respekt durch grösse?

    • (1) 25.05.13 - 23:57
      abcdefgdddd

      ich habe einen mann kennengelernt, so verstehen wir uns ganz gut, aber er ist zwei zentimeter kleiner wie ich. hatte bisher immer große männer oder die etwas grösser waren wie ich. irgendwie kann ich ihn garnich richtig als mann akzeptieren ist ein komisches gefühl. kennt das jemand? wer hatte am anfang bedenken und dann war es ihr egal. oder bin ich da zu oberflächlich? lg

      • Ich war mit einem Mann zusammen, der 4 cm kleiner war.
        Uns war es absolut egal.

        (3) 26.05.13 - 01:03

        Ich fand kleine Männer immer toll, da kann man endlich mal richtig küssen.

        (4) 26.05.13 - 01:22

        Ich bin 1.74. frisch aufgestanden 1.75 ...

        Der Vater meiner Tochter 1.63... Ein Gartenzwerg also....hat gepasst.

        Gut, wir sind nicht mehr zusammen, das hatte jedoch andere Gründe... Klappspaten bleibt halt Klappspaten ;-)

        Nee, der ist eigentlich ganz dufte...gleicht seine Winzigkeit durch Großmäuligkeit aus, aber ist ertragbar, solange man nicht zusammen wohnt.

        Respekt habe ich nie an Größe gemessen.

      • (5) 26.05.13 - 02:24

        Ich verstehe eine Überschrift nicht.

        Was hat die Körperlänge mit Respekt zu tun?

        Ich hatte oft kleinere oder gleich große Freunde. Mein Liebster ist ebenfalls etwas kleiner als ich und ich habe den größten Respekt vor ihm (und das will was heißen, ich verliere nämlich äußerst schnell den Respekt vor Männern). Die Körpergröße interessiert mich nicht, solange der Unterschied nicht gigantisch ist.

      • Ich persönlich finde nicht, dass Körpergröße respekteinflößend ist. Natürlich kann jemand körperlich sehr imposant sein oder eine körperliche Präsenz haben, dies muss aber auch nicht immer mit der Größe zusammen hängen.

        Männlichkeit machst du an der Körpergröße fest, weil Männchen gemeinhin größer als die Weibchen sind (bei Spinnen nicht unbedingt), diese Vorstellung wird durch die Medien manifestiert. Abweichung von der Norm scheint dich da zu verunsichern. In jungen Jahren hat es sich ergeben, dass meine Freunde kleiner waren als ich. Also unmännlich fand ich sie nie. Und der Größenunterschied zu meinen Gunsten hat nur andere aufmerken lassen, mir war das gleichgültig, ich war ja total verliebt! Es waren auch sehr selbstbewusste Männer (äh Jungs), gerade der Kunstturner war körperlich sehr ansehnlich.

        Ich hab eigentlich die Erfahrung gemacht, wo die Liebe hinfällt sind solche Kleinigkeiten unwichtig. Mit 26 (kurz vor dem Examen) hatte ich einen 19jährigen Freund (mitten im Abi), das war damals ungewöhnlich, mir war es gleichgültig, ich hatte allerdings vielleicht nicht immer ein Ohr für seinen Abiturstress. Sprich: Ich denke, die Körpergröße wurde dich vermutlich gar nicht stören, wenn es dich richtig erwischt hätte.

        In meiner Nachbarschaft gibt es eine sehr, sehr attraktive große Frau (1,85m etwa, denke ich), welche einen kleineren Mann hat (etwa 1,72-1,75m). Die wirken sehr glücklich und verbunden, sind beide ziemlich Sport verrückt. Ich finde, sie sind ein schönes Paar, so vital und frisch.

        Ich hatte mal eine Freundin, welche extrem hübsch war (oder auch noch ist) und diese hat sich einen körperlich extrem unattraktiven, nicht besonders großen, eher pummeligen Mann ausgesucht, aber sie liebte seinen Wortwitz, seinen Humor und seine Warmherzigkeit. Er war/ist sehr gebildet und feingeistig, ein toller Mann!

        Vielleicht hapert es eher an anderen Dingen, so dass du ihn nicht so als besonders männlich empfindest?

        LG
        Rufinchen

        (8) 26.05.13 - 13:04

        Ich bin recht groß und hab fast immer kleinere Partner gehabt.

        Allerdings hab ich andersrum eher schon einige Male gehört "Ich hab mich nie getraut Dich anzusprechen, weil Du so groß warst und dadurch so unnahbar gewirkt hast".

        Mir war das immer egal.

        (9) 26.05.13 - 13:06

        Mich würde es auch stören...wenn du mal höhere Schuhe trägst, sind es ja dann gleich 7 cm oder mehr Größenunterschied. Und ob das jemand oberflächlich findet oder nicht, ist mir auch egal. Ich muss mich schließlich mit einem Mann wohlfühlen, und das täte ich nun mal nicht, wenn er kleiner wäre.

        (10) 26.05.13 - 13:16

        Mein Bruder ist glücklich verheiratet mit einer Frau, die einige Zentimeter größer ist als er. Und nu?

        Letztlich mußt natürlich DU die Person attraktiv finden, und wenn Dich irgendwas massiv stört, ist das schlecht - egal, ob Größe, Haarfarbe, Körpersprache oder was auch immer. Aber grundsätzlich finde ich die Größe unwichtig. Wir sind ja nicht in der Steinzeit, wo Dein Typ die Mammutjagd überleben muß.

        (11) 26.05.13 - 20:44

        Hallo, ich denke dass die Größe eines Menschen keine große Rolle spielt. Wichtig ist, was das überhaupt für ein Mensch ist, Charakter, Ausstrahlung, Verhalten. Wenn du seine andere Eigenschaften akzeptiers und er dich wie Mann, mit dem du glücklich sein kannst anspriecht, dann wirst du später auf die Größe nicht mehr so fixiert sein. Und auch die 2 Zentiemeter ist auch nicht die Welt, vielleicht werdet ihr 100 Jahre ein glückliches Paar :)))

        Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen

        LG

        Nicht die größe ist entscheident sondern die technik :-p#rofl
        nein spaß

        mein exfreund war auch kleiner als ich aber respekt hatte ich trotzdem vor ihm.

        ich hätte aber ganz ehrlich keinen respekt gehabt wäre er nicht so taff gewesen und hätte das alphatier raushängen lassen sondern wenn er ein totaler waschlappen gewesen wäre... verstehste ? letztendlich ist die geistige größe/reife und nicht der körpergrößenunterschied zwischen mann und frau wichtig

Top Diskussionen anzeigen