nur noch freundschaftliche Gefühle

    • (1) 25.02.13 - 10:27
      liebeskummer2013

      Hallo ihr Lieben,

      ich möchte mir einfach etwas den Schmerz vom Herzen schreiben...

      Vor 2,5 Wochen hat sich mein Freund von mir getrennt, da er, wie er sagt, nur freundschaftliche Gefühle für mich hat. Wir waren noch nicht so lange zusammen - etwas über 4 Monate - aber es tut trotzdem sehr weh. Er war der erste nach 6 Jahren und es fühlte sich einfach alles richtig an. Er sagt ja selber, es ist alles perfekt gelaufen. Nun fehlen aber die "Schmetterlinge". Dass er sich nicht so öffnen konnte, habe ich schon etwas länger bemerkt, aber es immer beiseite geschoben. Er hat mir ja immer gezeigt, wie sehr er mich mag.

      Nun haben wir uns letzten Freitag auf einen Spaziergang getroffen (viel zu früh für mich, das weiß ich jetzt) und lange geredet. Er will auf jeden Fall und unbedingt die Freundschaft zu mir, meint aber auch, dass das Zeit braucht für mich. Ich sagte ihm, dass ich einfach nicht nur mit ihm befreundet sein kann, da ich ihn zu sehr liebe.

      In seiner Nähe zu sein ohne ihm nahe zu sein, ist für mich einfach unerträglich. Zur Zeit muss ich ständig an ihn denken. Aber Kontakt suchen? Nein, das kann ich nicht. Ich denke, wenn er mich vermisst, wird er sich schon melden?! Oder? Vielleicht hat er Angst vor Nähe. Ich weiß auch nicht.

      Wie würdet ihr euch verhalten? Bin für jeden Rat dankbar!

      Liebe Grüße
      S.

      • Solange du nicht mit ihm befreundet sein kannst, solltest du Abstand halten und erst mal deinen Liebeskummer überwinden.

        Danach kannst du immer noch den Kontakt suchen, wenn deine Gefühle neutral sind und du mit ihm befreundet bleiben willst.

        Hallo,

        ich denke auch du solltest solange du leiden wirst ihn meiden, du musst die Trennung erst verarbeiten. Ich finde es von Männern manchmal echt zu einfach gedacht "wir können ja freunde sein". Frauen verarbeiten Trennungen und Gefühle anders als Männern.

        Gruß

        Du hoffst noch. Diese blöden Angebote "lass uns Freunde bleiben". Das ist echt kacke... derjenige der das anbietet will einfach nicht wie ein Arschloch dastehen... Der andere, der eh schon mehr Gefühle hat denkt dann gleich "er mag mich ja noch, es reicht nur für Liebe nicht, vielelicht muss er mich nur besser kennenlernen, vielleicht hat er nur Angst vor Nähe....."

        so hart es ist. Er hat sich von Dir getrennt. Auf freundschaftliche Gefühle solltest Du "sch...." und Dich ganz und komplett zurückziehen. Nur so kommst Du zur Ruhe und kannst irgendwann vergessen und neu anfangen.

        Du hast keinen Freund gesucht und gesehen in ihm sondern einen Partner. Das will und kann er nicht sein, also weg. Ganz weg.

        Lichtchen

        • (5) 25.02.13 - 10:52

          Ja, es stimmt, dass ich noch hoffe. Leider. Ich weiß ja selbst, dass das nicht gut ist für mich. Ich habe schon alle Nachrichten, Bilder und Kontaktdaten von ihm gelöscht, aber er kam ja dann wieder auf mich zu. Wenigstens akzeptiert er jetzt (nach dem Supergau am Freitag), dass ich keinen Kontakt derzeit mit ihm haben kann.

          • Und das ist auch gut so und so sollte es auch bleiben. für Dich. Alles andere ist nur eine Verlängerung der Quälerei.

            Kopf hoch, durch die Trauerphase muss man einfach durch. Kontakt halten und diese Freundschaftsnummer hilft definitv NICHT dabei.

            Lichtchen

      Hallo!

      Ist mir auch schon mal passiert, großer Mist sowas! :(

      Ich schließe mich den Vorrednerinnen an: Lieber kein Kontakt, als schmerzhafter. Freundschaft schön und gut, aber wenn es dir dabei schlecht geht, hat keiner was davon. Lass ihn seine Wege gehen und tue es genauso. Ich hab damals mehrere Monate gebraucht, um wieder "normal" mit ihm sprechen zu können... Und hab genau dann auch wieder auf andere Männer zugehen können - was zu meiner aktuellen Beziehung führte.

      Brich den Kontakt erstmal ab!

      (8) 25.02.13 - 14:13

      so etwas gibt es durchaus auch innerhalb von intakt scheinenden familien.

      wenn zwei menschen eine partnerschaft führen, heißt dies noch nicht, dass diese auch immer fortbesteht.

      sobald kinder im spiel sind, ist es nicht einfach, sich zu trennen ohne den kindern die komplette familie zu nehmen. besonders wenn die eltern aus verschiedenen landesteilen kommen und ein elterntein dann den rückzuck in ihr herkunftsgebiet forciert.

      dann bleibt nur die möglichkeit, sich zu arrangieren und lösungen zu finden.

      wenn ein partner dann keine nähe und keinen sex mehr möchte und beide sich aufgrund der kinder dafür entscheiden, die familie fortbestehen zu lassen, ihren pflichten nach versorgung und aufzucht der brut weiter zu teilen, so ist dies vielleicht im ersten moment für den einen partner hart und schwierig.

      man gewöhnt sich jedoch recht schnell an die situation und sofern beide weiterhin freundschaftlich und ohne vorwürfe miteinander umgehen können, ist es zumindest für die kinder das beste.

      man sollte sein ego auch zurücknehmen können und verletztheit beiseite lassen können, wenn man weiterhin miteinander umgehen will.

      es kommt nur darauf an wie wichtig einem das bestehen der gesamtkonstellation der zwischenmenschlichen beziehungen ist.

      je wichtiger diese ist, desto mehr macht es sinn, daran festzuhalten

      Du hast im Grunde die Entscheidung für dich bereits getroffen.

      Aus den Augen, aus dem Sinn scheint für dich die einzig lebbare Variante zu sein, um nicht unnötig zu leiden. Vielleicht ist das in eurem Fall die beste Lösung. Ihr habt keine Kinder, um derentwillen man in Kontakt bleiben muss, ob man will oder nicht.

      Manchmal neigt man dazu, die Freundschaft zu akzeptieren, weil man nicht mehr bekommen kann, obwohl man damit unglücklich ist. Immer in der Hoffnung, es könne doch noch eine Wende eintreten. Gesagtes und Geschriebenes wird hinterfragt und zwischen den Zeilen gelesen............. damit man einem ja nicht der Beweis einer möglichen Zuneigung entgeht.

      "Lass uns Freunde bleiben" erinnert mich an Teenagerzeiten. Es war Schluss mit dem aktuellen Freund und dieser Satz würde generell hinterhergeschoben. Funktioniert hat es in den wenigsten Fällen, vor allem wenn einer einen neuen Partner hatte, verlief die Freundschaft irgendwann im Sande.

Top Diskussionen anzeigen