Er droht mit Trennung, wenn ich mich nicht ändere

    • (1) 02.05.13 - 04:59
      Clearplue

      Hallo zusammen,

      Wie würdet ihr damit umgehen.

      Mein Partner und ich sind 4,5 Jahre zusammen, er ist 41 und ich 35, er ist meine zweite richtige Beziehung, die davor ging 8 Jahre, anschließend war ich fast vier Jahre allein, bevor er kam. Haben beide Kinder, keine gemeinsamen.

      Die ganze Beziehungsgeschichte aufzuschreiben würde zu lange dauern, es ist so dass ich mich doch sehr in diese Beziehung reingehangen habe, vielleicht manchmal auch geklammert, perfekt bin ich nicht. Aber mein vorheriger langjähriger Freund, mit dem ich ein gutes Verhältnis mittlerweile habe, trauert unserer Beziehung jetzt noch hinterher, obwohl die Trennung schon ewig her ist. Er hat sich seitdem auch nie wieder so lange gebunden.

      Also kann ich doch nicht so verkehrt sein.

      Ich weiß das auch. Nun habe ich halt ein zwei echt doofe Fehler, die mir schon immer in den Beziehungen Probleme gebracht haben. Bin halt manchmal auch was launisch.

      Mein Freund macht beruflich grad eine schwere Zeit durch und fühlt sich von mir emotional nicht ausreichend unterstützt. Ich meine, meine Zukunft ist berufstechnisch derzeit auch sehr ungewiss, irgendwie schaffen wir es nicht uns beide zu unterstützen.

      Gestern hat er ein Treffen mit mir abgeblockt, wir wollten ns die Tage davor auch treffen, hat aber nie geklappt, weil er keine Zeit hatte.

      Das hat mich natürlich gestört.

      Gestern war es wirklich so doll, dass er mir am Telefon gesagt hat, dass er sich von mir trennt, wenn ich mich jetzt nicht ändere und dass sein Selbstschutz schon an ist, deswegen ist er jetzt so hart zu mir.

      Ich weiß nicht wie ich mit der Tatsache umgehen soll, ich fühle mich erpresst und unter Druck.

      Eigentlich möchte ich ihn nicht verlieren, aber ich weiß nicht wie es weitergehen soll.

      Ich habe große Sorgen, dass ich mich weder zu sehr in die Beziehung reinhänge, aber meine Fehler eben nicht loswerde und er dann über kurz oder lang doch Schluss macht.

      Wie würdet ihr damit umgehen?

      Liebe Grüße und danke fürs Lesen

      • (2) 02.05.13 - 05:08

        Achso, des Weiteren hat er mich gestern auch im Beisein seines Freundes am Telefon fertig gemacht, dass ich ihn ihn Ruhe lassen soll für ein paar Stunden. Ich wollte aber unbedingt reden.

        Ich fühle mich also nicht nur erpresst, sondern auch in gewisser Weise gedemütigt.

        Ich versuche ja Verständnis für seine Situation zu haben. Aber es ist schon sehr schwer damit umzugehen.

        • Nehmt euch beide mal Zeit ohne euch, und schaut ob ihr euch vermisst, du klammerst und er ist launisch tolle Mischung. Kenn ich aber von mir, bin auch sehr launisch mein Mann nimmt mich dann aber erstmal nicht für voll und reagiert da nicht drauf wenn ich zicke :-)

          • (4) 02.05.13 - 11:07

            Hallo,

            Huch deine Antwort gerade erst gesehen.

            Leider sind wir uns beide sehr ähnlich, in Gesprächen horchen wir doch sehr genau auf Stimmlage und verstehen uns häufig mal falsch.

            Klasse dein Mann, das ist doch viel Wert, wenn man mit Zicken umgehen kann..

            Lg

          • Siehste er hat auch seine Fehler aber hackt auf deinen rum. Wobei ich aktuell nur sehe das du dich ja bemühst wie von ihm gewünscht aber gleichzeitig wieder abgestoßen wirst. Weiß er selbst eigentlich so genau was er will?
            Ich würde mal versuchen ihn in Ruhe zu sprechen oder ihm einen Brief zu schreiben wenn er nicht zuhört. Da würde ich schreiben das es es ihm gerne recht machen willst aber dich auch nicht um 180 Grad drehen wirst schließlich liebte er dich bisher auch meistens so. DU versucht ja auch nicht ihn vollkommen zu ändern. Wenn er selbst nicht weiß was er will sollte er sich darüber erstmal klar werden bevor er dich wieder ablehnt aus fadenscheinigen Gründen.
            Ela

            • (8) 02.05.13 - 13:45

              Huhu,

              Ja natürlich hat er Fehler.

              Er meint aber meine wären schlimmer und belasten unsere Beziehung eher.

              Was nicht heißt, dass ich diese Meinung teile, ich Sage immer, wir müssen gemeinsam daran arbeiten.

              Naja, ich werde mal gut überlegen..

              Lg und danke

              • Dein Kerl scheint mir so ein Typ zu sein der Fehler gerne auf andere Leute schiebt. Sicherlich kenn ich weder dich näher noch ihn und kann nicht mal sagen ob du vielleicht ganz anders bist als du rüber kommst. Es war ja keiner von uns hier dabei. Aaaaaaaaaaber ich teile deine MEinung durchaus das man immer gemeinsam dran arbeiten sollte. Wenn er aber meint alles dir in die SChuhe zu schieben und selbst ist er mit Heiligenschein versehen ( so kommt er rüber hier) dann läuft sehr wohl was falsch. Schließlich hat jeder Mensch Fehler. Mit einem Teil muß man leben weil man nicht alles ändern kann, einen Teil muß man eben dran arbeiten. Eine Partnerschaft ist immer etwas wo man zu- und abgeben muß. Man kann hier nicht einem die ganze Arbeit alleine zuteilen. Und deiner will wohl gerne Fehlerfrei sein weil er nicht zugeben will das auch bei ihm nicht alles OK ist. Oder sieht ers wirklich nicht. Dann soltle er aber an seiner Wahrnehmung arbeiten.

                Ela

      Ich kann Deinen Freund verstehen.

      Er hat seinen (evtl. besten) Freund zu Besuch, ist mit diesem unterwegs oder macht sonstwas mit ihm und Du rufst ihn an und willst unbedingt reden. In meinen Augen setzt Du ihn damit ordentlich und unnötig unter Druck.

      Ich hätte eine Reaktion in Richtung "Oh, entschuldige, dass ich störe - können wir vielleicht später zusammen telefonieren?" eindeutig besser gefunden. DAS wäre Verständnis.

      Statt dessen fühlst Du Dich erpresst und gedemütigt. Warum jetzt eigentlich genau? #kratz

      • (13) 02.05.13 - 21:41

        Erpresst, weil er droht Mich zu verlassen, gedemütigt, weil er mich vor meinem besten Freund zur Schnecke gemacht hat.

        Aber das ist sicher mein Problem.

        Nun bin ich ja auch wieder bei mir und weiß dass es falsch war, ihn mit meinen Anrufen zu nötigen..

        Ich knabber halt noch an der Aussage, dass er mich verlässt, wenn ich mich nicht sofort ändere..

        Lg

Hallo

In welcher Form wünscht er sich denn Unterstützung ?

Einerseits fordern , andererseits treffen blockieren und gespraeche ablehnen
Passt irgendwie nicht

Und was sind jetzt deine zwei großen Fehler ?

Biete ihm ein gespraech an in aller Ruhe

Vielleicht in einer neutralen Zone
Einem Restaurant , Café

Und frag ihn was er von der Beziehung erwartet

Lg

  • (15) 02.05.13 - 06:00

    Unterstützung wünscht er sich wahrscheinlich in emotionaler Hinsicht und dass ich einfach hinter dem stehe, was er tut. Allerdings wirkt sich sein berufliches Chaos langsam dermaßen auf unsere Beziehung aus, dass ich nicht mehr dahinter stehen kann und mag.

    Ich bin dann häufig frustriert und das spürt er.

    Meine Fehler sind wohl meine Impulsivität und mein gelegentliches Misstrauen, gepaart mit Stimmungschwankungen, ok das waren drei :-)

    Das mit dem Gespräch habe ich jetzt schon mehrmals versucht, die letzten Male hat er immer abgeblockt.

    Mal sehen aber danke für den Tip

Top Diskussionen anzeigen