Zocken ist ihm Wichtiger als seine Familie

    • (1) 14.03.13 - 18:18

      Hallo

      Ich bin Total Rahtlos und Stoße an meine grenzen !
      Mein Verlobter ist 28 Jahre und seit ca Dezember hat er ein neues Spiel was über Online gespielt Wird erst waren es ca 1-2 Stunden am Tag wo er dran saß mitlerweile ist es sehr schlimm geworden er zeigt keinerlei mehr Interesse an seine Familie ihm ist alles scheiß Egal es wird immer wider ein Streit zwichen uns deswegen geben weil mich stört es exstrem er zeigt keinerlei kaum noch interesse an seiner Tochter beteidigt sich garnicht mehr am Haushalt macht keine Geminsamen ausflüge mit er sitzt nur noch vor dem PC mitlerweile ist es so schlimm geworden wenn ich mal weg muss und er nach der kleinen schauen muss setz er sich mit ihr vor dem rechner nur damit er zocken kann und meine Tochter ist diesen Monat 1 Jahr geworden das schlimme an der ganzen sache ist wenn der seine ruhe nicht dabei hat und die kleine mal weint er schreit sie an ich kann da gegen nix mehr machen ich habe ihn schon öffters damit Konfrontiert ich Ruigen das es so nicht weiter geht das unsere ganze Beziehung den bach runter geht aber ihm scheint es alles egal zu sein ca 1 mal im Monat bemerkt er dann mal das da ja noch eine Frau im Haus ist dann soll ich Springen und die Beine mal breit machen danach geht es direkt wider ab an den Pc ich fühle mich so Nutzlos und nicht ernst genommen mitlerweile habe ich echt den eindruck ob es schon Sucht ist ich bin Verzweifelt und es tut vorschbar weh wir waren schon mal kurz vor einer Trennung ich wollte gehen doch dan kam die Liebe Familie und Hielt mich davon ab aber keiner Verstand mich wie ich mich dabei fühle ich bin Total unglücklich und die Liebe geht total Verloren und ich Bekomme im Sep mein 2 Kind :-( seine aussage ist immer ja ich geh ja auch Arbeiten und habe ja sonst Keine Hobbys was sagt ihr zu der Ganzen sache

    Hm, wenn du im real life genauso sprichst wie du schreibst, dann kann ich deinen Verlobten verstehen, dass er sich in eine Spielwelt zurück zieht.

  • (7) 14.03.13 - 19:02

    Du bist 21 Jahre alt, standest kurz davor, deinen Verlobten zu verlassen, bekommst aber trotzdem bald das zweite Kind und ihr kennt euch gerade mal zweieinhalb Jahre.
    Das ging alles sehr schnell.
    Vielleicht ist dein Freund mit Familie und der Aussicht auf das zweite Kind überfordert.
    Lange würde ich mir das nicht ansehen.

    In meinen Augen respektlos, wenn man Beiträge auf diese Art verfasst.

    Wenn du richtige Antworten erwartest, solltest du so schreiben, dass man deinen Text auch gern liest.

    Zu einem Satz gehören Satzzeichen. Nicht, weil ich spiessig bin oder stänkern will, sondern weil mir dein Text so einfach zu anstrengend ist.

    Ich lese den so nicht, es sei denn, ich bekomme dafür Geld.

    L G

    White

    • Vielleicht kann sie es nicht besser.

      • Komplett ohne Satzzeichen? Kaum zu glauben. Sie kann schreiben, also kennt sie Satzzeichen.

        Hallo White,

        da irrst du dich leider. Legastheniker haben oft Probleme mit dem setzen von Satzzeichen. Weil sie sich darin so unsicher sind und die Satzzeichen in der Regel ohnehin falsch setzen, gewöhnen sich viele Legastheniker im Laufe der Zeit an gar keine Satzzeichen mehr zu setzen.

        http://www.legatrain.de/wp/legasthenie/ (Unter Punkt 2)

        Für mich sieht der Text von Demi eindeutig nach dem Werk einer Legasthenikerin aus und ich finde man muss nicht drauf rumhacken. Wenn es dir zu anstrengend ist, dann lies den Text halt einfach nicht und gut ist.

        LG Brijuni #blume

        PS: Weißt du was noch viel anstrengender zu lesen ist, als ein Text ohne Satzzeichen? Ein Text mit völlig falsch gesetzten Satzzeichen!

        • Ich hacke nicht, ich weise darauf hin. Wie gesagt, man sollte auch Kritik ertragen können.

          Ein Legastheniker ist troz allem ein mündiger Mensch und wenn man auf sein Verhalten angesprochen wird, könnte man ja sagen: "Du, ich bin Legastheniker, ich habe mir das mit den fehlenden Satzzeichen so angewöhnt." (im übrigen würden mich fehlende Kommata nicht stören, aber ein Punkt am Ende einer Aussage wäre echt toll. Ich kenne nicht einen Legastheniker, der sich die Punkte abgewöhnt hat, von daher ist mir das Verhalten gänzlich unbekannt.)
          Schon wäre meine nächste Antwort eine aufrichtige Entschuldigung und das Thema erledigt.

          Bezugnehmend auf deinen letzten Satz: Habe ich meine Satzzeichen irgendwie falsch gesetzt?

          #gruebel

          • Hallo White,

            naja, wenn ich Legastheniker wäre hätte ich ehrlich gesagt auch keine Lust mich ständig dafür zu rechtfertigen. Dem Text sieht man das doch eindeutig an und dann kann sich jeder selbst entscheiden, ob ihm das zu anstrengend ist, oder nicht. Meine Meinung.

            Nein, den letzten Satz meinte ich so: Ich finde es leichter einen Legastheniker-Text zu lesen, dem jegliche Satzzeichen fehlen, als einen in dem Satzzeichen völlig falsch kreuz und quer im Text verteilt sind (habe ich auch schon gesehen). Von dem her finde ich die "gar keine Satzzeichen"-Variante noch angenehmer zu lesen.

            LG Brijuni#blume

            • Dann gibt es hier wohl alle Legasteniker die es so gibt was. Ich lese oft oder sehe oft solche Texte und viele schreiben auch sie haben daran nicht gedacht.

              • Hallo lotusblatt,

                na also andere Texte kann ich jetzt nicht beurteilen, aber dieser hier ist ein Bilderbuchbeispiel für Legasthenie:

                Schon gleich der erste Satz: Ich bin Total Rahtlos und Stoße an meine grenzen

                - Buchstabenreihenfolge wird verwechselt (Rahtlos)

                - Groß- und Kleinschreibung gelingt nicht (Total / Stoße / grenzen)
                - Satzzeichen und i-Pünktchen werden weggelassen

                Also ich fasse zusammen:
                Gleich mal im ersten Satz drei typische Fehlerarten. Da ist doch schon alles klar. Und natürlich zieht sich das dann durch den ganzen Text, ist doch logisch.

                LG Brijuni#blume

                Brijuni, das war kein gutes Beispiel.

                Bei einer Tastatur kann man keine i-Pünktchen vergessen. Ratlos hat eigentlichg ar kein h.

                Aber ich verstehe, was du meinst, sie hat es nun auch erklärt und ich bin wieder ganz lieb.
                Es gibt aber eben auch die Fraktion der "mir doch egal, wer's nicht lesen will, soll es lassen, wir sind hier nicht in der Schule, ich schreib' wie ich will"-User, die mich echt annerven.

                Und na klar war mir bewusst, dass die TE ein Problem mit der Rechtschreibung hat, aber was ich nicht wusste, ist, dass die Satzzeichen dann irgendwann auch weggelassen werden.

                Das ist mir so noch nicht vorgekommen. Ist ja wie im Lateinischen, da gibt es gar keine Satzzeichen. Furchtbar.

                Wie auch immer, ihr wird Rat gegeben, hoffentlich nutzt es ihr etwas.

                L G

                White#sonne#snowy

(21) 14.03.13 - 19:49

<< habe ich echt den eindruck ob es schon Sucht ist >>

Damit hast du recht.

Schau mal unter

http://de.search.yahoo.com/search?p=internet+suchtgefahr&ei=UTF-8&fr=moz35

(22) 14.03.13 - 20:17

Ich schließe mich gustav-g an, das sind wirklich Anzeichen einer Spiel-/Internetsucht.

Such Dir eine Beratung in Eurer Nähe und lass Dir dort weiterhelfen.

@all außer der Schreiberin

Warum werden hier immer Leute Nieder gemacht den es scheiße geht ?
Sie scheint recht fertig zu sein, und weiß nicht weiter. Sucht Rat bei anderen User.
Da ist doch egal wie sie Schreibt , dass war nicht das Thema .

Das Thema ist auch nicht ob sie früh Geheiratet hat oder früh ihre Kinder bekommt.
Sie bittet um Tipps !

Es gibt noch andere die Früh geheiratet haben, und deren Männer sind nicht Spiele Süchtig.
( u.a bei uns Feb. 1989 zusammen gekommen ( ich war 17 Jahre) Juli 1989 Erfahren das ich Schwanger bin ( ich 17 Jahre) Oktober 1989 zusammen Gezogen und Geheiratet. Mein Sohn kam in März 1990 ( ich 18,5Jahre) )

Jetzt zum Thema rufe mal bei einer Spieltherapie (Sucht Therapie ) an, dort sitzen Fachleute . Schildere ihn dein Fall. Sie geben auch Angehörige Auskunft und Tipps.
Den nach deinen Beschreibungen ist er Süchtig. Und ich hoffe für euch ,dass es einsieht ( was bei Süchtigen nicht immer der Fall ist ) und das ihr wieder zusammen findet.

Hast du vllt. Mal drüber Nachgedacht über eine kurzfristige Räumliche Trennung ?

Das du und dein Kind mal für Paar Tage zu Freunde oder Familie gehst. Vllt Merkt er schon dann sein Fehler. Ist keine Garantie , aber ein Versuch Wert

LG Mela

  • Liebe Mela,

    ich will die TE nicht niedermachen, aber ohne Satzzeichen zu schreiben, das macht einen Text für mich persönlich einfach zu unleserlich.

    Mag ja sein, dass andere User sich gern die Mühe machen, sich da durch zu friemeln, ich aber nicht.
    Und ich finde es durchaus okay, der TE das auch zu sagen.

    Hier werden Fragen gestellt, man wünscht sich ernst gemeinte Antworten. Ein klein wenig könnte man sich dann auch anstrengen.

    Wobei es ja eigentlich nicht soooo anstrengend ist, nach einem fertigen Satz einen Punkt zu machen.
    Ich meine, es ist nie schädlich, wenn man auch mal Kritik empfängt für seine Präsentation eines Beitrags. Menschen können sich immer noch weiter entwickeln und sollten auch daran arbeiten, das zu tun.

    Wie dem auch sei, ein schönes Wochenende,

    White

    Sie wird nicht fertig gemacht, aber wer so schreibt, der sollte lieber nichts schreiben.

    Anfangs habe ich mir die Mühe gemacht sowas zu lesen, heute ne danke. Ohne Absätze usw. Fehler ok kann jeder machen, aber man sollte es doch leserlich machen wenn man ordentliche Antworten mag.

Top Diskussionen anzeigen