Wieso schaffen es manche Männer, Frauen und sogar Kinder derart zu manipulieren? Ich brauche Hilfe!

    • (1) 16.05.13 - 11:39
      die Unterdrückte

      Hallo,

      was kann man gegen Männer tun, die einen manipulieren?
      Mein Freund ist psychisch grausam zu mir, ja regelrecht Psycho. Er schafft es aber immer, meine Kinder und auch mich und die gesamte Umwelt immer wieder "einzuwickeln". Wenn er grausam zu mir ist, sind meine Kinder nicht in der Nähe. Wenn eins kommt, kann er in einer Zehntelsekunde umschwenken zum Traummann schlechthin.

      Letztens hat er mich im Bad eingesperrt, weil ich keinen Sex mit ihm wollte. Er wollte mich so lange einsperren, bis ich ihm eine Erklärung dafür liefere, warum ich keinen Sex will (ich habe keine Lust auf Sex mit einem, der mich psychisch quält). Kaum näherte sich eins meiner Kinder, ließ er mich raus und spielte den Charmeur.

      Das ist Hollywood-reif!!! Er hielt mich etwa 2 Stunden gefangen, ich wollte raus und immer versperrte er mir die Tür. Irgendwann bin ich regelrecht ausgerastet und habe ihn geschlagen, im Gesicht getroffen. Er war so perplex, dass er einen Moment nicht aufpasste und ich fliehen konnte. Ich rief mein großes Kind zur Hilfe. Mein Freund rannte zur Haustür und haute ab. Mein Kind hat an meiner Stimme gehört, dass ich panisch geschrieben habe, sie hatte ebenso Panik in den Augen und fragte, was los ist. Ich sagte "er wollte mich schlagen".

      Meine Tochter glaubte mir nicht. ER tut sowas nicht. Selbste meine Kleine, gerade mal 8 Jahre geworden und hing immer mit einer Affenliebe an mir, glaubt mir nicht. Sie fragte, warum er weg ist, ich sagte ihr es und sie glaubte mir nicht. Ich wollte das als Anlass zur Trennung nehmen, habe alles verriegelt. Dann musste ich weg und ich habe meiner Tochter verboten, ihn reinzulassen. SIE LIESS IHN REIN!!!!!!!!! Dann hat er sich bei mir entschuldigt, kommt nicht wieder vor...bla bla bla und irgendwann ging alles wieder von vorne los.

      Mein Bekanntenkreis/Freunde glauben mir nicht.....dann wäre ich ja nicht mehr mit ihm zusammen, wenn er "so schlimm" ist. Ich kann ihr Denken einerseits nachvollziehen, aber andererseits ist es so, dass ich erst jetzt langsam aufwache und kapiert hab, was er mit mir/uns macht.

      Ich habe nun Angst, meine Kinder zu verlieren, dass sie sauer auf mich sind, wenn ich ihn verlasse, weil sie aus irgendeinem Grund an ihm hängen. Wir sind ja erst ein Jahr zusammen, davon kennen Sie ihn etwa 7-8 Monate.....

      Sie halten immer zu ihm. Er verbietet mir Internet (mache ich nun heimlich) und Handy.....wenn ich zu meiner Tochter sage, sie möchte mal was für mich nachschauen, sagte sie "selbst Schuld Mama, wenn du im Internet mit anderen Männern flirtest". Solche Sachen behauptet er meinen Kindern gegenüber und sie glauben ihm!!!!!!!!

      Ich bin wütend und traurig zugleich. Wütend auf ihn, traurig, dass meine Kinder ihm glauben. Ich habe sie geboren, durch das Leben begleitet, war für sie da, Tag und Nacht, nachdem der Vater sie verstoßen hat und nun kommt jemand ein paar Monate in unser Leben und meine Kinder glauben ihm mehr wie mir????

      Was habe ich falsch gemacht?

      Eigentlich bin ich eine gestandene Frau von 41 Jahren mit 2 ebenso starken Kindern an meiner Seite im Alter von 8 und 15 Jahren. Wir haben viel durchgemacht, Trennungen, finanziell schwache Zeiten, Kinder vom Vater verstoßen usw.

      Ich bin immer wieder aufgestanden und habe uns eine recht schöne Existenz geschaffen.

      Nun wache langsam aus dem Alptraum auf und weiß noch nicht so recht, wie ich mich trennen soll. Er wird eine Trennung nicht so einfach hinnehmen. Er ist besessen von mir.
      Kontakte zur Außenwelt unterbindet er geschickt. Nicht offiziell als Verbot. Ich weiß nicht mal, wie er das geschafft hat, dass ich seit Monaten keinen Kontakt mehr zu meinen Freundinnen habe.

      Nicht mal Elternabende darf ich wahrnehmen. Keine Familienbesuche, nichts.

      Ich kenne die Seite re-empowerment, aber um dort meine Geschichte aufzuschreiben, brauche ich Zeit und die habe ich nicht, weil er mich ständig kontrolliert. Er ruft an, schreibt, steht unangemeldet mehrmals am Tag während seiner Arbeitszeit in der Wohnung. Er wohnt ja hier.

      Ich will von euch auch nicht wissen, wie ich eine Trennung am besten in die Wege leite, sondern einfach, wer solche Erfahrungen gemacht hat, wer etwas dazu sagen kann - was auch immer - oder WARUM gibt es solche Leute oder bin ich schuld, dass ich sowas mit mir machen lasse? Aber warum schafft er es, selbst Kinder zu manipulieren? Selbst mein Hund, der eigentlich ein Flegel ist und nicht weiß, wozu er seine Ohren hat, hört auf ihn und pariert wie ein Polizeihund!!!!!!! Obwohl nur selten mal nett zu dem Hund ist/ihn streichelt.

      Was sind das für Menschen, die andere Menschen und sogar Tiere so "klein" kriegen?

      • Ist es Deine Wohnung oder Eure gemeinsame?

        Ich würde ihm untersagen, in meine Nähe kommen zu dürfen. Ruf die Polizei. Sag Nachbarn Bescheid. Mach Dich nciht klein. Kaufe Dir ein Telefon. Du bist alt genug. Lass Dir nichts verbieten.

        Wende Dich zur Not an ein Frauenhaus.

        WARUM es solche Menschen gibt, weiß ich nciht, ich weiß nur, dass ich vor nicht allzu langer Zeit einem solchen entkommen konnte.

        Alles Gute.

      Hallo,

      Du brauchst jemanden der dich unterstützt

      Weißer Ring

      LG

    • Leider leider leider.. gibt es solche Menschen weil es auf der anderen Seite Menschen gibt, die sowas mit sich machen lassen. Klingt hart.... aber ja, Du bist auch schuld, weil Du sowas mit Dir machen lässt.

      Es fing ja sicher nicht so an, wie es heute ist. Ihr seid seit 1 Jahr zusammen, unfassbar eigentlich. Was hast Du bei dem ersten komischen Verbot von ihm gemacht? Richtig.. offensichtlich nix.

      Das ist krank. beides. Er ist krank..... aber bei Dir - sorry - stimmt auch irgendwas nicht, dass Du nicht beim ersten Anzeichen gesagt hast "spinnst Du?". Jeder andere hätte sicherlich einen Selbsterhaltungstrieb der sagen würde "schnell weg da".

      Lichtchen

      • Ich bin mir sicher, dass sich solche Typen gleich von vornherein eine Frau suchen, die keinen sonderlich selbstbewussten Eindruck macken. Die wissen schon ganz genau mit wem sie solche Spielchen treiben können.

      • (7) 16.05.13 - 11:52
        die Unterdrückte

        Was würde wohl passieren, wenn ich sage "du kannst mich mal mit deinen Verboten, ich gehe heute mit ner Freundin aus und ab heute gehe ich ins Internet, wann ich will und", also seine Verbote ignoriere?

        Gibt es da Erfahrungswerte, wie solche Menschen dann reagieren?

        • Nein weil keiner gleich ist. Wende dich an ein Frauenhaus zeig Ihn an wenn er sowas macht.

          Naja, das weiß sicher niemand wie er da reagieren würde. Sowas hab ich Dir ja auch gar nicht "geraten", denn einen Rat, wie Du da rauskommst wolltest Du ja gar nicht haben, sondern wissen, warum es solche Menschen gibt.

          Und die gibt es weil sie eben auch immer irgendwo den Gegenpart dazu finden. Und weil es auch immer "gute und schlechte" Menschen geben wird.

          Lichtchen

          Vielleicht schlägt er dich, wenn du Glück hast, sperrt er dich nur ins Bad für zwei Stunden.

          In deiner Situation macht es keinen Sinn das eine oder andere Verbot zu ignorieren. Du hättest dich dem ersten Verbot widersetzen müssen. Der Typ hat dir NICHTS zu verbieten.

          Jetzt nach einem Jahr hat er sich schon so weich gekloppt, dass du nicht mal bereit zu sein scheinst, dich um eine Trennung von diesen kranken Typen zu kümmern.
          Es gibt so viele Beratungsstellen, die dir weiterhelfen.

          Was hilft es dir zu wissen, warum es Männer gibt, die andere Menschen manipulieren?
          Es gehören immer ZWEI dazu.

          DAS ist deine größte Sorge? Mit wäre das vollkommen egal....
          Es MUSS dir doch ein dringendes Bedürfnis sein, diesen Typen loszuwerden.

          (12) 16.05.13 - 14:58

          Warum willst Du da Erfahrungwerte wissen, oder warum willst Du hier von jemanden Erfahrungsberichte haben?

          Jeder Mensch ist anders und jeder wird da sicher irgendwie anders reagieren.

          Mich wundert es, warum Du überhaupt wissen willst, was passiert, wenn Du seinen Verbote ignorierst?
          Das ist doch total egal wie er reagieren wird, weil Du Dich doch trennen willst? Oder etwas doch nicht?

          (13) 16.05.13 - 15:03

          Ich hab den Vater meiner 2. Tochter aus der Wohnung geschmissen da war ich mit ihr im 3. Monat schwanger. Er hat mir immer gedroht dass er mich umbringt wenn ich mich von ihm trenne. Irgendwann wusste ich, entweder ich setze mich nun durch oder ich verliere meine Tochter, meinen Verstand und alles andere was ich hatte.

          Ich habe also angefangen seine Möbel nach draußen zu befördern, er hat es gesehen und ist ausgerastet. Hat mich grün und blau geschlagen, ich hab geschrien: "Er bringt mich um!" , immer wieder.

          Irgendwann ist er wieder zu sich gekommen und hat von mir abgelassen und ist gegangen. Ich bereue es keine Sekunde dass ich ihn rausgeworfen habe.

          Er war noch nicht mal ein schlechter Mensch, eigentlich ein netter Kerl, nur er hatte auch seine Probleme.

          Was diese Zeit mit ihm aber so alles nach sich gezogen hat habe ich erst später bemerkt. Ich bin noch mal heil davon gekommen, meine große Tochter hatte für ihr Alter viel zu viel mitbekommen aber sie hat es verarbeitet.

          Am Ende war ich stärker als er.

          Er wird alles versuchen damit du einknickst. Sich einschleimen, bitten und betteln, wenn alles nichts bringt wird er vermutlich Gewalt anwenden.

          Hol dir Hilfe

          Du hast es noch nie versucht?
          Eure Beziehung kann ja nicht so angefangen haben, wie hast Du denn beim ersten Versuch reagiert???

          (15) 17.05.13 - 00:39

          Gibt es da Erfahrungswerte, wie solche Menschen dann reagieren?

          Ja!

          Von schwerer körperlicher Misshandlung über Vergewaltigung bishin zu Todschlag.

    (16) 16.05.13 - 11:51

    "Ich will von euch auch nicht wissen, wie ich eine Trennung am besten in die Wege leite, sondern einfach, wer solche Erfahrungen gemacht hat, wer etwas dazu sagen kann - was auch immer - oder WARUM gibt es solche Leute oder bin ich schuld, dass ich sowas mit mir machen lasse? "

    Und das hilft dir und deinen Kindern dann inwiefern? Trennen scheint da die einzig sinnvolle Lösung zu sein. Hier sich "Erfahrungen" von anderen Frauen anzu hören wird dir nicht helfen wenn er deine Kinder weiter gegen dich aufhetzt und dich einsperrt...

    Es gibt Menschen die manipulieren und Menschen die sich manipulieren lassen.

    Wenn Du nicht ausbrichst, hat er sein Opfer gefunden, mit dem er es machen kann.

    Suche Dir Hilfe!!!!

    Lisa

    Hallo

    du solltest ab sofort agieren statt reagieren.
    Familienberatungsstelle
    Weisser Ring
    Frauenberatungsstelle
    Freunde und Familie informieren
    also Öffentlichkeit herstellen!!!!
    Unterbringung vorübergehend für die Kids suchen in den Ferien

    Trennung genauestens planen-Schloss austauschen am Tag X
    anwaltliche Beratung

    Also tu endlich was.

    L.G.

    Hallo,

    ich bin ehrlich gesagt fassungslos!

    Wenn das hier keine Fake ist - du musst zugeben diese Geschichte ist ziemlich harter Tobak - musst du aufhören dich zu fragen, warum es solche Menschen gibt. Was bringt dir das?

    Der Psychopathen muss weg aus deinem Leben!

    Suche jetzt gleich ein paar Tüten zusammen und pack all seinen Kram rein, dann ruf ihn an und sag ihm, dass Schluss ist und er genau weiss warum. Sag ihm er kann die Sachen dann und dann abholen. Nicht mehr reden mit ihm! Ende.

    Stell die Sachen vors Haus 1/2 Stunde vor der vereinbarten Zeit und laß ihn nicht rein, rede nicht mit ihm - nichts!

    Falls er Rumbrüllt oder Schlimmeres Polizei rufen.

    Deinen Kindern sagst du, dass er ein schlechter Mensch ist und du auch gebraucht hast das zu erkennen. Vllt. werden sie dich nicht verstehen - dann ist das eben so! Du triffst die Entscheidung wer dein Parnter ist und nicht die Kinder.

    vg

    Hallo,
    Du bist mit einem Psychopathen liiert, das scheint klar zu sein.

    Google hat mir eben diesen sehr interessanten thread zum Thema ausgespuckt - insbesondere Seite 2 der Diskussion scheint mir einige Beisträge zu enthalten, in denen Du Dich und ihn wiederfinden könntest. Schau mal rein:
    http://www.psychotherapiepraxis.at/pt-forum/viewtopic.php?f=3&t=20885
    Dort werden auch verschiedene Typen von Psychopathen beschrieben - Deiner scheint mir der "ausbeuterische" Typus zu sein.

    Beine in die Hand nehmen und nix wie weg!! Deine Kinder sind viel zu jung, um die Manipulationen zu verstehen, denen sie erliegen.....
    Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute.

    #klee

    (21) 16.05.13 - 12:51

    Hallo Unterdrückte,

    Leider kann ich deine Situation sehr gut verstehen, da ich teilweiße auch davon betroffen war.

    Am Anfang unserer Beziehung war mein Freund der Traummann schlecht hin.
    Dann kamen immer mehr Sachen dazu die ich nicht mehr machen sollte und ja ich war auch mal so blöd und habe auf ihn gehört.
    Teilweiße wurde er auch aggressiv wenn ich nicht so wollte wie er.
    Nur dann kam irgendwann der Punkt an dem ich keine Lust mehr hatte sein Schoßhündchen zu sein.

    Ich bin aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen und vorerst Kontakt nur noch auf das nötigste beschränkt (wegen unserem gemeinsamen Kind)
    Dann hab ich mit ihm klipp und klar geredet das es so nicht weiter geht und er sich ändern muss sonst trenne ich mich endgültig.

    Mal so viel dazu

    Jetzt habe ich sogar ein Smartphone und viele freie Tage an denen ich mich mit meiner Freundin treffe, oder meine Familie.
    Es kommen nur noch wenige Anrufe bzw unangemeldete Besuche.
    Ja es ist noch nicht perfekt, aber das bin ich auch nicht.

    Viele Grüße

    PS: So wie es bei dir ist kann es jedenfall nicht weiter gehen.

    Wende dich umgehend an

    Weisser-ring.de

    Wenn du den Kerl jetzt rauswirfst, dann musst du den Kindern gar nichts erklären. Die haben ihn in 6 Monaten vergessen, bzw. Den Verlust überwunden.

    Je länger du wartest, desto schlimmer.

    Wegen dem einsperren würde ich Anzeige erstatten und ein kontaktverbot erwirken.

    Bring dich und deine Kinder in Sicherheit. Kerle wie der sind (Lebens-)gefährlich.

    Gruß

    Manavgat

    "Ich habe nun Angst, meine Kinder zu verlieren, dass sie sauer auf mich sind, wenn ich ihn verlasse, weil sie aus irgendeinem Grund an ihm hängen. Wir sind ja erst ein Jahr zusammen, davon kennen Sie ihn etwa 7-8 Monate....."

    Ich hätte an Deiner Stelle eher Angst, die Kinder zu verlieren, wenn sie weiter seinem Einfluß ausgesetzt sind. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir nämlich sagen, dass das weitaus wahrscheinlicher ist.

    also moment"

    "Irgendwann bin ich regelrecht ausgerastet und habe ihn geschlagen, im Gesicht getroffen."

    und dann, ein paar absaetze spaeter gegenueber den kindern:

    "Ich sagte "er wollte mich schlagen""

    du behauptest, er manipuliert die kinder? und was machst du bitteschoen?
    verkehrte welt, manchmal versteh ich es nicht. deine geschichte ist schwer glaubhaft, zumindest wenn ich dich fuer voll nehmen soll. hast du vielleicht probleme mit der (eigen)wahrnehmung? ich denke du solltest dringend zum phychologen ...

    lg

    • (25) 16.05.13 - 13:45

      >>>deine geschichte ist schwer glaubhaft<<<

      Sehe ich auch so. Wer so "gequält" wird, fragt nicht nur ausschließlich nach Erfahrungswerten.

Top Diskussionen anzeigen