Vater beschimpft auch die Kinder

    • (1) 22.07.13 - 23:13
      nichtsklarhier

      Mein Mann beschimpft unsere vierjährige Tochter und mich als "Arschgeigen" weil wir durch unsere Lautstärke die Kleine, die er gerade zu Schlaf gebracht hat, aufgeweckt haben.

      und dann schafft er es, dass ich mich bei ihm entschuldige, weil er ja nur wegen meines Verhaltens schreien/ beschimpfen muss.

      Für jeden konstruktiven Tipp bin ich wirklich dankbar.

      • Ein wenig Selbstwertgefühl wäre nicht schlecht... und eine gute Portion Wut auf einen derart respektlosen Mann, der auch noch so lieblos mit einemvierjährigen Kind umgeht.

        Überleg Dir gut, ob er wirklich genug gute Seiten hat, um das auszugleichen, vor allem im Hinblick auf die Kinder.

        • (3) 22.07.13 - 23:46

          Danke. nur dreht er es so, dass ich mich schuldig fühlen muss.
          Er opfert seine Zeit und ich bin undankbar, weil ich ihn kritisiere.

          er sagt nach solchen Vorfällen, dass er es nicht mehr aushält, ihn alles nervt und ich zu viel fordere.

          Und schwupps habe ich den schwarzen Peter und er ist der leidtragende der über Trennung nachdenkt.

          • Denk mal ganz in Ruhe über die machtverhältnisse und Aufgabenverteilung in eurer Beziehung nach.

            Er bringt mal die Kleine ins Bett, und was machst DU den ganzen Tag? Wer von euch hat wie viel Freizeit wirklich für sich?

            Viele Frauen verbringen mit Arbeit, Kindern und Haushalt gut und gerne 15 Stunden am Tag, während der Mann 8 Stunden arbeitet, vielleicht eine Stunde mit den Kindern verbringt und gelegentlich mal einen Handgriff im Haushalt macht. rechne Dir das mal durch, und dann weißt Du auch, wie Du ihm dann begegnen kannst.

            wenn Du wirklich soooo schlimm bist, dann kann er ja gehen - und muss sich dann jedes zweite Wochenende komplett um seine Kinder kümmern, von Freitag Abend bis Sonntag abend durchgehend. Manches Kind hat da dann wesentlich mehr Zeit mit dem Vater als vor der Trennung...

            • (5) 23.07.13 - 01:41

              Danke. Ja, ich und viele, die uns kennen, haben schon das Gefühl, dass ich mehr mache.

              Im Moment bin ich noch in Elternzeit, aber ich denke mit Sorge an die Zeit danach. Bin dann von 5.30 wahrscheinlich bis spät abends im Einsatz... Teilzeit 30 Stunden, aber ein Großteil der Hausarbeit ist meine Aufgabe.

              Das Problem ist aber, dass er 20 Jahre älter ist als ich, eine Familie hat er mir zuliebe gegründet, das zweite Kind hat er nur für mich mit in die Welt gesetzt. Es ist nicht sein Projekt und es stimmt, es war vorher klar, dass ich den Großteil der Arbeit übernehme.

              Trotzdem macht er fast jeden Abend mit und bringt auch früh oft die Große in den Kindergarten.

              Ich wusste ja im Prinzip worauf ich mich einlasse.

              Aber mir fehlt die Anerkennung. statt dessen erfahre ich Abwertung.

              Wahrscheinlich muss ich mich ihm gegenüber einfach stärker positionieren.

              Danke für Deine Anregungen. Gute Nacht!

              • Das dein Mann ein seltsamer Heiliger ist seh ich auch so. Aber das du Anerkennung erwartest hmmmm wieso? Ich meine in normalen Beziehungen würde ich diese Frage klar mit JA beantworten. WEnn er aber das zweite Kind nur für dich gemacht hat, es eh nicht wollte ( wie kann man so einen Mann dazu bringen überhaupt Kinder zu machen ehrlich hast du kein Selbstwertgefühl???) dann ist mir auch klar wieso er dir keine Anerkennung zollt.

                Ela

    Arschgeige ist jetzt nicht nett!

    Aber bisschen verstehe ich ihn. Wenn man ein kleines kind hat und froh ist abends wenn ein bisschen ruhe einkehrt dann ewig am bett sitz bis es dann irgendwann einschläft, und dann wieder wach wird weil andere laut sind, kann einem schon mal was raus rutschen!

    Ich sass manchmal mehr als 2 stunden am bettchen. Glaub mir irgendwann wird jeden kurz zum seeman!

    Wie ist er denn sonst? Wenn sonst nicht vorkommt finde ich es nicht sooo schlimm. Aber reden mit ihm das es so nicht geht würdd ich trotzdem.

    • (9) 22.07.13 - 23:51

      ja, den Teil verstehe ich ja auch.

      nur wäre es schön, wenn er sich mal entschuldigen würde.
      Er sagt auch schlimmere Dinge zu mir, nur heute hat er auch unsere Große mit beleidigt. Ich mache mir Sorgen, dass sie später ebenfalls einen respektlosen Mann wählt, weil sie es so kennt.

      Jede Beleidigung vor den Kindern tut mir deshalb doppelt weh.

      • Also ich finde es schon schlimm wenn ein Mann irgendjemand in Familie mit "Arsch" am Anfang bezeichnet. Und noch schlimmer geht mal gar nicht.

        Pack Kind und Kegel und geh, von solchen Typen ist eh nix zu erwarten. Wahrscheinlich nicht mal Unterhalt. Aber so sollte sich kein Kind und keine Frau behandeln lassen müssen.

        Auch wenn hier einge schreiben ....trenn dich! Das ich übertrieben! Rede mit ihm wenn die kinder im bett sind. Schildere ihm deine sorgen und wie du dich fühlst. Wie sehr dich das verletzt! Wenn du das getan hast poste doch noch mal bitte seine reaktion.

        • (12) 23.07.13 - 15:33

          So, habe gestern Nacht noch mal kurz mit ihm gesprochen - ich habe ihm klar und deutlich gesagt, dass ich eine Entschuldigung erwarte und diesmal nicht die Schuld auf mich nehme. dann habe ich, anders als sonst, nichts mehr gesagt und bin nicht mehr auf ihn zugegangen.

          Heute früh hat er sich dann nett entschuldigt und auch gesagt, dass er so frustriert war, weil er eben mal das Baby zu Schlaf bringen wollte und wir gestört haben.

          Für den Moment ist es also wieder ok, mal schauen wie lange es hält.

          Ich werde in Zukunft einfach mehr auf meine Meinung bestehen und nicht immer klein bei geben.

          Danke an alle für die Ratschläge.

          • Siehst du, hab ich doch gesagt. So ein stress kann einem schon mal was rausrutschen lassen.

            Es wird sicher mal wieder vorkommen. Eure Kinder sid noch klein und der tress manchmal gross.

            Du solltest jetzt nicht zu machen und nicht mehr kleinbei geben. Wenn du was nicht gut findest sprech es in ruhe an. Wenn die kinder im bett sind und er sich wieder beruhigt hat! Mach dir vorher vielleicht selbst noch mal ein paar gedanken darum.

            Es läuft nicht immer alles perfekt.

            Er hat sicher direkt gemerckt das es nicht ok war. War aber sauer und wollte nicht klein bei geben. Bisschen einsicht und verständnis von beiden seiten und es läuft.

            Wünsche euch alles gut!

(14) 22.07.13 - 23:53

Hi,

also es mag ja wirklich nervenaufreibend sein ein kleines Kind ins Bett bringen zu lassen, aber NICHTS überhaupt NICHTS rechtfertigt es jemanden zu beleidigen und jeden Respekt zu verlieren.

Für mich ist auch da eine Grenze überschritten, die nicht überschritten werden darf! Da würde ich ganz klare Worte finden und wenn sich das nicht ändern, würde ich eben meine Konsequenzen ziehen (müssen).

Mit einem Menschen der keinen Respekt vor mir und den Kindern hat, kann ich nicht zusammen leben.

LG und alles Gute!

  • (15) 22.07.13 - 23:57
    nichtsklarhier

    Danke.

    Ich kann aber eben nicht hart sein, weil er die Rollen verdreht. ER spielt den Beleidigten.

    So auch jetzt. Er gibt mir die Schuld.

    Mist, ich komme aus dieser Rolle nicht raus. Ich wünsche mir mal eine Entschuldigung von ihm.

    • Dann sag ihm das genau so!

      Bleib hart wenn du immer nach gibst, dann braucht er das auch nie tun. Es kann nicht sein, dass er dich jetzt als Schuldige hin stellt und die Rollen vertauscht.

      Du musst aus dieser Rolle heraus kommen, nicht nur in solchen Ausnahmesituationen sondern grundsätzlich, sonst wird er das immer so machen und dich damit Klein halten, weil er dir immer das schlechte Gewissen einreden kann.

      • (17) 23.07.13 - 00:11
        nichtsklarhier

        Danke.
        Theoretisch weiß ich das auch, aber praktisch klappt es nicht.
        Er ist sofort sauer, spricht nicht mit mir, wenn ich ihn dann bitte, etwas zu tun, sagt er: "Nein, das vergiss mal, nicht nachdem du dich gestern so verhalten hast"

        und so geht es weiter. ich habe nicht mal die Chance, sauer zu sein. will ich reden, wechselt er wortlos das Zimmer.

        • schlag ihn mit seinen eigenen waffen!

          er will nicht reden? Gut! Dann schweig ihn in Grund und Boden.

          Er will was von dir? Nee, mein lieber nicht nachdem DU dich mit gegenüber SO verhalten hast!

    Lass Ihn beleidigt sein, sag Ihm das du das nicht zulässt wie er dich nennt, nimm das nächste mal auch Rücksicht, was habt Ihr getan? Getobt durch die Bude?

(20) 23.07.13 - 00:49

Lass deinen Mann in Ruhe,wirklich, wenn er etwas verrichtet. Berichtige ihn nicht, geh in ein anderes Zimmer, mach die Türen zu. Jeder macht mal seins.

Du brauchst mehr Selbstwertgefühl, es gibt bestimmt Sachen, die du gut kannst und Talente hast und warum dich dein Mann geheiratet hat.

Diese Sachen mußt du wieder verstärkt ausüben, mach dich hübsch. Sei nicht nur das Hausmütterchen, denn dann hat dein Mann wieder mehr Achtung vor dir.

Wenn dich andere loben, dann wird er dich mehr schätzen.

  • (21) 23.07.13 - 01:32

    Danke. aber ich habe einen guten Job, verdiene mehr als er und bekomme von außen viel Anerkennung.
    Trotzdem macht er mich klein.

    und ich lasse es zu - da liegt der Hund begraben.

NIcht persönlich nehmen aber bist du etwas doof? Ich meine nur weil er es schafft das du dich entschuldist. WEnn du dieses Spiel mitmachst selbst schuld. Aber ich würde mich doch nicht entschuldigen wenn das nicht so schlimm ist das es wirklich nötig wäre.

Ela

Das er euch beschimpft ist widerlich, das Ihr durch die Bude tobt und er sich dann aufregt kann ich verstehen nur sollte das Zivilisiert ablaufen, aber auch Vätern kann mal der Faden reisen redet miteinander und ändert was

tipp: rede mit ihm darueber und nicht mit uns. mit ihm musst du das klaeren, das wir es nicht toll finden, wenn dich jemand arschgeige nennt, ist doch klar. nur wird diese erkenntniss dir nix bringen.

er wird halt emotional durch euer verhalten etwas angefressen sein. da sagt man im affekt halt auch mal was schlimmes. passiert jedem mal, oder?

Top Diskussionen anzeigen