Bitte eure Meinung!

    • (1) 03.06.13 - 15:39
      womeninblack

      Hallo liebe Urbiagemeinde,

      heute wollte ich mal hier nach eurer Meinung zu einem Streit fragen, der seit Tagen bei uns für sehr viel schlechte Stimmung sorgt und mein Mann ist seit Donnerstag echt sauer auf mich. Ich habe meine Meinung, er hat seine Meinung und ich wollte einfach mal schauen was Außenstehende darüber denken. Ich versuche es so objektiv wie möglich zu schreiben, damit ihr nicht nur meine Seite kennt sondern auch seine.
      Also, kutze Info: Meine Schwester mit ihren 2 Kindern waren von Mittwoch Abend bis Sonntag Mittag bei uns zu Besuch. Wir hatten alle frei, mein Mann sollte am Freitag eigentlich arbeiten, aber er blieb zu Hause und machte home office, damit er auch bei uns ist wenn Not am Mann ist. Wir haben 2 kleine Kinder, meine Schwester hat 2 Kinder.

      Donnerstag wollten wir alle ins Verkehrsmuseum gehen. Ich finde es sehr stressig mit beiden Kindern alleine unterwegs zu sein, da sie sehr lebhaft sind und einer rennt dahin, der andere rennt dorthin, naja, deswegen hätte ich es gerne gesehen wenn er mitgeht. Er meinte er könnte nicht mitgehen, er muss arbeiten, denn er hat so viel zu tun, da er in einigen Tagen deadline für einige Sachen hat und sonst nicht fertig wird. Ok, fand ich doof, aber naja, Arbeit geht vor, wir fahren also alleine. Oma und Opa gehen auch mit, wird wohl nicht so stressig werden.
      Nun war am Donenrstag Morgen ein toller Sonnenschein, ganz anders als die Tage und Wochen zuvor, es hatte immer nur geregnet, diesmal war blauer Himmel und Sonnenschein. Als wir wegfahren wollten, sagte mein Mann, er denkt er geht in den Wald joggen. Ich dachte ich höre nicht recht, er sagt er kann nicht mit ins Museum weil er arbeiten muss, er hat ja soo viel zu tun, aber dann kann er 1,5 Stunden joggen gehen, danach ausruhen, dann in Ruhe duschen, da wäre er bestimmt 2-3 Stunden beschäftigt. Ich war echt sauer und sagte ihm dass ich es echt gemein finde wenn er jetzt joggen geht, da er ja eigentlich gesagt hat er muss arbeiten und er deswegen nicht ins Museum mitgehen kann.

      Er war dann wiederrum sauer, weil ich ihm vorschreiben will was er zu tun und zu lassen hat. So haben wir dann hin und her diskutiert, ich bin dann sauer weggefahren, er hat sauer gearbeitet, war nicht joggen.
      Seitdem ist er immernoch sauer auf mich, sagt ich sie wie ein Diktator der alles kontrollieren will, der ihm sagt was zu tun ist usw.

      Ich finde einfach nur, wenn er sich vom Familienausflug ausschließt, mit der Begründung er muss arbeiten, dann solle er arbeiten und nicht stundenlang irgendetwas zu seinem Vergnügen machen.

      So, es geht wirklich nur um so eine Kleinigkeit, eigentlich Kindergarten, aber die hat bei uns echt eine Grundsatzdiskussion ausgelöst, wie gesagt, seit Tagen ist er wirklich extrem sauer auf mich. Er hat mir oft gesagt er erwartet eine Entschuldigung von mir, aber ich sehe es nicht ein mich zu entschuldigen. Wir haben hier einfach verschiedene Meinungen und daran wird sich auch wohl nichts ändern.

      Also, wie seht ihr das als Außenstehende? Soll ich mich entschuldigen? Bin ich ein Diktator?

      • Ich weiß ja nicht ob er sich sonst in das Familienleben mit einbringt. Aber wenn doch, dann hätte ich ihn in Ruhe gelassen.

        Er hatte einfach keinen Bock mitzugehen und hat es auf seine Arbeit geschoben um dich nicht zu verletzen.

        Da du ja mit Großeltern und Schwester gegangen bist, konnte er in Ruhe seine Arbeit fertig machen und den Tag so gestalten wie er es will.

        Warum du so einen Stress deshalb gemacht hast, verstehe ich nicht und sehe es auch als eine Art Machtspiel deinerseits.

        <<<Soll ich mich entschuldigen?>>>

        Ich sage, ja!

        • (3) 03.06.13 - 16:24

          Wir waren vor einigen Wochen mit unseren Kinder bereits in diesem Museum, also es war auch für mich nur eine Art Pflichtbesuch diesmal, weil das Wetter total regnerisch war und die Kinder meiner Schwester unbedingt hinwollten. Ich konnte also an diesem Tag auch nicht machen was ich wollte sondern bin nochmal in das Museum gelatscht weil meine Schwester und ihre Kinder hinwollten und man nichts outdoor machen konnte. Nun schien aber eben unplanmäßig die Sonne und er dachte er macht dann halt mal etwas für sich. Fand ich echt doof, denn er sagt immer er hat sooooo viel zu tun.

          • Naja, aber wäre es sein Bruder gewesen, dann hätte er dich bestimmt nicht alleine hingehen lassen.

            Ich verstehe ihn da schon.

            Du hast deiner Schwester einen Gefallen getan und er hat sich einen schönen Tag gemacht, weil er wusste, das du nicht alleine mit den Kindern bist.

            Hake es doch einfach als "blöd gelaufen" ab und vertrag dich wieder mit ihm.

            Ihr verschwendet nur kostbare Partnerschaftszeit mit rumbocken.;-)

          • Das hättest du vielleicht schon in deinem 1. Text mit rein schreiben sollen...!

            Dein Mann hatte anscheinend genauso wenig Lust, nochmals in dieses Museum zu gehen, wie du.
            Du hast es deiner Schwester zuliebe gemacht und sogar eure Eltern waren dabei (der Mann deiner Schwester auch?).
            Mit 4 Erwachsenen kann man gut auf 4 Kinder aufpassen! ;-)

            Hätte es geregnet, hätte dein Mann bestimmt gearbeitet. So wollte er eben das schöne Wetter ausnutzen und erst mal joggen gehen.
            Gönne ihm das doch mal, anscheinend brauchte er dies, um neben seiner Arbeit einen Ausgleich zu finden.

            Wegen so etwas jetzt seit Tagen schlechte Stimmung zu ertragen, ist es definitiv nicht wert! :-)

      Ich denke, er hatte einfach keine Lust ins Museum und hat sich hinter der Arbeit versteckt. Wenn es wirklich so wichtig und vor allem eilig gewesen wäre, wäre Joggen ja überhaupt nicht in Frage gekommen.

      Ich weißt natürlich nicht, ob Du ihn kontrollierst, ich lese hier eine kleine Episode aus Eurem Leben.

      • (7) 03.06.13 - 16:37

        er meint ich kontrolliere ihn IMMER! Ich sehe es nicht so, aber das empfindet wohl jeder anders. Wenn er also am Wochenende bis um 3 Uhr nachts fernsieht oder am Computer sitzt, dann aber am nächsten Morgen am liebsten bis um 12 Uhr schlafen will, dann sage ich aber auch nö. Ich wecke ihn dann spätestens um 9 Uhr, damit er Zeit mit seinen Kindern verbringt. Er meckert weil er nicht ausschlafen kann. Aber ich kann auch nicht ausschlafen, meine Kinder wecken mich meist um 6 oder 7 Uhr, also sage ich ihm, dann geh halt früher ins Bett! Dann bist du nicht so müde!

        Ergo, er denkt ich bevormunde ihn. Er darf nichtmal entscheiden wann er ins Bett geht #augen
        Es sind einfach solche Sachen, die er sich rausnimmt für sich, die ich aber nicht einsehe, weil ich das eben auch nicht machen kann.

        So auch bei dem Museum. Für mich war es auch eine Pflichveranstaltung weil meine Schwester mit den Kindern hinwollte und ich bin eben mitgegangen weil eh schlechtes Wetter angekündigt war. Ich war auch nicht zu meinem persönlichen Vergnügen da, denn wir waren vor einigen Wochen bereits mit unseren Kindern dort.

        • (8) 03.06.13 - 16:42

          Ich kann deinen Mann immer besser verstehen! #zitter

          Da scheint aber mehr dahinter zu sein als nur ein verpatzter Museumsbesuch ...

          " .... MEINE Kinder wecken mich ..." - sollte es nicht heißen "UNSERE Kinder"?

          "Es sind einfach solche Sachen, die er sich rausnimmt für sich, die ich aber nicht einsehe, weil ich das eben auch nicht machen kann." - Ich denke, dass ist des Pudels Kern.

          Wie alt seid ihr, wie alt eure Kinder? War es eure gemeinsame Entscheidung, die Kinder zu dem Zeitpunkt zu bekommen, zu dem sie kamen? Gehst du auch arbeiten oder bist du noch in Elternzeit oder vereinbarungsgemäß Hausfrau?

          Ich habe den Eindruck, dass du neidisch auf deinem Mann und seine Freiheiten bist. Das du auch gern ein paar Freiräume und vor allem auch mal Zeit ohne die Kinder hättest. Warum wecken die Kinder denn nur dich und nicht auch ihn oder ignoriert er die beiden einfach? Bringt er sich sonst in das Familienleben ein oder genießt er nur die angenehmen Seiten?

          Ihr müsst hier dringend reden - darüber, wie eure Zukunftsplanung aussieht, wie ihr Familienzeit gestaltet, wie ihr euch Zeit für euch als Paar nehmt und - wichtig - wie ihr es schafft, neben der Familie und der Ehe auch noch Zeit für euch als Mensch, als Individuum zu behalten. Ansonsten fürchte ich, wird eure Beziehung bald in Scherben liegen. Ganz ehrlich - warum sonst sollte man sich an solch einer KLeinigkeit so aufhängen ...

          Ich wünsche dir und euch, dass ihr noch die Kurve bekommt. Viel Glück!

          • (10) 03.06.13 - 17:08

            ich bin noch in Elternzeit, deswegen stehe ich nachts auf und auch morgens wenn die Kinder wach werden. Er arbeitet viel und muss deswegen nicht aufstehen, darf also bis um 9 Uhr schlafen. Das wäre für mich ein Traum einmal bis um 9 Uhr schlafen zu können.

            Ja, wir wollten beide Kinder, ich eventuell früher als er, aber im Prinzip ist er ein toller Vater. Er macht wenn er Zeit hat viel mit den Kindern, aber er hat auch genug Freizeit, d.h er geht eben öfter joggen, bastelt am Computer rum usw. ich habe eben diese Freiheiten nicht so oft, gehe eventuell alle 2 bis 3 Monate mal mit Freundinnen Abends essen, aber sonst nicht so viel. Er hat trotzdem seiner Meinung nach nicht genügend Freiraum.

            Meine Schwester war nämlich diese 4 Tage alleine bei uns, ohne ihren Mann, weil dieser nämlich 4 Tage mit Kumpels eine Motorradtour gemacht hat. Da sagt mein Mann, so etwas ist doch unfassbar, andere Männer dürfen 4 Tage alleine wegfahren zum Spaß und er darf nichtmal 2 Stunden joggen. Da komme ich mir natürlich wie ein Diktator vor, der ihm alles verbietet und ihm jeglichen Freiraum nimmt. #schmoll

            • Deine Schwester war ALLEIN TAGELANG mit ihren beiden Kindern BEI EUCH (bis hierher dachte ich noch, dein Schwager wäre mit gewesen) und du kannst es NICHT verstehen, wenn er keinen Bock auf das Museum hat (zwei Schestern unter sich, vier Kinder und die Eltern der Schwestern, ich glaube darauf hätte KEIN Mann zu KEINER Zeit Bock)?????

              Wenn DU entscheidest, dass DU deiner Schwester einen Gefallen tun möchtest und mit ihr (zum wiederholten Male) in dieses Museum gehst, gilt diese Entscheidung definitiv nicht für ihn! Das kann und muss er allein entscheiden...

              Wie oft musst du ihn deswegen (wegen solcher Sachen) schon angefahren haben, dass er nicht sagt: "Du Schatz, ich habe keine Lust mit ins Museum zu gehen. Geht mal allein." (würde mein Mann GENAU SO formulieren!), sondern sich hinter der Arbeit verstecken muss???!!!!

              Dass er sich dann "verplappert", spricht eher FÜR deinen Mann, denn er hatte da keine böse Absicht. Er war also die ganze Zeit zwischen euch Schwestern der einzige Mann im Haus und du gönnst ihm keine 3 Stunden "Auszeit"????

              Das würde ich auch total schlimm finden, wenn ich dein Mann wäre!

    Tja, das hatten wir auch schon.

    Ich denke nicht, dass Du ein Diktator bist, denn es ging nicht darum, ihm etwas verbieten zu wollen oder zu bestimmen, was er machen soll/darf.

    Du wolltest ja sicher lediglich wissen, warum er Zeit für Sport hat, aber nicht mit ins Museum gehen kann (das wahrscheinlich nicht mehr Zeit in Anspruch genommen hätte).

    Ich würde mich für die Sache an sich nicht entschuldigen, vielleicht aber für den Tonfall, denn ich hätte sicher ziemlich zickig reagiert.

    Rede noch mal mit ihm in Ruhe und erkläre ihm, dass Du Dir einfach vereimert und zurückgesetzt vorgekommen bist. Lass ihn auch beschreiben, was seine Intention war. Vielleicht wollte er einfach mal ein wenig Zeit für sich alleine. Ohne Familie, ohne Bespaßung etc. Abschalten vom Alltag, der Arbeit, Frau und Kindern...und die Arbeit war die beste Ausrede.

    Ich kenne euren Alltag nicht, aber es wäre vielleicht eine Option, dass jeder sich mal einen Abend oder so "freinehmen" kann.

    LG
    Melli

    (13) 03.06.13 - 15:59

    "Bin ich ein Diktator?"

    #rofl

    Sorry, darüber musste ich wirklich lachen.

    Aber jetzt zum Thema:
    Ich nehme an, dass du auch arbeitest? Wie teilt ihr denn die Kinderbetreuung sonst auf?

    Mir scheint, dass dein Mann recht viel arbeitet. Vielleicht wollte er einfach ein bißchen Zeit für sich und dachte, dass es nicht so schlimm ist, wenn du alleine mit den Kindern ins Museum gehst. Wobei du ja nichtmal alleine warst.

    Vielleicht steckt mehr hinter der ganzen Sache. Immerhin sagt dein Mann ja auch, dass du alles kontrollieren willst und ihm vorschreiben willst, was er zu tun hat. Das sagt er bestimmt nicht, weil er jetzt zum ersten Mal das Gefühl hatte. Vielleicht braucht er tatsächlich mehr Zeit für sich als du dir vorstellen kannst. Vielleicht ist er einfach sehr gestresst und dann auch noch von Mittwoch bis Sonntag Besuch haben, keine freie Minute, zusätzlich noch Arbeit zu erledigen und wenn man dem ganzen Stress dann versucht durch Joggen abzubauen, dann nörgelt die Ehefrau noch rum, dass man gefälligst arbeiten soll, wenn man schon nicht mitkommt ins Museum. Puh #aerger

    Ich weiß nicht, ob so es ist. Wäre eine Vermutung :-)

    • (14) 03.06.13 - 16:57

      ja, er ist gestresst, keine Frage! Aber ich bin es auch, ich sitze immer alleine mit den Kinder, jeden Tag, wir unternehmen unter der Woche alles alleine, da kann er doch auch mal am dabei sein wenn er zu hause ist.

      Und nur weil er nicht in die Kneipe geht, heißt das nicht dass er sonst alles machen kann während ich unseren Besuch bespaße und mich um alles alleine kümmere. Diese 4 Tage waren auch für mich Stress.

Ich kann dich verstehen. Mit ins Museum geht nicht, aber etwas anderes wie z. B. Sport ist drin. Ich glaube ich wäre auch sauer gewesen und hätte rumgemault. Vielleicht hätte er nach dem Sport noch gearbeitet, aber dann hätte er dir nicht auf die Nase binden müssen, dass er vorher Sport macht, sonder es für sich behalten.

Ihr habt beide vielleicht nicht gerade richtig reagiert und solltet euch nochmal zusammensetzen und euch gegenseitig erklären, was euch an der Situation geärgert hat.

LG Jeanette #winke

Hmmmm naja, vielleicht wäre ein anderer Plan besser gewesen, mit 2 sehr aufgeweckten Kindern ins Verkehrsmuseum #zitter
Verkehrsmuseum ... also ich wöllte da auch nicht hin #schwitz

Zum Punkt: Vielleicht steh ich mit meiner Meinung alleine da, aber Dein Mann tut mit Joggen etc. was für sich (er ist ja nicht in die Kneipe maschiert) und die Großeltern waren auch noch dabei und ja, also ich verstehe nicht, dass Du sauer bist, vielleicht nen kleinen Moment, aber so ist das halt mit Kindern, aber deshalb nen Aufstand zu machen, nee...

(17) 03.06.13 - 16:27

Ich würde es davon abhängig machen, wie dein Mann sonst sein Sportprogramm absolviert. Wenn er sich lediglich einmal im Monat dazu aufrafft, erschiene es diesmal natürlich vorgeschoben.

Manche Menschen brauchen das aber, um den Kopf frei zu kriegen und danach wieder bei voller Konzentration weiter arbeiten zu können. Den von dir genannten Zeitaufwand von 2-3 Stunden halte ich für ziemlich übertrieben. In der Zeit läuft man einen Halbmarathon. Eine Runde durch den Wald und anschließend Duschen dürfte wohl kaum viel länger als eine Stunde bei einem Mann in Anspruch nehmen.

Immerhin hat er sich unplanmäßig den Freitag frei genommen. Das zeigt doch sein grundsätzliches Interesse. Und mal im Ernst: du schreibst "wenn mal Not am Mann ist"...... Zwei Mütter mit 4 Kindern brauchen noch deinen Mann zur Notfallplanung. Dir ist es mit zwei Kindern zu stressig, ins Museum zu gehen. Oma und Opa sind auch noch mitgekommen. Du machst einen recht unselbständigen Eindruck. Von daher kann ich deinen Mann schon verstehen. Bei ihm hat die Arbeit mit dem Abgabetermin Priorität. Und dass er dazwischen mal kurz Zeit für sich braucht, sollte ihm wohl zustehen. Dafür war er dann den Freitag daheim statt arbeiten zu gehen.

  • (18) 03.06.13 - 16:38

    Sehe ich genau so.

    (19) 03.06.13 - 16:45

    er liebt es zu joggen und kommt aber oft nicht dazu weil er eben erst spät Abends von der Arbeit heimkommt oder eben das wetter schlecht ist. Somit war er schon lange nicht mehr. Aber trotzdem, ich kann nichts dafür dass das Wetter schlecht ist und ich saß auch mit meiner Schwester und den 4 Kinder die ganzen Tage im Haus und haben uns gelangweilt. Ich kann doch meine Hobbies auch nicht ausüben so wie mir danach ist. Er sagt er muss arbeiten, also soll er doch auch arbeiten und nicht sein Vergnügen planen, nur darum geht es mir!

    • Warum habt ihr die Tage nur daheim rum gesessen?
      Ihr hättet ja schon eher ins Museum gehen können!

      Oder:
      Kino
      Schwimmbad
      indoor Spielplatz
      Verwandte/Großeltern besuchen
      Shoppen gehen
      einen Regenspaziergang machen
      usw.

      Du kommst wirklich arg missgünstig rüber, #sorry!

      Es gibt eigentlich kein schlechtes Wetter. Ich laufe auch bei Regen. Nur glatte Straßen im Winter meide ich - ist mir zu unsicher.

      Steigere Dich bitte nicht zu sehr rein. Da Du nicht erwähnt hast, dass ihr vor kurzer Zeit schon in dem Musem wart, ändert das das Bild natürlich. Dann hätte ich auch keine Lust gehabt und ist irgendwie auch Geldverschwendung.

      Wäre eine Planänderung nicht möglich gewesen? Bei schönem Wetter hätte man doch alternativ draußen etwas machen können. Die Kinder hätten sich sicher überzeugen bzw. ködern lassen.

      Also, hör auf zu schmollen, Bauch rein, Brust raus und ran an den "Feind".

      meine Hobbies auch nicht ausüben so wie mir danach ist. Er sagt er muss arbeiten, also soll er doch auch arbeiten und nicht sein Vergnügen planen, nur darum geht es mir
      -----

      Ich glaube eher, dass du eifersüchtig auf deinen Mann bist. Natürlich kannst du nichts für das schlechte Wetter. Er aber auch nicht. Und wenn er den schönen Tag kurz noch zum Joggen UND arbeiten nutzt, spricht doch nichts dagegen. Du missgönnst ihm aber seine Freiheiten.

      Und das scheint mir euer Kernproblem zu sein. Deshalb kommt sich dein Mann vermutlich bevormundet vor. DU kannst dieses und jenes nicht tun, dann darf er auch nicht. Warum kannst du nicht deine Hobbys pflegen?

(23) 03.06.13 - 23:30

Hallo,

ich kann mir vorstellen, was dahinter steckt. Du bist ständig mit den Kindern beschäftigt, stehst immer für sie auf und findest kaum eine freie Minute für dich. Darüber solltet ihr reden, bevor ihr euch dann an einer Situation hochzieht!

Wir haben uns mal darüber ausgetauscht, wer wieviel Freizeit hat und braucht. Ich brauchte tatsächlich weniger, weil ich zwar gestresst war von den Kindern, aber das doch nicht vergleichbar war mit dem 10-Stundentag meines Mannes.

So kümmere ich mich unter der Woche um die Kinder und er macht dann zwischen 18 und 20 Uhr mit (soviel, wie er da ist). Inzwischen herrscht auch Klarheit, dass ich Sonntags ausschlafe und er am Samstag. Wer dann immer noch müde ist, kann ja Mittagsschlaf machen. Regelmäßig verschaffe ich ihm einen freien Vormittag oder Nachmittag am WE, den ich aber zurückbekomme! Gerade am WE sehe ich es nämlich nicht ein, alles alleine zu machen. WE haben beide!

Du hättest also zu deinem Mann sagen können: "Schön, dass du dich ein bißchen beim joggen entspannen willst. Ich gehe dann morgen drei Stunden schwimmen (oder was auch immer) und die Kinder sind dann bei dir. Ich freu mich schon, danke Schatz!"

Grüße

(24) 03.06.13 - 16:31

Ich kann deinen Mann verstehen! Kann mir auch schöneres Vorstellen als einen freien Tag mit der Schwester meiner Süßen und den Schwiegereltern zu verbringen!

VG

Warum fährt man mit 4 (kleinen) Kindern ins Verkehrsmuseum??

Da würde ich mich (als Frau) auch weigern.

(Indoor)Spielplatz, Tierpark, (Kurz)Wanderung etc...wo die Kids frei laufen und sich austoben können....jederzeit....aber mit Schwägerin, Schwiegereltern und Kindern ins Verkehrsmuseum #schock

Das kann man machen, wenn sie älter und verständiger sind...

Ne, ich verstehe deinen Mann.

Er hätte allerdings wie oben argumentieren können aber ich weiß ja nicht, wie du darauf reagieren würdest - dein Mann hat vielleicht Gründe, dich "geschickt zu umgehen"...

Top Diskussionen anzeigen