Habt Ihr schon mal so richtig die Fassung verloren?

Hallo Ihr!

Mich würde gerne mal interessieren ob Ihr auch schon mal so richtig die Fassung und die Kontrolle über Euch verloren habt. Ich bin eigentlich ein recht beherrschter Mensch, aber mir ist das bisher auch ein einziges Mal passiert. In meiner Ehe, die mittlerweile kurz vor der Scheidung steht, hat es schon ziemlich gekriselt und ich hatte den begründeten Verdacht, dass er eine andere am Start hat. Ich wusste von dieser Frau, aber er meinte immer sie wäre nur eine Freundin, mit der er abends gerne mal gemeinsam einen trinkt. Dafür hat er sie regelmässig zu Hause besucht, egal ob mir das gefallen hat oder nicht. Eines Abends meinte er er würde zu seinen Eltern fahren, aber ich habe durch einen Zufall heraus gefunden, dass er dort nicht war. Bei mir schrillten sofort sämtliche Alarmglocken und das war der Moment, in dem ich wie ferngesteuert reagiert habe. Ich bin so wie ich war - also nur mit T-Shirt und Schlüpper - raus aus dem Bett, Latschen an, rein ins Auto und los gefahren. Zu ihr. Dreimal dürft ihr raten wessen Auto dort vor der Tür stand. Ich habe auch so wie ich aussah bei ihr geklingelt, mir war alles scheiss egal. Es gab dann im Auto noch eine Riesen Szene. Er war sich natürlich keiner Schuld bewusst und hat von mir verlangt, ich solle mich gefälligst bei ihm entschuldigen weil ich ihn gerade so blamiert hätte. Tja...

Ich bin gespannt auf Eure Erfahrungen.

Gruß,

hotflower

Er war sich natürlich keiner Schuld bewusst und hat von mir verlangt, ich solle mich gefälligst bei ihm entschuldigen weil ich ihn gerade so blamiert hätte. Tja...

Wegen des Schlüppers?;-)

Huhu,

ich bin ja normalerweise eher der Typ Mensch der versucht die Ruhe zu bewahren, der eher die Zähne zusammen ( und auch gern mal ein stück davon ab *grummel*) beisst als zu laut zu sein etc..

Aber als ich mir vorletzten Silvester das Sprunggelenk ( trimalleolare Luxationsfraktur..toller Name) dreifach gebrochen habe, habe ich erst hier die Straße ( bin die drei Stufen vor unserer Haustür hinabgestürzt) und anschliessend die Notaufnahme vom Klinikum zusammengebrüllt, vor allem der arme Röntgenassistent hat mir später leid getan...der MUSSTE den Fuß ja bewegen und jedesmal hab ich aufgeschrien.

Jedes mal wenn die Brüche gegeneinander verrutschten ( hatten ja keinen Halt mehr da sowohl innen als auch Aussenknöchel durch waren und ein Stück vom Volkmanndreieck auch) habe ich vollkommen die Fassung verloren.

Das war mir hinterher so unsagbar peinlich....aber die Ärzte meinten allesamt sie hätten schon deutlich empfindlichere Patienten gehabt und bei so einem Bruch würde wohl so ziemlich jeder das große Jammern bekommen wenn die Knochen verrutschen.

Naja...für mich wars jedenfalls schlimm *schäm*

lg

Andrea

Fassung verloren vielleicht nicht, aber anscheinend hatte ich einen Realitätsverlust, als ich während der Geburt vor Schmerzen mehrmals "Mama" rief.#schock

Ich streite dies heute noch ab, mein Partner beharrt jedoch darauf.#hicks

Es tut mir leid für dich.
Mir ist persönlich ist so etwas nicht passiert. Aber ich habe 2 mal hautnah miterlebt wie zwei verlassene Ehefrauen aus Verzweiflung agiert haben.

Als ich in der Ausbildung war... Da kam die Ehefrau eines Kollegen in seine Firma. Wir hatten unten eine Art Foyer. Sie kam rein und hat ohne Vorwarnung angefangen herumzubrüllen wo denn ihr Mann und seine Schlampe wären. Es hat sich herausgestellt, dass dieser Kollege eine Affäre mit einer Kollegin hatte. Es war für alle sehr peinlich. Die Frau war wohl sehr verzweifelt und hilflos.

Und einmal (in einer anderen Firma) hat eine Frau eines anderen Kollegen ein Gespräch mit seinem (auch meinem Chef) gesucht und ihn gebeten den Kollegen zu rufen, damit sie ihn sprechen kann. Er hatte seine Frau verlassen, ohne es ihr mitzuteilen. Ist einfach nicht mehr nach Hause gekommen, hat nicht einmal seine Sachen mitgenommen. Ist einfach nicht Zuhause aufgetaucht. Sie hatte eine Vermisstenanzeige bei der Polizei geschaltet, da sie dachte ihm wäre etwas zugestoßen. Dabei hat er sie still und heimlich verlassen und bei einer anderen eingezogen. So ist sie an seiner Arbeitsstelle aufgetaucht und es gab eine herzzerreißende Szene.

Alles gute für dich

klar.

aber nur beruflich. privat bringt mich nichts so aus der fassung, wie es kollegen vermögen.

vg a.

Wäre gern bei deiner Szene dabei gewesen. Der Unterhaltungswert war bestimmt grandios!!!!!

Weswegen solltest du dich entschuldigen? Wegen unangemessener Bekleidung? Oder weil du ihn ganz offensichtlich der Lüge überführt hast? Wobei die Frage bleibt, ob er gelogen hat, weil du mit den Treffen nicht einverstanden warst oder er tatsächlich mit der Dame was laufen hatte. Die Verhältnismäßigkeit des Ausrasters wäre in ersterem Fall vielleicht nicht ganz gegeben. Aber zu ändern ist sowieso nix.

Ich bin eher impulsiv, ab so richtig krass die Fassung verloren habe ich nie - sowas mit Geschirr werfen, üble Schimpfworte an den Kopf werfen o. ä.
Erst als mein Mann auch eine kleine Freundin nebenher laufen hatte, bin ich später ausgerastet. Zuerst war ich wie hirntot und klares Denken fiel mir schwer. Als sie aber weiterhin einen ganz rührenden täglichen Kontakt pflegten, habe ich mir die Dame vorgeknöpft und so richtig zusammengestaucht und meine Meinung undamenhaft kundgetan. Es tat mir gleich leid, dass ich sie so angeschrien hatte und ich bin sofort nach nebenan gegangen und habe mich entschuldigt #augen #klatsch Was mich da geritten hat?! Mit dem Ergebnis, dass sie sich sofort bei meinem Mann ausjammerte über die böse Ehefrau und sie fröhlich weiter Tag und Nacht Simsten und telefonierten. Mein Mann bekam auch noch meine Wut zu spüren. Ich war so sauer, dass ich ihm tatsächlich gern mit der Bratpfanne rechts und links um die Ohren geschlagen hätte. Nur wegen der Kinder habe ich großzügig davon Abstand genommen. Vielleicht würde ich heute auch im Schlafi mit dem Baseballschläger daherkommen, wenn mich nochmal jemand so hintergehen würde, wer weiß...... Zumindest gäbe es ein kleines Lagerfeuer im Garten mit dem Inhalt seines Kleiderschrankes!! Man fühlt sich immerhin kurzfristig besser, aber nachhaltig nützen wird ein Ausraster vermutlich nichts. Peinlich wäre es mir aber auch nicht. Außergewöhnlich Situationen erfordern manchmal außergewöhnliche Maßnahmen.

" Es tat mir gleich leid, dass ich sie so angeschrien hatte und ich bin sofort nach nebenan gegangen und habe mich entschuldigt "

Wie meinst du das?
War es das Au-pair oder die Nachbarin oder eine gute Freundin, die bei euch ein und aus ging. Oder warum gingst du nach nebenan?

(Mir hätte es jedenfalls nicht leid getan.)

Oder warum gingst du nach nebenan?

(Mir hätte es jedenfalls nicht leid getan.)

Eben so wie ich es schreibe! Die Nachbarin von gegenüber :-D war nur ein kurzer Weg von 15 Metern. Auf einer langen Autofahrt hätte ich es mir vielleicht noch anders überlegt.

Spontan die Fassung verloren nicht, aber und das ist wohl viel schlimmer, ich bin furchtbar rachsüchtig.In dem Moment wo ich merke man will mir was, läuft mein Gehirn sofort auf Hochtour und fängt an einen Plan zu schmieden und davon lasse ich nicht ab, schlimm #schmoll

Warum schlimm? Die Gedanken sind frei und wenn es hilft, die Wut abzubauen.........

Mit schlimm meinte ich, dass ich meine Gedanken real auslebe bis das ich meine Befriedigung habe.

Oh ja, in solchen Situationen tendiert Frau nun mal dazu die Fassung zu verlieren. Ging mir auch so als ich herausfand, dass mein Ex mich betrogen hatte.

In deinem Fall, kann ich ganz klar sagen, er hat dich auf jeden Fall mit dieser "Freundin" betrogen. Denn mal ganz ehrlich, wer lügt denn den Partner an, er würde zu seinen Eltern fahren und ist dann doch wo anders???? So etwas macht man eben nur wenn man was zu verheimlichen hat und fertig.

Die Tour vonwegen du hättest ihn blamiert und sollst dich bei im entschuldigen ist ganz einfach erklärt: Angriff ist die beste Verteidigung. So hat mein Mann auch reagiert obwohl ich die Beweise schwarz auf weiss hatte.

Viel Glück für die Scheidung. Kannst drei Kreuze machen wenn du ihn los bist.

Hallo,

beim Erwischen meines Exes inflagranti bin ich (wie eine andere Userin es hier betitelte) "hirntot" gewesen und hab gar nichts getan, außer zu gehen.

Am Wochenende hingegen wurde ich von einem, sich selbst maßlos überschätzendem Typen in eine für mich sehr gefährliche Situation gebracht, die absolut unnötig war.

Das Maß seiner Selbstüberschätzung, nicht nur an diesem Tag, gepaart mit der von mir gefühlten unsäglichen Gefahr von tausenden Autos, die mit 200 Sachen an mir vorbei rauschten, brachte mich so dermaßen auf die Palme, dass ich die Fassung verlor.

Ich war so wütend, dass ich geschrien und um mich geschlagen habe - ich konnte seine Nähe einfach nicht mehr ertragen.

Hinterher, als alles vorbei war, trat eine Leere und Schweigen ein.

Ansonsten habe ich oft das Gefühl mir lautstark Luft machen zu wollen/zu müssen, kann mich aber (leider?) überwiegend beherrschen.
Ich gelte als "megatolerant" im Freundeskreis - vermutlich, weil mir die Dummheit der Anderen (so lange es mich nicht in Gefahr bringt) einfach nur innerliches Kopfschütteln beschert.

Gruß

Hallo,

bei mir war es gestern so weit......zum 1. mal in meinem Leben.

Ich habe mich am Telefon sehr mit meiner Mutter gestritten, das heißt sie war die Ruhe selbst, ich habe geschrien, geweint, getobt und am Ende aufgelegt.

Ich will nicht ins Detail gehen, aber es geht darum, dass Ihr Ehemann (zusammen seit 20 Jahren, verheiratet seit 4), etwas Schlimmes getan hat, dafür von einem Gericht zu einer Bewährungstrafe von 12 Monaten verurteilt wurde und sie der Auffassung ist, wir als Familie müssten jetzt für ihn da sein da er daran zerbricht.......Und ich müsste über meinen Schatten springen und lernen zu verzeihen, wenn ihn alle so fallen lassen wie ich, wäre sein letzter Ausweg nur der Suizid. Ich habe den totalen Kontaktabbruch bekanntgegeben, ich will ihn nicht mehr sehen, meine Kinder werden ihn auch nicht mehr zu Gesicht bekommen, mein Mann sieht das so wie ich!

Na ja, es fielen noch andere Sachen - da bin ich ausgerastet, ich habe hinterher auf dem Sofa gesessen und fast hyperventiliert, so habe ich mich noch nie gefühlt.

Es sieht wohl so aus, als ob ich demnächst ohne Familie dastehen werde - ich werde dafür bestraft, was er getan hat - fragt sich, wer eher zerbricht!

Wenn ich so darüber schreibe, möchte ich vor die Tür gehen und schreien.......

Traurige Grüße Nicole

"Es sieht wohl so aus, als ob ich demnächst ohne Familie dastehen werde - ich werde dafür bestraft, was er getan hat - fragt sich, wer eher zerbricht!"

Du hast es ja selbst in der Hand. Vielleicht muss es gar nicht so weit kommen. Es sei denn, diese Tat hat unmittelbar etwas mit euch zu tun oder verstößt gegen das allgemeine Anstandsgefühl innerhalb unserer Gesellschaft!?
Komm doch erst einmal zur Ruhe und denke über alles nach.

Fassung verloren vielleicht nicht! Aber die Beherrschung #schein
Mein Ex und ich hatten einen fürchterlichen Streit aus irgendeinen nichtigen Grund. Wir waren gerade dabei die Spülmaschine aus zu räumen und ich nahm den Stapel mit den Tellern (ein ziemlich großer Stapel) und er lies irgendeinen Spruch los was mich umgehend dazu veranlasste ihm den Stapel Teller vor die Füsse zu pfeffern ohne groß zu überlegen wovon wenn denn die nächste Zeit essen #schock
Seinerseits kam dann der Spruch mit großen Augen Richtung Geschirrtrümmerhaufen "das solltest du nicht zu oft machen das wird teuer"

Dann haben wir uns vertragen weil wir beide uns vor lachen nicht mehr eingekriegt haben

trotzdem peinlich #schwitz

Hallo,

ja ich hab einmal so richtig die Fassung verloren. War damals gerade hochschwanger mit meinem Sohn. Normalerweise schrei ich nie rum und benutz auch keine derberen Ausdrücke, so viel erst mal vorweg.

Bin in der Küche gestanden und hab gespült. Spüle stand direkt vorm Küchenfenster und ich konnte auf die Straße vorm Haus sehen. Wir wohnten damals in einer 30er Zone und sonntags war normal nie viel los.

Auf einmal kommt ein Auto mit röhrendem Motor und weit jenseits der 30, machte direkt vor unserem Haus eine Vollbremsung. Ein Mann stieg aus, ging zur Beifahrertür und riss diese auf. Die Frau die auf der Beifahrerseite saß, zog er an den Haaren raus und schlug ihr mit der Faust ins Gesicht und auf den Kopf, die Frau schrie wie am Spieß.

Mein ursprünglicher Plan war eigentlich ihm zuzurufen, dass er die Finger von der Frau lassen soll und ich die Polizei ruf. Stattdessen bin ich wie eine Furie auf den Balkon gerannt, hab rumgebrüllt und ihm meinen schweren Kristallaschenbecher der für Besucher auf dem Balkon stand, auf die Motorhaube geworfen.

Den genauen Wortlaut meines Gebrülls geb ich lieber nicht wieder. Sinngemäß lautete er, dass ich ihm sein Genital abschneiden, ihn danach rektal damit penetrieren und es ihm dann zum essen geben werde, wenn er nochmal in meiner Gegenwart eine Frau anfassen würde #hicks

Die beiden sind daraufhin gemeinsam (!) ins Auto und so schnell wie möglich davon gefahren. Mein Mann, der im Wohnzimmer war und nur mich auf dem Balkon gesehen hat, aber nicht was draußen abging, meinte im Nachhinein, ich sah aus wie ein wütender Schimpanse, der mit Kacke um sich geworfen hat.

LG ich glaub ich schwärz meinen Namen lieber

PS: es kam nie eine Anzeige und ich Idiot hab auch in keiner Sekunde daran gedacht, das Nummernschild aufzuschreiben.

Ohne zu wissen, was er angestellt hat - aber wenn man MIR den schwarzen Peter zuschieben würde, dass ich einen straffällig Gewordenen gefälligst lieb zu behandeln habe, weil er sich sonst umbringen würde - da würde ich wohl auch die Decke hochgehen......

Der Mann hat sicher gewußt, was er tut - also - seine Verantwortung.
Die EINZIGE Nachsicht haben bei mir Autofahrer, die anlässlich eines Unfalls in irgendeine Scheiße schlittern - denn das kann ja wirklich jedem passieren, der sich in eine Karre setzt (Ausgenommen Drogen und Alk-Fahrten !!!), Naja und bei Jugendlichen gibt es auch Dinge, da könnte man ihnen wirklich was um die Ohren hauen, aber den Kontakt würde ich da auch nicht abbrechen.
Aber für das Wohlbefinden von straffällig gewordenen Erwachsenen bin ich sicher nicht zuständig und wenn Du das auch so siehst, kann ich das verstehen.
LG Moni

Herrlich !!!!!!!!!! DAS hätte ich soooo gerne miterlebt ! Klasse.
#rofl #rofl

LG Moni

So richtig die Fassung habe ich eigentlich nur einmal in meinem Leben verloren.
Gegenüber meinem ersten Mann, als der sturzbesoffen androhte, er wolle meinen Kindern was antun, wenn ich ihn verlasse (Scheidung war schon eingereicht, er aber noch nicht ausgezogen)
Als er wild fluchend in Richtung Kinderzimmer ging, nahm ich ein Brotmesser und stürmte auf ihn los, ich glaube, ich war zu allem entschlossen....auf alle Fälle floh er schreiend die Treppen runter ("Hiiiilfe die bringt mich um....") - und ward diese Nacht nicht mehr gesehen. Am nächsten Morgen hab ich seine Habseligkeiten vors Haus gestellt und er konnte gehen, das war dann endlich für immer.

LG Moni

Heut ist Freitag.

So unbescherrscht kann ich nicht sein, dass ich vergesse, mir was anzuziehen.#augen

Was'n Vollidiot.

wer so lügt, hats nicht anders verdient, als verlassen zu werden. Ist doch egal ob er mit ihr was hatte oder nciht. Er hat dir erzählt er wäre woanders und war bei ihr. Lügen ist immer ein schlechtes Zeichen.

ich bin kein besonders beherrschter Mensch und habe das Diensthandy meines Mannes schonmal isn Waschbecken ( voll mit Wasser natürlich) geworfen, weil er es ne 3/4 Stunde lang als Wecker benutzt hat. Neben seinen anderen beiden Weckern. 5.30 uhr, als ich ausschlafen konnte. War aber mit Ansage, er hatte das schonmal gemacht und da hatte ich ihn vorgewarnt.

also ja ich kenne das mit dem Ausrasten ;)

Beispiel???? BITTE! (bin neugierig ;-) )

Und noch ne Frage: Welches Sternzeichen bist du? Skorpion?

Sicherlich #rofl