Warum finden Männer nichts?

    • (1) 08.07.13 - 13:13
      LostnFound

      Habt ihr zu oben bestellter Frage eine Antwort?

      Mein Mann findet absolut nichts. Selbst wenn er einen Gegenstand mit eigenen Händen an einen Platz gelegt hat, scheint dieser Ort sich direkt aus dem Hirn zu löschen.

      Gestern war er ganz verzweifelt. Sein Ladegerät war verschwunden und er musste dringend bei einer Wohnungsanzeige anrufen. Er hatte stundenlang gesucht. Bestimmt waren Einbrecher in der Wohnung. Natürlich hatte er in der Schublade gesucht, in der immer alle Ladegeräte sind. Mehrfach sogar.

      Seltsam, dass ich es dann doch gefunden habe. In dieser Schubalde. Fieser Weise hatte es sich aber auch unter einer Packung Taschentücher versteckt. Kann ja keiner wissen.

      Heute morgen war dann seine Radjacke verschwunden. Die musste der Hund verschleppt und komplett gefressen haben. Er hat überall danach geschaut. Außer an der Garderobe, unter der Jacke, die er gestern anhatte.

      Übrigens können wir mittlerweile einen Margarine Versandhandel aufmachen.

      Er findet die nämlich im Kühlschrank nie und kauft dann gleich 2 Neue, wenn ich es nicht rechtzeitig verhinder kann. Damit bald nicht SCHON WIEDER keine Margarine mehr da ist.

      Sie ist im 2ten Fach von oben, ganz links neben den Eiern, seit 3 Jahren mittlerweile.

      Außerdem kann ich jederzeit jedem mit ca. 15 Gläsern Mayonnaise aushelfen.Selbes Spiel.

      ich weiß, keine Probleme, die die Welt verändern. Aber doch ein Mysterium.

      Klärt mich auf ;-)#winke

      • (2) 08.07.13 - 13:20

        Vielleicht würde eine gesündere Ernährung helfen? #schein

        #rofl#rofl Gestern kam auch die studierende Nachbarstochter rüber als wir mit Ihrer Mama sprachen und meinte der Mann kann nicht mein Vater sein er findet nichts alleine, ich bin sicher vom Schornsteinfeger #rofl

        (4) 08.07.13 - 13:42

        Da hilft nur eins:

        Schleunigst anfangen, sein Gedächtnis zu trainieren!
        Du solltest Dir einfache Trainingsaufgaben überlegen und jeden Tag ein bisschen mehr fordern. Vielleicht fördern kleine Leckereien als Belohnung zwischendurch den Lerneffekt.

        Auf jeden Fall nicht aufgeben und an kleinen Lichtblicken festhalten!
        Rom wurde ja schließlich auch nicht an einem Tag erbaut...

        • Huhu,

          ich bin ja bekanntlich sehr gegen Verallgemeinerungen, aber genau SO suchen alle Männer die ich näher kenne....mein Vater, mein Mann, mein Sohn, der Mann meiner besten Freundin, mein Schwager, der Neffe meines Mannes und so weiter und so weiter. Schublade auf, "ne das ist da nicht", Schublade wieder zu. *lol*

          lg

          Andrea

      (8) 08.07.13 - 13:50

      Hallo

      ich würde sagen das wächst sich aus im laufe der Jahre.
      Bei meinem Sohn ( 18 ) ist es wie von dir beschreiben, bei meinem Mann nicht.:-)

      L.G.

      (11) 09.07.13 - 08:56

      Hier ist das so beim Mann (fast 44) und bei beiden Jungs (9 und fast 4).

      Nichts da mit verwaschen: einfach Glück gehabt :-)

      LG

      (12) 09.07.13 - 09:37

      och mein Vater ist 75 bei dem ist das nie anders gewesen *lach*

(13) 08.07.13 - 14:02

Nicht aufregen, hinnehmen, di eSache ist evolutionsbedingt....... ;-)

Bis auf die letzten 5000 Jahre zog die Menschheit 2 Mio Jahre lang als Jäger und Sammler durch die Gegend, wobei die Arbeitsteilung klar war: Männer jagen, Frauen sammeln. Und gegen diese genetische Vorbelastung sind wir Männer machtlos, wir können einfach nichts finden, weil unser Gehirn einfach nicht dafür ausgelegt ist, mit dem bloßen Auge in einer Vielzahl von Gegenständen den Gesuchten zu erkennen. Also entweder Du findest dich damit ab, oder Du gehts eine Partnerschaft mit einer Frau ein.

(14) 08.07.13 - 14:05

bei meinem mann war das früher auch so, er hat alles übersehen, selbst wenn es direkt vor seinen augen lag.
nach 1-2 jahren beziehung hat es mich so genervt, das ich ihm nur noch gesagt habe es liegt dort und ihn dann alleine habe suchen lassen.

anfangs war es schwer für ihn zu akzeptieren, das er seine augen jetzt alleine offen halten muss...
aber es hat sich gelohnt, er ist in der hinsicht sehr selbstständig geworden, und geht seit dem mit offenen augen durchs leben#pro

Ich kann das auch - manchmal habe ich einen regelrechten Tunnelblick wenn ich was suche...

Muss mich gerade in die Ecke schmeißen #rofl

Mein Vater legt den schlüssel für die Kammer immer auf die Fensterbank und guckt hin und meckert der schlüssel ist weg. Ich gehe hin mache ein griff aussage von meinem Vater : wieso hab ich den nicht gesehen?!

Mein Mann sucht Papiere das lag da auf dem stapel. Er blättert grob durch es ist weg.

Ich nehme das oberste Blatt und da liegt der Zettel.

Komisch komisch.

Am besten ist die aussage : Schatz du räumst alles weg #rofl

Ich dachte, das Nicht-wiederfinden sei eine Frauendomäne.
Vielleicht weil ich selbst so ein schusseliges Exemplar bin.
Das ist vererbt.
Und ich habe eine Tochter und wette, die wird mal genauso...

(18) 08.07.13 - 17:31

So schlimm ists bei meinem nicht, aber Ansätze davon hat er auch :P
Irgendwas fällt runter und geht verloren. Mein Mann sucht und sucht und sucht, holt die Taschenlampe, sucht weiter, findet nichts. Ich bück mich und hebe es auf. :P

Bei uns habe ich immer alles versteckt, laut meinem Mann ;)

(20) 08.07.13 - 19:25

Hihi, das kenne ich auch. Neulich wollten wir in eine etwa 100km entfernte Großstadt fahren, um ein Auto anzusehen. Als erstes suchte mein Mann den Navi. "Weißt du, wo er ist?" Ich tippte auf Handschuhfach oder Schachtel des Navis. Nein, da sei er nicht. Nachdem mein Mann ca. 15min gesucht hatte, hab ich angeboten, die Route aus dem Netz zu suchen und abzuschreiben. Gesagt, getan. Als wir osfuhren, öffnete ich das Handschuhfach und sah - unseren Navi. Ganz offensichtlich, aber nicht wie sonst oben links sondern unten rechts. Hihi :-) Sehr typisch!

(23) 08.07.13 - 22:05

Ja Hallo, Leidensschwester.

Von den nicht vorhandenen Findungsfähigkeiten deines Mannes kann ich ebenso ein Liedchen singen. Sowas geschieht auch bei uns. Er legt was weg oder kommt nach Haus, Schlüssel , Geldbörse , Handy liegen mal hier und mal da verstreut. Seine Schuhe haben auch täglich einen neuen Platz. Doch merken kann man ihn sich nicht bis zum anderen Morgen.

Es gibt sogar kleine Heinzelmännchen bei uns zu Hause, die seine Hauslatschen immer verstecken. Die stehen auch ständig an anderen Plätzen. Doch eigentlich stehen sie immer morgens am Bett , man geht barfuß ins Bad, und dann beginnt die Suche von den Schuhen.
Mann hats nicht leicht:)

Wenn Männer Jäger waren, wo haben sie dann ihre Speere und Waffen abends hingelegt? Mußten Jäger morgens immer auf die anderen Männer warten, die noch die Utensilien suchten?
Oder wurden sie aussortiert und wurden Vegetarier, was aus dem Indianischen stammt und heißt "Zu dumm zum Jagen"?

#rofl

Das ist ganz einfach: Weil er sich nicht merkt wo es liegt, das ist ihm zuviel und es
macht ihm Stress!

#sonne

hab auch so ein Exemplar zu hause....was mich ärgert das ich mich dazu genötigt fühle mit zu suchen#augen....mittlerweile antworte ich.... -wenn ich mal wieder gefragt werde wo was liegt-....MUST DU SUCHEN#bla #rofl

Oder anderes Beispiel -kennt ihr bestimmt auch-

....wenn sie dann noch diskutieren...

Mann sagt " ich finde das nicht" #bla#bla

Frau sagt " Das liegt da,ich bin mir sicher das ich es da hin gelegt habe"#drache

Mann sagt " Ich seh nix...du hast es bestimmt woanders hingelegt"#bla#bla

Frau "#Drache" "Mach die Augen auf...du Arsch#schein

lg

Top Diskussionen anzeigen