Seit dem Baby ist alles anders

    • (1) 06.07.13 - 22:31
      lilu2009

      Hallo Zusammen,

      ich wollte mal auf diesem Wege erfahren, ob es Euch ähnlich ging oder ob das, was ich erlebe vielleicht normal ist.

      Seit der Geburt unseres Kleinen (er ist heute vier Mon alt und was ein absolutes Wunschbaby, das auch fast fünf Jahre auf sich warten ließ) ist alles anders. Ich bin gerade in Elternzeit und erkenne meinen Mann eigentlich nicht wieder.

      Wir haben ein recht großes Haus, das dementsprechend viel Arbeit macht und zwei Hunde, die neben dem Baby auch versorgt werden müssen. Ich versuche schon alles unter einen Hut zu bekommen, aber jegliche Unterstützung von ihm lässt bis heute auf sich warten. Als ich ihn z. Bsp. kürzlich abends mal fragte, ob er mit den Hunden Gassi gehen könnte, bekam ich zu hören, dass er ja schon arbeitet... Ich wurde auch schon mal gefragt, was ich eigentlich den ganzen Tag mache. Von diesen Beispielen könnte ich bestimmt noch weitere 50 auflisten. Grundsätzlich hat er seit vier Monaten nicht mal ein nettes Wort für mich übrig, stattdessen regnet es nur Vorwürfe.

      Wir hatten auch vereinbart, dass wir uns in der Elternzeit auch etwas einschränken, da wir logischerweise weniger Geld zur Verfügung haben, aber auch davon ist nichts zu merken, er verraucht (nicht in Anwesenheit vom Baby) immer noch mind. 10 Euro am Tag und kommt ständig mit neuen "Sonderwünschen" wie Motorradzubehör, neues Fahrrad für 800 Euro etc. um die Ecke.

      Doch am schlimmsten ist für mich sein Verhalten gegenüber dem Kleinen. Wenn er von der Arbeit nach Hause kommt, begrüßt er ihn mit einem kurzen "Hallo" und dann dauert es Stunden (währenddessen sucht er im Internet nach neuen "Sonderwünschen", schaut Videos bei Youtube oder telefoniert mit Bekannten) bis er sich mal 10 min mit dem Kleinen beschäftigt. Dinge wie Wickeln, Füttern, Spazieren Gehen oder ins Bett bringen verlange ich schon gar nicht mehr. Außer wenn wir Besuch haben spielt er den Muster-Papa.

      Ich bin echt verzweifelt und drehe bald durch. Ging es Euch ähnlich? oder gibt es für dieses Verhalten eine Erklärung?

      • hallo lilu, das was du momentan erlebst ist mit sicherheit nicht normal, man erwartet ein anderes verhalten von einem frisch gebckenem papa.

        etwas weiter unten ist ein thread von mir, da geht es um das gleiche thema, ein mann der sich komplett zurück zieht/gezogen hat.

        meinen mann hat beim dritten kind alles komplett überfordert, so das er sich zurück gezogen hat, bzw. nur mit den beiden großen kindern unterwegs war und unser gemeinsames wunschkind mir überlassen hat.

        vielleicht geht es deinem mann ähnlich?

        • (3) 06.07.13 - 23:49

          Ich habe Deinen Thread gelesen und es kam mir vieles sehr bekannt vor.

          Unser Kleiner schläft nachts super und dafür tagsüber kaum noch. Er weint und meckert zwar kaum, möchte dafür aber auch unterhalten werden. Aus der Richtung ist also leider keine Besserung in Sicht.

          Ich verstehe aber auch nicht, woher bei meinem Mann der akute Anfall von Egoismus herkommt.

          • Vielleicht hat er sich das familuenleben doch nicht so vorgestellt?

            Was für vorwürfe macht dir dein mann, oder was läuft aus seiner sicht nicht richtig?

      (5) 06.07.13 - 23:04

      Hallo!

      Nein so ging es mir nicht im gegenteil.

      Du solltest wirklich umgehend mit deinen Partner darüber sprechen und Ihm unmissverständlich klar machen das es so nicht weiter geht.Da kannst Du ja auch ohne Ihn leben sparst da noch GELD ZEIT und NERVEN.
      Ein super Daddy ist er dann auch nicht von daher.

      Lass das nicht mit Dir und den Baby machen,wenn sich jetzt nichts ändern wirds nur noch schlimmer!

      • (6) 06.07.13 - 23:41

        Das habe ich schon versucht. Ich habe in mal gefragt, ob er das für richtig hält, wie er mich seit kurzem behandelt und bekam daraufhin die Antwort, dass er mich besser behandeln würde, wenn ich alles besser auf die Reihe bekommen würde... Da war ich leicht schockiert. Mein Tag geht von 6:00 bis 22:00 Uhr und ich habe dazwischen vielleicht insgesamt eine Stunde (und das nicht am Stück), in der ich mich regenerieren kann.

        Er macht genau nichts im Haushalt, er bringt nicht mal den Müll weg oder fährt einkaufen. Wenn die normale Mülltonne voll ist, schmeißt er einfach alles in den Gelben Sack. das ist sinnbildlich für alles andere.

        Er war aber vorher nicht so...

        • (7) 06.07.13 - 23:48

          dann würd ich an einem samstag morgen einfach mal das haus bis qbends veelassen und er muss sich um.all das kümmern was du sonst machst, inklusive baby natürlich. schreib ihm ne liste mit allen.anfallenden arbeiten, schalt das handy aus und komm erst abends wieder nach hause. du gönnst dir an dem.tag was schönes (wellness, bummeln gehen, freunde treffen). am abend wird er dir die füße küssen und deine arbeit zu würdigen wissen. und wenn nicht bist du ohne ihn.besser dran.

          • (8) 07.07.13 - 00:13

            Das klingt echt verlockend und wäre wirklich eine Überlegung wert.

            • (9) 07.07.13 - 00:16

              manche männer lernen es leider nur so. ich hoffe, es bringt was.

              • (10) 07.07.13 - 00:24

                Den vorschlag wollte ich dir eigentlich auch machen, also das du dir nen schönen tag machst und dein mann, euer söhnchen hütet. Aber meinst du das er das packt? Er hat ja noch nie zeit allein mit seinem sohn verbracht.

                • (11) 07.07.13 - 00:27

                  da muss er durch. auch wir mütter wussten auch nicht wie es geht. das ist alles learning by doing. zur not kann man ja noch ne kurze anleitung zum.wickeln oder füttern schreiben. aber am ende lernt man z.b.nur wie man ein baby wickelt,. indem man es wickelt.

                  (12) 07.07.13 - 00:31

                  Das ist meine einzige Sorge. Zur Not ruft er seine Mutter an, allerdings meint auch sie, dass ich Recht habe und er sich sehr seltsam verhält.
                  Ich muss mir für ihn aber noch ein Paar andere Aufgaben für.diesen Tag überlegen, ich kümmere mich ja nicht nur um den kleinen. Einkaufen fahren, kochen und Wäsche waschen fände ich super.

                  • Ah ok gut, wenn seine mutter noch in der nähe wohnt und er jemanden für den notfall hätte, könntest du ihn mit ruhigem gewissen mit baby und haushalt allein lassen.

                    Ich habe das auch 2-3 in den letzten monaten gemacht.
                    Meinen mann mit unseren 3 kindern allein gelassen und bin für ein paar stunden shoppen gegangen.
                    Meine mutter wohnt auch in der nähe...
                    Leider hat es bei mir nicht den erwünschten erfolgt gehabt.

                    Aber vielleicht hast du mehr glück :)

    (14) 07.07.13 - 01:08

    Lies dieses Buch: http://www.amazon.de/dp/3466307201 ;-)

    (15) 07.07.13 - 07:30

    Hallo!

    Ich kann dich verstehen. Ich hatte so einen Mann auch zu Hause.
    Er kam von Arbeit, hat mich gefragt, was ich denn den ganzen Tag so mache,...
    Ich bin damals in 3 Schichten /Vollzeit arbeiten gegangen. Nebenbei Haushalt und zwei Kids versorgt.
    Hab ich ihn um Hilfe gebeten, war das net drin. Ihm is immer nur aufgefallen, wenn ich mal was net geschafft hatte im Haushalt. Für die Kids hatte er net viel übrig. Wie bei dir ging das nur, wenn wir Besuch hatten, oder wir irgendwo eingeladen waren.
    Lange Zeit hab ich mir das gefallen lassen. Dann hab ich eines Tages ein Machtwort gesprochen.
    Hat aber alles nur kurzzeitig geholfen. Mittlerweile bin ich getrennt und mir und den Kids geht es deutlich besser!

    Mein Tipp an dich: Rede mit deinem Mann! Erklär ihm alles. Findet Kompromisse. Meinetwgen, wenn er von Arbeit kommt, kann er ne Sunde an den PC gehen, dann übernimmt er euren Schatz für ne Weile, wo du was anderes machen kannst. Oder du handelst dir einen freien Tag oder Abend aus, um mal Zeitfür dich zu haben.
    Ausserdem vergesset bitte nicht, dass ihr ein Paar seid und mal Zeit zu zweit braucht.

    Und was Extrawünsche deines Mannes anbelagt.... sag ihm, dass das so nicht geht. bzw. vielleicht kapiert er es ja, wenn du mir Extrawünschen kommst.

    Setzt euch dringend hin und redet!!!!!

    Also normal ist es wohl das Männer länger brauchen bis sie was mit ihrem Kind anfangen können und oft nicht wissen was sie tun sollen. Aber so ein VErhalten wie das deines Mannes finde ich lieblos. Ich bin inzwischen so egoistisch, wäre ich in deiner Situation hätte ich den Stecker vom Rechner weg und ihm das Kind in die Hand gedrückt. Wenn Männer Kinder wollen hört doch die Verantwortung dafür nicht beim Machen auf. Da wäre ich inzwischen schon explodiert weil so ein Verhalten echt scheisse ist.

    Ela

    (17) 07.07.13 - 08:12

    #schock

    Ich kann es nur immer wieder sagen. Der ist noch nicht erwachsen!
    Gott, was ist mit den Männern auf dieser Welt los?
    Man kann nur sehen, dass unsere Söhne von uns anders erzogen werden.

    Jeder Mensch bekommt die gleichen potentiellen Fähigkeiten mit...

    Lass ihn erwachsen werden indem du VERLANGST, dass er von sich aus diese Dinge ändert.
    Wenn nicht, lass ihn mal erkennen, dass selbst der Computer scheiße ist wenn er seine Familie nicht mehr hat.
    Bitte liebe Frauen, ihr seit nicht der Part der Menschheit der alles alleine stämmen muss. Wieso lässt ihr euch kaputt machen und befürwortet so die kindische Machoherrschaft der Männer?

    Amen

Top Diskussionen anzeigen