denke nach über 20 Jahren immer noch an meinen Ex

    • (1) 22.05.13 - 15:57

      Hallo,

      Wollte nur mal so in die Runde fragen,ob es der ein oder anderen auch so geht.
      Ich bin seit über zwanzig Jahren mit meinem Mann zusammen davon 18 Jahre verheiratet.
      Trotz dem ist der Gedanke an meinen damaligen Freund, mit dem ich auch ein paar Jahre

      zusammen war immer wieder pressent.
      Ich muss dazu sagen ,er war meine erste große Liebe.

      Wir wohnen im gleichen Ort ,und wenn ich ihn sehe (vielleicht alle 5-6 Wochen )
      habe ich irgendwie immer noch gefühle für ihn.

      Die Trennung ging damal von mir aus,aber ich denke so oft an ihn und wie es wohl

      in ihm aussieht. Bekloppt oder ???

      Kennt von euch jemand dieses Gefühl ?

      liebe Grüße Sonnenschein

      • Bekloppt oder ???
        -----
        Nicht unbedingt, denn dein Unterbewusstsein will dir vielleicht etwas mitteilen. Wenn in deiner Ehe alles super wäre, hättest du diese Gedanken vermutlich nicht sondern würdest allenfalls ganz abgeklärt an die Vergangenheit zurückdenken. Eine schöne Zeit, aber mehr auch nicht. Und dein Ex ist vermutlich nur ein Platzhalter als Ausdruck für deine Defizite. Denn nach 20 Jahren ist er nicht mehr der Mann von damals. Du weißt nichts über ihn oder ob ihr überhaupt irgendwie harmonieren würdet.

        Statt dir Gedanken über seine Gefühle zu machen, nutze den Anstoß für dein Ehe. Etwas frischer Wind in selbiger lässt dich den anderen weniger anziehend erscheinen.

        (3) 22.05.13 - 17:35

        Hör dir einfach nur das Lied an :)

        Die erste Liebe bleibt fast immer unvergessen #herzlich

        Mir gehts auch so ich denke sehr gerne an diese Zeit zurück

        Ich glaube die erste Liebe ist einmalig stark, das darauffolgene da nie heran kommen können.

        • (4) 22.05.13 - 17:46

          Ich muss auch ab und an (sehr selten aber immerhin) an meine erste Liebe denken!
          Früher ein lecker-Bursche, jetzt ein Fettsack mit Brille.
          Aber auch, wenn ich das weiß, in meiner Erinnerung sind wir glücklich, er ist super gut aussehend und alles ist rosa-rot!

          Einfach unvergesslich!

        • (5) 22.05.13 - 17:53

          Ich glaube die erste Liebe ist einmalig stark, das darauffolgene da nie heran kommen können.

          *****@@@@

          Das klingt gruselig. Jeder nachfolgende Partner ist demnach die 2. Wahl #schock ? Fragt man sich doch, warum man von diesem unvergesslichen Idealpartner getrennt ist #kratz

          • (6) 22.05.13 - 18:18

            Sei es durch Umzug, veränderungen, auseinander leben, man wird selbst erwachsener.

            wieso die 1. liebe nicht hielt kann jeder nur für sich beantworten

            Aber dennoch finde ich es ist etwas ganz besonderes die 1. liebe

            • (7) 22.05.13 - 18:29

              Aber dennoch finde ich es ist etwas ganz besonderes die 1. liebe

              @@

              Das ist sie ganz bestimmt. Jedes erste Mal ist etwas besonderes, nur darf es nicht alles folgende negativ beeinflussen.

              Und die Aussage, jede andere Liebe reiche an die erste nicht heran, glorifiziert einen Ausnahmezustand und wertet alle weiteren Lieben ab.

        (8) 22.05.13 - 19:14

        #kratz Ich glaube die erste Liebe ist einmalig stark, das darauffolgene da nie heran kommen können. #kratz

        Meine erste Liebe war vielleicht etwas spezielles, weil es eben die erste Liebe war.

        Aber meine erste GROSSE Liebe ist nach dem Küssen einiger Frösche, mein Ehemann. #verliebt Da hab ich wohl Glück gehabt.

    Ja ich habe nie meine erste liebe vergessen.Vor 22Jahren waren wir ein Paar .Tja über fb haben wir uns wiedergefunden.Mal schauen ob es diesmal klappt.

Dein armer Mann.

Morgen.

Ich bin mit meiner Jugendliebe wieder zusammen. Hatte auch eine 18jährige Beziehung, davon 10 Jahre verheiratet. Meine Jugendliebe ging mir nie wirklich aus dem Kopf. Wir sahen uns in den guten 20 Jahren gerade zweimal. Aber da pricktelte es immer, wir waren aber in einer Beziehung. Und als wir uns vor sechs Jahren wieder trafen, hat es mächtig geknallt. Meine Ehe war eh vorbei, seine Beziehung war auch nicht mehr zu retten. Naja, und nun sind wir 2 1/2 Jahre verheiratet und haben einen gemeinsamen Sohn.

Wie du siehst, ist es gar nicht so abwägig. Und wenn die Gefühle da sind, die kann man nicht abstellen. Wie fühlst du für deinen Ehemann. Bist du glücklich oder ist es nur noch eine Zweckehe. Wie fühlt dein "Ex".

Bei mir war es so, da ich meinen Ex überhaupt nicht mehr liebte und meine Ehe für mich abgeschlossen war, konnte ich meine ganzen Gefühle meiner Jugendliebe widmen. Und es war/ist wunderschön. Sie sind stärker als damals. Jetzt können wir auch besser damit umgehen, als damals mit 14.

Hör mal in dir rein, was du willst.

Viel Glück.

LG

  • Guten Morgen Hermina,

    Deine Geschichte hört sich wie ein Märchen an,freue mich für Dich,dass Du jetzt

    glücklich bist.

    Wie mein damaliger Freund denkt und fühlt ,weiss ich natürlich nicht.
    Wie sollte ich das auch herausbekommen???
    Wenn wir uns treffen ist das meist beim Einkaufen o.Ä. Da wäre es wohl unpassend
    mit alten Zeiten anzufangen (zumal seine Frau meistens dabei ist)

    Was ich für meinen Mann empfinde ist nicht so einfach zu beschreiben.
    Er ist der Vater meiner /unserer Kinder, ein viertel Jahrhundert mein Partner.
    Er ist ein fleisiger Mann ,wir haben zusammen ein Haus gebaut.

    Und trotz dem weiss ich nicht ob es Liebe oder freundschaftliche Zuneigung ist.
    Kann man (Frau ) auch zwei Männer lieben???

    Das natürlich mein Ex sich in all den Jahren verändert hat ist mir schon klar,ich bin auch nicht mehr die die ich damal war.Und trotz dem habe ich das Gefühl wir sind auf einer Wellenlänge wenn ich mich mit ihm unterhalte.

    Was ich will ,ist eine gute Frage.
    Was ich nicht will weiss ich hingegen genau.
    Solange meine Kinder im Haus sind,würde ich mich nie für einen anderen Partner entscheiden.

    Aber Kopfkino tut ja Gott sei dank keinem weh.

    liebe Grüße Sonnenschein

    • Hallo.

      <<<<Was ich für meinen Mann empfinde ist nicht so einfach zu beschreiben.
      Er ist der Vater meiner /unserer Kinder, ein viertel Jahrhundert mein Partner.
      Er ist ein fleisiger Mann ,wir haben zusammen ein Haus gebaut.<<<<

      Mit meinem Ex habe ich auch drei Kinder zusammen, auch wir haben ein Haus gebaut und waren 18 Jahre zusammen. Also fast wie bei dir. Jedoch habe ich für mich entschieden, da keine Liebe mehr da war und auch so noch einige unschöne Sachen vorgefallen waren, mich zu trennen. Ich wollte nicht warten, bis die Kinder raus sind. Warum warten, es wird ja nicht besser. Nur der Kinder wegen, nein das wollte ich nicht. Und sie haben es sehr gut verkraftet. Für mich war es einfach, da ja meine Jugendliebe gleich zu mir stand und mir auch die Gefühle wieder entgegenbrachte, wie ich es mir gewünscht habe. Man muss auch die Kinder kennen, um diesen Schritt zu machen.

      Also, nur der Kinder wegen auf ein Leben verzichten, was man sich wünscht. Ich bereue keinen dieser Schritte.

      LG

Top Diskussionen anzeigen