Komme mit seiner Art Liebe zu zeigen nicht klar :(

    • (1) 04.07.13 - 11:39

      Hallo ihr lieben,
      Ich versuche euch mal mein Problem zu erklären.
      Ich bin 22 , er ebenfalls.
      Wir sind seit ca 6 Jahren ein Paar, bis zur Geburt unseres Kindes waren wir ab und an getrennt aber hatten dennoch immer Kontakt, ich muss ehrlich sagen, dass er mich nie im Stich ließ.
      Wir wohnen seit 3 Jahren zusammen.

      Er arbeitet schwer körperlich unter der Woche , ich arbeite Wochenende.
      Unser Kind ist 8 Monate alt.
      Mein Problem : seine Art Liebe zu zeigen.
      Denn in meinem Augen, probiert er es nicht mal.
      Zb.kommt irgendwas im Fernsehen, was mich interessiert und ich gerne mit ihm sehen würde (und ihm das auch sage) geht er zu Beginn der Reportage ins Bett und surft lieber im Internet , gibt mir aber zu erklären er wäre ja zu müde um das mit mir anzusehen.
      Es gibt sooooo viele Beispiele, was mich stört.
      Kommt er von der Arbeit und ich möchte ihm etwas erzählen, passiert es öfters das er sich einfach umdreht und ins andere Zimmer geht....gehe ich hinterher , findet er dies lustig.
      Eigentlich interessiert es ihn null wie es mir geht, was mich bewegt oder in mir vorgeht....da nie nachgefragt wird oder dergleichen.
      "schatz, wollen wir mal essen gehen ?, ausgehen, Kino etc??" diese Frage habe ich in den ganzen 6 Jahren NOCH NIE gehört.
      Egal was ist und ich spreche mir ihm darüber kommt nie ein tiefgründiges Gespräch raus...wenn ich Glück habe bringt er mal 1 Satz raus, dass wars dann.

      Er ist ein wundervoller Vater, wir haben das gemeinsame Sorgerecht.
      Mit unserem Kind albert er rum, interessiert sich für alles, ist liebevoll etc.
      Ich hätte mir keinen besseren Vater wünschen können !

      Er sagt immer, er Liebe mich....er ist so wie er ist und wird sich nicht ändern.
      Er ist fest entschlossen, dass wir nächstes Jahr heiraten.
      Fast Wöchentlich erkläre ich ihm, was ich fühle und das ich mich ungeliebt fühle....es kommt nur "so bin ich, du weißt das ich dich liebe"

      Kann sein, dass er wirklich so ist aber ich möchte so nicht die nächsten 30 Jahre verbringen! Allerdings weiß ich auch seine Vaterqualität zu schätzen....und unser Kind himmelt ihn so sehr an, die beiden sind so eine Herz u eine Seele.
      Ich will die beiden doch nicht trennen :(

      Kleine Aufmerksamkeiten,Blumen etc gab es in den 6 Jahren auch noch nie.

      Er weiß, dass mir das fehlt , stört ihn aber relativ wenig.

      Gestern zb, ich : "schatz, merkst du eigentlich nicht wie unglücklich ich in der Beziehung bin.?? Kann ich irgendwas tun damit DU dich mehr von mir geliebt fühlst und dann evtl Liebevoller mit mir umgehst"

      Er "ne, ich weiß das du mich liebst....ich weiß das du unglücklicher bist, kann aber nichts ändern"

      > dreht sich um und schläft.
      Das war das Gespräch.

      Ich lieg wieder neben an, mir laufen die tränen übers Gesicht , was er nichtmal merkt.

      Ansonsten sind wir voll und ganz auf einer Wellenlänge, aber zärtlichkeiten, Humor, Leidenschaft und Geborgenheit sind bei uns Fehlanzeige.

      Trennung wird für mich mehr und mehr ein Thema, aber ich will ihn und unser Kind doch nicht trennen :(( was ich ja mit einer Trennung machen würde, auch wenn er 100% alle 2 Tage zu Besuch käme.

      Erwarte ich zuviel von ihm ? Wie kann ich besser damit umgehen ?

      Er ist glücklich so wie es läuft, unser Kind ist glücklich, es bin nur ich, die mit der Situation nicht klar kommt....aber ich fände es egoistisch meinem Kind gegenüber, die Beziehung zu beenden.

      Sorry, dass es solang geworden ist :(

      • Hallo,

        Tut mir leid für dich wie das läuft.

        Aber... sorry, aber er ist ein Kind!
        Zumindest hört sich das so an, mich würde interessieren wie es sonst so läuft, im Alltag?
        Wie kann man mit einem ein Kind zeugen wenn er noch NIE zärtlich oder liebevoll war?
        Zumindest lese ich heraus, dass eure Beziehung weniger auf geben und nehmen gegründet ist?
        Was sind deine Gründe mit ihm zusammen zu sein, was mag er an dir? Vielleicht gehst du mal diese Anregungen durch um für dich klar zu legen was du möchtest und was dir wichtig ist? Zudem denke ich, er bleibt auch weiterhin der Vater eures Kindes. Ich meine es ist nicht gut wenn ein Kind als Vorbild einen desinteressierten Vater hat. Er sollte eher erleben das eine Beziehung auch Arbeit bedeutet, achten, schätzen, ernst nehmen. Im endeffekt bedeutet das liebe!
        Ich liebe dich zu sagen ist nicht genug, zeigen wäre angebracht!

        Liebe Grüße

        Das stimmt.

        Ich dachte -bis zur Geburt- das ich damit leben kann....mit seiner Art.
        Ich weiß das er es nicht böse meint und in seiner Art bemüht er sich....nur so langsam Frage ich mich, ob ich mich nicht täusche und er einfach keinen bock hat ???

        An unserem Kind ist er keineswegs uninteressiert, nur sobald es um mich geht.

        • Das habe ich auch so verstanden. Ich meinte die Vorbildfunktion. Euer Kind wird die Art und Weise wie ihr miteinander umgeht erkennen und daraus lernen. Ich wünsche mir, dass meine Kinder von ihrem Vater und mir lernen, dass Respekt und Interesse in einer Partnerschaft grundlegend wichtig sind!

      Hi!

      ***
      Ansonsten sind wir voll und ganz auf einer Wellenlänge, aber zärtlichkeiten, Humor, Leidenschaft und Geborgenheit sind bei uns Fehlanzeige.
      ***

      Wo seid Ihr denn ansonsten auf einer Wellenlänge?

      Die von Dir genannten Dinge machen den Hauptteil meiner Ehe aus - ich frage mich gerade, was bei Dir übrig bleibt, wenn Du diese Dinge alle nicht hast ...

      LG, Nele

        • Dann wirst Du leider auf Dauer um eine Trennung nicht drumrum kommen ... wenn die Basis nicht da ist, kann man auch nicht an Problemen rumkurieren.

          Rede mal mit ihm Klartext. Mal schauen, was er sagt. Also ob er sich es nur bequem gemacht hat, oder wirklich "so ist". Dann denke ich, geht das nicht lang gut.

    (8) 04.07.13 - 13:13

    Wenn er noch nie anders war, was erwartest Du dann?

    Jetzt wo Ihr ein KInd habt, willst Du ihn plötzlich ändern.... warum?

    Wird es Dir jetzt erst bewusst, weil Du siehst, wie anders er zum KInd ist?

    • Ja, so ungefähr.....

      Erst ist ja nicht ein riesen A**** , ich fühle mich einfach nur ungeliebt, nicht Begehrenswert.

      • Auf kurz oder lang wird das nicht reichen. Ausser du arrangierst dich damit, lebst dein eigenes Leben. Wobei ich glaube, dass das als junge Frau nicht funktioniert. Aber dieses ändern wollen... hm. Klar können Menschen sich ändern, aber würde er wollen und dich lieben würde er zumindest sagen "ich verstehe dich". Es gibt Kompromisse, es scheint aber als wolle er dir nicht entgegen kommen. Weißt du, mein Partner war ein richtiges Arschloch. Am Anfang unserer Beziehung hat er nur gelogen, wirklich verletzende Dinge gemacht, meine Bedürfnisse ignoriert, mich nieder gemacht, regelrecht ausgetickt. Ich habe nach und nsch erst verstanden warum er so ist. Wie er aufgewachsen ist spielte dabei eine große Rolle. Er konnte kaum echte Gefühle zeigen, bzw.nur wenn ich sein selbstbewusstsein gestärkt habe. Wobei die meiste Anerkennung nur über Lügen erkauft wurde.
        Nach drei Jahren hat es mir gereicht. Ich habe ihn vor die Tür gesetzt. Drei Monate später waren wir wieder zusammen. Klar, er hat immer noch seinen Knax *g* aber er liebt mich, zeigt es mir und würde alles für uns tun. Manchmal muss ein Mann merken, dass wir nicht auf ihn angewiesen sind, dass wir niemanden hinterherlaufen und nicht alles akzeptieren. Es ist immer einfach der "stärkere" Part der Partnerschaft zu seinwenn man weiß, dass der andere einen sehr/mehr liebt.

        Sorry die schreibweise. Mit den Handy leider blöd

Ach ja Kommunikation!

Du hast ein starkes Bedürfnis nach offener Zuneigung und Kommunikation, das ist
normal weil ihr ja noch sehr jung seid und noch nicht lange zusammen.
Leider hast du dir einen Mann ausgesucht der in diesem Punkt unbeholfen ist und
nicht in der Lage auf dich einzugehen.
Irgendwann wirst du dir einen Freund suchen der das ausgleicht aber das kann noch
Jahre dauern weil du im Moment noch hoffst und hilflos bist.
Tip: Flirte mal mit einem anderen Mann damit dein Selbstwertgefühl steigt und dann
spreche mal mit Vertrauten über das Thema!

Top Diskussionen anzeigen