Jmd Erfahrungen mit Untreue??

    • (1) 08.04.13 - 00:09

      Hallo in die Runde,

      mein Freund und ich leben zusammen, sind seit vier Jahren ein Paar. Letztes Jahr habe ich herausgefunden, dass er eine 9 monatige Affäre hatte. In dieser Zeit haben sie sich ca 5 mal getroffen, haben aber die ganze Zeit Kontakt gehalten. Er hat auch mit ihr geschlafen.
      Als ich das herausfand haben wir versucht uns erneut zusammen zu raufen, denn trennen wollte er sich nicht. Er hätte immer die Gelegenheit gehabt zu gehen, tat es aber nie. Stattdessen hat er in unserer Beziehung mehrfach hinter meinem Rücken immer mal einmalige Ausrutscher ( ohne Sex) gehabt. Habe ich erst kurz vorher erfahren, bevor ich die Affäre herausgefunden habe.
      Ich wollte die Trennung und habe angefangen mir eine Wohnung zu suchen.

      Er hat schon immer eine Vorliebe für große Busen ( meiner ist im Normalbereich, würde ich sagen) und ich wusste auch, dass er seiner Frau oft fremdging. Dort konnte er aber nicht gehen, weil er kleine Kinder hatte.
      Nun zu uns. Während der Wohnungssuche stellte ich fest, dass ich schwanger bin.

      Ich zog trotzdem aus.

      Er war nie ehrlich, wenn ich ihn gefragt habe, ob er jemanden hat. Er hat sich auch nie getrennt, wollte immer, dass ich das beende und hat sich durch diese Aktionen innerlich immer mehr entfernt.

      Mir gegenüber war er aber dennoch immer liebevoll und aufmerksam, ich habe wirklich keinen Unterschied merken können. Habe es aber gespürt, ehrliche Antworten auf mein Nachfragen bekam ich aber nicht.

      Ich habe immer gehofft, dass er das fremdgehen lassen wird. Er sagt immer, dass da kein Gefühl im Spiel war.
      Mein Vertrauen ist so beschädigt, es fällt mir manchmal sehr schwer, wenn er arbeiten geht und ich nicht weiss, ob da was passiert.

      Trotz des Auszugs letzes Jahr haben wir uns viel gesehen und er hat mich auch zur Geburt begleitet. Wir konnten nie gut streiten, er sagt, dass er da anfing sich zurück zu ziehen. Missverständnisse gabs immer wieder.
      Jetzt sind wir seit der Geburt bei ihm, meine Wohnung zahle ich jeden Monat umsonst...
      Ich schaffe es aber einfach nicht zurück zu gehen, weil ich Angst habe, dass er das wieder tun wird...
      Wir wollen es für uns, nicht in erster Linie für das Kind. Das würde nichts bringen. Meine Frage: Ist hier jemand, dem Ähnliches passiert ist? Wie schätzt ihr das ein? Einmal fremdgehen, immer fremdgehen? Bin ich naiv, wenn ich uns eine näcste Chance gebe?? Nach all´ den Eskapaden??
      Bin verzweifelt. Was würdet ihr tun? Verzeihen? Wir verstehen uns sonst gut und sind gerne zusammen, doch ich glaube rein körperlich bin ich nicht das, was er sich wünscht. Menschlich schon, deshalb ist er auch nie richtig gegangen.. Bitte um Hilfe...

      • (2) 08.04.13 - 00:59
        verstehe ich nicht

        Er ist in seiner Ehe fremdgegangen.
        Er hat dich betrogen.
        "Er war nie ehrlich, wenn ich ihn gefragt habe, ob er jemanden hat."
        Das alles hat mit "Einmal fremdgehen, immer fremdgehen?" nichts zu tun
        Er ist nicht einmal fremdgegangen, sondern ständig.

        Diese Selbstbelügerei werde ich nie verstehen, er belügt und betrügt dich und du schreibst "Mir gegenüber war er aber dennoch immer liebevoll und aufmerksam".

        Wenn du damit leben kannst, auch in Zukunft belogen und betrogen zu werden, kannst du zu ihm zurückgehen.

          • (5) 09.04.13 - 01:00
            verstehe ich nicht

            Du wirst hier keine Klarheit bekommen.
            Klarheit wirst du vielleicht in 5 Jahren retrospektiv haben.
            Entweder bist du in 5 Jahren am Ende oder er hat sich wirklich geändert.
            Du musst wissen, ob du dieses Risiko eingehen willst.
            Ich würde es nicht wollen, nicht können.
            Ich brauche eine Partnerschaft, in der ich mich sicher fühle, geliebt fühle.
            Immer in der Angst "geht er wieder fremd, hat er eine andere, belügt er mich wieder, wo ist er, er müsste eigentlich seit zwei Stunden zu Hause sein", wäre für mich keine Basis.

      Du solltest dringend an deinem Selbstwertgefühl arbeiten, wenn du meinst dass das alles in Ordnung ist so lange er liebevoll und aufmerksam ist. Ich glaube dir dass ihr euch super versteht und alles aber erwartest du nicht mehr von deinem Partner? Kommst du wirklich damit klar dass du körperlich nicht das bist was er sich wünscht? Ganz ehrlich, ich käme damit überhaupt nicht klar. Ich wünsche mir einen Mann der mich begehrt UND mein Freund ist.

      Zu deiner Frage: Nein, ich denke nicht dass ein mal fremdgehen immer fremdgehen bedeuten muss. Aber man kann sowas ja auch nicht verallgemeinern.

      Aus deinem Text heraus kann ich nichts lesen um was es zu kämpfen lohnt, außer einer Freundschaft nach einer Trennung.
      Alles Gute#klee

      • nein, ich komme nicht wirklich damit klar, dass er eigentlich eine sehr große Oberweite bevorzugt. An manchen Tage ist das völlig ok, es ist ja auch kein Dauerthema und ich gefalle ihm ja schon. An manchen Tagen trifft es mich aber doch. Ich würde mir natürlich auch jemanden wünschen, der mich begehrt und gleichzeitig mein Freund ist.

        Ich danke Dir für Deine Meinung!!

    (8) 08.04.13 - 02:55
    traurig, traurig

    Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

(10) 08.04.13 - 06:35
kleinerhobbit123

<<Er hätte immer die Gelegenheit gehabt zu gehen, tat es aber nie<<

Warum er? Ihm ging es doch gut. Er hatte doch alles- eine, die ihm seine Eskapaden sowieso verzeiht und gelegentlich eine andere ggf. mit großen Brüsten fürs Bett. Er hat nicht gelitten, sondern du. Und du solltest eine ungesunde Beziehung beenden. Stattdessen wirst du schwanger und teilst letztendlich das Schicksal seiner ersten Frau. Und ja- er wird noch fremdgehen. Denn das hat er nicht 1x, sondern mehrmals getan. Und du warst nicht konsequent genug, kamst immer zurück. Er hat dich richtig in der Hand.

Ich lese gerade das gute Buch "Liebe und Abhängigkeit". Warum fällt es einem so schwer eine Beziehung zu beenden, die einem nicht gut tut und einen kaputt macht? Du wirst dich sicher wiedererkennen, ich empfehle es dir zu lesen.

triff bitte die richtige Entscheidung#klee

  • Hallo kleiner Hobbit,

    Danke für die Buchempfehlung. Die Frage, warum ich es nicht geschafft habe zu gehen,ist berechtigt. Ich kann sie Dir nicht richtig beantworten. Ich habe so gehofft und wollte nicht gleich aufgeben. Er weiss ja, dass er ein Problem hat und ich hatte die Hoffnung, dass wie das schaffen. Wahrscheinlich kann er sich aber nur selbst helfen und ich muss auf mich aufpassen.

    Ich bin froh, dass es dieses Forum gibt. Wie Du Dir denken kannst, kann man darüber nicht mal wirklich mit einer Freundin reden. Die wäre voreingenommen.

Entweder du lebst mit der Fremdgeherei oder du gehst. Treu wirst du ihn nicht bekommen.

(13) 08.04.13 - 09:44
IchFolgeWahrscheinlich

Hey Du,

ich hab das nicht durchlebt sondern stecke quasi in was ähnlichem.

Wir waren 4 Jahre zusammen, ständig flirtete er mit so billigen Weibern hinter meinem Rücken. Sms, Facebook. Einmal ein Treffen in ner Bar, Sex/ Küsse aber nie.

Trotzdem betrogen, find ich. Ich war übrigens mal eine Affäre von ihm, er hatte seine Freundin für mich verlassen.

In ner Beziehungskrise mit vorherigem Kinderwunsch wurde ich schwanger. Nach fiesem und heftigem Streit hatten wir keinen Kontakt mehr. Bis ich nun ausgezogen bin. Im 4. Monat. Gestern das erste Treffen seit 3 Monaten.
Meine Gefühle haben mich umgehauen. Ich bin so nähebedürftig... er hat mich geküsst, aber er blieb bei allem sonst sehr unverbindlich. Ich würde sofort wieder mit ihm zusammenziehen. Ich liebe ihn so sehr und ich habe so Angst diese Schwangerschaft alleine weiter durchstehen zu müssen. Mich tröstet es nicht wenn Freunde für mich da sind, das gibt mir nicht das was ich jetzt grade brauche.
Aber meint er es mit mir Ernst??

Ich kann Dir leider keinen Rat geben aber Dir sagen: es geht anderen genauso wie Dir.

Wenn Du mit der Ungewissheit leben kannst, dass Du nie weißt obs noch andere gibt dann blieb. Wenn Dich das krank macht musst Du gehen.

Ich persönlich würde im Moment wahrscheinlich denken ich schaffs mit der Ungewissheit., Aber auf lange Sicht... ?? Es ist ja doch nicht das was man sich wünscht. Man will ja eine heile Welt und jemanden auf den man sich verlassen kann.

#liebdrueck

  • (14) 08.04.13 - 14:27

    Wir waren 4 Jahre zusammen, ständig flirtete er mit so billigen Weibern hinter meinem Rücken.

    Ich war übrigens mal eine Affäre von ihm, er hatte seine Freundin für mich verlassen.

    Du bist also deiner Meinung nach auch eine von den " billigen Weibern"?!

    Wie sagte Oma immer: Kleine Sünden bestraft der Liebe Gott sofort, Große dauern etwas länger! Jetzt hast du eine plausible Erklärung warum es dir genauso ergeht.

vor 12jahren konnte mir nichts besseres passieren als damals meine beziehung zum kindesvater meines sohnes zu ende ging.

ich war sicher am boden und gleichzeitig fing ich ein paar wochen später an zu leben, denn dieses ganze gehardere wo er wieder mal stecken würde, wo er denn blieb wenn er schon lange feierabend hatte, ob er denn wirklich auf beruflichen einsätzen war,..oder, oder, oder - das zog dermaßen an meinen nerven, das ich erst später bemerkte wie fertig und abhängig er mich von sich machte.

heute sage ich, das ganze hätte schon viele jahre eher passieren müssen, aber ich bin geprägt und ein mann mit diesen charaktereigenschaften des fremdgehens würde ich nie wieder dulden.

wer sagt das es nicht zum küssen kam? wer sagt das es keinen sex gab? er? glaube so naiv könnte ich nie sein um es einem mann zu glauben, der scheinbar bewusst fremd geht.

ICH würde gehen, in meine wohnung. er kann gern vorbei kommen aber mehr nicht.

selbst würde ich kein vertrauen mehr haben und könnte auch keines mehr aufbauen, da wir hier nicht von einem ausrutscher reden.

alles gute!

  • Danke fürs Antworten!
    Darf ich Dich fragen, wie sich Euer Verhältnis nach der Trennung entwickelt hat? Konntet ihr Eurem Sohn gute Eltern sein? Oder konntest Du damit nicht umgehen?
    Er hat eine Paartherapie vorgeschlagen und sagt, dass er es schaffen möchte. Ich weiss nicht wirklich, wieviel Vertrauen ich irgendwann wieder haben könnte. Eher gar keines...

    • wenn du jetzt schon haderst, wie soll man darauf eine zukunft aufbauen können?

      was soll eine paartherapie bringen beim fremdgehen, welches immer wieder vorkommt? in meinen augen ist das nicht der richtige weg.
      so wie er seiner damaligen frau nicht treu blieb und auch dir nicht, wird er die nächste ebenfalls betrügen.

      nach der trennung bei uns versuchten wir eine vernünftige elternebene zu führen, jedoch zog er fast 800km ein paar tage später weg und wohnt dort noch bis heute (er betrog mich damals und diese untreue wurde dann zu seiner neuen partnerin. auch diese hatte er in kürzester zeit betrogen und das nicht nur einmal). seinen sohn sah und holter er im ersten halben jahr drei mal ab für mehrere tage hinter einander, da es sich auch nicht rentierte über ein we.
      es gab einen vorfall als er ihn wieder hatte mit seiner neuen freundin und von da an war es dann vorbei. sohnemann war fast drei jahre alt und heute ist er beinahe 15.
      es gibt keinen elternkontakt, es gibt keinen kontak zum kind selbst.
      keine karte, kein brief, kein anruf, kein bild, keine sms, kein skype, kein icq, kein forum,.. nichts.

      ich hingegen lebe seid dem viel ruhiger. komme damit wunderbar zurecht, würde jedoch meine tür nicht verschlossen halten wenn er hier stehen würde um mit unserem sohn zu reden. ob und in wie weit er (sohnemann) es wollen würde weis ich nicht, ich würde jede meinung von ihm akzeptieren und die entscheidungen (von meinem kind) nicht manipulieren oder beeinflussen.

      für mich gab es eine kehrtwendung und ich bin rückwirkend froh, das sie damals so eintrat.

      vg

Mein Ex-Verlobter hatte mit mir 4 Frauen, ich bekam es raus und wir trennten uns...er erzählte mir alles, was ich hören wollte, er liebt nur mich....er macht das nie wieder...er ändert sich.....bla bla bla...Hab mich darauf eingelassen, ging auch 1 Jahr gut, Eigentum mit ihm gekauft, hohe Schulden etc...nach der Renovierung bin ich aus unserem Haus ausgezogen und die neue ist eingezogen...

Ich mußte auch auf die harte Tour lernen...einmal Fremdgeher...immer Fremdgeher!

  • Auweia.... es scheint wirklich so zu sein, dass es nichts gibt, was es nicht gibt...
    Langsam verliere ich den Glauben....
    Das tut mir sehr leid für Dich. Geht es Dir denn jetzt wenigstens wieder gut? Konntest Du überhaupt nochmal Vertrauen zu irgend einem Mann fassen? Das wird wohl mein Problem werden....

    • Ich habe lange gebraucht, um darüber wegzukommen, dass "Sie" jetzt in meinem Haus wohnt und ich wie ein altes Paar Socken ausgetauscht wurde.....ABER...

      mittlerweile bin ich verheiratet und trotz aller Probleme und Ängste und Eifersuchtsdramen (die ja alle leider wahr wurden) hatte ich von Anfang an Vertrauen zu meinem Mann.....er darf in die Kneipe, ohne das ich Magenschmerzen bekomme und selbst ein mehrtägiger Trip mit seinen Freunden ist kein Thema! Liegt vielleicht auch daran, das er ein bissel #hicks älter ist und von Anfang an gesagt hat, er braucht keine feste Beziehung oder Ehe, wenn er vorhat, woanders hin zu gehen!

      Alles Gute für Dich! Und ich hoffe, Du findest den Absprung!

hy :)

also erstmal tuts mir leid das du mit dem idioten soviel mitmachen musst!!
ich versteh nicht wie du bei so einem bleiben kannst?!
wers nach wenigen jahren nötig hat fremdzugehen wird das immer wieder tun...
wie lang wart ihr zusammen?? 2,3 jahre ??? und er hatte schon 9 monate nebenher was laufen???
ich wurde von einem mann betrogen und hab auch selbst schon männer betrogen...
wenns öfter als 1x war hat das nichts mehr mit einem ausrutscher zutun!
einen einmaligen ausrutscher könnt ich vl. noch verzeihen...
meist hat es schon einen guten grund warum sich jemand die zuneigung woanders sucht!
wenn ich mit schuld daran wär weil ich meinen mann vernachlässigt hab oder was auch immer... ja,dann könnt ich ihm einen ausrutscher verzeihen!
aber dein freund hat doch andauernt fremdgevögelt!!
und so einer wird das immer wieder tun!!! vorallem wenn er sieht das er sich aufführen kann wie er will und die freundin so dumm ist und ihn ja eh wieder zurücknimmt.

ich würd die ganze scheiße so schnell wie möglich beenden...
du kannst dem typen ja nichtmal mehr ansatzweise vertrauen!
vertrauen ist das wichtigste in einer beziehung... wenn du ihn kontrollieren musst wird das auf dauer nicht funktionieren!
du wirst ja niewieder wirklich glücklich sein!!
oder bist du jetzt glücklich???
macht dich eine beziehung glücklich wo du den partner dauernt kontrollieren musst weil er ansonsten sofort eine andere besteigt sobald du mal kurz wegschaust???

du hast das recht auf eine glückliche und ehrliche beziehung :)
was du hast ist eine einzige katastrophe!!!
du hast jetzt ein kind... und verschwendest deine ganze kraft an einen idioten -.-
das macht dich und dein kind auf dauer nur unglücklich!!!

wenn er dich aufrichtig lieben würde wärst du die schönste und tollste frau auf erden für ihn !!!! selbst wenn du aussehen würdest wie quasimodo...

irgendwann wirst du es schwer bereuen das du soviele jahre an einen notgeilen hurenbock verschwendet hast!

(25) 08.04.13 - 23:07

Hallo

Ich denke du hast 2 Möglichkeiten.
entweder du ziehst in deine Wohnung welche du jeden Monat bezahlst (wie machst du das? ich könnte mir keine Wohnung leisten welche nicht auch bewohne und zwar dauerhaft)

oder du "übersiehst" das dein Partner dir fremd geht.

sehr warscheinlich ist es wirklich so das er keine Gefühle für die Frauen hat, sonder "nur" den sex brauchen.

vielleicht redest du mal mit ihm was er dann findet an anderen Frauen, warum er dauerend fremd geht.

lg nana

Top Diskussionen anzeigen