Mann will sich trennen wegen Schwangerschaft

    • (1) 25.02.13 - 14:45

      Hallo Ihr Lieben!
      Ich schreibe heute mal hier im Forum Partnerschaft vielleicht habt Ihr einen guten Rat.
      Also ich schreibe es kurz und knapp.
      Bin mit Kind Nr.5 Schwanger (2 sind von meinem EX-Mann) bin auch mit dem Kindsvater verheiratet.
      Als ich Ihm sagte das wir noch mal Nachwuchs erwarten ist er total ausgeflippt und meinte wenn ich das Kind bekomme geht er.
      Toll!
      Na das Beste war er wollte ja nie Kinder und heiraten(hä?).
      Er ist ein Einzelkind und hat keine Verwandten nur noch seine Eltern ich komme aus einer Großfamilie und sehe viele Dinge anders.
      Er sagte mir auch das er nur noch wegen der Kinder da ist und mich nicht mehr liebt.
      Ich stehe voll neben mir und weis gar nicht was ich machen soll.
      Zu einer Paartherapie will er nicht.
      Nun ja vielleicht habt Ihr ja einen Rat.
      Vielen Dank!

      • Na das hört sich ja nach ner Menge Spass an.

        Das er dich liebt, dazu kannst du ihn nicht zwingen. Zum Unterhalt gibt es ja gesetzliche Grundlagen.

        Hört sich nicht an als sei das 5. Kind ein Plankind. Aber sei es drum, er hat eine Ansage gemacht an der du nicht vorbei kannst.

        Er will das Kind nicht,
        Er will dich nicht....

        Welchen guten Rat willst du den hören. Auch eine Paartherapie wird keine Liebe erzeugen. Das richt nach ner Menge finanzieller Probleme und emotionales Chaos.

        blueH6

        (3) 25.02.13 - 15:06

        "Als ich ihm sagte, dass wir nochmal Nachwuchs erwarten, ..." - also ehrlich gesagt, ich versteh die Situation nicht ganz. Ein Kind plant man doch GEMEINSAM! Hast du für dich allein entschieden, noch ein Kind zu bekommen oder wars ein "Unfall"? Ich bin eine Frau, aber ich muss dir auch ganz ehrlich sagen, dass ich diese Märchen von "Trotz-Pille" nicht ganz glauben kann. Ich hätte - als Mann - bestimmt auch irgendwie das Gefühl, meine Frau möchte mir ein Kind unterjubeln. Und das wär für mich auch ein Grund, über Trennung nachzudenken. Nicht wegen dem Kind sondern wegen dem Vertrauensbruch. Einzige Ausnahme: Kondomunfall, das "sehen" ja beide gleich ;-) oder wenn sie ihm sagt, sie hätte die Pille vergessen und er dann trotzdem ohne Kondom Sex haben will. Also solche Situationen eben.

        Thematisiert das doch mal ganz ehrlich. Sag ihm, wie und warum das Kind entstanden ist, falls ihr (wie ich meine) euch nicht gemeinsam zum Üben entschlossen habt.

        Und falls du tatsächlich allein auf die Idee gekommen bist, nochmal ein Kind zu bekommen, wirst du schon damit leben müssen, dass er geht. Das hättest du dir früher überlegen müssen!

        (4) 25.02.13 - 15:19

        Es tut mir Leid für dich...das muß ein Schock sein.

        Ich sehe das aber ähnlich wie Brille.

        Nur...hätte er nicht etwas früher sagen können, dass er nur noch wegen der Kinder da ist? Dass er dich nicht mehr liebt? Anscheinend hat es noch für Sex gereicht...#gruebel

      • (5) 25.02.13 - 15:47

        Selbst wenn Du das Kind jetzt nicht bekommen solltest, ist der Karren wohl im Dreck.
        Er liebt Dich nicht mehr, da nützt auch keine Paartherapie.

        (6) 25.02.13 - 15:59

        wenn jemand zu mir sagen würde, er liebe mich nicht mehr und sei nur noch wegen der kinder da, dann gäbe es gar keine überlegung mehr.
        klar ist das sehr schmerzhaft und dir steht sicher eine sehr schwere zeit bevor, und auch eine schwangerschaft ist alleine ja nicht toll, aber wenn du erst mal alles überwunden hast wirst du froh sein, ihn los zu haben!

        und vertrauensbruch hin oder her, ist ja immerhin auch sein kind. ich hoffe, er wird sich dann wenigstens darum kümmern. wenn nicht ist er einfach ein arsch.

      • Huhu,

        in dem Fall würde ich sagen...."Reisende soll man nicht aufhalten"

        lg

        Andrea

        (8) 25.02.13 - 18:05

        Na das Beste war er wollte ja nie Kinder und heiraten(hä?).

        Wie seid ihr an die (fast) drei Kinder gekommen? Und warum hat er dich geheiratet? Hast du ihn gezwungen oder wie muss man sich das vorstellen?

        Äußert sich seine fehlende Liebe zu dir nicht im Alltag? Sowas fällt doch nicht plötzlich vom Himmel und er trägt dich täglich auf Händen obwohl er dich nicht mehr liebt, oder? Verstehe leider nicht, wie man noch ein drittes Kind mit so jemandem in die Welt setzen will und warum lässt er sich nicht sterilisieren?

        Welchen Rat soll man dir schon geben? Behalte ihn fürs Bett, denn dafür bist du ihm noch gut genug und Liebe wird hier überbewertet. Lebt als WG weiter wie bisher oder trennt euch.

        Hallo!

        Ich finde, das klingt sehr eindeutig. Ich glaube nicht, dass man da noch allzu viel machen kann. Er hat anscheinend abgeschlossen, also wirst du ihn gehen lassen müssen.

        Ich frag mich nur, wie es sein kann, dass er, der ja gar keine Kinder wollte, nun bald Vater von dreien (leiblichen) ist.. Anscheinend hat er sich zumindest für zwei Kinder ja doch entschieden und dazu noch für zwei "fremde" Kinder. Und jetzt fällt ihm ein, ihm ist das ja alles zu viel. In meinen Augen ist der Mann zu nichts nutze, lass ihn ziehen. Sagt sich sicher so leicht daher, aber dir wirds dann sicher auch besser gehen.

        Eine Freundin von mir mit drei Jungs (einer davon Trisomie 21) wurde letztes Jahr von ihrem Mann verlassen. Ihm fiel ein, dass er ja eigentlich gar kein Familienmensch ist und ging zu seinem Kurschatten. Sie hat sich lange mit dem Mann zu Hause rumgeärgert, wie sie noch zusammen waren. Sie sah manchmal echt schlecht aus und war abgekämpft. Und nach Monaten ohne den Mann ist sie das blühende Leben! Sie sieht klasse aus, kriegt alles gut unter einen Hut. Vorher war sie ja auch alleine für die Jungs da, ihr Mann kümmerte sich ja kaum. Also da hat sich ja im Grunde nichts geändert, nur dass die Probleme mit ihrem Mann nun nicht mehr sind. Sie hatte immer furchtbare Rückenschmerzen, ihr gings nicht gut. Alles weg. Sie fühlt sich super und frei und lebt nun ihr Leben wie sie es möchte. Die Scheidung ist bald durch, die beiden haben sich einigen können was die Kinder betrifft und sie verstehen sich ganz gut.

        Also das nur so als Beispiel, das dir vielleicht ein bisschen die Angst nimmt. Ich wünsche dir, dass es dir genauso ergehen wird. Dass du merkst, dass es dir ohne den Mann besser geht und du viel ausgeglichener bist. Ich würd mich mit so jemanden nicht weiter rumägern wollen und erst recht nicht zwingen wollen mit mir zusammen zu bleiben, obwohl er sich einen Dreck für mich und die Kinder interessiert.

        Alles Gute!

        Manja

        • (10) 26.02.13 - 08:16

          Hallo Manja!
          Danke für Deine nette Antwort die von allen hier die beste war.
          Ich muss ja auch noch dazu sagen das ich ja eigendlich eine starke und selbstbewusste

          Frau bin und gedacht habe nö so was passiert nur Anderen und nicht Dir.
          Er kam gestern von selbst auf mich zu und hat den Vorschlag der Paartherapie von sich aus aufgegriffen.
          Habe ihm aber auch deutlich gemacht das wenn mit der Schwangerschaft alles i.o. sein sollte das Kind zur Welt kommt und ich mich sterilisieren lasse.
          Ich war selbst überrascht das es überhaupt noch mal geklappt hat mit ner SSW.
          Er ist auch na wie soll ichs mal sagen komisch erzogen worden er war das einzige Kind und ist erst mit 33 von zu Hause ausgezogen.
          Er hatte mit 16 seine letzte Freundin und die haben seine Eltern Ihm auch noch vergrault.
          Na ja ich bin wie gesagt anders erzogen worden habe meine Jugend genossen und mich ausgetobt wie man so schön sagt.
          Ihn jetzt zu ändern geht nicht mehr.
          Seine Kinder liebt er nur man merkt es eben immer wieder später Vater.
          Nun kurz und gut jetzt wird nach meinen Spielregeln gespielt und sollte es nicht funktionieren dan wird der Koffer gepackt und er darf zu Mutti wieder in,s Kinderzimmer ziehen und das weis er auch.

          Liebe Grüße
          Anja#winke

          • (11) 26.02.13 - 10:10

            Hallo,

            vielleicht war sein Verhalten erstmal eine Kurzschlußreaktion, weil er Panik wegen eines weiteren Kindes bekommen hat. Wobei einige Aussagen gar nicht gehen, da gebe ich dir recht. Darüber sollte man aber nochmal reden. Ich knalle meinem Partner auch manchmal Sachen an den Kopf, die Blödsinn sind, wenn ich Brass habe.

            Aber Zitat: "Nun kurz und gut jetzt wird nach meinen Spielregeln gespielt und sollte es nicht funktionieren dan wird der Koffer gepackt und er darf zu Mutti wieder in,s Kinderzimmer ziehen und das weis er auch."

            Das hört sich für mich auch nicht nach einer ebenbürtigen Partnerschaft an, in der man gemeinsam Probleme aus dem Weg schaft. Jetzt kommt er von einer "dominaten Muddi" zu nächsten, die ihm sagen will, wie es läuft und was er zu tun und zu lassen hat.

            Irgendwie tut mir der Kerl jetzt sogar ein bißchen leid.

      (12) 25.02.13 - 22:25

      Lass ihn gehen!

      Gruß und alles gute

      Manavgat

Top Diskussionen anzeigen