Abfuhr bekommen....wie damit umgehen.

    • (1) 01.05.13 - 15:42
      Heutebesserohne

      Hi,

      ich hatte all meinen Mut zusammen genommen und einen Mann per Mail gestern angeschrieben! Okay, wir arbeiten in der gleichen Firma aber nicht zusammen, sogar in verschiedenen Gebäuden.

      Hatte in anonym angeschrieben und heute haben wir uns getroffen!

      Tja, keine Chance für mich! Er hat mir Vorträge gehalten, warum nie mit Kolleginnen! Ich kam mir noch nie so sau blöd vor.

      Er will rein gar nix von mir....nicht mal in Bett! Das hat er so nicht gesagt aber selbst dafür bin ich nicht sein Fall!

      Ich fühle mich Sócio blöd jetzt und schäme mich kaputt, zumal ich ihm noch so direkt geschrieben hatte, dass er mir gefällt.

      Ich hätte mir gewünscht, ein Loch geht auf und ich versink!

      Zum Abschied hat er noch gesagt, dass er aber nen echt schönen Ausblick hatte!
      Ich meinte dann nur peinlich berührt, dass ich im Winter wieder Rolli trage.

      Er sagte, er hoffe nicht so was schönes darf man nicht verstecken!

      Ich sterbe so peinlich war das alles....

      Wie soll ich mich verhalten, wenn ich ihn wieder sehe?

      LG

      Trag es mit Würde! Shit happens! So what?

    "Wie soll ich mich verhalten, wenn ich ihn wieder sehe?"

    Da ihr in verschiedenen Gebäuden arbeitet, ist damit wohl eher selten zu rechnen. Und wenn mal Gras über die Sache gewachsen ist, wird dir das auch nicht mehr so peinlich sein...ne Abfuhr haben wir doch alle irgendwo schon mal kassiert und überlebt.

    Solltest du ihm tatsächlich über den Weg laufen: Freundlich grüßen und weitergehen...

    Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. In diesem Fall hast du nicht gewonnen. Aber damit müsstest du doch gerechnet haben, wenn ihr noch keinen engeren Kontakt hattet und du so plötzlich mit der Tür ins Haus fällst. Die Möglichkeit bestand von Anfang an.

    Und sei doch froh, dass er nichtmal mit dir ins Bett wollte. Wie peinlich wäre es erst, wenn er dir eröffnet hätte, du seist zwar als potentielle Partnerin nicht sein Typ, aber fürs Bett ginge es gerade noch.

    Also weiterhin freundlich grüßen, deine offensichtlichen Vorzüge den Sommer über ins rechte Licht rücken damit er sieht, was er verpasst hat und auf einen würdigen Kandidaten warten.

    Und beim nächsten vielleicht erst genauer das Terrain vorab sondieren sonst hast du in der Firma schnell einen gewissen Ruf weg.

    "Zum Abschied hat er noch gesagt, dass er aber nen echt schönen Ausblick hatte!
    Ich meinte dann nur peinlich berührt, dass ich im Winter wieder Rolli trage.

    Er sagte, er hoffe nicht so was schönes darf man nicht verstecken!

    Ich sterbe so peinlich war das alles...."

    Ich finde, dir muss nach so einem lahmen Spruch gar nichts peinlich sein. Eher sollte er sich für seine Plumpheit in die Ecke stellen und schämen. Der geht ja gar nicht!

    Du warst mutig und kannst stolz auf dich sein. Vielleicht war es ja ganz gut so, dass er nicht will. Ich persönlich finde seinen Spruch total abturnend und dämlich.

    LG
    Rufinchen

    hallo,

    ich finde es voll super, dass du dich das getraut hast und bewundere deinen mut#pro wie aufregend. ach,ich kann mich noch genau an eine ähnliche situation bei mir erinnern#hicks#zitter schade, dass es nicht geklappt hat#liebdrueck

    wenn du das nächste mal auf ihn triffst, denkst du dir einfach: "paah, der hat mich garnicht verdient! jemand der so platt ist, und mich auf meine titten reduziert, brauche ich garnicht!"

    *lg*

Top Diskussionen anzeigen