Geld oder Liebe?

    • (1) 16.03.13 - 22:42
      mukkake

      Hallo,

      vorweg, Steine werfen bringt nichts ;) Bin da echt abgehärtet.

      Ich habe mich verliebt, in einen Punk.

      Zu mir : Fast 30, Spießig ohne Ende, ich spiele die tolle Hausfrau mit dem ganzen Mist der dazu gehört, Haus mit Garten, Familienfeiern, Kuchen backen, Geranien vor der Haustür. Wir wohnen in einem kleinen Dorf jeder kennt jeden und ich würde mal sagen, gehobene Mittelklasse wird hier gelebt.Gebürtig komme ich aus einer Großstadt.

      Jetzt hab ich mit meinem Mann schon länger Probleme, er ist nur auf Geschäftsreisen und interessiert sich mal so gar nicht für mich, hauptsache nach aussen sieht alles toll aus, teure Möbel, 2 neue Autos, Urlaub, Ausflüge etc. Ích habe es öfter mal angesprochen, aber nix ändert sich und wir sind beide von der Situation angenervt.Haben aber immer unserer Tochter wegen so weiter gemacht als wäre nix, was darin gipfelte dass er sich im Internet und bei seiner Arbeitskollegin geholt hat was ich nicht geben konnte und ich auf andere weise. Das ist aber auch schon wieder 3 Jahre her.

      So, nun habe ich diesen Mann kennen gelernt, ein Punk, ich denke da muss ich nicht großartig erklären was für ein Mann es ist, halt so ganz anders als alles was ich kenne,offen, laut, interessant und vorallem genau das was ich will, er brennt für mich und will mich besitzen und ich will das er mich besitzt. Ich habe wie ein Teenie Schmetterlinge im Bauch wenn ich nur eine Nachricht von ihm bekomme.

      Ja ja, wieder diese gelangweilten Hausfrauen die nach Abenteuern suchen, aber so ist das nicht, denn ich möchte mich seit langem schon trennen, für mich, auch schon bevor es ihn gab.

      Aber ich weiß, ich könnte auch weiter die Füße still halten, die liebe Frau spielen mir ne Affäre suchen (mein Mann ist demnächst 6 Monate Beruflich weg) aber ich will diesen Mann der mich so sehr will.

      Ach mensch, was ist das bloß, wie konnte das passieren dass ich jemandem so sehr verfalle, so besinnungslos besessen von einer Person bin?

      Wir sind so unterschiedlich, rein äusserlich und auch in allen anderen Belangen könnte man unterschiedlicher nicht sein, aber es hat geknallt, so dermaßen dass mir schwindelig wird wenn ich daran denke.

      Nur ist da auch die Angst, das bisher gekannte leben aufzugeben. Ich würde mir mit unserer Tochter in meiner Heimatstadt eine kleine Wohnung nehmen und mir einen Job mit mehr Std. suchen, aber verzichten müsste ich schon auf vieles. Aber ist es verantwortlich nur des Geldes und der annehmlichkeiten bei einem Mann zu bleiben? In ein paar Monaten wären wir wieder an dem Punkt dass ich weg will oder er die Schnautze voll hat von mir....

      Wollte es nur mal los werden

      LG

      • (2) 16.03.13 - 22:46

        nein, es ist nicht verantwortlich des geldes wegen eine lüge zu.leben. auch deiner tochter gegenüber ist das nicht verantwortlich. tu, was euch glücklich.macht. eine lüge leben macht depressiv, ist ein schlechtes vorbild und kontraproduktiv.

        (3) 16.03.13 - 22:52

        Für mich wär es wichtig, wie sehr man noch an dem jetzigen Leben hängt.

        Ob du wirklich auf viele teure Sachen verzichten kannst.

        Nimm dir eine Auszeit, fahre mal mit deiner Tochter zur Kur.

        Wie wäre es auf Probe auszuziehn für eine Weile und du nimmst dir eine andere möblierte Wohnung.

        In der Abwesenheit werden dir eventuell manche Dinge fehlen. Dann merkst du, worauf du ganz und gar nicht verzichten kannst, ob dir dein Mann und dein Zuhause fehlt.

        Das Leben mit einem Punk ist sicher das totale Gegenteil von dem, was du jetzt hast.

        • Hallo,

          warum soll sie mit ihrer Tochter zur Kur fahren?

          Sie ist Hausfrau, sie schreibt ja selbst, sie lebt in der gehobenen Mittelklasse.
          Wenn sie eine Kur möchte, dann bitte selbst finanziert.

          Es gibt genug Frauen, die mit mehreren Kindern allein erziehend auf dem Zahnfleisch krauchen und keine Kur genehmigt bekommen.

          Wo kämen wir dahin, wenn jeder, der sich trennen will, erst mal auf Kur fährt.
          Sie soll eine Entscheidung treffen und fertig.

          Mir ist aufgefallen, dass sie in ihrem Posting kein liebes Wort über ihren Mann schreibt.
          Ich schätze, der Drops ist gelutscht und sie wird zu dem neuen Mann gehen.j
          Ich vermute stark, wenn der REiz des Neuen vorbei ist, wird ihr auffallen, dass sie selbst schaffen gehen muss um am Ende des Tages etwas im Kühlschrank zu haben.

          Nici

      (5) 16.03.13 - 22:56
      hol dir was du brauchst

      wenn dein mann weg ist, laß dich auf den punk ein. dann hast du ein halbes jahr um zu sehen, ob er derjenige welche ist. sollte es zwischen euch beiden nicht klappen, sind du und dein mann quitt. ;-)

      doch letztlich halte ich die leidenschaft für den punk für ein strohfeuer.

      Ein "echter Punk"?
      Einer Obdachloser, der in der Bauwagensiedlung haust, keinen Job hat, Leute anschnorrt und ziemlich müffelt?
      Dann sitz es aus, von dem hast du bald die Nase voll (wörtlich gemeint.. #rofl)

      Oder sprichst du von einem ganz normalen Typen, der sich ein wenig schräg anzieht und ein paar alternativ- anarchistische Floskeln raushaut?
      Dann ist die Kluft ja nicht so groß, der ist im Grunde seines Herzens auch nur ein Spießer. ;-)

      In jeden Fall solltest du dich zuallererst von dem Mann trennen, mit dem du offensichtlich nicht zusammen sein willst.

      LG

      • (7) 17.03.13 - 11:12

        Er ist schon auf dem Weg für seine Verhältnisse ein Spießer zu werden ;) Aber ja, auch das Obdachlos und Schnorren hat er schon durch, Bauwagensiedlung weiß ich nicht, er hat aber mal was von der ?Mainzerstrasse? in Berlin erzählt.

        Zur Zeit hat er eine Wohnung, und geht Ehrenamtlich ''arbeiten''
        Aber es ist das Leben dass er gewählt hat für sich, und das ist ok so, er liegt keinem auf der Tasche und klagt nicht, ich will ihn nicht biegen oder mir zurecht rücken damit er dass ist was man an meiner Seite erwartet.
        Er zieht sich, klar für meine Verhältnisse ''schräg'' an. Und hat halt nur auf einer Seite Haare, die sind aber dafür sehr lang lol
        Es geht mir gar nicht darum jemanden zu haben, der all das ist was von einem ''guten'' Mann erwartet wird, ich möchte für mich etwas ändern und ich möchte ihn, solange wie es halt funktioniert, ohne große Erwartungen und Ansprüche.

        Das ich meinen Mann verlassen will steht fest, mit oder ohne Punk ;)

        Klar kann ich nach ein paar Wochen die Nase voll haben (stinken tut er aber nicht^^) Aber gut, ich hätte das 1x im Leben jemanden wirklich gewollt und nicht nur nach Konventionen geschaut oder so.

        Ich weiß natürlich nicht wie es laufen wird, weil er mich so will wie ich bin und ich mich nicht ändern soll und ich will ihn so wie er ist, klar prallen da 2 Welten aufeinander und wir werden uns Anbrüllen und Streiten, aber nach 7 Jahren stumpfer Interessenlosigkeit und einer Beziehung in der es nie wirklich hoch her ging... was soll ich sagen, soll er toben und schreien, dann weiß ich dass er da ist und Emotionen hat.

        Ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll, ich fühle mich lebendig wenn er mit mir spricht, ich merke, dass ich selber da bin.

        Danke für deine Antwort.

        LG

    Dir ist der verstand ins Höschen gerutscht!

    Es gibt Dinge, die sollte man sich - wenn man für kind(er) verantwortlich ist - verkneifen.

    Gruß

    Manavgat

    • (9) 17.03.13 - 14:57

      Ja, möglich, es ist sexuell zwar nichts gelaufen, aber vielleicht wird es ja toll.

      Verkneifen tu ich mir viel seit ich ein Kind habe, aber irgendwann gehts halt nicht mehr weil man auch am Limit ist.

      Es ist nicht so, dass ich mich wegen ihm trenne, sondern das tu ich für mich, er ist da, ja das ist schön, aber ob nun 3 Monate länger oder nicht, kaputt war die Ehe schon vorher, getrennt haben wir uns nämlich schon ein mal als mein Mann seine Sekretärin flach gelegt hat.

Top Diskussionen anzeigen