Lässt euch euer Partner schlafen wenn ihr krank seid?

    • (1) 10.05.13 - 19:04

      Frage steht ja schon oben! ;-)

      Frage zielt vor allem auf zusammenwohnende Paare mit Kindern ab! :-)

      Dürft ihr schlafen wenn ihr krank seid?

      Anmelden und Abstimmen
      • Hallo!

        Mein Mann arbeitet Vollzeit in leitender Position, d.h. er genießt schon etwas Flexibilität und gewisse Privilegien, was seine Arbeitszeiten angeht. Er kann sich nicht unbedingt freinehmen, aber er kann seine Arbeit so eintakten, dass er die Kinder wegbringen und abholen kann. Natürlich nicht bei jedem Schnupfen, aber wenn es hart auf hart kommt, schon. Er hat beispielsweise um die Geburt von Mathilda rum 8 Wochen lang den Großen in den Kiga gebracht und abgeholt. Inklusive aller Aktivitäten am Nachmittag
        Was die Nächte angeht, ist die Frage zum Glück rein hypothetisch, denn der Große schläft mit 7 Jahren durch und die Kleine in meinem Bett auch. :-)

        Beste Grüße!

        Wie krank ist denn das krank ?

        Für meinen Mann geht Arbeit vor

        Ich betüddel ihn aber auch nicht wenn er meint nur ihn hat dieses Jahr die echte Influenza erwischt

        Wenn einer von uns ernsthaft erkrankt ist steht es außer frage das der Partner Unterstützung bekommt

        Männlein und Weiblein sind ja meist unterschiedlich krank #rofl
        Wenns meinen Mann mal wieder richtig ernsthaft mit etwas Schnupfen erwischt hat, lass ich ihn jammernd im Bett liegen und mach mit den Kids eben allein, Betüdelung gibts da keine, wenn es mich mal gleichermaßen erwischt, aber eben gefühlt lange nicht so dramatisch, erwarte ich aber auch keine mitleidigen Blicke etc ich mache dann aber auch alles weiter, wie gewohnt.
        Aber als ich vor ein paar Wochen mit Lungenentzündung daheim hockte, hat er schon recht viel übernommen und mich soweit geschont, wie es möglich war. Dies steht meinem Mann aber auch dann zu, wenn es ihn dann wirklich mal ernsthaft erwischt hat ;-)

        LG

      • Moin :-)

        Freinehmen geht nicht, aber wenn er zuhause ist, nimmt er mir selbstverständlich die Kinder und alles andere ab und lässt mich schlafen.

        Wusste nicht, für was ich abstimmen sollte.

        Viele Grüße
        xyz mit Mann, zwei Mäusen und Bauchbewohner

        doch, wenn es muss ,also ich wirklich außer stande bin die kids zu hüten, kommt er natürlich heim, bzw bleibt gleich da. aber wenn es doch noch ginge überlegen wir zusammen was sinnvoller ist, dass ich mich zusammenreiße oder dass er urlaub nimmt. "sein" urlaub ist ja für mich auch wertvoll... also nur weils bequemer wäre verlange ich das nicht von ihm... da dope ich mich lieber ein bisschen und hab dann den urlaubstag für was schöneres, oder sinnvolleres...

        lg gussy

      • Als Mutter kannst Du es Dir nicht erlauben krank zu machen.. Is so! Und wenn dann wüsste ich das mein Mann sowieso nach paar Minuten ankommt und fragt- wie geht das, wo liegt jenes und was soll ich ihnen anziehen. Dann bin ich eh wach und kann auch aufstehen. Ein Hoch auf Ibuprofen und Paracetamol. Da hilft nur Augen zu und durch!

        • >>Als Mutter kannst Du es Dir nicht erlauben krank zu machen.. Is so! <<

          finde ich äusserst verallgemeinert.
          Im Übrigen gibts Momente da wirst auch DU als Mutter nicht gefragt ob du krank sein willst oder nicht, da bist du krank und da hilft dann auch kein Ibuprofen mehr.

          >> Und wenn dann wüsste ich das mein Mann sowieso nach paar Minuten ankommt und fragt- wie geht das, wo liegt jenes und was soll ich ihnen anziehen<<

          da würde ich dann aber dringend dran arbeiten, sowas sollte jeder Mann hinbekommen.

          lg

          Andrea

          (9) 11.05.13 - 18:57

          Is nich dein ernst ?

          Das gilt wirklich grundsätzlich ?

          Du knallst dir bei 40 Fieber Paracetamol und ibuprofen rein

          Damit du funktionierst

          Ganz ehrlich
          Ich wünscht dir Gesundheit

          • (10) 11.05.13 - 21:31

            Bis jetzt haben mich die Ibus immer über Wasser gehalten. Nützt doch nichts. Ja, es gibt Situationen da muss ich einfach nur funktionieren. Ich denke wir Frauen sind härter im nehmen, als die Männer!

            • mein Mann ist deutlich härter im Nehmen als ich.

              Als ich letztes Jahr gestürzt bin und mir eine trimalleolare Luxationsfraktur ( dreifacher nicht ganz unkomplizierter Sprungelenksbruch) habe ich Ibuprofen wie Smarties geschlucht, aber ich kann dir sagen....da ist NICHTS mit funktionieren, da gabs Not OP, weitere OP, Krankenhaus, mehrwöchige, stationäre Reha und noch eine OP....ganz ohne das ich etwas dagegen hätte unternehmen können.

              Das kann jeden treffen, jeden Mann und jede Frau.

              Gruß

              Andrea

              (12) 12.05.13 - 12:43

              Ich freu mich für dich, daß du offensichtlich noch nie ernsthaft krank warst

              Ich hoffe es bleibt so

              Ich mag das gar nicht beurteilen welches Geschlecht härter im nehmen ist

              • (13) 13.05.13 - 15:31

                Oh doch, ich war schon krank .. In den letzten 10 Jahren hatte ich eine Lungenentzündung, zwei große Hüft-OP`s, eine Nierenbeckenentzündung, einen Sprunggelenkbruch und eine schwere Kiefer-OP! Von 3 Kaiserschnitten abgesehen. Ich weiss was Schmerzen sind, aber ich jammer nicht rum, sondern seh halt zu, das das leben ringsrum weitergeht, egal wie schwer es mir fällt!!!

      Hallo,
      mein Mann kann sich nicht frei nehmen oder früher Feierabend machen.Er geht um 7 Uhr aus dem Haus und kommt je nach dem zwischen 17-19Uhr nach Hause.Wenn er dann da ist,hilft er mir schon,aber hinlegen oder sonst was,ist nicht.Wir haben zwei Kleinkinder.Ist zwar manchmal nicht toll,aber nicht zu ändern.

      (15) 11.05.13 - 13:58

      Als Mutter hat man nicht krank zu sein als Vater darf man das!

    Hallo Wenn ich Krank bin, darf ich nicht ausschlafen. Schon meine Kinder, bes. die jüngste läßt mich da nicht. Lege mich aber meist hin. Richtig Krank war ich vor 2 Wochen, da schleppte ich mich mehr durch den Tag.

    Ansonsten betüddle ich meinen Freund auch nicht.

    (18) 11.05.13 - 16:25
    Respektvoller Umgang

    Also WENN ich was habe nimmt mein Partner sich selbstverständlich zeit für mich.

    Alle 3-4 Regelblutungen habe ich enorme Schmerzen als ob jemand meinen Eileiter nimmt und langsam mit daumen und zeigefinger ausquetscht wie ein Quetscheis!

    Und während dieser regel blute ich auch extrem viel da fließt es wie wasser.

    Dann kümmert er sich um Kind und Haushalt

    Ebenso staubsaugt er generell hier, macht die Wäsche an und räumt mit auf und kocht auch mal.
    Ich hänge wäsche auf, lege sie auch zusammen, er räumt sie in der Zeit schon ein

    putzen tu ich.

    Und er kommt sogar von ALLEIN drauf wenn ich abends nochmal weg muss und durchgefroren zurückkomme das er dann schon ne warme Hühnersuppe serviert #verliebt#verliebt

    Das war toll #pro

    Huhu,

    wenns ihm möglich ist macht er das gerne.

    lg

    Andrea

    Mein Freund hat sich schon Mal den Nachmittag Urlaub genommen oder Überstunden abgebaut, damit ich liegen bleiben konnte, als ich richtig krank war.

    Aber selbst wenn ich mal "nur" Kopfschmerzen habe und er zu Hause ist (am Wochenende oder nach Feierabend), dann sagt er von sich aus, dass ich mich ein wenig hinlegen soll und er alles andere übernimmt, oder mit den Kindern etwas außer Haus unternimmt.

    Finde das wirklich lieb von ihm, wobei dazu noch gesagt werden muss, dass er nicht der leibliche Vater von meinen/unseren Kindern ist.

    Andersherum ist es aber genauso, wenn er krank ist, oder total erschöpft von der Arbeit, dann kann er sich auch immer hinlegen und sich gesund schlafen / ausschlafen.

    Finde so Aussagen wie "Als Mutter darf man nicht krank werden" ziemlich daneben.
    Klar legt man sich als Mutter sicher nicht direkt ins Bett, wenn man einen Schnupfen hat, aber manchmal geht es eben nicht anders und mit hohen Fieber und einer Nierenbeckenentzündung ist auch nicht zu spaßen, da kann man sich selbst als Mutter mal einen Tag ins Bett legen dürfen.

    (21) 11.05.13 - 21:27

    Mein Mann ist immer ärgerlich und ungehalten, wenn ich krank bin und wirklich im Bett bleiben muss.. Er kann sich angeblich nicht einfach frei nehmen oder früher heimkommen. Er hat eine leitende Position und da sei das nicht möglich. Tagsüber regle ich alles und abends sind die Kinder schon fast auf dem Weg ins Bett. Am WE ärgert es ihn eben, dass er sich um alles kümmern muss, da er sich doch von seinem anstrengenden Job erholen muss. Er macht es, aber ich merke dass es ihn stört. Er ist immer kurz angebunden und unfreundlich zu mi als sei es meine Schuld.

    Ich habe immer alles von ihm ferngehalten wenn er krank ist. Kommt nur selten vor. Er schleppt sich auch krank in die Firma. Ich nehme an deshalb erwartet er auch, das ich funktioniere.

    Jetzt sind die Kinder so groß, dass ich mich mal hinlegen kann und sie allein klarkommen oder mir sogar einen Tee kochen. Wäre ihrem Vater niemals eingefallen. Es kommt bestimmt mal der Tag, an dem ich mich für seine freundlich Fürsorge revanchieren kann. :-D

Top Diskussionen anzeigen