Beziehung eingehen, obwohl in jemand anderen verliebt

    • (1) 26.06.13 - 02:45
      sule33

      Hallo,

      ich bin gerade dabei eine Beziehugn mit jemand einzugehen der wohl ernsthaft in mich velriebt ist. Ich bin eigentlich in jemand anders verliebt...der mann der mit mir zusamensein will weiß das auch bzw. weiß daß ich das war als wir uns kennengerlernt haben, da hab ichs ihm gesagt..

      Ich möchte gern v,a, aus Vernunftsgründen diese Beziehung eingehen..ich kann mir durchaus vorstellen mich in ihn zu verlieben, wenn ich frei von den gedanken an den anderen bin...nur leider ist das im Moment nicht so und heute abend, als wir uns geküsst haben, habe ich ständig an den anderen gedacht und hab mich dafür geschämt daß ich an einen anderen Mann denke während ich ihn küsse und wir darüber reden es miteinander zu versuchen...

      Ich habs auch geschafft heute nicht ans Telefon zu gehen und nicht zurückzusmsen als der in den ich verliebt bin mich gefragt hat o bei mir alles ok wäre (wir hatten seit 4 tagen keinen Kontakt und er hat mich nicht bei FB geshen, da hat er sich wohl Gedanken gemacht)...aber es ist immer noch so daß ich ihn unbedingt zumindest noch einmal sehen möchte und auch mit ihm #sex haben möchte bevor ich wirklich eine beziehung mit diesem mann den ich heute geküsst habe, eingehe.
      Ich weiß jha, daß ich das eh loslassen muß, ist zwischen uns schon lange so ne freindship with benefits nennt man das wohl, das ist nicht gut für mich und der Mann jetzt wär ne chance von dieser ´"Beziehung" loszukommen...obwohl ich das ja iegentlich gar nicht will...versteht jemand was ich meine?

      Mein Gewissen sagt mir aber das das so nicht richtig ist, nicht fair dem mann gegenüber ders ernst mit mir meint..
      kann das funktionieren, daß man eine beziehung eingeht um jemand anderen leichter loszulassen? Ich habs so schon versucht den Kontakt abzubrechen, aber ich schaffs immer nur ien paar tage (wie die letzten Tage), weil ichs halt einfach nicht wirklich hinkrieg den Kontakt nicht mehr zu wollen . klar, will ich den weiter haben, ich liebe ihn.

      • (2) 26.06.13 - 03:17

        Wow, ich hab wirklich selten so nen Mist gelesen! Tu diesem Mann der ernsthaft an dir interessiert ist, den Gefallen und lass ihn gehn!
        *kopfschüttel*

        (3) 26.06.13 - 06:39

        ne, ich versteh nicht was du meinst.

        wenn 2 sich streiten freut sich der 3.

        Mach mit beiden schluss und komm mal als erstes mit dir selbst klar, bevor du irgendwelche Beziehungen, in denen du auch Verantwortung für das Gefühlsleben des anderen hast, eingehst.

        Dass du dich nicht schämst den Mann, der in dich verliebt ist, derart auszunutzen, hinzuhalten, zu verletzen und ja irgendwie auch zu hintergehen.

        Das ist wirklich nicht fair und reinster Egoismus und zeugt in meinen Augen von großer Charakterschwäche deinerseits.

        Lerne mit dir allein klazukommen und zu leben, wenn du das kannst, kannst du das auch mit einer anderen Person.

        Dieses Kuddelmuddel was du da gerade hast, ist doch nicht gesund... zieh dich da am eigenen Schopfe raus und lass die Männer Männer sein, für eine gewisse Zeit.

        Viel Glück.#klee

        • (4) 26.06.13 - 07:50

          Danke für Deine Antwort, Zahira.
          Dieses Kuddelmuddel hab ich mir doch nicht ausgesucht..und ich schreib ja, daß ich dem Mann gegenüber ein schlechtes Gewissen hätte...
          Und ja das ist reiner Egoismus..die wenigsten menschen werden eine Bezeihung eingehen weil sie dem anderen was gutes tun wollen, aber selber gar nichts davon haben...
          Für das Gefühlsleben anderer bin ich aber defintiv nicht verantwortlich, genausowenig wie ich jemand für mein gefühlsleben verantwortlich machen kann.
          Und mit mir allein klarkommen tu ich auch. Was es bringen sollte Männer sein zu lassen versthe ich sowisos nicht..so lange wie ich schon ohnen Männer klargekommen bin, da müsst ich ja wahnsinnig "beziehungstauglich" sein wenns danach geht...

          • (5) 26.06.13 - 08:38

            natürlich hast du es dir ausgesucht!was soll das rausreden?!
            keiner zwingt dich an dem mann festzuhalten der es ehrlich mit dir meint und den du nur benutzt.
            und 100pro hast du kein schlechtes gewissen, sonst würdest du dich nicht noch mehr auf ihn einlassen, du hast nur bedenken, dass du die nächsten jahre vielleicht doch nicht glücklich wirst weil sich vielleicht doch keine liebe einstellen wird und das du zwar das hast warum du ihn genommen hast, aber herzensmäßig zu grunde gehst...fast wie im knast!

            <<<Für das Gefühlsleben anderer bin ich aber defintiv nicht verantwortlich<<<...ja, aber auch nur weil du mies bist und du dich schon wieder rausredest.glaubst du deinen mist eigentlich selber?kannst du dir sowas so gut einreden?man, man, man was bist du egoistisch...ekelhaft!
            natürlich kannst du nichts dafür wenn sich jemand in dich verliebt, aber DU gaukelst ihn doch was vor und somit verliebt er sich immer mehr und genau DAS liegt aber in deiner verantwortung!...was kann man da nicht dran verstehen?!
            wie dumm muss man sein, sich sowas schön zu reden....ich fasse es nicht... #augen

            (6) 26.06.13 - 09:52
            zahira007,nichtDeinErnst

            Du hast aber eine sehr merkwürdige Einstellung, was allgemein zwischenmenschliche Beziehungen betrifft.

            "Für das Gefühlsleben anderer bin ich aber defintiv nicht verantwortlich, genausowenig wie ich jemand für mein gefühlsleben verantwortlich machen kann."

            Bist du tatsächlich dieser Meinung? Du meinst, du bist DEFINITV nicht für das Gefühlsleben anderer Menschen verantwortlich? Das ist verwunderlich und kann nicht dein Ernst sein...

            Wenn ich mit dem besten Freund meines Mannes schlafen würde, so würde es meinen Mann umhauen und schwerstens verletzten.

            Wenn ich mich auf der Hochzeit meiner besten Freundin vollkommen besaufen würde und mich oberpeinlich daneben benehmen würde, so wäre meine Freundin sehr enttäuscht und traurig, dass ich ihre Hochzeit zum Teil vermasselt hab.

            Wenn ich den 80 Geburtstag meiner Oma sausen lassen, weil ich lieber mit Freunden wegfahre, so säße meine Oma an ihrem Geburtstag am Tisch und würde mich vermissen.

            Man muss sein (Sozial-)Verhalten sehr wohl anpassen und überlegen und sich darüber im Klaren sein, was das eigne Verhalten bei einer anderen Person emotional auslöst!!

            Sowas sollte man schon im Kindergarten spätestens begreifen...

          • (7) 26.06.13 - 10:06

            ich nochmal:

            hab jetzt nochmal deinen Text gelesen, sag warst du noch nicht richtig wach, als du den verfasst hast? Der trotzt ja nur so vor Widersprüchen und ist vollkommen unlogisch, von Dummheit zu sprechen, wäre wohl eine Unterstellung...

            "Dieses Kuddelmuddel hab ich mir doch nicht ausgesucht..und ich schreib ja, daß ich dem Mann gegenüber ein schlechtes Gewissen hätte..."

            - Wurdest du in diese Situation gezwungen? Du sagst doch selber, du würdest aus Vernunftsgründen(!!!) mit diesem verliebten Mann zusammen kommen wollen.

            Dein freier Wille, also suchst du es dir auch selber aus!!!!
            - warum HÄTTEST du ein schlechtest Gewissen?? warum konjunktiv? also hast du aktuell keins, oder wie?

            "Und ja das ist reiner Egoismus..die wenigsten menschen werden eine Bezeihung eingehen weil sie dem anderen was gutes tun wollen, aber selber gar nichts davon haben..."

            - Also zum Einen schreibst du, du hast es dir nicht ausgesucht und 2 Zeilen später stehst du zu deinem Egoismus. Interessant...

            (8) 26.06.13 - 13:40
            versteh dich....

            ...weil ich in einer ähnlichen Situation bin.
            Finde das nicht unreif, eher ehrlich. Hab auch n schlechtes Gewissen, aber will meinen Freund mit benefits auch unbedingt nochmal sehn.
            Mach es, und versuch dich dann emotional von ihm zu distanzieren,
            und dich auf den anderen einzulassen, der es ernst mit dir meint.

      "kann das funktionieren, daß man eine beziehung eingeht um jemand anderen leichter loszulassen? "

      Sachlich und wohlwollend: Nein.

      (10) 26.06.13 - 08:59

      "kann das funktionieren, daß man eine beziehung eingeht um jemand anderen leichter loszulassen?"

      Eher im Gegenteil. Jedesmal wenn Du den falschen Mann küsst wirst Du an den anderen denken. Beim Sex wirst Du an den Sex mit dem anderen Mann denken. Du wirst den falschen Mann ständig mit dem Richtigen vergleichen und er wird immer schlechter abschneiden. Du wirst ihn dann nicht so liebevoll behandeln, wie Du es könntest. Im schlechtesten Fall muss er Deinen Liebeskummer spüren und wird leiden. Natürlich hofft er, dass sich Deine Gefühle ändern, aber das sollten sie, bevor es ernst wird zwischen Euch. Nur dann ist es echt und ehrlich und nicht mehr eine reine Ego-Aktion.

      Wenn Du diese Vernunftsbeziehung eingehst dann hat das wahrscheinlich üble Konsequenzen.. für Dich und ihn. Dann lass lieber beide Männer los und gib Dir Zeit, um mit Deinen Gefühlen ins Reine zu kommen.

      Ist Dir klar, dass Du Dich dem Mann, der Dich liebt, genauso gegenüber verhältst, wie der Mann, der Dich liebt, sich Dir gegenüber? Würdest Du wollen, dass Dein Benefit-Mann eine Beziehung mit Dir eingeht, obwohl Du weisst, dass er Dich nicht liebt?

    (12) 26.06.13 - 09:31

    Warum willst du überhaupt eine Beziehung? Kannst du dich nicht anderweitig beschäftigen und ablenken? Selbst wenn der neue von deinen Gefühlen weiß, vermute ich mal, dass er sich der Tragweite nicht bewusst ist. Wer will schon jemanden küssen, der dabei an einen anderen denkt.

    Er ist definitiv nicht der Richtige für dich. Lass ihn ziehen und missbrauche ihn nicht alsNotnagel, weil du nicht mit dir allein klar kommst. Das hat niemand verdient. Solange du mit dem ersten emotional nicht durch bist, kann dir Superman über den Weg laufen. Das wird zu nichts führen. Außer zu Frust auf deiner Seite und Verletzungen auf der anderen.

    Und NEIN, ich verstehe dich leider nicht. Du weißt ja selbst nicht, was du wirklich willst.

    (13) 26.06.13 - 09:33

    Hallo,

    ich denke dass es möglich ist von der unglücklichen Liebe loszukommen, wenn man sich auf jemand anderen einlässt.

    Wenn Du schöne Erlebnisse hast mit dem anderen, dann wirst du irgendwann auf den unwilligen Lover zurückschauen können und dir denken: "na geht doch, ich werde geliebt und begehrt" das hilft enorm.

    Lass Dich bei ihm fallen, und meide den Kontakt zum ersten, dann wirst Du bald ihn ganz losgeworden sein.

    Das Problem bei solchen aussichtslosen Verleibtheiten ist ja eigentlich, dass man immer wieder Kontakt hat, und die Hoffung aufrecht erhalten wird. Daher denke ich dass eine Ablenkung eine gute Lösung ist, vorausgesetzt Du lässt dich zunächst äußerlich und dann später innerlich darauf ein.

    Vielleicht hilft es, wenn Du dem ersten noch verklickerst, dass Du nicht mehr an ihm interessiert bist, weil Du ja jetzt jemand danderes hast.

    Ach ja und mach Dir eine Liste bei der Du die Vor- und Nachteile der jeweiligen Kandiaten gegenüberstellst.

    • "Daher denke ich dass eine Ablenkung eine gute Lösung ist, vorausgesetzt Du lässt dich zunächst äußerlich und dann später innerlich darauf ein."

      Irgendwie wird es schwer, wenn sie deine ganzen anderen Ratschläge hier im Forum berücksichtigen will: Monatelang mit dem ersten Sex warten, um zu erkennen, ob es das Wahre ist.

      Sich aber gleichzeitig bei dem einen hier "fallen lassen", um den anderen zu vergessen.

      Das kann gegebenenfalls ein sehr langwieriger und schwieriger Prozeß werden, dann...

      In meinen Augen passt dein Rat hier nicht mit deiner Grundeinstellung im Forum zusammen.

      Aber vielleicht sehe ich das ja falsch.

      L G

      White

      • Hallo,

        ein "sich fallen lassen" bedeutet nicht sich in die Kiste fallen zu lassen, sondern offen zu sein dafür was dieser Mensch ihr schönes zu beieten hat. Es gibt noch viel mehr schöne Dinge zu erleben als das alte rein-raus-Spiel - nicht wahr?

        • Das geht doch aber gar nicht, wenn sie emotional total auf den anderen fixiert ist.

          Gut, wenn sie polyamor ist, dann kann sie das vielleicht. Aber dann hätte sie auch weniger ein Problem mit der aktuellen Situation, denke ich.

    (17) 26.06.13 - 12:49

    Deine Ratschläge finde ich ( wohlwollend!) bedenklich.
    "....Vielleicht hilft es, wenn Du dem ersten noch verklickerst, dass Du nicht mehr an ihm interessiert bist, weil Du ja jetzt jemand danderes hast.

    Ach ja und mach Dir eine Liste bei der Du die Vor- und Nachteile der jeweiligen Kandiaten gegenüberstellst...."

    Das ist respekt- und gefühllos! Es geht nicht um ein neues Sofa, es geht um einen MENSCHEN.

    Wenn man den Einen nicht haben kann und den anderen nicht haben will, ist man eben Single. Menschen sind keine Gebrauchsgegenstände.

    • (18) 26.06.13 - 14:42

      Hallo und Danke für Deine Wohlwollende Einschätzung.

      Ich finde es hilfreich wenn die Vernunft über die Gefühle siegen soll,, sich die Fakten vor Augen zu führen.

      Welcher der beiden ist es wohl der ihr gut tut? Der erste oder der Zweite? Darum geht es hier und nicht darum die Erklärung der Menschenrechte neu aufzulegen.

      • (19) 26.06.13 - 15:07

        "...Welcher der beiden ist es wohl der ihr gut tut? Der erste oder der Zweite?..."
        Vermutlich gar keiner und SIE tut dem zweiten nicht gut. Das sind ja Argumente wie in arrangierten Ehen:" Ach, komm, sooo übel ist der doch gar und mit der Zeit gewöhnst du dich an ihn."
        Es gibt glücklicherweise nicht nur diese beiden Männer und irgendeinen wird sie schon irgendwann kennenlernen, derweder vergeben noch zweite Wahl ist.

(20) 26.06.13 - 13:32

Wie soll sich die TE fallen lassen, wenn sie sich emotional gar nicht auf ihn einlassen kann. Beim Küssen scheitert es ja offensichtlich schon. Mehr mag man sich ja gar nicht vorstellen

Und eine Liste mit Vor- und Nachteilen finde ich eher befremdlich. Sowas macht Sinn, wenn man jemanden jahrelang kennt. Da kann man pragmatisch gegenüberstellen, ob man gehen oder bleiben soll, welche Argumente überwiegen etc, um die Gedanken zu sortieren, klarer zu sehen.... usw.

(21) 26.06.13 - 11:03
........./..........

Also verstehe ich das richtig? Du würdest den Mann, der in dich verliebt ist, in den du aber nicht verliebt bist, dazu mißbrauchen, um von dem Mann loszukommen, an den du ständig denken mußt, wenn du den Mann, in den du verliebt bist, küsst? Lass es lieber sein, das ist ziemlich egoistisch und charakterlos! Geh erst eine neue Beziehung ein, wenn du dich auch wirklich mit dem Herzen verliebst!

(22) 26.06.13 - 11:08

Dass man in eine Situation kommen kann, in der man sich schwer entscheiden kann, verstehe ich...

Aber warum in aller Welt willst du aus Vernunftsgründen eine Beziehung eingehen - offensichtlich mit einem Mann, den du weder liebst, noch begehrst???

Benutzt du diesen Mann nur, damit du jemanden hast, der dir das Netz und den doppelten Boden ausspannst? Ein Zuhause - ein sicherer Hafen - bietet?

Und was gibst du ihm? Gar nichts...du brauchst ihn nur, um dein Ego zu befriedigen...der liebt mich, zu dem kann ich immer zurück, mich trösten und aufbauen lassen, um deine Lebensgrundlage zu sichern.

Du wirst diesen Mann nicht lieben können..."wenn ich frei von den Gedanken and den anderen bin"....Augenwischerei....dann kommt ein anderer...und noch einer, und noch einer...zu dem du dich sexuell und mesnchlich hingezogen fühlst.

Sei so anständig und lass diesen Mann los. Er hat etwas so viel besseres verdient, als nur ausgenutzt, hintergangen und verraten zu werden.

#klee

(23) 26.06.13 - 11:32

Hallo,

wie würdest du dich fühlen wenn du Lückenbüßer oder Ersatzfrau wärst? Also ich fände es nicht gut.

Deswegen sei so nett und lass den anderen Mann gehen, damit er jemanden finden kann der ihn wirklich liebt.

LG
MIlka

(24) 26.06.13 - 12:06

Hallo,

aus eigener Erfahrung: das ist einfach idiotisch.

1. Bin ich nicht über den hinweg gekommen, den ich eigentlich wollte.

2. Hab ich mich bei Intimitäten mit dem anderen nie wohl gefühlt.

3. War mein Leben in der Zeit im Dauerausnahmezustand, weil sich einfach alles falsch anfühlte.

Lass das besser.

Liebe Grüße

(25) 26.06.13 - 12:21

Du bist erst so weit eine Beziehung einzugehen, wenn du weisst, was du willst.

Somit solltest du diese Sache mit beiden erst mal ruhen lassen, bis du soweit bist.

Top Diskussionen anzeigen