verzweifelt ..hilfe

    • (1) 08.03.13 - 16:01

      Hallo ..ich bin so verzweifelt.wer kann mir rat geben..ich erzähle mal in kurzfassung..ich habe es nach über zwanzig jahren geschafft mich von meinem mann zu trennen...mir geht es gut.habe eine tolle wohnung mit dem gemeinsamen 13jährigen sohn...ich möchte mir ein neues leben aufbauen.neuen freundeskreis neu durchstarten..es macht mir freude .frei und unabhängig zu sein ich blühe nach all den jahren der sorgen die ich ständig hatte richtig auf ..ich hatte viele jahre stress mit meinem mann .er ist unselbsständig .mürrisch.geht zum lachen in den keller.er hat mich sein komplettes leben managen lassen .von bewerbungen schreiben .wenn er auf job suche war .bis arzttermine wenn er krank war.ich hab ihm wasser in wanne laufen lassen.sachen rausgelegt zum anziehn usw..er war mein kind und nicht mein mann..dafür hat er mich natürlich abgöttisch geliebt.ich bin seine göttin sagte er immer....nun aber konnte ich es nicht mehr ertragen habe gemerkt das mir was fehlt.fühlte mich eingeengt . Und nahm mir die wohnung ..jetzt das problem..mein mann macht psychoterror.er komnt alleine nicht klar will mich zurück.kommt jeden tag und weint sich die seele aus dem leib.ich nehme inhn dann auch im arm und tröste ihn das ist mein fehler.denn dann denkt er das alles gut wird..er fängt nun an mich zu erpressen.wenn ich nicht zu ihm zurückkomme kündigt er seinen job.er will nicht mehr leben und auf keinen fall zum psychologen.denn die können ihm nicht helfen.nur ich kann helfen das er wieder glücklich wird denn ich bin sein leben..das höre ich mir nun seit 5wochen tag ein tag aus an.zusätzlich kommen sprüche wenn ich mal neuen hab.weiss er nicht was er tut.aber es wird böse enden..ich bin echt nervlich am ende.was .wie .soll ich mich verhalten....??????!?ich brauche drinngend tipps.danke

      • Warum hörst Du dir das denn an?
        Leg auf wenn er anruft, ganz einfach, es ist sein leben, dafür bist du NICHT verantwortlich, es ist sein höchst persönliches Problem, warum machst du es zu deinem?
        Er ist erwachsen, es ist sein Job den er aufgibt, na und?!
        Hast du ein schlechtes Gewissen?
        Das will er nämlich damit erreichen, du machst Dich erpressbar.
        Warum lässt Du ihn rein?
        Solange er dir sein Herz ausschütten kann, solange du diese Nähe zulässt, solange wird immer wieder Hoffnung in ihm aufkeimen!
        Ich hatte mit meinem Ex -Mann ähnlich so viel Stress, es hat 1,5 Jahre gedauert, er stand nachts weinend bei mir vor der Haustür, Geschenke lagen morgens davor, Fleurop - Dienst am laufenden Band, hat mir die Fenster mit Zettelchen vollgeklebt, hat mit Selbstmord gedroht usw usf.irgendwann habe ich nur noch die Polizei gerufen, mir neue Telefonnummern besorgt und fertig.
        Es fing dann nochmal kurz an aufzuflackern, als er von meinem neuen Partner erfuhr, dieser hat ihn einmal klipp und klar gesagt das er die nächtliche Ruhestörung zu unterlassen hat, das hat gereicht.
        Du bist diesen Schritt gegangen um frei von ihm zu sein, lass Dir das nicht wieder nehmen!

        Hallo

        Erst einmal würde ich nicht auf den -psychoterror Eingehen, und schon gar nicht nach geben, du schreibst ja selber du blühst jetzt endlich auf

        Ich würde sagen er brauch Psychologische Hilfe, aber wie bekommt man ihn dazu #kratz

        Kannst du Versuchen mit ihn ein Gespräch zu führen, auf Neutralen Boden und ihn erklären Freundschaft ja, mehr nicht

        Wenn nichts Hilft, würde ich bei der Familien Hilfe eine Beratung machen, die haben vllt noch mehr Ideen, und kennen sich damit aus

        Bei einen Psychologischen Kranken, ist es schwer aber wenn nichts mehr geht, wirklich nichts mehr würde ich es in Erwägung ziehen eine Bannmeile bei Gericht zu erreichen

        Es ist klar das man 20 Jahre nicht einfach weg schmeißen kann, ist ja das halbe Leben von einen. Aber trotzdem ist er für sein Leben Verantwortlich und nicht du .

        Wünsche dir alles Gute und Starke Nerven #klee#liebdrueck

        Saludo Mela

        <<<wenn ich nicht zu ihm zurückkomme kündigt er seinen job.er will nicht mehr leben>>>

        Die korrekte Antwort auf solche Drohungen lautet : "Wenn du denkst das tun zu müssen, dann nur zu !"

        Das mag nun hart und gemein klingen.....gebe ich zu, aber wer wirklich ernsthaft mit dem Gedanken spielt, hat es nicht mehr nötig andere unter Druck zu setzen....oder überhaupt jemanden "einzuweihen".

        Wenn er Hilfe braucht, dann ist das so....aber dafür bist nicht mehr Du zuständig !!!

        <<<soll ich mich verhalten>>>

        Verhalte Dich mal auf eine gesunde Art egoistisch. Erst mal KEINE Treffen....schon gar nicht bei Dir zu Hause. Dort hat er NICHTS zu suchen....das ist DEIN Reich !

        Trefft Euch wenn es gar nicht anders geht nur noch im Bistro, Caffee....etc.

        Wenn er anfägt zu viel Selbstmitleid zu zeigen, sagen er soll sich mal zusammen reissen.....notfalls aufstehen und gehen.

        Zusätzlich mal ein paar deutliche Worte. Sei lieber in seinen Augen die kalte Superzicke ohne Herz, wenn Du dadurch endlich wieder Luft zu atmen bekommst.

        Wenn er es richtig anpackt, hat er die Chance selbstständig zu werden ohne jemanden als Krücke benutzen zu müssen.....wenn nicht....tja, Pech ...aber nicht Dein Problem !

        • (5) 08.03.13 - 17:55

          der mann meiner schwester hat nicht nur damit gedroht sich umzubringen, sondern sogar einen selbstmordversuch gemacht. wurde rechtzeitig gefunden. liebe kann man nicht erpressen und wenn man es versucht, stirbt die liebe erst recht.

          meinen vorschreiberinnen kann ich nur recht geben. dein mit-leid/gefühl hilft ihm nicht und dir auch nicht. man kann sich gegenseitig durch eine trennung begleiten, aber nur wenn mit respekt und anstand miteinander umgegangen wird. du hast gute argumente (das kind) um ihn von deinem zu hause fern zu halten und dich in einem cafe zu treffen. und wenn er die wahrheit nicht verträgt, kannst du ja: "hab keine zeit" " heute gehts mir nicht so gut" "hab schnupfen" usw erfinden um auf abstand zu gehen - vielleicht klappt das um erstmal die schlimmste zeit zu überbrücken.

      (6) 08.03.13 - 17:58
      versteh dich nicht

      Du fragst, was du tun sollst?
      Du hättest dich im Vorfeld fairer verhalten sollen. 20 Jahre lang hast du ihm den Arsch nachgetragen und lässt ihn jetzt von einem zum anderen Tag falle um dich selbst zu verwirklichen.

    • Du hättest dich im Vorfeld fairer verhalten sollen. 20 Jahre lang hast du ihm den Arsch nachgetragen und lässt ihn jetzt von einem zum anderen Tag falle um dich selbst zu verwirklichen.

      #klatsch was wäre denn ratsam gewesen? Den Kerl zur Hauswirtschaftsschule zu schicken damit er zukünftig die Waschmaschine selber bedienen kann und erst dann die Trennung umsetzen?

      Offensichtlich ist er zu dämlich, seine Energie für die Bewältigung seiner Alltagsprobleme zu stecken. Während er sich bei der TE ausjammert, könnte er besser einen Kochkurs belegen oder sonstwas sinnvolles tun. Alternativ gibt es sogar Haushälterinnen, die den ungeliebten Part übernehmen. Er will aber die TE zum Nulltarif!!,!

      Wie wäre es, wenn du aktiv oder passiv Hilfe anbietest. Das entlastet die TE und ihr Mann hat jemanden zum Ausheulen und für praktische Hauslhaltstipps!

Wenn er noch mal mit Selbstmord droht, sag´ ihm, wenn es noch mal passiert, rufst du 112 an und lässt ihn einliefern. Sie nehmen ihn auf jeden Fall mit, wenn er sagt, dass er sich umbringen will.

Ansonsten ist es wichtig, dass du dich so verhältst wie meine VorschreiberInnen es schon geschrieben haben.

Lass dich nicht erpressen, sonst hat er dich immer in der Hand.
Und wenn er sich umbringt, so ist es sein Wille und leider auch mit der Absicht, dir die Schuld zu geben. Du hast keine Schuld, denn du bist nicht für sein Leben verantwortlich. Es gibt genug Hilfe, wenn er sie ablehnt, ist es seine Sache. Er ist volljährig.

Bleibt stark.

Es ist dein Recht, wieder dein Leben zu leben und dich um deine Belange zu kümmern. Dazu gehört auch Mut, die Familie aufzulösen und wieder auf eigenen Beinen zu stehen.
Du bist nicht für deinen Mann verantwortlich. Du hast ihn nicht entmündigt oder ihn mit Gewalt daran gehindert, selbständig zu denken und zu handeln. Er hatte es sehr bequem und stellt jetzt fest, dass diese Zeiten vorbei sind.

Wenn du ihn nicht zurücknimmst, kündigt er seinen Job. Er will nicht mehr leben.......

Daran siehst du schon, wie absurd das Ganze ist. Wer kündigt erst seinen Job, um sich anschließend umzubringen? Wer wirklich des Lebens müde ist, interessiert sich wohl kaum für seinen AG und den Job. Er fährt nur immer härtere Geschütze auf, um dich unter Druck zu setzen.

Er lehnt professionelle Hilfe ab, dann darfst du das ebenso. Du bist nicht seine Therapeutin!! Droht er wieder in deiner Gegenwart damit, Ruf sofort den Notdienst, die ihn einweisen. Entweder kommt er dort zur Besinnung und merkt, dass diese Drohungen kein Spaß sind oder sie behandeln und therapieren ihn entsprechend.

Wenn Du getrennt bleiben willst, musst Du zunächst einmal für Abstand sorgen, sprich: ihn NICHT in den Arm nehmen und trösten. Er ist nicht Dein Kind. Körperkontakt sollte tabu sein.

Ich würde es auch nicht zulassen, dass er jeden Tag in Deine Wohnung kommt. Was soll das? Ihr seid getrennt. Sein Leiden wird dadurch nur verstärkt und er macht sich evtl. Hoffnungen. Er ist dabei, Dich ganz schön unter Druck zu setzen, und zwar nicht nur mit seinen Drohnungen, sondern er drängt Dir auch seine Präsenz auf. Denke daran, dass ihr kein Paar mehr seid und dass Du Dir nicht alles gefallen lassen musst.

Den ersten Schritt (die Trennung) hast Du geschafft, aber Du bist dabei, Dich aufweichen zu lassen. Es gibt keinen Grund, warum er täglich zu Dir nach Hause kommen sollte. Das würde ich als erstes abstellen. Dazu musst Du Regeln aufstellen: mache ihm klar, dass ihr getrennt seid und dass sein Besuch unerwünscht ist, da ihr kein Paar mehr seid. Wenn er seinen Sohn sehen will, soll er ihn abholen und zu sich bringen.

Er übt Psychoterror aus, aber Du lässt es zu. Da Du darunter leidest, musst Du das abstellen. Lass Dich nicht so unter Druck setzen von deinem Ex-Mann, der eine ganz üble Nummer mit Dir da abzieht. Also: lass ihn nicht mehr in Deine Wohnung, beschränke den Kontakt.

Top Diskussionen anzeigen