Zocken ist ihm Wichtiger als seine Familie Seite: 2

        • Hallo Mela

          wir hatten mal 5 Tage eine Räumliche Trennung und Jeglichen Kontakt weder SMS noch Inet noch Telefon er kann dan und verspach mir eine Enderung und ich sagte ich werde mich auch mit den Konfrontazionen zurückhalten er hielt sein Versprechen genau 1 Woche das war im Januar danach ging es ganz Schnell berg ab und es wurd noch ein Ticken schlimmer :-(

      (27) 14.03.13 - 20:58

      NACHTRAG

      Schreibfehler und Satz Setzungs Fehler könnt ihr Behalten #schein

      (28) 15.03.13 - 08:13

      Er zockt und du hast nur deine Kinder, ist er denn der Vater? Du schreibst mein Kind wird, mein Kind bekommen #gruebel

      Und der Text ist furchtbar, habe nur den Anfang gelesen, wer eine richtige Antwort will sollte doch e in paar Absätze reinmachen #sorry

      (29) 15.03.13 - 08:26

      Hallo demi,

      stimmt, dein Text ist etwas anstregend zu lesen. Ich find's aber doof, dass du mehr Antworten deshalb bekommen hast, als ernsthafte... naja!

      Also folgendes: was dein Mann da tut ist nicht normal! Mein Mann zockt auch für sein Leben gerne. Schon immer! Ich habe ihn so kennen gelernt und es ist in Ordnung für mich. Das ist halt sein Hobby genauso wie ich vielleicht zum Yoga gehe oder so.

      Mein Mann vergisst aber darüber nicht völlig seine Familie!! Zum Beispiel spielt er meistens, wenn wir anderen im Bett sind (er braucht am wenigsten Schlaf von uns).

      Bei uns hat sich da ein ganz gutes System entwickelt. Wenn er spiel während wir noch wach sind spielt er meistens im "Single Player Modus", da kann er nämlich immer Pause drücken. Wenn wir dann im Bett sind geht er in den "Multi Player Modus" in dem er mit anderen spielt, die gerade online sind, da kann er dann nicht so einfach Pause machen.

      Ich musste mich am Anfang auch erst daran gewöhnen, weil mich das so überhaupt nicht interessiert. Aber ich habe nach kurzer Zeit akzeptiert, dass es nunmal sein Hobby ist. Ich lese gern, schaue gerne Filme, gehe zum Yoga/Pilates etc. Mein Mann spielt halt Computerspiele.

      Aber wie gesagt, er hat deshalb trotzdem noch Zeit für uns!!

      Wenn dein Mann so in dieser Spielewelt gefangen ist, dass er weder dich noch euer Kind beachtet, dann stimmt da etwas nicht und zwar gewaltig!

      Es gibt die sogenannte Mediensucht und ich denke, davon ist dein Mann betroffen.

      Google mal das Thema Mediensucht, da findest du ganz viele Internetseiten mit Informationen und auch Hilfsangeboten. Z.B. habe ich das hier spontan gefunden:
      http://www.rollenspielsucht.de/

      Versuch doch nochmal mit ihm zu reden und zwar ruhig. Und mach ihm keine Vorwürfe ("Du hast nie für uns Zeit"), sonder verpacke das ganze in Ich-Aussagen ("Ich habe das Gefühl, dass wir gar keine Zeit mehr miteinander verbringen). Der Ton macht die Musik. Vielleicht wird er dann etwas zugänglicher?

      Ich wünsche dir alles Gute!

      LG Brijuni#blume

    • (30) 15.03.13 - 11:04

      da mit hier viele sagten dieser Texst sei schlecht zu Lesen ich will erlich sein ich habe eine Schreib Lernschwäche sorry kann ich nix dran machen und auserdem fällt es mir schwer die sache zwichen mir und meinem Partner die Situatzion zu erklären ich wurde mir nicht hier Raht holen wenn ich es nicht schon wo anders Versucht hätte habe ich aber und ich stoße in meiner Familie und Freundeskreis schon genug auf ablehnung meint ihr das sei immer schön im gegenteil um so mehr ich schläge in die Fresse sorry bekomme um so mehr schiebe ich auch die Schuld auf mich das ich das Problem bin und genau das will ich nicht.

      hier war eine die Fragte ob mein Partner der Vater von dem Kind, ja er ist der Vater sorry hab das i wie immer so drin das ich schreibe mein Kind war keine absicht

      • Ist schon okay, wenn du es erklärst, wissen wir bescheid. :-)

        Zu deinem Freund: Das ist so im Internet sehr schwer zu klären, ob er nun süchtig ist oder nicht (wobei es stark danach klingt).

        Er bräuchte eine Einsicht, um sein Verhalten zu ändern, die hat er aber (noch?) nicht.
        Du kannst für dich selbst in eine Suchtberatungsstelle gehen und dich dort informieren und beraten lassen.

        Wenn er nichts an seinem Verhalten ändern will, dann kannst letztlich nur du selbst dich ändern. Dahingehend, als dass du dich von ihm löst.

        Aber so weit musst du jetzt noch nicht denken, erst einmal solltest du dich professionell beraten lassen. Jede grössere Stadt hat mindestens eine solche Beratungsstelle. Schau nach, ob es bei euch in der Nähe Pro Familia, Diakonie oder Caritas gibt, oder ob die Stadt selbst etwas entsprechendes anbietet.

        Ich wünsche dir viel Kraft bei dem, was kommt,

        white

      • (32) 15.03.13 - 22:38

        Hallo,
        ich bin auch leidenschaftlicher Computerspieler, zur Zeit ein MMORPG (http://de.wikipedia.org/wiki/Massively_Multiplayer_Online_Role-Playing_Game) und spiele entsprechend auch sehr viel, das ist mein Hobby.

        Niemals geht dieses Spiel aber vor Familie oder Kinder, die stehen immer an erster Stelle.
        Bei jedem, bei dem es anders herum ist, der hat in meinen Augen ein Problem und ist denke ich mal süchtig, oder die Familie ist ihm aus anderen Gründen egal.

        Ich spiele in einem Clan und auch wir haben so "Typen" und zwar männliche und weibliche die, in meinen Augen, ihre Kinder und Familie vernachlässigen.

        Bei dem was du schreibst würde ich die Beziehung einmal grundlegend überdenken und schauen ob es nicht besser ist so etwas zu beenden.
        Kinder sind schon anstrengend genug, da braucht man nicht noch ein Partner der wie ein Kind ist.

        Gruß
        Demy

    (33) 15.03.13 - 12:56

    Hallo,

    ich bin mir zu 99% sicher, dass Dein Verlobter sein Verhalten NICHT ändern wirst, nur weil Du ihn bequatscht...

    Entweder er ist süchtig oder er hat einfach keinen Bock auf Familie - kommt aufs Gleiche hinaus.

    Ich rate Dir daher, Konsequenzen zu ziehen und - zumindest vorerst - mal ein paar Tage auszuziehen. Vielleicht merkt er dann, dass Du nicht nur nörgelst, sondern auch was unternimmst.

    Sonst geht das da rein, da raus.

    Ganz zur Not - also wenn er sich auch mit Konsequenzen nicht ändert - würde ich die Kinder lieber allein großziehen als mit so einem Typen. Ich meine, Du machst doch jetzt schon alles allein. Dann musst Du nicht auch noch einen Verlobten als Ballast da sitzen haben.

    Alles Gute!
    Nele

    (34) 04.02.14 - 07:29

    Hallo demi

    Ich weiss sehr wohl wie du dich fühlst. Mir geht es genauso . Mein Mann schaltet auch als erstes seinen PC an und sitzt so lang davor bis er zur Arbeit muss. Keine Zeit das Ding mal aus zu schalten um noch mal ein paar Worte mit mir zu reden . Ich bin dafür nur zuständig ihm die Brote für die Arbeit zu machen . Und wenn ich was sage dann heisst es ich nehme keine Rücksicht auf ihn. Habe in meiner Not sogar schon den Pc manipuliert
    aber das ist ja auf Dauer auch keine Lösung. Wir hatten mal die Vereinbarung das wir nicht mehr soo lang davor sitzen und mal mehr Zeit miteinader verbringen aber dann kommt das nächste blöde Onlinespiel in der Fernsehwerbung und alles ist vergessen.
    Es tut sehr weh .
    liebe Grüsse
    deine searfim

Top Diskussionen anzeigen