Soll ich ihm das verzeihen

    • (1) 04.05.13 - 16:29
      :-,(

      Mein Mann und ich sind schon seit zehn jahre Verheiratet.
      Gestern hat er mir gestanden das er schon seit zwei Jahren eine affäre mit einer hatte sie hat aber die affäre beendet weil sie sich mit einen andern geflirtet hat.
      Als ich ihn gefragt hab warum er sich eine affäre gesucht hat war seine antwort : "Ich brauchte halt mal was Jungs knackigs.
      Mein Mann ist übriegens 44 jahre alt.
      Er sagt ich solle ihm verzeihen jeder hat eine zweite chanche verdientausserdem würdr ich ja dann 10 Jahre ehe wegschmeissen ich solle auch an die Kinder denken die wären schokiert wenn wir uns trennen würden.

      • Öh #gruebel

        Das stellt er sich aber arg einfach vor...
        Typisch irgendwie... Sex ist für Männer einfach oft leichter von einer Beziehung abzukopeln als für Frauen .... wobei sich das auch deutlich wandelt.

        Ob Du ihm verzeihen "sollst" kann Dir hier keiner sagen.
        Die Frage ist ob Du das so kannst!

        Ich bin echt ein Fan vom kämpfen und "schwere Zeiten gemeinsam meistern", aber so wie Dein Mann klingt, ist es DEINE Sache zu verzeihen und dann ist alles wieder schick??

        Nee nee #nanana

        ICH würde auf ne Paartherapie bestehen (und außerdem das er sie bezahlt).
        DU brauchst bestimmt Unterstützung das zu verdauen.

        Bisschen schräg, aber irgendwie öfter als vermutet ist die Strategie: "jetzt hab ich einen Gut", weiß nicht wie Du dazu stehst, aber man kann manchmal auch "Kontoausgleich" betreiben...

        Lg, alles Gute und viel Kraft,
        Cora

        (3) 04.05.13 - 16:39

        "Die Katze lässt das Mausen ni"! Sie zu das Du ihn los wirst! Meine Ma hat sich Neujahr von meinem Pa getrennt, nach 32 Jahren Ehe! Und?
        Mich würde der Mann anekeln, wenn ich wüsste das da ne andere noch nebenbei dran gewesen wäre.

      Interessante Theorie die dein Mann da hat. Du sollst auf 10 Jahre ehe und die Kinder Rücksicht nehmen? Wo war denn seine rücksichtsname auf dich, eure Ehe und eure Famile während er sich mit einer 'jungen knackigen' vergnügte.

      Wie meine Vorrednerin schon sagte, die frage ist nicht ob du ihm verzeihen sollst, sondern ob du diese kannst.

      Eine paartherapie wäre ein guter Start um zu sehen ob du mit dem ganzen Frieden schließen kannst.

      Es klingt ja nicht grad so ob er sich seines Fehlverhaltens reuig ist. Daher hätte ich wahrscheinlich immer das Gefühl er würde es wieder tun.

      Wünsche die alles Gute.

      (6) 04.05.13 - 16:49

      "Ich brauchte halt mal was Jungs knackigs."

      Echt? Und er hat die Affäre nicht mal selber beendet, sondern sie?

      Keine Ahnung, was DU machen sollst, ich weiss sonst nix von Dir, aber ICH würde meinem Mann, würde er mir auf die Tour kommen, sicher einiges tun, aber nicht verzeihen!

    • (7) 04.05.13 - 17:09

      ICH würde ihm nicht verzeihe weil:

      - Es nicht nur ein Ausrutscher war...er hat dich 2 Jahre lang konsequent hintergangen, belogen und verarscht

      - er hat die Affaire nicht mal selbst beendet, das heißt sie würde immernoch laufen, hätte sie nicht Schluss damit gemacht

      - ich würde mich ekeln ihn nochmal anzupacken

      - er wird's vermutlich wieder tun

    (9) 04.05.13 - 17:23

    Da er die Beziehung nicht selbst beendet hat, wird er sich etwas neues Knackiges suchen, denn du bist ihm nicht knackig genug.
    Was willst du da verzeihen?
    Grad weil du an die Kinder denkst, würde ich über eine Trennung nachdenken.
    Die Kinder wären sicher schockiert, wenn sie es erfahren würden, nicht weil du dich trennst, sondern warum du dich trennst.

    Warum sollst du an die Kinder denken, während er sich keinen Kopf darüber macht?

    er dachte nicht an seine kinder, wärend der affäre!
    er dachte nicht an 10 jahre ehe, wärend seiner affäre!

    warum zum henker, sollst du nun die schuldie sein, die alles kaputt macht?
    er macht es sich verdammt einfach :-[.

    er ist schuld! nur er allein!

    ich würde es nicht verzeihen....

    (11) 04.05.13 - 17:38

    Warum hat er es eigentlich erzählt?

(13) 04.05.13 - 17:54

Sie hat die Affäre beendet ... hätte sie es nicht getan, dann würde es weiterlaufen ...
Was man Deinem Mann zugute halten muss ist, das er es Dir gebeichtet hat ...

Das er Dir jetzt aufgrund seines Fehlverhaltens ein schlechtes Gewissen machen will, das er sagt Du sollst auch an die Kinder denken und 10 Jahre bez. nicht wegschmeißen, finde ich unter aller Sau.

ER hat in erster Linie mit seinem Verhalten die Beziehung gefährdet. IHN ALLEIN trifft die Schuld am Ende der Beziehung, solltest Du Dich trennen ...

Und Du hast alles Recht der Welt Dich aufgrund dieser Langzeitaffäre zu trennen.

Du musst wissen was Du tust .... wie Du mit diesem Wissen mit Deinem Mann weiter zusammen leben kannst...

Ich kenne ihn/euch jetzt nicht ... aber wenn er schon sagt das er mal was junges, knackiges brauchte", ... ist sein Verlangen nach was Jungem jetzt gestillt?

Glaubst Du ihm wenn er sagt das er das nie wieder tut?

Ich könnte nach solch einem Vertrauensmissbrauch nicht mehr mit diesem Mann weiter zusammen leben.

LG, Lena

(14) 04.05.13 - 18:17

<<Als ich ihn gefragt hab warum er sich eine affäre gesucht hat war seine antwort : "Ich brauchte halt mal was Jungs knackigs<<

Ich wüsste gern wie er sich 2 Jahre lang seine junge knackige Freundin warm gehalten hat. Wäre sicher interessant zu erfahren was er ihr so über eure Ehe und dich erzählt hat - bestimmt nichts Gutes. Dass ER was Junges und Knackies braucht wäre für die Dame sicher kein Grund so lange diese Heimlichtuerei mitzumachen.

Dein Mann scheint ein gesundes Selbstbewusstsein zu haben und biegt sich die Welt so zu recht wie sie ihm gerade passt.

Weg mit dem

(15) 04.05.13 - 18:19

ER hat weder Rücksicht auf dich, noch auf die Kinder genommen.

Wirf ihn raus und werde wieder glücklich.

Top Diskussionen anzeigen