Mein Mann ist Fremdgegangen!

    • (1) 15.03.13 - 23:30
      soll ich bleiben?

      Mein Mann hat mich mehrmals betrogen mit verschiedenen Frauen. Das ist nun alles rausgekommen und ich bin total am Ende. Ich weiß natürlich nicht, wie lange er die Betrügereien schon treibt.
      Ich weiß nicht ob ich ihm verzeihen soll wir haben schliesslich zwei Kinder zusammen ( 11 Monate und 4 Jahre ).
      Verheiratet sind wir schon seit 5 Jahren und die schmeisst man doch nicht einfach so weg oder?

      Was würdet ihr mir raten? soll ich bleiben oder ihn verlassen?

      • (2) 15.03.13 - 23:48

        Meiner Meinung nach kann das hier keiner von uns etscheiden ob du bleibst oder gehst. Das liegt ganz in deinem Ermessen.

        Nur eins sollte dir klar sein: Du must damit leben können.

        Also erstens kannst du nicht einfach mal so entscheiden ob du ihm verzeihst, das ist ein langer und in eurem Fall sehr schwieriger Prozess, dessen Ende nicht zwangsläufig erfolgreich ausfallen wird.
        Und zweitens hat er ja wohl schon ganze Arbeit geleistet um eure Ehe reif für die Tonne zu erklären.

        Du entscheidest was du tust. Ich persönlich könnte mit einem Seitensprung VIELLEICHT noch leben, aber mit mehreren Frauen??? Hallo, wo bleibt dann da die selbstachtung?!
        Alles gute noch, und es tut mir furchtbar leid was dir passiert ist.

        Fühlst du dich wohl dabei? Ksnnst du ihm danach wieder Vertrauen?

        Meine Meinung??
        Ich würde ihn verlassen. Jemand, der mich nach Strich und Faden verarscht hat, könnt ich nicht mal mehr ruhigen Gewissens zur Arbeit gehen lassen.
        Was hätten die Kinder davon, wenn in die Beziehung der Eltern aus Lügen und vertuschen besteht?
        Man muss/soll wegen Kinder nicht auf biegen ubd brechen zusammen bleiben. Was ist das für ein vorleben für die Kinder, wenn eine ehe nur aus Schein gewahrt wird?

        Ich bin mit meinen Mann auch seit 9 Jahren zusammen...klar würde ich überlegen, ob wir so weitermachen können.
        Aber ganz ehrlich: mehrmals mit verschiedenen Frauen? Ich könnte ihm nie wieder Vertrauen ubd dann wär die Beziehung eh früher oder später zum scheitern verurteilt.

        Mal abgesehen davon: was bedeutest DU ihm denn, wenn er dich mehrmals betrogen hat? Glaubst du, ihn kümmert die Familie, wenn er sowas tut?

        Überlegs dir gut....

        Lg Alex

      • >>>Verheiratet sind wir schon seit 5 Jahren und die schmeisst man doch nicht einfach so weg oder?<<<

        Dieses "Wegschmeißen" von Zeit liest man hier öfter.

        Du kannst vergangene Zeit nicht wegwerfen. Die Jahre mt deinem Mann haben dich auch geprägt und du hast zwei Kinder.

        Warum aber willst du wegen der vergangenen fünf Jahre an dieser Ehe festhalten? Dich eventuell noch zwanzig Jahre lang betrügen lassen, um dann vieleicht gegen eine Jüngere eingetauscht zu werden?

        20 Jahre, das wären ca 7300 Tage und Abende, an denen du immer daran denken wirst, ob er wieder mit einer anderen im Bett liegt, wenn er mal nicht zu Hause ist.
        Was sagt dein Mann dazu?
        Wenn du ihm jetzt verzeihst, hat er für die Zukunft den Freifahrtschein

        • (6) 16.03.13 - 08:28

          "Wegschmeißen" ist so ein Modewort hier und dann noch: du solltest hinterfragen WARUM er fremdgegangen ist, irgendwas hat ihm bestimmt in dieser Ehe gefehlt *kotzurbini* Wird gern von einigen Herren hier in der Raum gestellt#augen

          • Ja, und das kann tatsächlich so gewesen sein.

            Auch eine betrogene Frau sollte so viel Reife besitzen, sich Fehler eingestehen zu können.

            Am Scheitern einer Beziehung gehören in meinen Augen IMMER beide, es sei denn, der eine ist ein Monster/Psychopath/etc.. DAS ist allerdings in den seltensten Fällen so.

            Wenn sich eine Frau trennt, wird sie dir auch gern erzählen, was ihr Ex alles falsch gemacht hat. #augen

            L G

            White

            • Wow, volle Granate verschrieben...

              Zum Scheitern einer Beziehung gehören immer beide.

              Oder aber

              Am Scheitern einer Beziehung sind immer beide schuld.

              Himmeldonnerwetternochmalverdurrichnocheins

              Ich geh duschen. #aerger

              Nach dem ersten Mal sollte sich aber der, der fremdgeht überlegen was nicht sitmmt und mit dem Partner reden. Der Mann der TE ist wohl öfter fremdgegangen und die Frau im Glauben gelassen, dass alles ok sei. Ich wette, die ganze Betrügerei ist zufällig rausgekommen. Sonst hätte er munter weiter gemacht

              • Ja, na klar. Aber WARUM er fremd gegangen ist, das sollten sich BEIDE fragen. Es wird nicht so sein, dass sie die tollste ist, und er geht fremd. Irgendetwas wird bei beiden verkehrt gelaufen sein.

                Sicher kann er auch das Arschloch sein. Nur, warum ist er ein Arschloch? War er das schon immer? Wurde er aus einem bestimmten Grund dazu?

                Ganz gleich, wie es ist, es sind IMMER beide daran beteiligt. KEINER hat die volle Verantwortung, Beziehung beruht auf Gegenseitigkeit.

                Whatever, ich muss weg. Eine KTM kaufen und so. #cool

                • viel Spass#winke

                  Die TE will oder kann sich nicht mehr dazu äußern#gruebel

                  (12) 16.03.13 - 15:42

                  "Es wird nicht so sein, dass sie die tollste ist, und er geht fremd."

                  Selbst Supermodels, Schauspielerinnen und andere tolle Frauen werden ständig betrogen, also hat das damit nicht immer was zu tun.

                  Klar haben meistens beide daran Schuld, aber nicht immer. Zudem ist er nicht nur einmal fremdgegangen, oder hat sich einfach neu verliebt, er ist zig Mal mit verschiedenen Frauen fremdgegangen. Hier finde ich ist es ausschließlich seine Schlud! Passt was nicht mehr, hätte er nach dem ersten Seitensprung mit sener Frau reden können, aber nein er macht fröhlich weiter.

                  Im Bekanntenkreis kenne ich einige Männer und auch ein paar Frauen, die fremdgehen, weil sie einfach was neues suchen, sie würden sich niemals von ihrem Ehepartner trennen, weil der einfach perfekt zu ihnen passt, sagen sie selber. Aber ihnen fehlt einfach das kribbeln, der Sex mit neuen Partnern.

                  • "toll" war auch niemals mit "Supermodel" oder ähnlichem gleichzusetzen.

                    Eine tolle Frau ist für mich jetzt nicht die Barbie der Nation... Toll meine ich hier im Sinne von "sie macht alles richtig, aber er ist trotzdem der Arsch".

                    Und jetzt mache ich Salat. #winke

        DAS hast du wunderbar auf den Punkt gebracht!

        Warum das denn?

        Vielleicht zeigt er wirklich Reue und wenn sie ihm verzeihen kann, dann haben sie dich Chance einen Neustart zu machen und eine glückliche treue Beziehung zu führen.

        Ich finde nicht, dass man immer härte zeigen muss und Verzeihen eine schwäche wäre, die ihm einen Freifahrtschein ausstellt.

        anders sieht es aus, wenn sie das geschehene nicht weiter thematisiert, zur Tagesordnung übergeht und die beiden nciht an ihrer Beziheung arbeiten würden.

        Wir können das an dieser stelle überhaupt nicht beurteilen, weil wir ausser der Tatsache, DASS er sie mit mehreren Frauen betrogen hat überhaupt nichts wissen.

Top Diskussionen anzeigen