Würdet ihr euren Mann wo anders übernachten lassen?

würdet ihr euren mann wo anders übernachten lassen?

    • (1) 26.03.13 - 14:05
      @@@

      Wenn zu einer Arbeitskollegin auf eine Geburtstagsfeier eingeladen ist, und dort zusammen mit den anderen Gästen übernacht bleibt. Die Frau kann nicht mit weil sie keinen Babysitter hat. Ist doch irgenwie komisch oder?
      Mein Mann ist am wochenende bei seiner Arbeitskollegin eingeladen ( sie wird 20 ) da es spät werden wird hat er mir gesa
      Ich gesagt das er da übernachten wird. Ich weiss echt nicht was ich davon halten soll.

      • (2) 26.03.13 - 14:07

        Wäre für mich kein Thema.

        GzG
        Irmi

        Kann ich nicht beantworten die Frage. Es fehlen ganz viele Infos für mich, Rahmenbedingungen, wie weit weg, warum kann man das nicth fahren, auch spät kann man noch Auto fahren, ist das üblich, unüblich, vertraue ich meinem Mann, mutmaße ich da irgendwas, was ist das für eine Feier, schlafen da alle irgendwo auf IsoMatte im Zelt..... All das würde eine Rolle spielen, was für ein Gefühl ich dabei hätte.

        Generell finde ich aber diese "Erlaube-Dinge" immer grenzwertig. Mein Partner ist ein erwachsener Mensch der seine eigenen Entscheidungen trifft, dem muss ich nix erlauben oder verbieten.

        ob ich das gut finde steht dann auf einem anderen Blatt.

        Ich denke bei uns wäre das eher selbstverständlich zurück nach Hause zu fahren. Man kann wie gesagt auch spät Auto fahren und so Sauf-Hansels sind wir auch beide nicht.

        Lichtchen

        "würdet ihr euren mann wo anders übernachten lassen ?"

        Deine Frage setzt irgendwie voraus, dass mein Mann meine Erlaubnis bräuchte um wo anders zu übernachten. Und da er die nicht braucht, erübrigt sich diese Frage bei uns.

        Ich entscheide, ob ich meine Kinder irgendwo übernachten lasse. Mein Mann trifft seine eigenen Entscheidungen, so wie ich auch. Sowas wird bei uns abgesprochen, aber nicht erbettelt und dann erlaubt oder verwehrt.

        Könnte daran liegen, dass ich meinem Mann vertraue. #aha

        Tina

      • Du unterstellst jenen, die hier mit "ja" voten, Unehrlichkeit.

        Wie ausgesprochen dreist.

        • Nein, ich bin nur der Meinung das Theorie und Praxis zwei verschiedene Dinge sind, ich unterstelle hier niemanden etwas, ich kenne hier keinen persönlich aus RL, so das ich mir ein Urteil erlauben könnte!, Pseudoverständnisvoll bezog sich auf die Allgemeinheit nicht auf die Umfrage:)
          Was ich allerdings schon oftmals erlebt habe ist, das es wenn es dann um die eigenen Interessen geht, das Verständnis nicht mehr so klar da ist.
          Die wenigsten Frauen werden wohl im RL so locker damit umgehen das der Mann auf einer Feier wo Alkohol im 'Spiel ist, einfach mal eben bei einer 20 jährigen Kollegin übernachtet!
          Ob sich nun hier jemand auf den Schlips getreten fühlt , nun, das war nicht meine Absicht, allerdings ist das nun mal meine höchst persönliche Meinung, die muss nicht von allen geteilt werden.

          • >>>Die wenigsten Frauen werden wohl im RL so locker damit umgehen das der Mann auf einer Feier wo Alkohol im 'Spiel ist, einfach mal eben bei einer 20 jährigen Kollegin übernachtet!<<<

            Welches Problem hast du denn dabei?

            Mann+Alkohol+junge Frau = zwangsläufig fremdgehen?

            Traust du deinem Mann nur so weit wie du ihn sehen kannst?

            • Nein, ..vielleicht....weiß ich nicht, ich weiß nur, das wenn es so wäre wie bei der TE, die besagte Dame ja schon Thema zuhause ist, dann würde ich es nicht gut finden,ja!
              Eine Partnerschaft besteht doch nicht nur daraus, das der andere seinen Willen komplett durchsetzt, ich denke das es in so einem Fall eine Mittellösung geben könnte.
              Wie klar, geh feiern und wenn du nicht mehr magst, hole ich oder xy dich ab.
              Was spricht dagegen?
              Kommt sicherlich auch darauf an, was man schon für persönliche Erfahrungen gemacht hat.
              Wenn ich mir das ganze jetzt umgekehrt vorstelle, ich würde dort schlafen wollen, mein Partner hätte aber ein Problem damit, dann würde ich mir was einfallen lassen, weil ich dann nicht wirklich genießen könnte, wenn ich weiß Zuhause läuft jemand Furchen in das Parkett.

              • Finde deine Einstellung gut...bin auch der Meinung, dass man schnell mal sagt, man muss dem anderen doch vetrauen.
                Die Realität ist leider nicht so rosarot. Und jeder sollte wissen, dass es bestimmte Situationen gibt, die eher dazu verleiten können, einen Fehler zu machen, als andere. Da muss ja noch nicht einmal ein Vorsatz dabei sein. Arbeite in der Gastro (relativ bekannter Club in unserer Gegend) und ich sehe sooo viele Männer und auch Frauen, die sturzbetrunken plötzlich mit einem/einer Fremden mitgehen und auch offensichtlich etwas vorhaben, obwohl sie eine Frau/Freundin bzw Mann/Freund haben-und super glücklich sind und sehr solide wirken.

                Mein Ex hat damals gefragt, ob es für mich ein Problem wäre, wenn er nach der Weihnachtsfeier (vlt mit noch ein paar anderen) bei seiner Chefin (er 24, sie 41) schläft. Und ich dumme Nuss sage, ach kein Problem. Wie das ganze ausgegangen ist muss ich ja jetzt nicht mehr erklären...Ausrede war: Ich war doch so betrunken Schatz.
                Ach Leute...Kompromisse und nicht immer: ICH WILL ABER. Es gibt doch immer eine Lösung, mit der beide glücklich und zufrieden sind.

                Ich persönlich würde auch nicht bei meinem Arbeitskollegen schlafen, einfach schon aus Respekt nicht und weil ich nicht wollte, dass mein Mann sich Sorgen macht, weil ich ihn eben liebe!

                Das ist meine Meinung dazu.

                Alles Gute wünsche ich dir...rede doch mit ihm und sag, dass du dich dabei nicht wohlfühlen würdest...(ist ja offensichtlich so, sonst gäbe es deine Frage hier nicht)

                #blume

    *würdet ihr euren mann wo anders übernachten lassen?*

    Die Frage an sich bzw. die Formulierung gefällt mir nicht. Bist Du der Vormund Deines Mannes, dass Du ihm vorschreiben kannst, was er zu tun oder lassen hat?

(20) 26.03.13 - 14:19

Ja, sicher. #kratz

Wobei ich das nicht ganz verstanden habe - welche Frau kann nicht mit wegen des Babysitters? Und warum ist das komisch?

Naja, egal. Vor allem, wenn *alle* Gäste zum Übernachten eingeladen sind.

Im Übrigen fragen wir uns hier gegenseitig nicht um Erlaubnis, wir teilen solche Entschlüsse mit und fertig. Insofern 'lasse' ich meinen Mann nicht rausgehen, er geht einfach raus, wenn er das will. Umgekehrt genauso.
Ich habe 2 Kinder, für die ich entscheiden muss, das reicht mir.

Kann er nicht mit dem Taxi heimfahren? Finde ich irgendwie komisch, mein Freund würde so etwas nicht machen.

Top Diskussionen anzeigen