Rülpsen und Furzen in der Partnerschaft......

    • (1) 01.04.13 - 17:43
      heutemalschwarz

      Schöne Ostern erstmal....

      Die Familie meines Mannes kam gestern in einem Lokal zusammen, mein ältester Schwager (40+) saß am Tisch und auf einmal ging es los: Rülpsen und Furzen (aber richtig offensichtlich mit Pobacke anheben!)!

      Ich fand das wirklich wiederlich/peinlich, wir waren ja nicht die einzigen im Lokal! Am Liebsten wäre ich aufgestanden und gegangen, das geht ja garnicht! Zum Glück war er dann recht schnell "entwindet" Ich hab dann mit meinen 3 Schwägerinnen ein Gespräch geführt! Alle 3 fanden das ja ganz normal (zwar eigentlich nicht in der Öffentlichkeit, aber daheim finden sie das Okay!)

      Ich hab dann meine Meinung vertreten, dass es daheim ja auch andere Örtlichkeiten oder zur Not ein anderes Zimmer gibt! Aber dann müssten die aaaarmen Männer ja so oft aufstehen!
      Und bei Babys ist das ja auch legitim#augen#klatsch!

      Wir haben unsere Kinder sehr schnell dazu erzogen dass man gewisse Dinge nicht in der Öffentlichkeit macht sondern auf die Toilette geht! Wir sind Weißgott nicht prüde, aber das gehört für uns einfach zum Anstand (mein Mann und ich haben voreinander noch nie gerülpst/gefurzt, etwas Intimsphäre sollte doch sein<- Toilette wird auch zugesperrt!)

      Und wenn das Kindergartenkinder auf die Reihe bekommen, warum dann nicht erwachsene Männer?

      Sehe ich das zu Eng?

      glg

      • <<Sehe ich das zu Eng?<<

        ich sehe das wie du, gewisse dinge will ich von anderen menschen (auch vom partner)nicht riechen oder hören! ich hab da dieses bild vor mir vom dickbäuchigen glatzkopf im verschwitzten unterhemd mit ner flasche bier in der hand!

        wenn man die kinder frühzeitig erzieht dann klappt das auch! aber was hänschen nicht lernt........!

        und in der öffentlichkeit wie du das beschreibst, ist das ein no-go!

        (3) 01.04.13 - 17:49

        Das siehst du nicht falsch, mir würde es auch peinlich sein.

        Ich wüßte nicht, ob ich mich nochmal mit solchen Leuten in der Öffentlichkeit treffen würde.

        Ich liebe meine Frau auch, wenn sie furzt. Sie weiß das und läuft nicht davon. In der Öffentlichkeit würde sie das nie tun :-)

        Wenn ich einem ungeduldig drängenden Wind die Freiheit schenke, meide ich die Gesellschaft anderer Menschen.

      • (5) 01.04.13 - 18:03

        Ich wäre aufgestanden.
        Gott sei Dank habe ich noch nie solche Drecksäue kennengelernt.

        Im Lokal am Tisch furzen ....... ich fasse es nicht.

        (6) 01.04.13 - 18:26

        Boah, Fremdschämen. Geht überhaupt nicht sowas. Mein Ex hat irgendwann auch angefangen, zu Hause zu rülpsen und zu furzen. Muss ja schließlich raus. Ich fands widerlich, hat ihn nicht interessiert. Da wusste ich, dass jeglicher Respekt flöten ist. Zudem ekelte er mich irgendwie an. Klar, kann alles mal aus Versehen passieren. Aber so mit Absicht und ohne Schamgefühl (und ich halte mich für einen offenen Menschen) Will ich nie wieder haben sowas. Und erstmal gar nicht in einem Lokal o.ä. Siehste nicht zu eng.

      • Daheim seh ich das nicht so eng, solange es nicht unbedingt unter der Bettdecke oder dirkt neben mir passiert. Aber im LOKAL??? Gehts noch? Ich wäre gegangen, das ist ja ekelhaft!

        (8) 01.04.13 - 19:19

        Also im Lokal und in der Öffentlichkeit Pfurzen und Rülpsen ist ein No-Go!

        Wenn wir allerdings zu Hause sind und mein Mann dann mal Pupsen oder Rülpsen muss ist es eben so. Wenn man daheim nicht Pupsen darf, wo denn dann?

        Klar schreie ich jetzt auch nicht JUHU, aber sich deswegen jedesmal in ein anderes Zimmer einzuschließen finde ich übertrieben. Es sei denn es kommt ein Geschwader nach dem anderen. Dann darf er das gerne auf der Toilette tun.

        Ernsthaft ihr sperrt die Toilette zu? Das käme mir im Leben nicht in den Sinn! Hier wird nackt durch die Wohnung geflitzt, sich vor den anderen umgezogen und auch zusammen in die Badewanne gestiegen.

        Ich finde es echt krass wie man so lange verheiratet sein kann ohne jemals vor dem anderen zu pupsen oder zu rülpsen!? #kratz

        • Ich denke es ist unwahr, oder man hat getrennte Schlafzimmer .

          Denn beim Einschlafen erschlafft alle Muskulatur, auch die des Darms, da entweicht nunmal so manches Windchen

          Ich sehe es wie Du, Zuhause kann man auch mal rülpsen und furzen. Und wenn es eine richtige Beziehung ist, und nicht nur eine oberflächlichliche Schönwetteraffaire, dann hält sie nicht nur Rülpser und Fürze aus, nein, solche Menschlichkeiten geben eine andere Qualität und Tiefe .

          Wie kann man einen Mann mit in den Kreissaal nehmen, aber nicht mit ins Bad / Toilette und nie in seiner Anwesenheit pupsen? Diese Definition von Intimität erschließt sich mir nicht. Sorry!

          Pina

          • So sehe ich das auch! Es sollte eine Selbstverständlichkeit sein dass man nicht in einem Lokal oder unter Menschen ein Pupskonzert veranstaltet.

            Aber nach der Geburt unserer Kinder ist meine Schamgrenze deutlich gesunken :-)
            Und da wir nur ein Badezimmer haben lassen sich gemeinsame Aufenthalte darin kaum vermeiden. Und ein Pups auf der Couch ist nichts was mich aufhorchen lässt :-)

            radio

            Wenn es im Schlaf passiert, geschieht es ja nicht mit Absicht!

            Und die Intimität bei einer Geburt würde ich jetzt auch nicht mit bewusstem voreinander rülpsen und furzen vergleichen!

            (12) 02.04.13 - 10:05

            Im Kreissaal war er natürlich dabei, logisch dass hier der Darm auch beim Pressen komplett entleert wurde, DAS kann ich aber nicht aufhalten! Wir haben voreinander keine Schamgrenzen, klar, wenn man sich mal bückt und es entfleucht was, kann das schonmal vorkommen! Genauso nachts, aber das stört mich ja nicht, denn da ist es ja unbewusst geschehen!

            És kommt eben darauf an ob das ganze mit Absicht die ganze Zeit geschieht, derjenige mir dabei noch den Allerwertesten ins Gesicht hebt und hämisch grinst oder eben mal "passiert"!

            Zu den geschlossenen Toiletten: Wir haben Bad und Toilette seperat, Toilette gegenüber vom Eingang, d.h, wenn die Kids mit Nachbarskindern hereinkommen und ich auf der Toilette sitze muss ich das nicht unbedingt haben, zumal unsere kleinste Tochter z. Zt ziemlich anhänglich ist und immer alle Türen aufreisst, wo sie mich gerade vermutet! Ich will wenigstens 5 minuten/Tag allein sein! Und mein Mann ebenso (gerne auch mal mit Zeitung)

            Aber selbst wenn nicht zugesperrt wäre, würde keiner von uns den anderen auf der Toilette stören! Toilettentüre ist nämlich immer einen Spalt weit auf, wegen der Katze!

      Hallo

      Die Situation im Restaurant find ich auch übertrieben würde aber kein Aufriss drum machen !

      Deine Situation Zuhause oder deine Ansichten darüber finde "ich" viel zu eng ! Wenn ich jedesmal auf die Toilette gehen müsste zum pupsen #grummel .....

      Und auch mein Mann und meine Kinder dürfen ihre pupse rauslassen und ich kann sie trotzdem noch riechen #rofl

      Und trotzdem macht es keiner von uns in der Öffentlichkeit und wenn es einem der Kinder dochmal passiert dann ist das kein Problem !!!

      Lg Mona

      Also ich finde sowas auch eklig und noch mehr in der Öffentlichkeit. Deinem Schwager hätte ich sicherlich einen Spruch verpasst der höflich aber doch sehr deutlich gewesen wäre. Anstand hat eben in dieser Familie wohl nicht jeder.

      Ela

      #schock

      Ich wäre sofort aufgestanden und gegangen! In einem Lokal?! Mal im Ernst...DA hört's doch wohl auf!
      Wie ekelhaft!

      Zu Hause sehe ich das allerdings anders... Ich meine, es ist nicht so, das wir uns hier permanent anrülpsen und vollfurzen aber wenn's mal passiert können wir darüber lachen!

      Es gibt schlimmeres und solange ich nicht beim Essen bin, find ich das nicht so schlimm.

      Lg
      Nina

Top Diskussionen anzeigen