Nebenjob der Partnerin nervt mich..... Seite: 2

        • (26) 18.03.13 - 15:12

          Nun lieber Doc

          Ob das Eifersucht ist, kann ich nicht mal sagen. Es geht da glaub um weit mehr ....oder andere Dimensionen, die noch eine Rolle spielen.
          Das spielen auch Fragen mit wie:
          - will ich als Partner eine Freundin die mit DNA zugepfläster wird (was bis dato eben nicht so war)
          - wie wirkt das alles auf mich, wo es bis dato gar nie in dieser Form stattfand? Das ist eine Seite an ihr, die ich bis dato nicht kannte

          Aber gewiss spielt auch eine gewisse Eifersucht mit ...die so in dieser Form nicht sein müsste ....;) danke für deinen Beitrag, ich such mir ein Lokal mit Stil aus :)

          Z

          • Tja....das ist das Kreuz mit den bildschönen Frauen, die sich dann auch noch aufreizend anziehen: Man hat sie nie wirklich für sich....

            Ständig ist man damit beschäftigt Nebenbuhler wegzubeissen. Und das strengt an. Abends ist man vom ständigen Aufpassen so erschossen, dass man gleich einschläft und sich tagsdrauf anhören muss, was für ein miserabler und schlaffer Liebhaber man doch ist. Und das die Gäste in der Kneipe ja viel aufmerksamer wären. Dann schwillt der Kamm erst recht und die Augen treten aus dem Kopf. Das machst Du 5 bis 6 Jahre mit, dann fasst Du Dir an die Brust und fällst tot um.

      (28) 18.03.13 - 14:37

      hallo

      #zitter auch als "dorfbardame" muss sie sich nicht betaschen lassen.

      <<Und sie ist da auch nicht zurückhaltend, weil, wie sie meint, man das doch von der Arbeiterschaft erwartet.>>

      ich denke deine freundin mag dieses "betasche"....... grussel #schwitz
      weil sie muss diese arbeit nicht machen....
      sie macht diese arbeit gern...

      ich könnte mit so jemandem keine beziehung führen.

      (29) 18.03.13 - 15:40

      Hallo!

      Also, ich habe auch jahrelang abends/nachts in der Gastronomie gearbeitet,

      Mein Mann habe ich auf der Arbeit kennengelernt (er macht Veranstaltungstechnik), deshalb kennt er das und fand das auch immer ok.

      Was ich bei deiner Freundin nicht verstehe, ist, dass sie "arbeitet" und kein Geld bekommt. Habe ich doch richtig verstanden, oder?
      Das wäre ja dann genauso, als würde sie 2 mal die Woche feiern gehen und sich "bewundern" lassen. damit wäre ich auch nicht einverstanden!

      Lg

      • (30) 18.03.13 - 15:48

        Das mit dem Geld hast du richtig verstanden. Die Inhaberin der Kneipe ist ihre Schwester und da besteht natürlich eine gewisse "Beziehung". Aber sie will gar kein Geld dafür, denn es geht ihr wirklich um die Athmosphare, um Ablenkung, Spass ...und ja natürlich wenn sich da wohl kein Geier um sie scharen würde, wärs wohl nur halb so toll. Sie geniesst den Rummel um sich schon und das auch sichtbar. Auf der einen Seite motzt sie ständig über die Besoffenen und Rupel, aber darauf verzichten tut sie dennoch nicht ...

        Aber wie schon erwähnt, ich lass das so laufen und stehe zurück .....und schaue, was sich ergibt ....sie weiss dass ich nicht erfreut bin darüber und tut es dennoch ...dann muss sie auch die Konsequenzen tragen, wenn es mir zu bunt wird ...;-)

        • (31) 18.03.13 - 16:27

          Ja, dass muss sie dann wohl...

          Auch, dass sie Dir den Job nicht "erlauben" würde, finde ich seltsam.
          Warum nicht? Was würde sie daran stören? Und warum kann sie dann Deinbe Bedenken nicht verstehen...???

          Mich würde wirklich am meisten stören, dass sie dabei kein Geld verdient.

          • (32) 18.03.13 - 17:06

            Wie schon erwähnt, sie ist eine sehr eifersüchtige Person und wenn mir auch nur eine Dame zu nahe kommt, sieht sie schon die verrücktesten Szenarien da drin.

            Das ist sowieso was, das ich nie begreifen werde. Tun wir zb beide dasselbe, ist es für sie eben nicht dasselbe. Siehe diese Situation. Ich fragte sie ganz am Anfang ihrer Kneipeninteressen mal, ob sie es oke finden würde, täte ich denselben Job so als Freizeitvergnügen. "Auf keinen Fall" war ihre Aussage.

            Man muss natürlich sagen, dass sie umsonst konsumieren kann in der Kneipe. Ihr gehts halt wirklich nicht ums Geld, nicht eine Minute, sondern um die Arbeit, die Abklenkung, das Neue und Spannende ...also nur so kann ich mir das alles erklären ...
            Sie ist zwar finanziell nicht auf Rosen gebettet, aber seit wir erreicht haben, dass ihr Exmann wieder Kinderalimmente bezahlt, kommt sie glaub nicht schlecht durch. Zudem unterstütze ich sie finanziell auch mit einem monatlichen Betrag, was ich im Uebrigen von mir aus tat ....sie hat nie darum gefragt ...

            Z

    (33) 18.03.13 - 17:21

    Hallo

    Mich wuerde es auch irritieren, wenn mein Partner sich in einer solchen Umgebung freiwillig und mit Hingabe aufhalten wuerde. Ich waere an einem Punkt angelangt, wo ich mich fragen wuerde, mit was fuer einer Qualitaet von Mensch ich da zusammen bin.

    LG
    Mindgames

    • (34) 18.03.13 - 17:32

      Hm, ja in etwa so fokussiert es sich bei mir. Wenn ich sie von Anfang an als Kneipenliebhaberin kennengelernt hätte mit allem drum und dran, dann wärs vielleicht anders verlaufen.

      Schwamm drüber, gewisse Dinge kann man schlicht nicht steuern ....und sind womöglich halb so wild ... und wenn, na egal ... ;)

(35) 18.03.13 - 20:20

Ich frage mich gerade wo hier die Grenze zwischen Arbeit und Vergnügen liegt!?

Arbeit hat für mich etwas mit Leistung gegen Entgelt zu tun. Das was deine Freundin betreibt ist eher ein Hobby. So wie Discoabende mit angetrunkenen Bekannten, die sie zudem noch betatschen.

Und das finde ich noch seltsamer. Wenn es um Trinkgeld ginge, könnte ich etwas Tuchfühlung noch verstehen. Wenn man den Gast mal berührt und sich vertraut gibt, wird mehr Trinkgeld gezahlt. Aber darum geht es ja nicht. Welche obendrein noch so tolle Frau, wie du sie beschreibst, lässt sich von angetrunkenen Kerlen anpacken und belagern? Das schüttelt es mich und ich habe immer den Ballermann auf Malle vor Augen, wo die Suffköppe rumlungern und ihren Spaß haben und Frauen begrapschen oder zumindest davon träumen. Hat sie so ein kleines Ego, das sie das braucht, egal was für Typen um die Ecke kommen?

Top Diskussionen anzeigen