Mann kriegt dauernd Wutausbrüche

    • (1) 19.07.13 - 00:11

      Hallo, ich weiss im Moment nicht weiter.
      Mein Mann (45 Jahre) alt, bekommt wegen Kleinigkeiten Wutausbrüche, er starrt dann richtig und ist außer sich, so als wenn er schlagen will. wenn man ihm in die Quere kommt, dann schlägt er den arm weg und sagt, er habe sich nur verteidigt. Vorhin hat er einen Bügel hoch gehoben und es sah so aus, als wenn er zuschlagen wollte. Hat er aber noch nie gemacht.

      Er raucht heimlich, ich weiss nicht wie lange schon. Ich weiss wo die Zigaretten sind und gucke ab und zu nach, wieviele weg sind und es werden immer mehr. Mir sagt er, sein taschengeld gehe für Essen mit Kollegen weg und klagt auch dauernd über Geldmangel.

      Mit unserem Sohn ist er sehr ungeduldig, sobald es nicht rund läuft, wird er laut und agressiv in der Stimme und wirft mir vor, dass meine diplomatische Art falsch wäre. Ich erziehe halt keine müden Kinder, sondern mache dass, wenn sie wach sind. Ich komme sehr gut mit den Kindern zurecht. Er manchmal auch, aber halt nur wenn es rund läuft.

      Seit wir das zweite Kind haben ist er zunehmend unzufrieden und schimpft auch dauernd darüber, "alles für die Kinder" usw.

      Ich bin in Elternzeit und stille noch. HAusarbeit, Schriftliches, Geschenke, Steuern, etc. liegt alles bei mir.

      Heute hatte ich einen Freund von meinem Sohn da und er meinte dann als er nach Hause kam, warum das sein muss, dass hier noch ein anderes Kind plantscht, als wenn wir nicht genug zu tun hätten. Ic sagte, ob ich mich irgendwie beschwert hätte? Nein. Wer dann? Ich.

      Mir ist aufgefallen, dass er immer nach so einem Agressionsanfall wegläuft und dann wie ausgewechselt wieder kommt, ich dachte schon erst, dass er trinkt.

      Er schläft seit Wochen auf einer riesigen Luftmatratue im Büro und ich komme an diverse Schränke samt Schreibtisch nicht heran.

      Wir sind in einer Paarberatung, aber das macht er mich sehr schlecht und der Therapeut lässt mich kaum was sagen. Redet immer mit meinem Mann, ich darf selten richtig stellen, was mein Mann behauptet. Das ist echt schwer.

      So kam es jetzt auch dazu, dass mein Mann weiterhin im Büro schlafen soll, aber es so umstellen soll, dass ich da rein kann. Er sagt jetzt, er habe andere Dinge zu tun und es passiert nichts. Ich warte schon seit Monaten und habe den Schriftkram jetzt im Wohnzimmer auch in Zweitordnern. Mich macht das sehr wütend.

      Ich habe ihm gestern gesagt, dass ich einige schreiben suche und dringend Platz im Büro brauche. Er sagte, ja morgen. Heute hatte er dann starke Schmerzen im Bein und als ich wieder fragte, flippte er total aus. Er wolle sich ausruhen.

      Ich sagte,kein Problem, ich mache mir ne Ecke frei und dann ging er wutentbrannt in das Zimmer und wollte sich einschließen. Er lässt dann nicht mehr mit sich reden und wurde immer wütender weil ich sagte, du kannst Dich doch ausruhen. Am Ende heulte er vor Wut und machte mich auch vor den Kindern schlecht, was ich ihm antun würde...

      Ich habe dann die Kinder ins Bett gebracht und wollte nach ihm sehen, weil ich mir Sorgen machte, weil er so total außer sich war und da stand er mit der Zigarette am gartentor. Ich habe getan, als wenn ich nichts gesehen habe.

      Kann es sein, dass die Sucht nach einer Zigarette so agressiv macht?

      Was soll ich denn jetzt bloßss tun? Ich wundere mich, dass ich so ruhig bleiben kann, er bringt mich wirklich zur Weissglut, aber irgendwas in mir ist abgestumpft. er kann sich nicht im geringsten vorstellen, wie anstrengend so ein Tag ist, auch wenn man nicht für Geld arbeiten geht.

      Habt Ihr einen Rat für mich?

      Ich möchte endlich Ordnung in alles bringen, habe in einer Liegeschwangerwschaft lange nichts machen können und das muss alles wieder aussortiert werden.

      Muss ich mich fügen und weiter alles alleine machen? In Der Paartherapie wird das alles bisher nicht angesprochen, es geht immer darum, was es gutes gibt.

      Mein Mann hat gesagt, er will sein eigenes Reich, aber er hat bereit merhere zugemüllte Bereiche, wo mir nur noch schlecht wird.

      In dem Büro dass er jetzt auch noch zumüllen soll, stehen viele meiner Sachen, auch meine Bücher. Im Moment wüsste ich keinen Ort, wo ich diese hinstellen sollte.

      Wie gehe ich mit ihm um? Es kann doch nicht sein, dass ich nichts mehr sagen darf, ohne dass er ausflippt...

      Liebe traurige Grüße
      Sally

      • (2) 19.07.13 - 00:45

        Hallo!

        Wie alt sind eure Kinder?

        Es scheint, als wäre dein Mann momentan mit allem überfordert und dadurch so unzufrieden.
        Könnte auch schon eine Depression sein... #gruebel

        Warum ``muss`` er heimlich rauchen?
        Wobei ich nicht glaube, dass seine Agressionen daher rühren.

        Wenn dir der Paartherapeut nicht zusagt, dann geht zu einem (einer) anderen!
        Vielleicht sollte sich dein Mann aber besser an einen Psychologen wenden, mit dem er über seine Sorgen (?) sprechen kann.

        Habt ihr schon mal alleine ganz in Ruhe über eure Ehe geredet?

        LG, k.

        • (3) 19.07.13 - 00:50

          DAs geht leider niht, er hält sich die Ohren zu und sagt in 90 % der Fälle, er wolle nicht reden. Oder er fährt weg. Ihc solle nicht in ihn eindringen. Die Kinder sind 5 und 1. Ich bin echt verzweifelt. Er hat erst alles auf mich geschoben, weil ich eine postpartale Depression hatte aufgrund einer schwierigen Schwangerschaft. Ich lasse das behandeln. ABer langsam bin ich mir sicher, das bei mir fast alles in Ordnung ist. Er reagiert ja dauernd über.
          Ich kann nicht mit ihm reden.

          Ich nehme seine Gebrülle manchmal auf, damit ich es mir nochmal anhören kann, ob es wirklich so war.

          Wie äußert sich denn diese Depression?

          Liebe Grüße
          Sally

          • (4) 19.07.13 - 01:02

            Wie lange schon legt er denn ein solches Verhalten an den Tag? Denn ``normal`` ist es ja nicht, wenn er sich wie ein kleines Kind die Ohren zuhält, nicht reden mag und weg rennt...

            Waren beide Kinder auch von ihm gewollt? Von ihnen scheint er ja auch recht genervt zu sein bzw. weiß nicht recht, wie er mit ihnen umzugehen hat.

            Wie läuft es in seinem Job? Weißt du, ob es da (auch) Probleme gibt?

            Eine Depression hat viele Gesichter..... es gibt ja auch verschiedene Arten von Depressionen (du hattest ja eine davon).

      Heimlich Rauchen?
      Arm weg schlagen?
      Bügel heben?

      Tolle Beziehung !

      Brauch man sowas#kratz

      (8) 19.07.13 - 06:17

      ... du kriegst wegen einer Luftmatratze die Schränke nicht mehr auf?????

    (10) 19.07.13 - 09:29

    Erstmal würde ich mir den idiotischen Therapeuten vornehmen, kann ja nicht sein, dass Du gar nichts sagen kannst und nur Schön-Wetter gemacht wird! Dann kannst Du es gleich bleiben lassen, zumal sich ja kein Therapieerfolg einstellt, dein Mann benimmt sich ja wie eine tollwütige Wildsau! Dafür brauchst Du die Stunden dort nicht und wofür verdient er dann sein Geld?

    Dein Mann ist ein egoistisches A...loch und Du versuchst immernoch das Beste, deine Mühe hat er nicht verdient!

    Sally #liebdrueck

(12) 19.07.13 - 11:45

Dein Mann ist offensichtlich psychisch krank. Frage deinen Hausarzt, was ihr dagegen tun könnt.

Ob euer Therapeut was taugt, kannst du vielleicht in einem Vieraugengespräch mit ihm herausfinden.

(13) 19.07.13 - 12:55

Für mich hört es sich so an als wäre dein Mann völlig überfordert im Moment. Vielleicht hat er auch Depressionen!

Den Therapeuten würde ich warscheinlich wechseln, es nützt ja nichts wenn ihr nicht weiterkommt.

Du kommst hier nicht als zickige Ehefrau rüber, aber vielleicht setzt du deinen Mann doch unterschwellig unter Druck! Wieso schläft er im Büro? Da muss ja schon einiges im argen liegen! Meinem Mann merke ich auch an wenn es ihm zuviel wird. Er wird launisch, pampt mich an und kapselt sich ab. Ich gönne ihm dann einfach auch seine Ruhe! Er arbeitet wirklich viel und ich bin bei unserem Kind zu Hause.

"HAusarbeit, Schriftliches, Geschenke, Steuern, etc. liegt alles bei mir." Haushalt, klar kann manchmal viel und nervig sein, aber dann bleibt halt auch mal etwas liegen. Ist halt dann so! Schriftliches, Geschenke und Steuern? Wieviel musst du denn Schreiben, Geschenke besorgen und Steuern machen? Du fühlst dich anscheinend auch etwas überfordert. Ihr habt dringend Redebedarf würde ich sagen!

Im übrigen würde ich mich auch tierisch aufregen wenn ich (warum auch immer) starke Schmerzen hätte und mein Mann mich nerven würde und dann neben mir rumwuselt! Warum gönnst du ihm nicht seine Ruhe in solchen Momenten. Stell dich doch mal in Momenten in denen er heimlich raucht und bitte ihn auch um eine. Ihr müsst irgendwie wieder einen gemeinsamen Weg finden und manchmal helfen da schon Kleinigkeiten!

LG

radio

(14) 19.07.13 - 13:30

Dein Mann scheint sehr aggressiv zu sein. Er ist mit eurer Situation überfordert.
Es tut mir leid. Du hast da keine Schuld.

Versucht mal in Ruhe miteinander zu reden. Du kennst bestimmt einen Zeitpunkt, wann er ausgeruhter und ausgeglichener ist, etwa morgens( Wo-ende). Vereinbare schon im Vorhinein mit einer vertrauten Person, dass du Zeit brauchst, um mit deinem Mann zu sprechen und sie die Kinder für 2 Stunden abnehmen soll.

Dein Mann kann ein Zimmer für sich benutzen, damit er Ruhe hat und sich dorthin zurückziehen kann. Nimm vorher alles wichtige Zeug von euch, was du erledigen möchtest aus dem Zimmer. Dass du dort nicht mehr hineinbrauchst.

Den Paartherapeuten würde ich wechseln, vielleicht wäre eine Therapeutin besser?

Sprich auch mit seinem oder deinem Hausarzt, wie sie seine und eure Lage einschätzen.

Bei unseren Freunden wurde der Mann erst ruhiger, als die Kinder schon im Grundschulalter waren.

LG

(15) 22.07.13 - 17:52

Es kann gut sein, dass dein Mann eine Depression hat/bekommt oder sich vielleicht sogar eine manische-depressive Störung bildet. Grade diese Gereiztheit ist oft an Anzeichen für beides, wenn man sich diese Informationen durchliest http://bipolarestoerung.org/depressionen/. Hat dein Mann denn auch Phasen in denen er eher ruhiger, beinahe betrübt wirkt?
Falls nicht, kann das noch kommen. Was sagt denn der Paartherapeut zu seinen Agressionen oder sind ihm diese nicht bekannt? Redet dein Mann sie schön oder nennt Gründe dafür? Könnte er Probleme haben (Eltern, Geschwister, Arbeit?), über die er nicht reden möchte, aus Angst dir Kummer zu bereiten? Du sprichst auch von einer Liegeschwangerschaft. Hat ihn das vielleicht mitgenommen?

Top Diskussionen anzeigen