Mein Mann(46),ich(33) und meine Affäre(27)...

Hallo zusammen, ja ich weiß ich bin böse und sowas macht man nicht...Und wer jetzt den Zeigefinger heben will,der braucht schon gar nicht weiterlesen...Für die,die einen Rat haben-her damit:-)

Zur Situation:Ich bin seit 9 jahren verheiratet und habe mit meinem Mann 2 Kinder von 7+4Jahren.Leider ist nach der Geburt des Kleinen der Wurm in unserer Ehe drin.
Mein Mann hat mich anfangs sehr viel alleine gelassen mit den Kindern,ging in den Keller und trank Bier wenn ich nach einem anstrengenden Tag mit 2 Kleinkindern auf der Couch saß und weinte.Er nahm mich nie in den Arm und sagte mir,es wird alles gut,wir schaffen das...Nein,kieber ging er mit seinem Kumpel in die Gartenlaube um dort zu trinken und zu lachen währen ich zu Hause weinte...

5 Jahre ging das so...Sex war so 2x im Jahr das höchste der Gefühle.Ich habe mich als Frau so unattraktiv gefühlt,weil er ständig abblockte wenn ich mit ihm kuscheln wollte:-(

Hatte in der letzten Schwangerschaft 35kg zugelegt und das dauerte halt auch,bis die wieder runter waren-vllt.lag es auch daran.Er sagte immer nur "weiß ich nicht",wenn ich ihn darauf ansprach...

Soweit sogut,im Laufe der Zeit stumpfte ich ab.Ich meldete mich im Fitnessstudio an,nahm 40kg ab und veräderte mein Aussehen total.Jetzt fühlte ich mich wohl:-D

Plötzlich wich mein Mann mir nicht mehr von der Seite.Kniff mir in den Po, wenn ich vor ihm stand,machte mir Komplimente,wollte Sex.

Da ich mich aber auch innerlich verändert hatte,hatte ich nun keinen Bock mehr auf ihn!!
Zumal er immernoch seine10kg die er mit mir zugenommen hatte nicht runter bekam.(Soll jetzt nicht nach Oberflächlichkeit klingen,aber bei ihm war es ja anscheinend der Grund).

Dann lernte ich einen Mann kennen.Ich war bis über beide Ohren in ihn verknallt#verliebt

Wir haben uns ein paar Male getroffen und war der Wahnsinn..Zum Sex kam es zwar nicht,aber sonst haben wir alles gemacht.;-) Nach ein paar Wochen beendete er dieses Techtelmechtel mit der Begründung,er sei verh.und er dürfe es nicht...Für mich brach eine Welt zusammen#schock

Ich dachte,ich sterbe an Liebeskummer..Mein Mann merkte natürlich,daß etwas nicht stimmte und ich erzählte ihm dann alles...Seine Reaktion war"es tut mir leid,daß es so weit gekommen ist"...Er war sehr cool,hat aber innerlich gekocht-verständlicherweise.

Er sagte dann,wir fangen wieder bei null an.Ich war einverstanden und wir probierten es.Doch da ich keine Gefühle mehr für ihn hatte,war es für mich umso schwieriger,wieder welche aufzubauen.Bis heute habe ich es nicht geschafft,ihn wieder zu lieben.

Wenn ich keine Kinder mit ihm hätte,wäre ich weg!! Er ist wirklich ein toller Mann,einen besseren als ihn werde ich nie wieder finden.Er macht alles für uns.Garten(Gewächshaus),ist handwerklich begabt,spielt mit den Kindern,ist fleissig...Und er bemüht sich auch wirklich um mich...Er ist einfach toll-das Problem ist nur-ich liebe ihn nicht mehr:-(

Dann war ich eines Abends mit einer Freundin weg.Einfach nur so mal was anderes sehen und tanzen...Da traf ich ihn... Es waren 2 junge Letten wovon der eine (27) mit meiner Freundin tanzte und der andere(30)mit mir...
Es war ein schöner Abend.Als der Club schloss,tauschte ich mit dem einen,der mit meiner Freundin getanzt hatte Nummern aus,weil die anderen beiden keine Handys haben.

So,jetzt simste mir dieser Mann dauernd irgendwelche netten Dinge wie:Ein heißer Tag wird es nur mit dir Baby;-)
Ich simste zurück,ob er jetzt mit mir flirte..Er sagte ja.Meiner Freundin war das Recht,sie sagte er hätte mich die ganze Zeit nicht aus den Augen gelassen an diesem einen Abend...

So kam es,daß wir uns trafen.Und wir kamen uns näher...Er weiß,daß ich verh.bin und 2 Kinder habe..Er ist so einfühlsam,zärtlich und im Kopf wesentlich reifer als man es von einem 27jährigen erwartet-zumidest die,die ich kenne:-p Sex mit ihm ist der Wahnsinn!!

Nun habe ich also 2 Männer...Mein Mann ahnt von nichts,ich glaube,er würde mir auch kein 2.Mal verzeihen.Der andere weiß wie es um mich steht.Gestern schrieb er mir:Mch dir keine Sorgen,für deine Liebe warte ich solange wie es braucht...Ich empfinde jetzt keine Liebe für ihn,mag ihn eigentlich nur sehr gerne...Ich glaube,er hat sich in mich verliebt,das merke ich an seinen Blicken,Gesten Worten...

Ich kann dieses 3er Spiel aber auch nicht ewig spielen.Irgendwann fliegt alles auf und dann verliere ich meinen Mann...Bin also in einer echten Zwickmühle.Die Affäre jetzt zu verlassen,wäre sicherlich das Beste,aber der Verstand setzt gerade bei mir aus und ich genieße das Gefühl wieder begehrt zu sein...

Kann mir vllt.jemand einen Rat geben,evtl.auch Erfahrungsberichte???Und bitte nicht diese Supertollen Ehefrauen,die ihren Mann ja nach sooo langer Zeit immer noch sooo lieben und sowas niiee machen würden.Bin im Moment schon genug durch den Wind:-(

Hi,

wart ihr mal bei einer Paartherapie?
Dort gibt es natürlich keine Liebespillen, aber sie können wirklich Anreize für ein neues gemeinsames Leben geben.
Und das andere.... kann ich gut verstehen, dass Du Deine Affäre jetzt nicht weiterziehen lassen möchtest, insbesondere wenn er Dir so viel gibt.
Aber glaub mir, wenn Du ihn nicht liebst, halte Dich daran nicht fest. Dieses Gefühl - Begehrt zu werden - können Dir auch viele viele andere Männer geben. Glaub mir.
.

ich bin ehrlich, verlass deinen.mann wenn du ihn nicht mwhr liebst. alkes andere ist ihm gegenüber unfair. es bringt dir nämlich gar nix mit ihm nur wegen der kinder zusammen.zu bleiben.obwohl du keine gefühle mehr für ihn hast. ihr hättet damals, bei deiner ersten affaire alles evtl. noch mit einer paartherapie retten.können. aber inzwischen ist der zug dafür wohl abfefahren. ich rate dir deinem.mann zu sagen dass du ihn nicht mehr liebst und zu gehen. alles andere wird sich dann zeigen.

Hi,

na da steckst du ja in einer echten Zwickmühle. Meinst du denn, du könntest irgendwann wieder Gefühle für deinen Mann entwickeln? Wenn du keinen Sex mehr mit ihm haben möchtest und ihn auch sonst nicht mehr ansprechend findest, ist es natürlich schwer, auf Dauer als Paar zusammenzuleben. Es ist super schwer, da eine Entscheidung zu treffen. Ich glaube nicht, dass die Gefühle für deinen Partner wiederkommen werden.

Ich war damals in einer ähnlichen Situation, bin nie fremd gegangen, aber mein alter Partner interessierte mich einfach nicht mehr und Annäherungsversuche von ihm fand ich abstoßend. Wir waren einfach nur noch Freunde. Bei mir waren keine Kinder im Spiel, aber ich habe mich irgendwann in einen Anderen verliebt, obwohl mein Ex alles für mich tat, aber gerade das war es, was ihn so uninteressant machte. Hört sich blöd an, aber es wurde langweilig. Er hatte auch viel zugenommen (bin auch nicht oberflächlich, aber mich sprach er dann sexuell einfach nicht mehr an mit Hängebauch)

Eine Trennung ist immer schwer, aber ich glaube auf Dauer wirst du keine andere Lösung finden, auch wenn es schwer ist.

Ich würde die Affäre erstmal versuchen zu minimieren und dann nochmal richtig über alles nachdenken. Eine andere Möglichkeit wäre, offen mit deinem Mann darüber zu sprechen und ihm zu erklären, dass du zwar versuchst, dich ihm wieder anzunähern, aber dich immer wieder an anderen Männern orientierst, du selbst nicht weißt, woran es liegt und nicht weißt, wie es weitergehen soll.

Ich glaube aber, dass Männer manche Sachen gar nicht wissen wollen, weil sie froh sind, wenn sie ihr gewohntes Leben haben. Auf Dauer geht das so bei dir natürlich nicht, aber das weißt du ja,

tja, wirklich helfen konnte ich dir jetzt nicht, aber ich kann dich verstehen.

Fühl dich gedrückt und lg

<<Hallo zusammen, ja ich weiß ich bin böse und sowas macht man nicht...Und wer jetzt den Zeigefinger heben will,der braucht schon gar nicht weiterlesen...Für die,die einen Rat haben-her damit>>

<<Kann mir vllt.jemand einen Rat geben,evtl.auch Erfahrungsberichte???Und bitte nicht diese Supertollen Ehefrauen,die ihren Mann ja nach sooo langer Zeit immer noch sooo lieben und sowas niiee machen würden.Bin im Moment schon genug durch den Wind >>

Was willst du denn, dass man dir schreibt?

Was willst du lesen??

Nur das, was dir in den Kram passt?? So funtioniert es in einem Forum nicht...

<<Er sagte dann,wir fangen wieder bei null an.Ich war einverstanden und wir probierten es.Doch da ich keine Gefühle mehr für ihn hatte,war es für mich umso schwieriger,wieder welche aufzubauen.Bis heute habe ich es nicht geschafft,ihn wieder zu lieben.

Wenn ich keine Kinder mit ihm hätte,wäre ich weg!! Er ist wirklich ein toller Mann,einen besseren als ihn werde ich nie wieder finden.Er macht alles für uns.Garten(Gewächshaus),ist handwerklich begabt,spielt mit den Kindern,ist fleissig...Und er bemüht sich auch wirklich um mich...Er ist einfach toll-das Problem ist nur-ich liebe ihn nicht mehr>>

Wo liegt dein Problem? Du willst dein Mann nicht verlassen oder verlieren, liebst und begehrst ihn nicht mehr - willst du ihn nur nicht aufgeben, weil er praktisch für dich ist? Das ist ja so richtig unfair. Er kann für seine Kinder weiter da sein, ohne für dich Dinge tun zu müssen...und eine Frau finden, die ihn liebt und ihm etwas zurückgibt...

Ich äußere mich nicht zu deiner Situation - eine Affäre kann ich bedingt nachvollziehen, aber du scheinst mir zu berechnend dabei...

Kein Rat, aber...wenn du dich nicht entscheiden kannst, wird irgendwann für dich entschieden. Entweder fliegt die Affäre auf und dein Mann verläßt dich (vielleicht ja auch nicht - aber ich denke nicht, dass er nur den Handy-Man für dich spielen möchte), oder der Lover verliert die Geduld...

#klee

Hallo,danke für deine Antwort.
Mein Mann weiß,daß ich ihn nicht mehr liebe...

Gerade heute morgen sagte er mir"Ich liebe Dich,Schatz"..Ich habe nur gesagt"Ich wünschte,ich könnte das gleiche auch zu dir sagen"... Er meint aber immer wieder,daß es Zeit braucht.Gefühle müssen wachsen.Aber da ist nix mehr-rein gar nichts!!!

Meine Kinder hängen aber so doll an ihrem Papa,daß ich sie da auf keinen Fall drunter leiden lassen will....Alles total vezwickt irgendwie:-(
LG evil

Hallo!

Mittig im Text schreibst Du das Du deinen Mann nicht mehr liebst und am Ende hast Du Sorge das Du auffliegst und sogar Angst deinen Mann zu verlieren... um diese Angst zu haben, muss noch ein Funken Liebe dasein.

Mein Rat suche diesen Funken und überlege Dir, ob es reicht, um für die Beziehung zu arbeiten.

Vorraussetzung dafür ist natürlich, wie Du selber auch weißt, die Affaire zu beenden. Gibt dem Lover die Möglichkeit genauso geliebt zu werden von einer Frau, wie er Dich liebt. Er hat eine Chance auf eine richtige Beziehung und Du die Möglichkeit Dich in deiner wieder einzufinden - sofern dein Mann ebenfalls kämpft!

Alles Gute

kinder haben feine antennen. sie merken bereits jetzt das etwas nicht stimmt. und sie leiden eher unter eltern, die nur ihretwegen zusammen bkeiben als unter einer trennung und damit klaren verhältnissen.

hallo.

als eine zwickmühle empfinde ich das nun nicht ...

du liebst deinen mann nicht. geh einen schritt weiter und trenn dich. dann musst du dich nicht mehr dafür schämen, das du wieder ein schönes leben und vielleicht eine neue, erfüllendere partnerschaft haben kannst.

ich halte nichts davon, "wegen der kinder" oder "wegen dem zweck" zusammenzubleiben. man kann alles regeln, sodass es für alle beteiligten eine "angenehme" trennung wird.

lg a.

Gehst du arbeiten? Verdienst du eigenes Geld? Oder bist du auf das Einkommen deines Mannes angewiesen, auf den Lebensstandart, den er dir/euch bietet?

Ist das vielleicht der Grund, warum du ihn nicht verlassen willst? Das glaube ich nämlich.

Gruss
agostea

Hallo,nein es hat nur damit zu tun,daß die Kinder dann ihren Papa verlieren bzw.nicht mehr so häufig sehen...Vllt.ist es auch so,daß ich zu Hause weiß,was ich habe...Kenne den Neuen ja noch nicht sooo lange.Er hat keinen wirklich guten Job,kaum Geld ist gerade mal 4 Wochen in Deutschland..

Mein Mann dagegen hat alles was wir uns immer gewünscht haben....Es ist halt nur das gute Gefühl,daß der Andere mir gibt,so begehrt und umschwärmt zu sein...Welche Frau genießt das nicht;-)

lg evil

Hi,

ich denke es wäre für alle fair, wenn du die Ehe mit deinem Mann beendest.

vg

novemberhorror

Hallo,

ich an Deiner Stelle würde mich nicht wegen dieser Affäre aus der Ehe und Familie verabschieden.

Den Lover hat sehr warscheinlich nicht vor, mit Dir eine Familie zu gründen und den Ersatzpapa für Deine Kinder zu spielen.

Er hat Dich schon als Ehefrau und Mutter kennegelernt, und das scheint in seinem Beuteschema zu liegen.

Es gibt Männer, die sich gerne mit meist älteren vereirateten Frauen einlassen, weil sie dann nur zum Teil (den sexuellen Teil) den Partner geben müssen. So ist es für sie komfortabler. Sobald die Frau sich aber von ihrem Mann trennt und es für den Lover ernst wird, bekommen sie oft kalte Füsse.

Ich kann mich natürlich auch irren und er hat ernsthafte Absichten bei Dir, aber auf jeden fall, wäre es erstens gut, wenn Du den "neuen" erst besser kennenlernst bevor Du versuchst einen Alltag mit ihm auf die Beine zu stellen, zweitens solltest Du deinem Ehemann reinen Wein einschenken, alles andere wäre unfair und macht alles nur schlimmer.

Das bedeutet auch, dass Du erst mal alleine klar kommen musst. Wohnen, Kinder, Arbeit, müsstest Du ohne Mann organisieren, mit Deinem Mann nicht mehr und mit dem neuen noch nicht.

das du eine affäre hast, ok, da hebe ich nicht den finger.jedoch beim lesen von deinem text, wie du schreibst, was du schreibst...ne du, schlimm...so, auf die tour finde ich es widerwärtig und dann dieses noch von dir <<<<<dieser Mann dauernd irgendwelche netten Dinge wie:Ein heißer Tag wird es nur mit dir Baby;-)<<<<<.....und daraufhin fragst du auch noch ob er mit dir flirtet...oooooh mein lieber scholli...ich flirte gerne und viel, aber diese art von hohle-nuss-sprüche die dann auch noch funktionieren, passen genau zu dem bild was ich von dir habe.

du wirst kein problem damit haben deinen mann beizeiten, wenn du anders gut versorgt bist, einen tritt in den hintern zu geben und du wirst dir das recht dazu irgendwie schön reden.
dir fehlt jeglicher ECHTE stolz! billig....

aber, wie sage ich so gerne?jeder erntet was er sät.....viel spaß noch #winke

Du hast die Antwort dir letztlich geliefert - du liebst deinen Mann nicht mehr.
Aus den Kindern werden ordentlich aufwachsende Kinder wie zehntausend andere
Scheidungskinder auch.
Viele Frauen sitzen letztlich in einer ähnlichen Situation.

Logisch, dann fange ich jetzt mal mit jedem eine Affäre an, der mich begehrt und umschwärmt #klatsch

Wenn ich mich nicht irre, hast du vor einigen Monaten schonmal hier geschrieben.Und da schaffst du es nicht endlich mal einen Ar*** in der Hose zu haben?!

Also ich verstehe gar nicht wo dein Problem ist?!

Wenn du deinen Mann nicht mehr liebst und ihn eh ständig betrügst, dann pack deine Sachen und geh.

Anscheinend bist du ja finanziell abhängig von ihm, sonst hättest ihn schon verlassen.

Dann kann ich dir raten entweder

-> Variante 1 steht schon oben, und du ziehst das durch und kommst auf die Beine
-> Variante 2: du hälst deine Beine zusammen und den Mund und bist deinem Mann wenigstens treu, wenn du ihn finanziell melckst wie ne Kuh #aerger

Ich denke, dass du dich früher oder später eh trennen wirst. Nämlich spätestens dann, wenn dir ein Mann über den Weg läuft, in den du dich verliebst. Oder aber dein Mann trennt sich, weil deine Eskapaden ans Licht kommen. Du liebst ihn nicht mehr, bleibst aber wegen den Kindern...das finde ich ziemlich schwach. Er sollte zumindest wissen, warum du noch bei ihm bist, um seine eigene Entscheidung treffen zu können...möglicherweise findet ihr eine Form des Arrangements.

Hallo,also jetzt auch noch mal extra für Dich:Ich gehe selber arbeiten,verdiene nicht schlecht und brauche meinen Mann nicht aus finanziellen Gründen!!!

Er war bis vor kurzem insolvent und alles läuft über mich.In diesen schweren Zeiten habe ich IMMER zu ihm gestanden und ihn auch geliebt!!Warum die Gefühle jetzt nicht mehr wiederkommen,weiß ich selber nicht-zumal er jetzt aus dieser Sache raus ist...

Schwach ist es mit Sicherheit nicht,bei ihm zu bleiben wegen der Kinder.Eher ganz schön hart...Er weiß es auch,da ich ihm schon mehrmals gesagt habe,daß nur noch die Kinder uns zusammen halten...

Er hält an der Sache fest,weil er glaubt,daß irgendwann wieder Gefühle bei mir kommen für ihn.Er liebt mich auch noch,das merke ich ja.Tut mir ja auch leid für ihn,aber ich kann keine Gefühle erzwingen:-(

Ich denke, es wäre gerade am besten für dich, dich allein zu sortieren. Du liebst keinen der beiden Männer, also Finger weg von beiden. Dein Mann tut mir leid, dir tut er auch leid - aber für klare Verhältnisse sorgst du nicht. Er klammert sich gerade an Strohhalme und ertrinkt langsam und qualvoll. Das hat er sicher nicht verdient. Du sagst ihm zwar, dass du ihn nicht mehr liebst, aber ich fürchte, das kommt nicht bei ihm an, er will das nicht wahrhaben und hofft und hofft. Das macht euch doch beide nicht glücklich. Ihr steht euch total im Weg. Mach nen klaren Schnitt. Die Kinder verlieren doch ihren Papa dadurch nicht. Sie können doch immer zu ihm und verbringen explizit Zeit nur mit ihm. Wenn es dir wichtig ist, dass die Kinder viel Zeit mit ihrem Papa verbringen dann einigt euch auf ein Wechselmodell. Ich kenne so viele Menschen, die eher darunter gelitten haben zu wissen, dass ihre Eltern "nur" wegen ihnen zusammen geblieben sind, sich irgendwann doch trennten (oder noch schlimmer: trotz großem Unglück nie trennten) und sie dann das Gefühl hatten, ihren Eltern das große Glück verwehrt zu haben. Das ist weitaus schlimmer als eine klare Trennung glaube ich.
Werdet beide wieder glücklich, eure Kinder werden euch das auch eines Tages danken. Nur aus Mitleid oder der Kinder wegen mit einem Menschen zusammenzubleiben ist echt der schlechteste Grund. Oder kommst du nicht allein zurecht? Ist alles gerade schrecklich gemütlich mit deinem Mann?

LG; palomita

Hi,

Mensch, dein Mann tut mir wirklich sehr leid.Er hofft und hofft und eigentlich absolut vergebens. Mein Rat: Trenn dich von ihm. Er scheint ein netter Kerl zu sein und hat das nicht verdient. Zieh einen klaren Strich und lass ihn somit frei.Er hat das Recht ein neues Leben anfangen zu können. Quäle ihn doch nicht weiter.

Such dir eine eigene Wohnung.Vielleicht bringt dieser Abstand ja schon etwas und du merkst, dass da doch noch mehr ist!?

Sorry für die klaren Worte.LG

rede doch keinen stuss, natürlich ist es schwach!
mama und papa wohnen dann halt nur nicht mehr zusammen, aber trotzdem werden sie gleich geliebt und sie wachsen endlich sicher auf und müssen nicht immer tagein/tagaus unterdrückte gefühle, traurigkeit, passive aggressivität und schwäche erleben...aber ich bezweifel stark, dass du den weitblick dafür hast.

was für ein hohn....lieber sich vormachen bzw. es so erklären, dass man den kindern nichts nehmen möchte und dabei nimmt man denen so noch viel mehr...es lebe der feige egoismus!...gratuliere dir.....ergötz dich weiter an deinen so grandiosen und ach sooo ehrlichen mitleid deinem mann gegenüber, an fremde schw.nze und an an b-klasse-proll-komplimente.

Ihr seit Eheleute und habt eine Verpflichtung dem Partner gegenüber. Anderseits hat dein Mann ja nichts unternommen, als sich eure Lebenswelten so auseinander entwickelt haben. Ich frage mich wo ihr euch kennengelernt habt, im Club oder beim Gärtnern?
So wie du ihn beschreibst liest sich dass eher wie der nette Opa, der auch so handwerklich begabt ist aber dass ist euer Ding.
Ihr könnt doch eine offene Beziehung leben, dann hast du dein Liebesleben zurück und er seine wieder aufgeblühte Frau und die Familie.