Keine Lust mehr auf diese Freundschaft

    • (1) 09.04.13 - 15:30
      nurnochgenervt

      Hallo,
      ich glaube ich bin hier nicht richtig, weiß aber nicht wo ich sonst schreiben soll.
      Ich habe eine langjährige Freundin die momentan immer mehr abrutscht.

      Also es ist so, eigentlich haben wir uns sowieso schon ziemlich in verschiedene richtungen entwickelt.

      Ich bin verheiratet habe zwei Kinder . Mein Mann und ich gehen beide Arbeiten und auch sonst läuft alles in geregelten Bahnen.

      Meine Freundin ist das komplette gegenteil. Sie lebt in den Tag hinen.
      Hat ihre Schule nicht beenden, ist noch nie Arbeiten gegangen.Hat keine eigene Wohung(lebt noch bei ihrer Mutter) Sie ist 24.

      Seit 2,3 Jahren hat sie einen Kerl mit dem sie ständig feiert.
      Sie ist total verliebt in ihn. Macht seine Wohung sauber, wäscht seine wäsche usw...
      Aber es artet immer aus. Sie trinkt jeden Tag Alkohol. Schon morgens manchmal.

      Und er schlägt sie seit mindestens 2 Jahren. Sie lag schon im Krankenhaus wegen ihm.

      Ich habe schon hunderte male mit ihr gescprochen. Das sie eine Thefrapie machen soll und den Kontakt zu ihm abrechen soll... Es bringt aber nichts.
      Mittlerweile sehen wir uns auch nicht mehr so oft. Ich habe auf das ganze keine Lust mehr.

      Grade letzte Woche hat sie mich gebeten zu ihm zu fahren weil sie nur schnell ihr Fahrrad abholen wollte.Sie war schon wieder angetrunken.
      Ich habe es gemacht und im Auto gewartet.
      Sie kam dann aber erst nach ca 30min wieder (OHNE Fahrrad) und war am Heulen. Wieder die gleiche leier.. Er hat sie beleidgt und dies und das.. bla bla bla....

      Das geht seit Jahren so.
      Ich habe wirklich keine Lust mehr mich damit auseiander zu setzen.
      Denn ich habe mein eigenes Leben und meine Familie für die ich da sein muss.

      Natürlich will ich für meine Freundin da sein.. Aber so macht das keinen sinn mehr.Jedesmal gehts immer nur um den Kerl und wie scheiße er ist und trotzdem rennt sie wieder zu ihm.

      Was meint ihr wie man einem Menschen am besten klar machen kann damit nichts mehr zu tun haben zu wollen ?

      Ich bin eher der zurückhaltende schüchterne Mensch und weiß nicht wie ich es ihr sagen kann.

      Hat jemand einen Tipp ?
      Und was haltet ihr davon ?

      Lg

      • Was willst Du mit dieser Frau?

        Wende Dich Menschen zu, die Dir auch was geben.

        Gruß

        Manavgat

        Sag ihr einfach, dass du keinen Sinn mehr in eurer Freundschaft siehst wenn sie weiter an dem Kerl hängt und las die Freundschaft, wenn man das so bezeichnen kann, einfach einschlafen und melde ich nicht mehr bei ihr. Auch wenn es hart klingt, aber ich denke das ist die beste Lösung. Was bringt es dir, wenn du dir mehr Gedanken um sie machst als sie um sich selber.

        LG Jeanette #winke

        Tipp: Du hast keine Zeit, wenn sie dich braucht.

        An ihrer Situation kannst du nichts ändern. Sie leidet noch zu wenig.

      • (5) 09.04.13 - 15:46

        Ich danke euch für die Antworten.

        Das zeigt mir doch das ich nicht zu hart bin wenn ich den Kontakt abbreche.
        Auch wenn es mir sehr leid tut, aber das wird wohl das beste sein.

        Die Frau ist alkoholabhängig und dem Kerl hörig. Das machst du gar nichts. Reden bringt überhaupt nichts. Selbst wenn er sie halb tot schlägt, wird sie weiter zu ihm laufen. Das kann Jahrelang so gehen. Manchmal hilft nur ein anderer potentieller Partner, der sie dort rausholt (leider ist dieser dann oft nicht viel besser, weil die Betroffenen einem bestimmten Muster folgen).

        Eine Freundschaft ist ein Geben und Nehmen. Gibt sie dir etwas? Kannst du im Notfall auf sie zählen? Vermutlich nicht. Deshalb ist sie für dich entbehrlich.

      • Tja... - wenn Du den Kontakt wirklich abbrechen willst und nur die Bestätigung benötigst, daß Du nicht zu hart bist, wenn Du es tust, dann sei Dir Absolution erteilt.

        Ich persönlich täte es nicht.

        Sie zieht Dich in keiner Weise runter. Sie mischt sich nicht in Dein Leben, motzt Dich nicht an jammert Dich vielleicht mal voll - aber das war es dann auch.

        Klar scheint sie beratungsresistent zu sein, ärgerlich, wenn man sich ständig den Mund fusselig redet. Manche Frauen brauchen Jahre um ihren Weg zu finden, manche versagen in dieser Hinsicht auch völlig. Nix mit: boah bin ich tough etc. tja... - solche Menschen gibt es. Wer weiß, wo sie wäre, würdest Du nicht hin und wieder das Gespräch suchen, sie konformieren oder sie zu ihrem Fahrrad bringen.

        Solange Dich dies nicht über Gebühr beeinträchtigt und Du die Situation mit einem "Boah ey, ist die schräg" abends bei Deinem Mann abhandeln kannst, ist doch alles tutti. Wenn sie sonst Deine Freundin ist, Dir zuhört und auch für Dich da ist.

        Sie scheint ja kein Messi, sonst würde sie nicht für den Typen klar Schiff machen (und selbst denen hilft RTL - willst Du unter deren Niveau?).

        Wenn ich hier lese: "Was willst Du mit der Frau..." kriege ich Ekelpickel. Ich mache mir gerade darüber Gedanken, was ich mit dem einen oder anderen Freund so "will". Manche sehen Freundschaften möglicherweise als Deal. Ich persönlich deale den ganzen Tag (nicht was Ihr denkt #augen)... - meine Freundschaften sind Privatsache. Und wenn ich bei einigen der eher gebende Teil bin, kann ich da excellent mit leben. Ich rechne nicht auf, wer bei wem wie oft anruft, wer wessen Hilfe wie oft benötigt, - - - ich bin gerne für Freunde da. Für wirkliche Freunde in jeder Situation und das auch jahrelang. Auch für scheinbar hoffnungslose Fälle -

        Wäre ich anders gestrickt, würde ich mich fragen, warum ich in einem Staat lebe in welchem für bestimmte Personen finanzielle Leistungen erbracht werden.... - die können doch schließlich für sich selber sorgen... - die geben mir schließlich nix...

        GzG
        irmi

        • (8) 09.04.13 - 17:05

          Naja, sie zeiht mich schon damit runter.
          Denn ich höre mir ständig das leiden an und das bedrückt mich natürlich auch.

          (9) 09.04.13 - 18:24

          Es ist aber nicht jeder zum Therapeuten für hoffnungslose Fälle geboren. Und Freunde haben gemeinhin auch mal Spaß zusammen, lachen und tauschen sich über allgemeine Dinge aus. Wenn aber einer nur der Müllschlucker ist und unter der Situation leidet - denn so emotional distanzieren kann man sich meist nicht bei Freunden - gerät die Freundschaft arg in Schieflage. Und bei der Dame sieht es nicht so aus als wäre es eine vorübergehende Phase wie Liebeskummer, eine Trennung o. ä. Menschen mit Alkoholproblemen werden sogar letztlich von ihren Familien fallen gelassen, weil das oft die einzige Möglichkeit ist, nicht selbst vor die Hunde zu gehen und der Betroffene nur so zur Einsicht gelangt ( und manchmal nichtmal dann).

      <<<Was meint ihr wie man einem Menschen am besten klar machen kann damit nichts mehr zu tun haben zu wollen ?>>>

      Meine Erfahrung ist: Deutliche Worte helfen in allen Lebenslagen !

      Möglich dass Du danach eine "Freundin" weniger hast.....aber mal ehrlich:

      Eine Sutiation die dich dauerhaft NUR noch annervt, und Dir rein gar nichts gibt, sondern immer nur in irgendeiner Form etwas abverlangt.....braucht doch kein Mensch !

      (11) 09.04.13 - 17:25

      Mach vor allem DIR klar, dass Du sie nicht retten kannst. Du hast ihr gesagt, was Deine Meinung von ihrem Typen ist, Konsequenzen ziehen kann sie nur selber.

      Also entweder Kontakt abbrechen oder eben sagen, "ich unternehme gern was mit Dir, aber Geheule über XY höre ich mir nicht mehr an".

      • (12) 10.04.13 - 05:42

        Hi, genauso sehe ich das auch.
        Sie ist suchtkrank, aber noch "mittendrin und drauf".
        Da kannst Du nur zusehen sozusagen.

        Oder wenn es Dir zuviel wird zusehen, wie sie sich immer mehr zerstört, den Kontakt abbrechen. Ich würde das tun, ihr aber deutlich sagen, sie kann auf mich zählen, wenn sie sich entschliesst, auszusteigen und einen Entzug vom Alkohol und vom Mann zu machen (das wird sie bestimmt nicht alleine schaffen, sondern braucht prof. Hilfe).

        Es ist schlimm zu sehen, wie andere Menschen, die einem emotional nahe stehen immer weiter in den Abgrund gehen und man nichts tun kann.
        Und natürlich belastet Dich das.

        Ich kann das auch nicht ertragen und aus Eigenschutz wende ich mich ganz schnell von suchtkranken Menschen ab. Mich macht es nämlich auch wütend, weiß aber auch aus eigener Erfahrung, dass jeder ein anderes Tempo hat, eine andere Schmerzgrenze.

        Viele Grüße!

    Hm... ich glaub das wichtigeste an einer Freundschaft ist am Ende, das die Probleme des anderen einen nicht selber auffressen.

    Ich finde Freundschaft total wichtig, wenn ich meine Freundin als Stütze nicht hätte, auch wenn wir momentan nur telefonisch und per Handy kontakt haben wüsste ich so manches mal schon nicht wie ich weiter klar kommen soll. Anderseits hör ich mir natürlich auch ihre Sorgen an. Aber als Freunde sollte man nicht nur Probleme bereden können sondern auch gemeinsam lachen und vorallem ehrlich sein ohne gleich die Freundschaft zu kündigen.

    Sag ihr doch direkt was an dir nagt, das du z.b. nix mehr hören willst wenn sie sich mit ihren Freund gezofft hat, sozusagen als Grauzone das Thema. Sofern du das möchtest.

    Bedeutet dir die Freundschaft denn noch was? Kannst du mit ihr über deine Sorgen reden? Lacht ihr noch gemeinsam?

    Am Ende musst du entscheiden ob du damit noch klar kommst. Wenn ihr wirklich gut befreundet seid und ihr das eventuell sagst mit der Grauzonenthematik wird sie das verstehen. Aber wie gesagt, du musst entscheiden was du am Ende willst und ob du damit zurecht kommst.

    LG

    Hallo!

    Schreib ihr einen Brief!

    LG mama-miri

    Sagen wie es ist, du ich schau mir das so lange an, ich kann das nicht sehen wie du immer mehr abrutscht, entweder du änderst dich und deine Lebensweise und meldest dich wenn du dann wirklich den Willen hast es zu tun, oder unsere Wege werden sich Trennen.

    Mehr nicht. Entweder sie wacht auf und tut was, oder sie macht weiter wie bisher und es ist Ihr Ding. Ist schade gerade bei langjährigen Freundschaften aber manchmal ist es besser sich von Balast zu trennen.

Top Diskussionen anzeigen