pc-sucht

    • (1) 28.06.13 - 12:58

      Hallo

      vll find ich hier ein kleine anregungen was ich probieren kann

      wo fang ich an

      also mein freund geht jeden tag arbeiten, ich bin daheim bei unserm kind (fast 2, und bin schwanger) und mach den haushalt.
      wen er heim kommt sagt er klar erst mal hallo, und dan is sein nächster weg fast immer der pc und das is dan seine beschäftigung bis abends bis er ins bett geht.

      er kommt hin und wieder auch mal für kurz rüber (aber auch nur weil er von meinem gefrage und gebettel genervt ist; was ich nach gut 2-3h anfang), weil ich ja auch verstehen kann das er seine zeit und freiraum braucht.
      aber von selber kommt er sogut wie nie zu uns.

      das macht mir echt schwer zu schaffen, vorallem da es mir derzeit doch auch leicht zuviel wird mit dem kleinen, haushalt und dickem bauch/schwangerschaftsbeschwerden
      zudem muss auch noch einiges fürs 2 kind vorbereitet werden

      was ich eigentlich möchte is das er sein pc reduziert (auf das wen der kleine schläft, bzw auf 2-3h solang der kleine wach ist)
      das er zeit mit ihm verbringt

      habt ihr tips wie ich ihn evtl doch noch dazu bringen kann das endlich zu sehen und langsam umzusetzen? ich hab schon einiges probiert,
      einfach nix mehr gesagt, dan öfters was gesagt, papatag, familientag, feste zeiten
      bringt alles nix

      nun bin ich am punkt wo ich sage änder dich oder wir gehen
      weil durch unsern streit hab ich weniger nerven und gedult für unser kind und das will ich einfach nicht das er leidet

      hoffe ihr könnt es nachvollziehen was ich meine

      danke schonmal für tips, ratschläge

      grüße leeeny

      • (2) 28.06.13 - 14:13

        Leider bei vielen der noprmale Alltag!!!

        Setz ihm das Kind aufn Schoss und verschwinde für ein paar Stunden!

        Sag ihm klipp und klar, das er gerne an den PC kann, wenn er dies und jenes gemacht hat...2x die Woche reichen aus, um sinnlos die Zeit am PC zuverbringen, der Rest der Woche gehört euch und eurer Familie!!!

        Viel Kraft!

        (3) 28.06.13 - 15:04

        Hallo,

        ein ultimativen Tip kann ich dir nicht geben, kann nur von meiner Geschichte erzählen.

        Ich hab das 3 Jahre lang mit gemacht, bis ich endgültig den Absprung geschafft habe.
        Meinem Mann war der Laptop auch wichtiger als die Familie. Er ging arbeiten und das wars auch. Ich Stand mit allem alleine da, bekam keine Hilfe, war überfordert (meine Tochter war lange entwicklungsverzögert, Arzttermine, Physio, 2 mal die Woche Frühförderung). Es gab keine gemeinsamen Mahlzeiten mehr, keine Familienzeit, keine Unternehmungen. Nur noch deine Computersucht. Das ich ihm egal war, damit kam ich klar, aber nicht damit, dass er sein Kind Kind nicht beachtet hat. Sie stand mit 3 Jahren mal am Wochenende um 8 Uhr an seinem Bett und hat versucht ihn zu wecken (klar ist schwer, wenn man erst um 4 ins Bett geht), weil die mit Mama UND PAPA schwimmen gehen wollte. Was sagt er, geh weg, ich will weiter schlafen.... Das hat mir so das Herz zerrissen, dass ich so hilflos war und ihm sein Laptop weggenommen habe. Darauf hat er mich geschlagen. Da war dann Schluss. Hab ihn angezeigt und hab mich getrennt.

        Ich hab mir auch 2 mal im Jahr für 3-4 Std eine Auszeit genommen,weil ich das einfach mal brauchte und ihm das Kind aufs Auge gedrückt. Das Ende vom Lied war, IMMER als ich nach Hause kam, hat mein Kind geweint, entweder wegen Hunger, Durst, voller Windel... Aber sie hat ja zufällig immer erst 5 min geweint.... Alles klar....

        Wie gesagt, ich kann dir keinen großen Rat geben, außer es ist eine Sucht und DU kannst da nicht viel tun. Er muss was tun.

        Wünsche dir viel Glück, egal für welchen Weg du dich entscheidest.

        LG Britta mit Letizia-Sophie *Jan 2008, die heute übers WE vom Papa abgeholt wird, aber dann immer bei Oma schläft, damit der werte Herr nachts das Internet unsicher machen kann, länge schläft und nicht so viel Arbeit mit seinem Kind hat

        (4) 28.06.13 - 17:14

        Ganz einfach wlan aus machen oder ein deffekte stecker benutzen .Und wenn er nach Hause kommt ,dann sagste einfach "Oh schatz ,wir haben kein Internet mehr ,hab schon da angerufen und übermorgen kommt einer vorbei und schaut sich an ,was da los ist " :-D

        Das Problem hatten wir auch #aerger wir hatten 2 wochen kein Internet ,nur weil der Kabel nicht in Ordnung war #rofl

        #winke

        • ist zwar super gedacht, aber wenn es ne richtige Sucht ist, hilft das auch nicht.

          Bei uns war es so, der werte Herr hatte noch nen Stick für mobiles surfen von Aldi, für seine Nachtdienste. Also bei uns hätte es nie funktionier. Hab ja auch schon mal das Passwort vom W-Lan geändert, W-Lan Stick weg, aber dann hat er sich entweder SOFORT nen neuen Stick gekauft oder halt den Aldi-Stick rein...

          Ich könnte da Storys erzählen....

Top Diskussionen anzeigen