und zu welchem Zweck? Um Deinem Ego den Platz zu geben von dem Du glaubst, dass er Dir zusteht.

Wie würdest Du Dich fühlen wenn man an Dir von zwei Seiten zerrt?

So lange seid Ihr noch nicht zusammen und die Bedeutung Deiner Rolle in seinem Leben noch nicht derartig gefestigt.

Ich bin sicher, dass er zu Dir stehen wird. Aber erzwingen oder einfordern kannst Du das in der Form nicht.

Daumen runter für den 'Einfaltspinsel' - kannst du auch sachlich? Denn dieser Angriff führt deinen Beitrag ad absurdum.

Es gab bereits eine Trennung (von ihm aus) wegen der Mutter. Der TE geht es mit der Situation nicht gut. Eine Aussicht auf baldige Besserung gibt's es nicht,

Dein Rat? Sie soll zurückstecken und ihre Bedürfnisse unterdrücken. Und er? Kann seine voll ausleben. Ob das Harmonie und Glück beschert? Wohl kaum.

Darüber hinaus ist eine solche Bindung an der (egoistischen) Mutter, die ihren Sohn schon längst hätte loslassen müssen, mit 18 schon nicht mehr normal.

Also,, nochmal Daumen runter.

Hallo,

ich gebe dir in einigen Punkten recht allerdings komme ich nicht über die von zwei Seiten zerren Geschichte weg.

Auch als Muttersohn ist er ein erwachsener Mann und sie hat das recht ihn als solches zu betrachten und ihm diese Wertschätzung zu geben .
Das tut sie indem sie eine erwachsene Handlung einfordert,nämlich eine Entscheidung.

Er kann das vielleicht nicht ( oder will es garnicht) ,ist dazu nicht in der Lage,weil er sich nicht abgenabelt hat ( mir schleierhaft wie eine Mutter das unterstützen kann,gibt nix unerotischeres als einen ausgewachsenen Muttibub).

Sie will eben nicht mit der Mutter konkurrieren aber hat auch nichtsmehr um ihn zu greifen außer ihn ziehen zu lassen.

Statt ihr den Vorwurf zu machen,sie würde an dem armen Männlein zerren und ihn unter Druck setzten würde mich deine Vorgehensweise wirklich sehr interessieren!

l.G

"Das tut sie indem sie eine erwachsene Handlung einfordert,nämlich eine Entscheidung."

Warum muss denn unbedingt eine Entscheidung her? Wem nützt eine Entscheidung?

Der Beziehung doch wohl weniger.

Warum nicht mal Geduld üben anstatt einen Show Down einzufordern bei dem es am Ende wahrscheinlich nur Verlierer gibt?