Mein Freund ist ein A.... Seite: 2

          • Wenn das bei euch so gut läuft ist das doch schön.

            Allerdings geht es mir um das Risiko, das man mit so einer Erpressung eingeht.

            In dem Fall ist genau das eingetroffen, was vorauszusehen war.
            Jetzt steht sie da. Alleine mit zwei Kindern von zwei verschiedenen Vätern.

            Und das Kind wird darunter leiden müssen, das seine Mama alle Risiken eingegangen ist, nur um sich den Wunsch zu erfüllen.

            Das ist für mich Egoismus pur.

            • hm,

              aber wenn man den Wunsch als Frau aeussert und er darauf -wann auch immer- eingeht und dann wieder abspringt ist er ein riesen Arsch!

              Er wollte es doch auch, sonst haette er doch verhuetet!

              Und jetzt auf einmal dann doch nicht....das is schon ein Kracher.

              Sie tut mir echt leid!

              Ich stell mir gerade vor, wenn meiner dann auf einmal gesagt haette, aehhm, ich will jetzt doch nicht mehr *kopfschuettel*

              Echt unglaublich was es fuer Maenner gibt!

              • Naja, aber die ganze Kiste war doch schon auf extrem wackeligen Beinen aufgebaut. Wenn ich meinem Partner schon die Pistole auf die Brust drücken muss, um an mein "Ziel" zu kommen, finde ich das nicht besonders günstig.

                Ausserdem hat sie schon ein Kind und ist Mitte dreissig. Das sind für mich Faktoren, wo ich von mehr Reife ausgehe.

                • Ich gehe davon aus, dass sie ihn vertraut hat.
                  Sie hat ja auch nicht heimlich die Pille abgesetzt oder sonstiges!!!

                  War halt einfach der falsche Mann dafuer!
                  Schdae fuers Kind :-( und fuer die Mutter!

              Ob der Mann ein Arsch ist oder nicht, spielt für mich momentan keine Rolle, da es hier jetzt um das Kind geht.

              Sie sind beide nicht Reif und haben komplett falsch gehandelt.

              Mir tut das Kind jetzt Leid, weil es in so eine Sache hineingeboren wird.

              Und sie als Mutter hätte so verantwortungsbewusst sein sollen, nicht für sich zu entscheiden, sondern für das Kind.

              Na klar ist es traurig wenn sie sich ein Kind wünscht und keinen Mann hat, der diesen Wunsch mit ihr teilt. Aber auf Biegen und Brechen eins zu bekommen ist einfach nicht richtig!

              • Aber er hat doch eingewilligt und nicht verhuetet.
                Dass heisst sie haben bewusst (wahrscheinlich) voller Lust und Liebe ein Kind gezeugt und nachdem das dann geklappt hat, springt er ab!

                Ich bin der Meinung, ER ist ein riessen Arsch und sie ist (hoffentlich) alt genug um das zu wuppen.
                Sie wollte ja noch ein Kind, jetzt bekommt sie auch eins.
                Ich wuerde auf diesen Mann gut und gerne verzichten!

                Sie wird das hoffentlich auch "alleine" gut hin bekommen und das Kind muss dadurch nicht zwangslaeufig einen Schaden davontragen nur weil die Eltern nichtmehr zusammen sind!

                Es gibt Familien, bei denen nach aussen hin alles Super scheint, weil alle zusammen sind und hinter verschlossener Tuer siehts oft ganz anders aus!

                Lg
                belly

    (34) 14.05.13 - 14:28

    @all: ich finde euch zum Kotzen, es ist echt zu spät für so eine Diskussion. Bei Sex ohne Verhütung ist es halt so, dass man schwanger werden kann.

    @kein bock mehr: Tut mir sehr leid für dich. Ich finde es fair von dir, dass du die Karten auf den Tisch gelegt hast und gesagt hast, du suchst dir einen anderen Partner, wenn er kein Kind mehr will. Wenn er eingewilligt hat und jetzt einen Rückzieher macht, ist das echt mies von ihm. Bei mir war das auch so, mein Ex-Mann hat halt gehofft, dass es nicht klappt (ich hatte vorher noch kein Kind) und als ich dann schwanger war, hat er mir die Schwangerschaft und alles andere zur Hölle gemacht. Wir sind deshalb geschieden und das Kind leidet fürchterlich.
    Ich würde mich aus heutiger Sicht sofort trennen und die Schwangerschaft und das Baby genießen, du schaffst das auch alleine! Für die Unterhaltsfrage wendest du dich an das Jugendamt und fertig!

    • Erklär mal, warum du alle zum Kotzen findest?

      Sie teilen ihre Meinung mit, die ganz einfach nicht mit der Meinung der TE (und deiner) übereinstimmt. So etwas kommt vor.

      <<<Bei Sex ohne Verhütung ist es halt so, dass man schwanger werden kann.>>>

      Was ist das denn für eine Aussage?

      Bei Sex ohne Verhütung ist es halt so?

      Sie wusste doch worauf sie sich einlässt. Und sie wusste das ihr Mann nicht 100% hinter der Entscheidung steht und hat es trotzdem darauf angelegt.

      <<<<<<@all: ich finde euch zum Kotzen, es ist echt zu spät für so eine Diskussion.>>>

      Überlasse es doch bitte den anderen ob sie darüber diskutieren möchten.

      Wenn du das zum Kotzen findest müssen die das auch akzeptieren, obwohl es unverständlich ist.

      Ach ne echt, wusst ich gar nicht #rofl

      Klar haben beide irgendwie ja zur Schwangerschaft gesagt aber beide unter scheiss Umständen #sorry Er wollte keins wollte sie wohl nicht verlieren, sie hat die Uhr gehört also lieber den als keinen oder sowas.

      Wieso zeugst du ein Kind mit einem Mann wo eigentlich gar keines will? Siehst du dein Kind leidet super gemacht. Mir tun nicht die Erwachsenen leid die sich die 9 Monate vermiesen lassen, nein die Kinder die Ihr leben lang mit lieblosen Vätern/Müttern aufwachsen müssen.

      (38) 14.05.13 - 15:12

      Leute, es ist nicht so als hätte ich ihm gesagt:

      Hör zu ich will ein Kind. Wenn du keins will dann geh, ansonsten mach mir jetzt eins.

      Er hat gesehen, dass ich traurig war, als eine Freundin nach der anderen ihr Kind bekommen hat in den letzen zwei Jahren.

      Er hat dann gesagt, wenn ich mir doch so sehr eins wünsche, er zu mir stehen würde.
      Ich habe oft mit ihm darüber gesprochen und gesagt er soll sich das überlegen. Ich hätte vielleicht dann irgendwann mit dem Thema abgeschlossen oder mich getrennt, aber immer wenn jemand in meinem Bekannten oder Kollegenkreis schwanger wurde war ich unheimlich traurig. Traurig darüber dass ich einen Mann habe, der eigentlich kein Kind mehr will.

      Wisst ihr, er hätte auch verhüten können, wenn er es überhaupt nicht wollte. Warum bin ich denn jetzt der Buhman?
      Bei so einen Thema kann man nicht jeden Tag seine Meinung ändern wie es einem gerade in den Kram passt.

      • Merkst du das du nur über dich und ihn sprichst?

        Wo bleibt dein Baby bei dem ganzen Krieg zwischen euch?

        DAS hättest du verhindern können als Erwachsene.

        <<<Bei so einen Thema kann man nicht jeden Tag seine Meinung ändern wie es einem gerade in den Kram passt.>>>

        Eben! Und auch nicht gleich den Startschuß geben, nur weil er nach langen hin und her eingewilligt hat.

"Er wollte keine Kinder, aber ich wollte noch eins und habe gesagt dass ich mich trennen würde wenn er keinen Kiwu mehr hat."

Du erpresst ihn. Du bist der Arsch.

Hier habe ich dann auch aufgehört zu lesen. Oder kommt da noch was?

Also entgegen der meisten Meinungen, sehe ich das etwas anders:

Es gibt einen der es macht und einen, der es mitmacht.

Ich halte es für legitim, bei fehlendem Kinderwunsch des Partners, von Trennung zu sprechen. Es ist nachvollziehbar für mich, aus diesem Grund eine Beziehung zu beenden.

Es ist ebenso richtig, erst die Konsequenzen aufzuzeigen, als gleich zu handeln und mit der Tür ins Haus zu fallen. Ich zähle das nicht unter emotionale Erpressung, sondern eher über das Reden von Lebensentwürfen und den Konsequenzen, wenn diese Lebensentwürfe eben nicht zusammenpassen.

Wenn er absolut kein Kind wollte, dann hätte er seiner Freundin, bildlich gesprochen, eben die Tür öffnen und die Koffer hinaustragen sollen. Liebe hin oder her. Wobei sich mir die Frage stellt, ist das wirklich Liebe, wenn er jetzt, wo er die SS zugelassen hat, SO reagiert?

Unsicher, mit einem Mann ein Kind zu bekommen, der eigentlich keines möchte, wäre ich auch. Aber ich denk dann immer an meinen Paps, er wollte immer nur ein Kind, zum Schluss waren wir 3 und er war überglücklich mit jedem Kind! Es kann also auch funktionieren.

Wie und in welcher Art und Weise der Mann der TE dem Nachwuchs zugestimmt hat, können wir alle nicht beurteilen, damit auch nicht wirklich, ob es nun vorhersehbar war, wie er jetzt reagiert.

VG

  • "Ich halte es für legitim, bei fehlendem Kinderwunsch des Partners, von Trennung zu sprechen. Es ist nachvollziehbar für mich, aus diesem Grund eine Beziehung zu beenden."

    D.h., unterschiedliche Lebensziele rechtfertigen eine Trennung? Welche denn noch? Er möchte ein Häuschen, sie in der Mietwohnung bleiben?

    • Ja, unterschiedliche Lebensziele rechtfertigen eine Trennung. Aber mit Sicherheit.

      Wenn mein Partner andere Ziele hat als ich und diese nicht miteinander vereinbar sind, dann trenne ich mich. Das ist ja wohl klar.
      ich lebe schließlich nur 1x und entweder habe ich einen Partner an meiner Seite wo es passt oder ich muss mir einen anderen suchen. Ganz einfach.

      Also hier haben manche Leute Meinungen, die kann ich beim besten willen nicht nachvollziehen.

      Naja, die Wohnsituation kann man nun nicht gerade mit dem Kinderwunsch vergleichen. #kratz Jedenfalls sehe ich das so. Wohnung, Hobbys, Kleidungsstil - sind keine Trennungsgründe (für mich).

      Grundsätzlich geht es ja darum, dass beide in einer Beziehung glücklich werden müssen. Es gibt eben Dinge, mit denen kann man sich arrangieren, andere nicht. Es gibt sicher auch Menschen, die können sich mit dem fehlenden Kinderwunsch es Partners arrangieren, auch wenn er bei einem selbst stark vorhanden ist. Ich persönlich könnte das nicht und halte das nicht für sinnvoll.

      Grundsätzlich muss aber jeder selbst entscheiden, wo er zurückstecken kann und wo nicht.

      Bei mir wären es die Themen Kinderwunsch, Umgang mit Geld, Umgang mit Familie, Einstellung zur Arbeit (beruflich wie privat, er muss seinen Arsch hochbekommen) ..... wenn es dort überhaupt nicht passt, würde das für mich eine Trennung rechtfertigen, um glücklich zu werden, ja. All das sind Dinge, die man nicht unbedingt am ersten Date rausfindet und die einfach innerhalb der ersten Monate in der Beziehung geklärt werden müssen.

      So hab ich es jedenfalls gemacht :-D

      Bei mir waren Kinder und Familie immer total wichtig. Als ich meinen Mann kennenlernte, hatte er bereits 2 Kinder. Ich musste also sicher gehen, ob der noch welche möchte, also hab ich das Thema am 2. Date auf den Tisch gepackt. Ganz offen: Willst du noch Kinder? Wenn ja, gehts hier weiter, wenn nein, dann alles Gute. Das war gewagt, die meisten Männer wären sicherlich davon gerannt. Er blieb und war der Richtige! :-D

      LG

      • Wenn einem Kinder und Familie wichtig sind, sollte man das Anfang der Beziehung klären. Bei der Threaderstellerin hört sich das nach "Friss oder stirb" an.

        Das nach ein paar Jahren Beziehung zum K.O.-Kriterium zu machen, finde ich schäbig.

        Meine Meinung.

        • (46) 14.05.13 - 15:52

          Aber Meinungen ändern sich.

          Ich wollte am Anfang auch keine Kinder, aber wenn eine Frau in die Zeit kommt, wo es bald zu ende sein kann, kann es schon vorkommen, dass man seine Meinung ändert.

          Das ist doch legitim oder hast du noch nie deine Meinung geändert?

          • Klar ändern sich meine Meinungen. Aber es ist mein Verhalten dass sich ändert, warum sollte ich deswegen meinen Partner bestrafen?

            Das ist natürlich sehr vereinfacht. Aber so liest es sich im Ursprungsbeitrag heraus.

        Grundsätzlich hast du da recht. Das ist der Fehler den viele machen, abwarten, er wird es sich schon noch überlegen und das geht dann oft in die Hose. Nur meistens sind es in solchen Fällen die Frauen, die mit ihrem Wunsch zurückbleiben, weil der Mann sich eben nicht umstimmen lässt.

        Die TE hat da sicher ihre Fehler gemacht, aber seine Reaktion ....... (die richtigen Worte fehlen) .... Erst fressen und dann kotzen. Ich hätte mich für das schnelle Sterben entschieden und die Chance auf ein neues Leben, nach meiner Facon.

        LG

Du hast deine Freund erpresst und unter Druck gesetzt und dabei einfach mal überhört, dass er kein Kind mehr möchte. Was hast du denn erwartet? Das er seine Meinung urplötzlich ändert? Dennoch sehe ich den Fehler bei euch beiden. Du hast Druck gemacht und er entgegen seiner eigentlichen Meinung zugestimmt. Das kann gar nicht gut gehen.

Ehrlich gesagt würde ich mich unter den gegebenen Umständen trennen. Dein Freund scheint wenig Achtung vor die zu haben. Sieht man daran, dass er dich als asozial bezeichnet. Und wenn der Herr dann meint, er muss einen Vaterschaftstest verlangen, dann soll er es halt tun. Unterhalt würde ich auf jeden Fall verlangen, denn es ist sein Kind und der Unterhalt ist für das Kind.

Bei euch scheint ja noch mehr im Argen zu liegen als die unüberlegte Schwangerschaft. Er will einen Vaterschaftstest? Wie kommt er plötzlich auf die absurde Idee? Erst setzt du ihm die Pistole auf die Brust und würdest dir anschließend jemand anderen zum p...... suchen? So ganz knusper ist der Herr ja nicht. Und er findet dich asozial mit zwei Kindern von zwei Erzeugern? Das ist nunmal so in der zweiten Partnerschaft. Man kann wohl kaum den Ex um Schützenhilfe bitten!

Wir müssten mal seine Version der Geschichte hören. Wie begeistert er zugestimmt hat oder ob er halbherzig "naja, mal sehen" oder ähnliches sagte. Habt ihr die Angelegenheit eigentlich richtig besprochen? Oder hast du ihm nur die entweder-oder-Option gelassen und sofort losgelegt als er anfing einzulenken? Merkwürdig ist eben, dass er von finanziellem Druck spricht, der ihn jetzt beunruhigt. Sowas klärt man doch vorher gemeinsam ab.

Mir scheint, er will dich jetzt mürbe machen und vielleicht zu einem Abbruch drängen. Oder zumindest eine Trennung provozieren. Sieht immer besser aus, wenn er behaupten kann, du habest ihm das Kind ungewollt untergejubelt. Aber wie auch immer......... So ganz erwachsen ist er wohl nicht.

Und DU kannst nicht auf den Kindesunterhalt verzichten. Er steht dem Kind zu und du bist nicht in der Position, darauf verzichten zu dürfen,!!,!

Top Diskussionen anzeigen