Figur und das was Männer mögen...

    • (1) 26.05.13 - 15:48
      Ichfassesnicht....

      Hallo:)

      Ich, von Natur aus eher kurvig gebaut, wollte schon immer dünn bzw schlank sein. Nach meinen Kindern und vielen Jahren eiserner Disziplin bin ich zumindest in die Nähe meines Ziels gekommen und Wiege nicht mehr 80kg bei 1,70, sondern ca 62.
      Bin eigentlich recht zufrieden, aber würde sehr gern noch ca 7 kg verlieren und arbeite mal intensiver, mal weniger daran.
      Ich weiß von meinem Mann das er mich sehr liebt, aber das er mal gesagt hätte oh toll das du so ne spitze Figur bekommen hast im Gegensatz zu früher, bestätigte er meine Abnahme immer nur auf meine Nachfrage ob es ihm icht auffiele....
      Gestern Abend zum Fußballspiel tranken wir die zweite Flasche Wein aus, Kinder waren aus dem Haus und wir hatten hemmungslosen geilen Sex. Und plötzlich sagte er mir plötzlich er hätte meine strammen Schenkel, meinem Runden Arsch und die dicken Titten so geliebt ich solle bitte nicht mehr abnehmen. Er legte mir irgendwie nahe das es ihm vorher besser gefallen hat. Ich bin immernoch sprachlos aber auch dankbar für die Ehrlichkeit von ihm, und auch traurig, weil ich ,ich so wie ich jetzt bin zwar ok finde, aber eigentlich mehr abnehmen will um glücklich zu sein. Würde ich stämmiger werden als im Moment fände er es Super, ich dagegen könnte es mir nie vorstellen nicht mehr in meine tollen Klamotten zu passen.....
      Ich weiß nicht was ich hier jetzt erwarte, aber wollte es einfach mal niederschreiben um es besser zu verstehen.... Die ratlose...,

      • Du, eigentlich steht mein Mann auch eher auf schlanke.

        Als er mich kennenlernte hatte ich stolze 92 kg bei 1,70. Ich treibe seit 2 Jahren Sport und Ernährungsumstellung, habe gut 10 kg Gewicht verloren, aber 20 cm Bauchumfang.

        Und sagt er auch, bitte nicht mehr, dann verschwindet ja Hintern und Busen.

        Im Gegensatz zu Dir habe ich damit nicht so das Problem, ich war früher sehr dünn und mir ging es gar nicht gut damit, sondern bin erst jetzt mit ein paar Kilo mehr in meiner psychischen Wohlfühlzone angekommen. Find für Dich heraus, welches Gewicht für Dich das beste ist. Dabei sollten jedoch tolle Klamotten kein entscheidendes Kriterium sein.

        Was ich gestern las.
        http://www.in-starmagazin.de/beauty/3044/jennifer-hudson-Beziehungszoff-wegen-Hungerkur

        Ich werde mich weiter gesund und ausgewogen ernähren und auch meinen Sport weitermachen, ja. Aber verbissen abnehmen. Nein. Dafür genieße ich viel zu gerne

        Agathe

        Das kenne ich, mein Mann ist genauso, er möchte auch was anfassen, ich hatte vor kurzem noch ca. 56 Kilo, doch jetzt mit 66 Kilo bekomme ich viel mehr Komplimente von ihm und er betont immer wie sehr er meine Brüste usw. mag, die vorher fast weg waren.

        Hi,
        mit 7 Kilo weniger bei deiner Größe wirst du wahrscheinlich nicht mehr schön schlank, sondern eher dünn sein. Richtig dünn. Da du es runter hungerst und trainierst, hört sich das für mich ungesund an, zumal du ja komplett gegen deinen Figur-Typ arbeitest.

        Das war ein spontaner Gedanke zu deinem Beitrag.
        Dein Mann steht halt auf kurvigere Frauen. Auch das gibt es. Warum wundert dich das?#kratz

        Vlg tina

      • Hallo,

        schlank ist nicht gleich schön. Ich bin mit mir sehr zufrieden auch wenn es ein paar Kilos weniger sein könnten. Ich finde man sollte sich selbst wohl fühlen. Für einen Mann würde ich weder zu noch abnehmen. Es geht ja um Dich nicht um deinen Mann. Du musst dich in deinem Körper wohlfühlen. Vielleicht fand er dich vorher wirklich attraktiver. Das ist eben bei jedem anders. Meine Freundin hat in den letzten Monaten viel abgenommen und ich finde sie nicht attraktiv. Sie ist dünner aber es sieht nicht gut aus. Die Haut ist schlecht, das Gesicht hat viele Falten bekommen. Mein Mann hingegen hat viel abgenommen und es sieht gut aus. Es kommt immer auf den Menschen an. So wie nicht jedem lange oder kurze Haare stehen. Was sagen denn andere, wenn sie Dich sehen? Bekommst Du viele Komplimente seit dem Du dünner bist? Ich finde Du solltest nicht mehr abnehmen, du hast ein gutes Gewicht erreicht. Irgendwann bist Du so dünn, dass du für deinen Mann überhaupt nicht mehr attraktiv bist. Dann sucht er sich eine die mehr zu bieten hat.

        LG

        Carola

        Das meint also, du willst aktiv daran arbeiten, im Prinzip untergewichtig zu werden? Wie alt bist du? Wie ist dein BMI jetzt, wie wird er sein, wenn du nur noch 55 kg wiegst?

        In meinen Augen ist das in Zügen krank, so leid es mir tut.

        L G

        White, und jetzt schau ich den Tatort.

      • Hat doch irgendwie was beruhigendes, oder? :-D

        Mein Mann ist aber genauso. Direkt nach der Schwangerschaft meinte er, dass ihn ein paar Kilo mehr nicht stören, ich kann gerne so bleiben, wie ich bin (waren ca. 66 kg auf 1,66 m verteilt). Vor der Schwangerschaft hatte ich 59 kg, bin nun auch wieder auf dem Weg dahin (derzeit 61 kg). Mein Traumgewicht wären 56 kg, aber davon hält mein Mann nicht viel. Er will eben auch was zum Anfassen haben. Also nehme ich für mich ab, finde es aber beruhigend zu wissen, dass er mich auch mit ein paar Kilo mehr geil findet.

        LG

        Mein Freund mag mich so wie ich bin. Ob nun mal mit 5 kg mehr oder 5 kg weniger ist ihm im Grunde egal. Er mag nur keine Extreme - und ich glaube, das geht ganz vielen Männern so.

        Wichtig finde ich, dass die Frau ein gutes Körpergefühl hat! Nur dann stahlt sie Sexepil aus! Egal ob kleiner Knackarsch oder praller Hintern!

        Ist meine Meinung!

        "Einigt" Euch doch irgendwo in der Mitte.

        Dann fühlst Du Dich gut, weil Du annähernd Dein Wunschgewicht hast, und er ist auch noch im Wohlfühlbereich, weil seine "Spielsachen" auch fast so prall sind, wie er es gerne hätte. :-)

        Ich habe auch nichts dagegen, wenn eine Frau auch wirklich von der Figur her einfach WEIB ist, aber letztendlich macht es die Ausstrahlung aus....und da ist die Figur eigentlich herzlichst egal, solange sie sich damit wohlfühlt, und man das als Kerl auch wahrnimmt.

        Wer will schon ne kalorienzählende Superzicke im Restaurant am Tisch sitzen haben? Frauen sind vom Verhalten her schliesslich im Bett wie am Esstisch. #huepf

        (Jetzt geh ich mal besser in Deckung *grinst lieb*)

        TJ

        • Wenn ich es recht verstehe ist die TE von ihrem Wunschgewicht noch ein paar Kilos weg. Also sie möchte gern noch abnehmen.

          Da ist ein "sich in der Mitte einigen" wen ER es "mehr" mag als sie momentan drauf (oder runter) hat bissl schwierig.

          Die Theorie dass frauliches Verhalten am Tisch und im Bett kongruent sind halte ich (wenn Ernst gemeint) für nicht haltbar.
          Kann nur aus eigener Erfahrung sagen, dass mit jedem purzeldem Kilo (immerhin fast 20) und dadurch steigendem Selbstbewußtsein und Körpergefühl, im Bett (oder wo auch immer...) die Party steigt wohingegen mein Verhalten am Esstisch alles andere als zügellos ist. ;-)

          Der TE kann ich nur sagen, dass ICH nicht absichtlich wieder zunehmen würde.

          In den Magerwahn sollte das Ganze aber nicht abrutschen!

          • *schmunzelt*

            Ganz ernst gemeint war es nicht....aber völlig an den Haaren herbeigezogen ist die Behauptung auch nicht. "Salatblattzählerinnen" machen weder AM Esstisch Spass.....noch darauf ! ;-)

            Zudem geht es nicht unbedingt um "zügellos" sondern um Genuss !

            Mit "in der Mitte einigen" meinte ich auch eher, dass wenn sie noch 10 Kilos runter will, sie es evtl. mal bei 5 belässt.......geht ja eh nicht von einem Tag auf den anderen, und so hat ihr Schmatzepuffer evtl. noch Zeit, sich mit dem Gedanken an ein "Top Model" als Freundin zu gewöhnen.

            <<<Der TE kann ich nur sagen, dass ICH nicht absichtlich wieder zunehmen würde.>>>

            Stimme ich Dir absolut zu.

            • Herzelein: Als ich noch keine Salatblätter gezählt habe, hätten wohl so einige Tische unter mir kapituliert...

              Also kann MANN (respektive DU) sich jetzt überlegen was er lieber mag...

              Ich für meinen teil habe es lieber nicht ganz so fluffig...

              • #rofl

                Salatblattzählerinnen sind bei uns keine etwas ZU vollschlanke Damen, die ihr Gewicht auf gesunde Art und Weise etwas reduzieren wollen, sondern so bezeichnet man hier Frauen, die völlig übertrieben jedes Gramm Körpergewicht im Auge behalten, obwohl es an deren Figur rein gar nichts auszusetzen gäbe.

                <<<Ich für meinen teil habe es lieber nicht ganz so fluffig... >>>

                Naja....wenn man Gefahr läuft, sich am Beckenknochen Splitter einzufangen, ist das aber auch nix. :-)

                • Aber vieleicht haben diese Damen mit der "perfekten" Figur eben Diese nur, WEIL sie Salatblätter zählen!?

                  Neee, Splitter einreißen will ich mir nun auch nicht. Aber der Sixpack im Speckmantel ist doch toooo mutch.

Top Diskussionen anzeigen