Werden wir/mein Freund beschattet? Kuriose Story mit einem nicht zugelassenen PKW

    • (1) 07.03.13 - 13:10
      in Angst

      Hallo,

      am letzten Wochenende, vormittags, hörte ich draußen meinen Hund bellen. Da ich gerade in der Nähe eines Fensters zur Straßenseite war, schaute ich raus und sah ein fremdes Auto. Fremd deshalb, weil wir in einer Sackgasse wohnen, die gerade mal 100 m lang ist und hier jeder jeden und dessen Besuch kennt.

      Selbst in unserem kleinen Ort ist unsere Sackgasse nicht jedem bekannt, weil sie recht versteckt liegt. Wir haben keine Schlösser, sondern ganz normale Siedlungshäuser im Alter von 50-60 Jahren.

      Das fremde Auto wendete bei meiner Nachbarin, fuhr vorwärts wieder auf die Straße und die Beifahrerin ließ ihr Fenster runter und fotografierte mein Haus und das Auto meines Freundes. Sie schwenkte die Kamera noch etwas und fotografierte wieder mein Haus.

      Sie tat dies für meine Begriffe ziemlich professionell, wechselte dabei kein Wort mit dem Fahrer/in, ließ das Fenster wieder hoch und sofort fuhr der Wagen weg.

      Ich war ziemlich verdattert. Aber ich merkte mir das Kennzeichen und Auffälligkeiten an dem Auto.

      Ich erzählte es meinem Freund, der diese Geschichte als "Hirngespinste" bezeichnete und meinte, entweder interessiere sich jemand für sein Auto (uralt und nichts mehr wert!) oder jemand macht Fotos von "unserer Gegend" (klar, aber nur von unserer Hausnummer???).

      Später traf ich eine Nachbarin (nicht die, wo das Fahrzeug gewendet hat) und erzählte ihr die Story, weil auf dem einen Bild, wo die Fotografin die Kamera schwenkte, auch ihr Haus mit aufgenommen worden sein müsste, zumindest zum Teil.

      Meine Nachbarin, immer ängstlich wegen Einbrecher (haben auch öfter mal Einbrüche hier in der Siedlung, allerdings waren wir bisher verschont, vielleicht weil wir Hunde haben), ging mit meinen Informationen sofort zur Polizei. Dort sagte man ihr, man werde das Fahrzeug samt Halter überprüfen und sich wieder bei ihr melden.

      Ca. eine halbe Stunde später fuhr bei uns die Polizei vor und klingelte bei meiner Nachbarin. Sie teilten ihr mit, dass es das Kennzeichen nicht gibt, dass wir Augen und Ohren zwar offen halten, aber nicht in Panik sein sollen. Das wäre alles kein Grund zur Beunruhigung. Sie werden vermehrt Streife fahren.

      Aha....ein nicht zugelassenes Fahrzeug fährt hier vor, fotografiert Häuser und Auto und wir sollen nicht beunruhigt sein??????

      Ich bekam es zu spät mit, dass die Beamten nebenan waren, sonst wäre ich auch raus gegangen. Meine Nachbarin fragte die Beamten noch, ob sie noch mit mir sprechen wollen, weil sie die Infos ja nur von mir hat, aber die Polizisten meinten, nein, brauchen sie nicht.

      Meine Nachbarin war aufgrund der Tatsache, dass das Kennzeichen des Wagens nicht zugelassen ist, noch mehr in Angst und Panik. Und mein Freund meinte weiterhin "ihr habt Hirngespinste, soll doch mein Auto fotografieren wer will, mir doch egal".

      Inzwischen fährt die Polizei hier vermehrt Streife, aber ich mache mir trotzdem so meine Gedanken.... kann es sein, dass wir (mein Freund oder ich oder meine Kinder) beschattet werden, die Polizei meine Nachbarin nur beschwichtigen wollte und tatsächlich das Augenmerk auf uns liegt? Aber wir haben nichts auf dem Kerbholz, sind unbescholtene Bürger.

      Aber dann hätten sie ja meiner Nachbarin nicht erzählen brauchen, dass es das Kennzeichen nicht gibt, oder?

      Andererseits, wenn es das Kennzeichen nicht gibt, begehen die Fotografin und/oder der Fahrer ja eine Straftat, weil sie mit einem nicht zugelassenen Auto durch die Gegend fahren. Die Polizei müsste doch Interesse daran haben, solche Leute zu fassen. Warum also sind die Polizisten nicht noch mal zu mir gekommen, um vielleicht noch das ein oder andere Detail zu erfahren, was meine Nachbarin vielleicht nicht wusste? Vielleicht, weil ich beschattet werde und die Polizei davon weiß?

      Mein Freund meinte inzwischen, vielleicht gehört das Auto einer Detektei und das wollte die Polizei nicht sagen, also haben sie sich die Ausrede einfallen lassen, der Wagen sei nicht angemeldet. Aber dann hätten sie doch zu meiner Nachbarin sagen können, dass der Wagen samt Halter überprüft wurde und nichts gegen sie vorliegt, anstatt sie noch mehr zu beunruhigen, dass der Wagen nicht angemeldet ist?!

      Ich wüßte keinen Grund, warum man uns beschatten könnte. Ich wohne übrigens fast 20 Jahre hier, mein Freund erst ein paar Wochen.

      Wir haben eine überregional bekannte und renommierte Detektei in 15 km Entfernung, da wollte ich nochmal hinfahren und gucken, ob das besagte Auto dort steht bzw. unter einem Vorwand reingehen, ob ich dort die Frau wieder erkenne, die fotografiert hat. Ob das was bringt?

      Ich weiß nun nicht mehr, was ich denken soll.

      • (2) 07.03.13 - 13:19

        Hi!

        Gibt es in Deutschland keinen Autoindex?

        Ansonsten würde ich mich da nicht so verrückt machen. Vielleicht fanden die nur das Haus schön, haben ein Stimmungsbild gemacht oder sonst was Harmloses. Vielleicht hast du dich auch vertan beim Merken der Nummer.

        Grüsse

        serdes

      Also meine Neugierde wäre da aber auch ganz sicher geweckt und ich würde mal bei der Detektei nachspionieren, ob Du da wirklich das Auto oder die Frau siehst.

      ICH wäre dann sicher so frech, reinzugehen und zu fragen, warum sie mein Haus fotografieren ...und mit dieser Antwort würde ich dann zur Polizei gehen.
      Nein, ich möchte auch nicht von Fremden mein Haus fotografiert haben, da hätte ich auch ein ungutes Gefühl.
      Von der Polizei möchte ich dann aber auch wissen, was sie unternehmen, wenn diese Leute mit gefälschten Kennzeichen rumfahren.....
      LG Moni

      (6) 07.03.13 - 13:54

      huhu,

      interessant wäre zu wissen was du und/oder dein mann arbeitet?
      unter anderem im einzelhandel ist es leider gang und gäbe mitarbeiter von detektiven beschatten zu lassen um sie z.b. aus dem unternehmen zu befördern......

      lg bomimi

    • (7) 07.03.13 - 14:02

      Besteht irgendein Grund wieso sich eine detektei für Euch interessieren könnte?

      Bspw.:
      Bezieht Ihr Sozialleistungen?
      Machst Du oder Dein Freund blau?
      Gibt es Unterhaltsverpflichtungen, denen Dein Freund nicht nachkommt?
      Laufen gegen Euch Vollstrechungsverfahren?

      Falls nicht würde ich denken, dass es das Auskundschaften für einen Einbruch/Raub ist. oder evtl Stalking?!?

      (8) 07.03.13 - 14:07

      gib das Kennzeichen mal als Wunschkennzeichen im Netz ein. Wenn du es nicht kriegen könntest, wäre die polizeiliche Info falsch. Wenn doch, dann weißt Du zumindest, daß da jemand ist, der ne krumme Tour fährt. Ob Euretwegen sei dahingestellt.

      Wenn es eine Dedektei gewesen wäre, hätten die Beamten das gesagt. Bei uns war das so.

      Klingt zwar etwas paranoid Dein Beitrag, aber wenn man länger drüber nachdenkt ist das schon merkwürdig. Komisch ist, daß die Beamten Dich nicht nach Typ des Fahrzeuges befragten.

      • (9) 07.03.13 - 17:14

        Kennzeichen werden aber nicht sofort wieder neu vergeben sondern bleiben eine gewisse Zeit inaktiv. Insofern ist die Sache ja nur dahingehend von jedem überprüfbar, dass es Kennzeichen ggf. verfügbar und somit sich nicht vergeben ist.

        • (10) 07.03.13 - 18:38

          Das Kennzeichen habe ich schon bei Wunschkennzeichen.de eingegeben. Es ist nicht frei.

          Ex-Frauen bei meinem Freund kann ich ausschließen.

          Mich wundert, dass sie sein Auto fotografiert hat und mein Haus. Mein Auto, welches neben meinem Freund's Auto stand, wurde keines Blickes gewürdigt. Es ist relativ neu, hatte es gerade ein paar Tage vorher gekauft und es glänzte frisch gewaschen in der Sonne.

          Den einzigen "Blickfang" auf meinem Grundstück hat die Fotografin ignoriert.

          • (11) 07.03.13 - 18:51

            <<<<Ex-Frauen bei meinem Freund kann ich ausschließen.<<

            Du bist laut VK 40, dein Freund wird also auch keine 20 sein-wieso kannst du du eine Ex so sicher ausschliessen?
            Ich habe in meinem Umfeld schon so einiges erlebt-auch einen Anruf , nach 22 Jahren----- eines bisher nicht bekannten Sohnes.:-)

    (15) 07.03.13 - 15:31

    Für mich klingt das eher nach Einbrechern, statt nach einer Beschattung.
    Ich mein, wenn jmd deinen Freund beschatten würde, dann würde man doch Fotos machen, wie er ins Haus geht oder zum Auto oder oder oder.

    Den Tipp mit dem Wunschkennzeichen finde ich gut!

    Ich glaub ich hätte nun auch total Angst und würde die Tür nachts 500 mal abschließen :-(

    Alles gute!

    (16) 07.03.13 - 15:52

    Hallo

    ich würde mich nicht verrückt machen.Es kann ja auch einen harmlosen Grund für das Foto geben.
    Immobilien-Spekulant,alter Gläubiger von deinem Freund,Ex-Freundin von deinem Freund u.s.w.
    Weiter nachforschen würde ich schon und die Augen offenhalten.
    Hat ein bisschen was von einem Krimi.;-)

    Ich tippe ja auf irgendeinem Zusammenhang mit dem Vorleben deines Freundes.
    Warum? Weil er erst seit einigen Wochen bei dir wohnt.

    L.G.

    • (17) 07.03.13 - 15:56

      Dem stimme ich zu. Wenn vorher nie etwas Auffälliges in der Straße gewesen ist, dann könnte da ein Zusammenhang bestehen.

      Sie schreibt ja auch nur, dass er seit einigen Wochen bei ihr wohnt. Wie lange sie ihn kennt bleibt offen. Wenn das auch erst relativ kurze zeit ist gibt es da evtl. Dinge aus der Vergangenheit von der die TE garnichts weiß. Sein Abtun des Ganzen könnte auch dafür sprechen.

      Am Ende sind es aber alles nur Spekulationen.

(19) 07.03.13 - 22:30

Habe nur den Anfang gelesen, aber vielleicht wollen sie bei dir einbrechen und beteiten sich vor.

(20) 08.03.13 - 01:29
schwarzes-entlein

Hallo,

entgegen einiger Meinungen hier, bitte ich dich die Sache ernst zu nehmen.
Auch wenn die Polizei hierzulande einen souveränen Job macht, werden dennoch gerne Dinge unter den Teppich gekehrt und als "Hausfrauenpanik" abgestempelt, ein paar runden gedreht und nachdem etwas passiert ist, wundert man sich.
Wenn dein Freund nichts auf dem kerbholz hat, würde ich auf geplanten Einbruch tippen.
Es könnten aber auch zig weitere Gründe für Spionage vorliegen, die mit Kennzeichenklau etc zu tun haben KÖNNTEN.
Fahr zur Detektei und mache eine kleine Recherche.
Ansonsten könnten das natürlich auch leien gewesen sein, die professionell aussehend arbeiten.
Mich wundert die Reaktion deines Freundes doch sehr, vielleicht steckt hinter der vermeintlichen coolness und Gleichgültigkeit eventuell mehr?
Für einige mag sich mein Text paranoid anhören, aber wenn man aus dieser Richtung kommt, ist dies nur Berufs"alltag".

(21) 08.03.13 - 17:47

Wie gut kennst du deinen Freund?

Top Diskussionen anzeigen