Kann Kot nicht einhalten

    • (1) 11.03.13 - 23:29
      Dingendes Geschäft

      Hallo, muss mal ne Frage stellen die mir peinlich ist.

      Es gibt ja Frauen, die nach der Geburt schwierigkeiten haben Urin zu halten.
      Bei mir ist es genau andersherum.

      Urin kann ich stundenlang einhalten, aber Kot nicht. Ich merke nichts, aber sobald es dann drückt bleiben mir weniger als 2 Minuten um aufs Klo zu rennen sonst würde es in die Hose gehen.
      Bisher gott sei Dank noch nicht passiert.

      Es ist auch keine Luft, die man rauspupsen könnte um den ersten "Druck" zu mindern sondern es ist dirket ein fester harter Stopfen und danach kommt mehr flüssig.

      Einkaufen wird zur Belastungsprobe da sehr viele Geschäfte keine Toiletten haben für Kunden. Mit dem Hund abends raus und ich steh dann dort und muss heim rennen, die Treppen hoch und sorfort aufs WC sprinten und beim Laufen schon die Hose aufmachen sonst wärs zu spät.

      Haben das vielleicht andere Frauen auch, das sie keinen Kot einhalten können nach der Geburt?

      Becken Boden Training? Aber das ist doch eher für die Blase, oder?

      Bitte um Ratschläge, denn angenehm ist diese Radiuseinschränkung nun wirklich nicht.

      Lg

      • (2) 11.03.13 - 23:45

        Mein Tip:

        Geh zum Frauenarzt oder Enddarmspezialisten und lass dich beraten.

        Und sag nicht Kot (das ist von Tieren). Bei Menschen heißt es Stuhlgang.

        Gsmd

        • (3) 11.03.13 - 23:55
          krankenschwester2013

          natürlich heißt es auch beim menschen kot.
          wie oft ich schon eingekotete menschen in der notaufnahme "reinigen" musste ... :(

          (4) 12.03.13 - 07:56

          Na das habe ich ja gern...Klugscheißen #freu und keine Ahnung haben ! Kot ist nicht nur "von Tieren"!

          Wikipedia: "Kot – med. Fäzes oder Faeces, wohl im 19. Jahrhundert aus dem französischen Adjektiv fécal als Fäkalien ins Deutsche entlehnt – ist das meist feste, durch den Darm ausgeschiedene Verdauungsprodukt (Ausscheidung, Exkrement) von Menschen und Tieren, bestehend aus Wasser, Darmbakterien, abgeschilferten Zellen der Darmschleimhaut, Sekreten der Verdauungsdrüsen, nicht resorbierten Nahrungsbestandteilen sowie Gärungs- und Fäulnisprodukten."

          • Wenn man zum Arzt geht sagt man Stuhlgang und nicht Kot.
            Den Link von Wiki kannte ich auch, danke sehr.

            Mir ging es um die Ausdrucksform. Man sagt ja auch nicht zum Arzt "Ich habe mich eingeschissen." ;-)

            Natürlich kann man hier auch sämtliche Antworten gerne in den falschen Hals bekommen wenn man möchte und es einem gut tut ;-)

      (11) 11.03.13 - 23:59

      Also das hört sich überhaupt nicht nach Beckenboden an.
      Ich kann dir nur empfehlen, das auf jeden Fall ärztlich abklären zu lassen - unbedingt!

      Geh zu einem Arzt und lass es abklären, spontan fiel mir ein:

      Muskuläre Darminkontinenz

      Eine muskuläre Darminkontinenz betrifft die Schließmuskulatur des Enddarms. Von dieser Form der Inkontinenz sind wiederum die Frauen, die Schwangerschaften und spontane Entbindungen erlebt haben, am häufigsten betroffen, weil der Beckenboden erschlafft ist (Beckenbodeninsuffizienz). Damit ist diese Inkontinenzform mit der Stressinkontinenz der Harnblase vergleichbar und häufig bestehen beide Symptome auch gleichzeitig.

      http://www.vivemus.de/kategorien/fit-aktiv/gesundheit/altersbeschwerden/inkontinenz/stuhlinkontinenz.html

      Alles Gute für Dich!
      Bongomaus

      (13) 12.03.13 - 07:21

      Bei einer Freundin wurde während der Geburt der Schließmuskel des Darms verletzt und sie hatte dieselben Probleme. Wie lang das dauerte, weiß ich nicht mehr.

      Geh zum Arzt.

      (14) 12.03.13 - 08:22

      das hat aber nicht dieses forum #augen

Top Diskussionen anzeigen