Katastrophe, ich kann bald nicht mehr!

    • (1) 14.04.13 - 12:34

      Hallo zusammen,

      wir leben ja seit 3 Monaten in Trennung... Ich bin ihm so gut es ging aus dem Weg gegangen und habe auch manchmal wegen Auto klein bei gegeben...

      Er bat mich gestern um Geld, da er zum Solarium wollte. Ich hatte aber keines, dann wurde ich wieder mit Fragen durchlöchert, weil ich am Vorabend bei meiner Familie war, er dachte, ich habe einen Mann getroffen. Er hat mir verboten mit den Kindern das Haus zu verlassen. Dann hat er Telefon abgestellt und als ich bat, es anzuschliessen, ist er ausgerastet. Hat gesagt, er würde mich umbringen und meinen Kopf im Garten aufspiessen (vor den Kindern), dass wenn die Kinder nicht wären, er mir schon längst das Genick gebrochen hätte und wenn er sterben müsse, er nicht alleine sterben würde. Hat oben den Fön rumgeworfen, dann habe ich angst bekommen und die Polizei angerufen. In der Zwischenzeit ist er weggefahren und meine Mutter hat mich abgeholt mit der Kleinen. Die Polizei ist dann unangemeldet vorbeigekommen. Nun will er mich fertig machen, hat gesagt, er würde mir die Hölle auf Erden machen bis ich hier ausziehe. Ich habe gesagt, er solle an die Kinder denken, ihm war es egal, er hat wortwörtlich gesagt, er wäre kein guter Vater mehr und schiebt mir natürlich die ganze Schuld zu. Heute rief er seine Mutter an, die eigentlich immer mir geglaubt hat und hat alles so falsch dargestellt! Unglaublich! Er will nun das geteilte Sorgerecht und mehr Gewinn vom Haus, da er es selber gebaut hat und bereits ein Haus besessen hat, dass wir verkauft haben. Ich habe aber mindestens genauso viel Geld reingesteckt, sowie meine Eltern auch.... Ich bin ganz fertig! Ich zittere und habe angst, was kommt. Ich habe die Worte mit Hölle und schlechtem Vater auf Band.. er hat eine viertel Stunde lang rumgeschrien, alles auf Band. Ich habe auch Worte von ihm gesichert, dass er mich umbringen will von vor 2 Monaten... und werde morgen sofort einen Anwalt anrufen, dass wir hier rauskommen. Er will die Kinder nicht mal mehr gehen lassen, wie gestern abend zum essen zu meiner Familie... Ich weiss nicht mehr weiter.
      Die Polizei konnte nichts machen, da er nicht handgreiflich geworden ist und er kann sich so gut verkaufen!
      Wir werden so schnell wie möglich ausziehen! Ich muss mich nur rechtlich absichern!
      Was soll ich bloss tun?

      • Hallo,

        da gibt es doch nichts mehr zu überlegen, ab ins Frauenhaus! Pack deine Kinder und geht heute noch! Von dort aus kannst du alles regeln, die helfen dir bei rechlichen Sachen und du kannst dir in Ruhe eine Wohng suchen und dein eigenes Leben aufbauen.
        Viel GlücK
        LG
        Milka

        (3) 14.04.13 - 12:46

        Hallo,

        das tut mir soo leid für dich und deine Kinder.

        Pack deine Sachen, die deiner Kinder und geh ins Frauenhaus.

        Da bist du erstmal sicher und nehme alles mit an papieren, die Geburtsurkunden und das was du von ihm auf Band hast. Also das wichtigste.

        Such dir einen verdammt guten Anwalt. Lass dich beraten von ihm.

        Im Frauenhaus kannst du erstmal zur Ruhe kommen und dort wird man dich unterstützen.

        Ich wünsche dir viel Glück und das ihr erstmal zur Ruhe kommt.

        ohje ohje was ist denn bloß mit deinem mann los ...

        ...und warum bist du nicht schon längst weg?????

        ich versteh sowas immer nicht ... wenn mein mann mir drohen würde wäre ich sowas von schnell aus dem haus ... willst du warten bis er mit dem spaten vorm bett steht???

        mach das du deine sachen und deine kinder schnappst und ins frauenhaus gehst ...

        muss erst was passieren? sollen deine kinder das ihr ganzes leben rumschleppen müssen???
        scheiß aufs haus und aufs geld ... mach das du da raus kommst... dein mann ist krank und ein absolutes ar*** ... seinen kindern sowas antun *kopfschüttel*

      • (7) 14.04.13 - 20:23

        Er wird sich nun politisch korrekt verhalten und mich juristisch fertigmachen. Morgen früh gehe ich zu allererst zu einer Beratungsstelle, die ans Frauenhaus angeschlossen ist und dann schauen wir, dass wir so schnell wie möglich wegkommen. Ich hätte auch nicht gedacht, dass er mal so "zuschlägt". Ich habe angst, dass er mir die Kinder wegnimmt, obwohl ich mir nie etwas zu schulden habe kommen lassen. Ich kann zu meinem Bruder ziehen. Er hat nun seine Familie gegen mich aufgehetzt und geht morgen selber zu einem Anwalt und wird um das geteilte Sorgerecht streiten, da bin ich mir sicher! Und das wäre das schlimmste, auch für die Kinder. Er hat der Polizei erzählt, ich wäre ohne seine Erlaubnis einfach mit dem Kind weg gestern. Die Polizei (merkte ich am Teefon) wusste nicht so recht wem glauben. Er kann das so toll und war superruhig mit denen! Eine Trennung ist ja nie einfach, aber ich fühle mich so bedroht, als habe er es sich nun zur Lebensaufgabe gemacht, mich fertigzumachen. Seine Lebensgeister sind geweckt. Ich habe alle Möbelstücke die er mit seinen Fäusten beschädigt hat, geknipst und nehme alles morgen mit. Und dann handele ich sofort. Zu den Kindern ist er plötzlich supernett. Toll!

        Um Gottes Willen, vergiss das Geld und das Haus und schau, dass du ins Frauenhaus kommst. Die Schwester der ersten Ex-Frau meines Ex-Mannes (ich war Nummer 2) wurde von ihrem Mann umgebracht, weil sie sich trennen wollte. Er hat 8 Jahre bekommen und ist schon lange wieder raus und sie ist immer noch tot. Die Kinder sind im Heim.

        (9) 15.04.13 - 08:52

        Wende dich umgehend an eine Anwältin und nimm Kontakt auf zu

        Www.weisser-ring.de

        Alles gute

        Manavgat

        (10) 15.04.13 - 11:05

        Ich würde raus sofort, absichern kannste dich dann auch noch, geh zu deiner Familie vorerst solange du die Kinder nicht ins Ausland verschleppst kannst du das tun.

        (11) 15.04.13 - 16:10

        Ich flehe dich an! Nehm die Kinder und ab ins Frauenhaus!!!!!!!
        Ruf nochmal bei der Polizei an und sag denen,das du ins Frauenhaus willst! Die helfen dir weiter, bzw geben im Frauenhaus Bescheid!
        Von dort aus kannst du alles regeln und das noch viel schneller, weil du Vorrecht hast, durch das Frauenhaus!
        Ich habe das auch hinter mir!!!

        Zwei kleine Kinder, ein Freund der mich geschlagen, erniedrigt, eingesperrt und mir auch mit tot gedroht hat! Auch vor den kleinen!!!!
        Meine Tochter (6) ist wegen diesen Penner, jetzt in Behandlung! Sie hat nur noch geweint und gesagt: Papa will Mama tot machen!!!! Der kleine ein Jahr hat immer, heftig geschrien wie er mich vor ihn geschlagen und angebrüllt hat!!!!!

        Warte nicht zu lange! Ich habe zu lange gewartet und meinen Kindern geschadet! Geändert hat der sich nicht und wird es nie!

        Ich bin dann auch, auf Anraten zum Frauenhaus! Von dort aus, hab ich alles erledigt und die haben mich Super unterstützt! Hab nach zwei Wochen eine Wohnung gefunden, war dann noch so lange im Frauenhaus,bis alles erledigt war und mein ex Ruhe gegeben hat und bin dann umgezogen!

        Ich bin heute so froh, das ich das getan habe!!!!! Habe auch wie du immer gesagt, ich erledige das und das dann gehe ich! Aber vergiss es! Du schaffst das nicht alleine und wenn der was checkt, dann ist es zu spät!!! Glaub mir, du kommst alleine mit deinen Kindern, besser zu recht, als weiterhin mit ihn!!!! Verschwende nicht zu viel zeit und tu was bitte!!! Für dich und für deine Kinder!!!!

        Ich Wünsche dir viel Kraft. Fühl dich gedrückt

        • Wie geht es Dir denn heute? Wie lange ist es her? Sieht er die Kinder regelmässig und wie verhält er sich dir und ihnen heute gegenüber? Hat ihn das abgeschreckt und gibt nun ruhe und möchte Dich nicht mehr schikanieren? Hat er eine Neue?
          Ich denke, dass es ihm einen grossen Dämpfer verpassen wird und hoffe, dass er von uns ablässt bzw. von mir. Auch wenn es fies klingt, aber eine "Neue" seinerseits ist hoffentlich meine Eintrittskarte aus diesem Psychotrip.
          Im Moment mit den Kindern alleine wohnen, wäre schlimm, ich glaube, ich würde mich nicht sicher fühlen. Ab 1. Juni wird meine Wohnung frei. Ich bin gespannt, wie er sich die nächsten Tage verhalten wird...

          Danke :-)

          • (13) 16.04.13 - 09:15

            Mir geht es heute, besser wie jemals zuvor! Ich bin so glücklich und froh das ich damals gegangen bin! Das ist jetzt zwei Jahre her. Am Anfang war es noch schlimm, weil er mich unbedingt wieder rumkriegen wollte! Ich hab aber noch im Frauenhaus, eine einsweiligeverfügung gegen ihn beim Amtsgericht beantragt! Für mich und die Kinder! Sie haben das ja immer, mit ansehen oder hören müssen! Er hatte keine Chance und darf die Kinder nur im Jugendamt mit Aufsicht sehen! Aber darauf hat er auch nicht immer Bock! Gut für mich!

            Mittlerweile hab ich meine Ruhe und er wechselt die Frauen wie Unterhosen! Geändert hat er sich nicht! Er demütigt und behandelt die neuen auch wieder scheisse! Ich bin nur froh, das ich das hinter mir hab und einen tollen Partner, der damit gut umgehen kann. Ich bin nach den ganzen, nicht ganz einfach weil man einfach vieles nicht vergessen kann! Aber ich lebe heute viel, glücklicher und ruhiger ohne Gewalt, rumschreierei und ständiger Angst!

            Aber das schönste ist immer noch, zu sehen wie glücklich meine Kinder sind! Meine große hat mal gesagt, Mama ich danke dir, das Papa weg ist und das von einer 6 jährigen!

            Du schaffst das! Er wird irgendwann, zu Gründe gehen, weil solche Männer, einfach unfähig sind eine Beziehung zu führen! Wir aber schon???? fühl dich gedrückt

      Alles okay bei euch? Ich mache mir Sorgen....

    (16) 15.04.13 - 16:43

    Mein ex hat mir auch immer gedroht, das er mir die Kinder wegnimmt und mich zerstört!!!! Aber weißt du was, die können garnichts machen!
    Dadurch das ich ins Frauenhaus bin, sehen die, das du Hilfe brauchst und deine Kinder schützen willst! Das ist ein fetter Pluspunkt!!!! Kein Mensch nimmt dir was weg! Weder er noch das Jugendamt! Da müsstest du schon, die Kinder ins Ausland verschleppen! Du musst vor dem Frauenhaus, keine Angst haben! Ich hätte auch zu meiner Familie gekonnt, aber das war für alle, der bessere und schnellste weg! Den Kindern, ging's da sehr gut, weil sie viele tolle Sachen anbieten und du auch mal zeit für dich hast! Du kannst immer raus usw ist kein Gefängnis! Außerdem fühlt man sich, aufgehoben und geschützt! Lernt andere kennen, die ihre Geschichte haben und einen zusätzlich stützen und Mut machen!

    Lass den Deppen, labern was er will! Der kann dir nichts machen! Nur wenn du bleibst, schafft er dich kapputt zu machen, weil er an dich rankommt!!! Denk an deine Kinder, die haben mit so einen Vater, keine Zukunft!!!! Du bist die Mama, du musst sie beschützen und das Frauenhaus schützt dich!

    • Das Frauenhaus in unserer Stadt (Kinder Schule) hat leider nur 4 Plätze und die waren alle besetzt! Ich bin froh, dass ich so einen tollen Bruder habe, der seit einem Jahr in einem sehr grossen Haus lebt mit seiner Freundin. Ich liege nun hier in einem Gästezimmer und die Mädchen schlafen friedlich. :-) heute zumindest...

(18) 15.04.13 - 23:20

Danke für Eure unterstützenden Worte!

Ich habe heute gehandelt! Ich war bei der Beratungsstelle, das ans Frauenhaus angeschlossen ist und beim Opferschutz (Polizei). Dort wurde mir auch dringenst geraten, das Haus zu verlassen und mich nicht von seinen Drohungen einschüchtern zu lassen.
Ich bin zur Arbeit zurück und habe es meinem Chef erzählt, der hat mich sofort gehen lassen. Mit meiner Schwägerin (die Beste!!) bin ich dann ausgezogen, während er zur Arbeit war und die Kinder in der Schule. Ich habe noch nie so Blut und Wasser geschwitzt!! Ich habe dennoch sehr viel mitnehmen können, auch Matrazen und viele Spielsachen der Kinder. Ich liege den ersten Abend weg aus diesem Spannungsfeld und kann es noch nicht fassen!
Ich war heute nachmittag bei der Polizei von Samstag und habe ein Protokoll aufgegeben, das die letzten 3 Monate widerspiegelt, ich habe wirklich alles erzählt, auch dass die Beziehung durch Gewalt geprägt war die letzten 11 Jahre. Das hat so gut getan. Die anfangs skeptische Polizistin war am Ende schockiert, er wird in den nächsten Tagen vorgeladen und muss sich zu meinen Aussagen äussern! Das erste Mal in seinem Leben, dass er dazu Stellung beziehen muss. Er wird natürlich alles abstreiten, doch ich habe mich verstanden gefühlt - zum ersten Mal richtig.
Er hatte dann zig mal mich und meine Familie angerufen. Ich habe ihm mitgeteilt, dass die Kinder in Sicherheit sind und er weiss, wo wir sind. Die Polizei weiss, wo wir sind und dass bei Notruf sofort jemand da ist. Donnerstag habe ich einen Termin beim Anwalt.

Wie gesagt, ich stehe neben mir und kann nicht fassen, dass es "vorbei" ist. Das werde ich erst sehr viel später begreifen.....

  • (19) 16.04.13 - 08:54

    Ich bin so erleichtert und stolz auf dich!!!!???? der erste wichtige Schritt, ist getan, jetzt musst du nur standhaft bleiben! Bei mir hat es auch, eine Woche gebraucht, bist ich Begriffen habe, was da alles passiert ist!

    Mein ex hat mich auch, mit anrufen und smsen bombardiert! Aber ich habe nicht darauf reagiert, weil ich ihn sonst nur wieder, Zugang zu mir gegeben hätte! Wenn er merkt, du machst ernst, dann lässt das nach und eine neue Nummer, würde ich dir empfehlen! Die alte nutze, ich speziell nur wegen ihn, dann ist das Handy aus! Bitte bleib stark und fall bloß nicht, auf seine neuen Versprechen rein! Meiner hat mir wieder, das blaue von Himmel versprochen! Er ändert sich, macht eine Therapie usw! Ein scheissdreck! War alles nur heiße Luft, weil er wusste, das er der Verlierer sein wird!!!!!
    Geh zum Anwalt, wenn was ist gleich zur Polizei und entspann dich jetzt! Er kann dir jetzt nichts mehr tun! Du wirst sehen, wie klein der mit der zeit wird! Ich bin so erleichtert, das du das gemacht hast! Mir ist das Blut in den Adern gefriert, wenn ich immer von ähnlichen Fällen, wie den meinen lese! Kümmer dich jetzt um deine Kinder, erkläre ihnen die Situation und das sie keine Angst, mehr haben müssen und gehe deinen weg! Es wird alles tausendmal besser!

    Ich habe heute einen Mann an meiner Seite, der mich und die Kinder mehr liebt, als es jemals mein ex getan hat! Sie sind so glücklich und können behütet und ruhig aufwachsen! Ich habe auch lange gebraucht, bis ich wieder soweit war! Hab auch eine Therapie gemacht, aber heute kann ich sagen! Ich bin glücklich, fühle mich geliebt und gebraucht, ich bin was Wert und kein Stück scheisse mehr!!!!

    Ich Drücke dich und Schick dir ganz viel kraft, auf diesen weg. Wäre schön, mal wieder von dir zu hören, wie es euch geht. Alles liebe

    • Das tut gut mit Dir zu sprechen, die Ähnliches erlebt hat. :-)

      Puh ich stehe noch unter Schock, war heute bei meiner Psychologin, sie hat so eine Übung mit mir gemacht, die man bei Traumapatienten macht, und es hat sich einiges gelöst. Während der Übung habe ich stossartig ganz heftig geweint. War wie sich übergeben. Den ganzen Tag habe ich in einer Stockstarre verharrt. War aber arbeiten und alles normal.
      Ich ahne das Ausmass der Katastrophe, die er begonnen hat. Ich bin froh, dass ich STOP gesagt habe und ein deutliches Zeichen gesetzt habe.
      Ich musste eben zum Haus wegen den Käufern, war mit meinem Bruder hin. Seine Mutter war auch da. Ich wusste aber, dass er im Moment wieder eine Opferhaltung eingenommen hat und ist sehr "schockiert", da er bereits mit den Tatsachen bei der Polizei konfrontiert wurde. Er ist nun sehr gestresst (mal wieder, aber diesmal zurecht). Er hat mich heute morgen dazu bewegen wollen, das Protokoll zurückzuziehen. Er macht keine Versprechen, sondern versucht immer mir die Schuld zuzuschieben und verharmlost das alles und nimmt Situationen, in denen ich mich mal in den Jahren verteidigt habe. Er scheint am Ende zu sein und scheint auch momentan nicht mehr zu arbeiten, sein Arbeitsauto war weg...

      Wir waren aber ganz "höflich" und sachlich und haben über nichts gesprochen ausser dem Haus. Er wird sich nun darin einnisten, da bin ich mir sicher... ich habe Do Termin beim Anwalt und bin gespannt, was er sagt.

      Die Kleine hat heute abend ganz klar zu meiner Schwägerin gesagt, dass Papa sie lieb hat, aber mich nicht lieb hat. Die Grosse hat das auch ganz klar gesagt gestern, dass er nicht böse zu ihnen ist, aber zu mir.
      Dh. auch, dass es scheinbar ganz klar sein musste, dass er mich nicht geliebt hat. Muss ich daraus schliessen, dass er mich deswegen so schlecht behandelt hat und anders agiert hätte, wenn er mich geliebt hätte? Ich weiss, das sind nicht "dringende" Dinge bzw. es dürfte mir nicht wichtig sein, aber dennoch spukt es momentan in meinem Kopf herum...
      Ich bin sowas von platt und fühle mich ausgepresst. Hast Du Dich schnell wieder erholt? Oder hattest Du erstmal einen Durchhänger? Sehen Deine Kinder Deinen Ex dann noch? Wie läuft das dann mit Euch ab? Hat er eine Neue, mit der er anders agiert?

      • (21) 20.04.13 - 20:18

        Hallo entschuldige das ich so spät zurück schreibe, bin operiert worden und liege noch im Krankenhaus. Aber es geht, mir wieder gut.

        Das du zu einer phyologin bist, finde ich Super. Ich hatte das gleiche, diese Übungen sind Super und immer wieder wenn dir was hoch kommt, musst du die machen. Das hilft sehr gut. Ich habe auch, immer heftig geweint, weil man da erst sieht, wie sehr unsere Seele darunter gelitten hat und was die uns eigentlich angetan haben!

        Ich habe dir gesagt, das der starke Mann sich, schnell wieder auf seinen Hintern hockt und keine macht mehr über dich hat! Der hat die Hosen voll! Du kannst ihn viel mehr antun, als er dir! Meiner hat auch dann, vieles runtergespielt! Das es nicht so schlimm war blablabla und ich auch viel dazu beigetragen hab, das es immer so eskaliert ist! Egal was ist, er hat kein recht zuzuschlagen!

        Der wird versuchen, wenn er merkt du ziehst das durch, dich wieder rum zu bekommen! Sei nicht so dumm, er ändert sich nie! Mein ex geht mit allen seinen neuen so um! Er ist und bleibt ein Arsch! Nur wenn er was braucht, dann ist er lieb und nett!!!

        Tu es deinen Kindern, auch nicht wieder an, das hin und her tut ihnen nicht gut! Das du Gedanken hast, wie wäre es wenn er dich geliebt hätte....sind vollkommen normal! Deswegen wäre es auch nicht anders gewesen! Solche Männer, haben irgendeine störung, sonst verhält man sich nicht so! Irgendetwas ist in der Kindheit schon schief gelaufen, das wir ausbaden müssen! Wir sind denen ihr Opfer, das sie aussagen, sich unsere Energie holen. Eine Art Machtspiel! Tu dir das nicht, mehr an! Es gibt sie noch, die guten Männer da draußen! Die dich auf Händen tragen und deine Kinder lieben! Natürlich war das ein harter weg und bestimmt nicht einfach! Aber die Vorstellung, ich wäre immer noch im dieser Beziehung, oh mein Gott was hätte es aus mir und meinen Kindern gemacht! Wegen euren Haus, da weiß ich von einer bekannten, wie die sich getrennt haben. Wollte der ex, die Hälfte pfänden lassen, wenn sie ihn nicht auszahlt! Dir steht auf jedenfall die Hälfte zu! Ob er drin bleibt oder nicht! Alle Sachen die ihr in der ehe angeschafft habt, werden zur Hälfte geteilt! Du musst aufschreiben was du rausholen willst und gibst das deinen Anwalt! Denk auch an gemeinsame Versicherungen und Bausparverträge usw! Schenk den Affen nichts! Der wird sich wundern, was da noch alles kommt! Hol dir was euch zusteht und Beginn ein neues viel schöneres ruhiges leben! Und noch ein tip, hat mir immer gut geholfen! Wenn ich Phasen hatte wo ich an der Trennung gezweifelt habe oder an ihn gedacht hab, ob er sich vielleicht doch ändern kann....hab ich immer an die Sachen gedacht, was er mir alles angetan hat! Was er mir für Beleidigungen, Erniedrigungen und schläge verpasst hat! Wie ich mich gefühlt hab und jedesmal an sein dreckiges lachen weil er mir schlecht ging! Dann war der käs gegessen und ich dachte dann immer, oh mein Gott wie hab ich das nur ausgehalten!
        Wie geht's dir mittlerweile? Was machen deine Kinder? Ich Drücke dich

(22) 15.04.13 - 23:33

Ich bin noch immer erschrocken, wie vielen Frauen das wohl passiert bzw. passiert ist! Es ist so krass, dass man kein Einzelfall ist und dass auch viele "gestandene" Frauen dabei sind. Ich habe mich auch nie als typisches Opfer gesehen, aber musste einsehen, dass es dennoch so war.

Top Diskussionen anzeigen