Mann kleidet sich neu für Freundin

    • (1) 08.08.13 - 10:18
      wie halt ich das nur aus

      Hallo,

      mein Mann hat sich von mir getrennt. Wenn ich Zeit habe, schreibe ich mal die ganze Geschichte nieder.

      Er wohnt noch hier, ist aber viel mit ihr unterwegs. Er hat sich bisher nicht viel aus Kleidung gemacht und wenn ich ihn mal gebeten hatte das T-Shirt aus der Hose zu machen oder mal Kleider in einem anderen Stil anzuprobieren verneinte er immer. Er mag das so und ihm gefallen die Sachen nicht. So und nun hat er mich verlassen für seine neue Freundin. Und plötzlich geht das alles? Sie gehen wohl viel shoppen (mein Mann #schock) und auf einmal kauft er die Sachen die er früher ablehnte. Das tut so weh.

      Ich mach mir natürlich zur Zeit über alles Gedanken. Ist eine Beziehung von Dauer, wenn sich jemand so für den anderen verstellt? Oder kann es sein dass ihm das nun wirklich gefällt?

      Es tut so verdammt arg weh #schmoll

      Gruß
      Wie halt ich das nur aus

      • (2) 08.08.13 - 10:26

        Und warum wohnt er noch bei dir ???
        Ich würde schon durch drehen ,wenn er schon ne Freundin hat ... -.-
        Echt Respektlos ...

        • (3) 08.08.13 - 10:29

          Ja, finde ich auch. Schmeiß ihn raus! Guck Dir das nicht länger an.
          Kannst ja seine alten Sachen in Rotkreuzsäcke packen, die scheint er ja eh nicht mehr zu brauchen.

          Alles Gute!

      Ob diese Beziehung von Dauer ist oder nicht, ich denke eure Wohnsituation ist es nicht.

      Du leidest, was nachvollziehbar ist. Erst verlässt er dich für sie und nun macht er das, worum du ihn in der Beziehung gebeten hast... Puh, ich könnte das nicht. Lieber würde ich in einem Zelt schlafen oder in ein billiges Hotel absteigen, ehe ich das noch länger mit anschauen würde.

      Zieh aus, es wird nicht besser.

    • Ich denke ihr braucht dringend auch die räumliche Trennung!

      Im Bekanntenkreis hab ich das schon öfters beobachtet bei Trennungen, dass beim neuen Partner Sachen gehen die davor ein Streitpunkt waren. Woran das liegt, weiß ich auch nicht wirklich.

      Aber schau das ihr auch auch räumlich trennt, dann bekommst du das nicht mehr so mit.

      LG

      Du machst dir in der Tat zu viele Gedanken. Neue Besen kehren gut..........da ist meist etwas dran...

      Er möchte natürlich seiner Neuen imponieren. Und oft werden Dinge umgesetzt, die in der alten Partnerschaft undenkbar waren. Das tut weh und man zweifelt an sich selbst. Väter die nie nachts aufstanden, renne plötzlich beim kleinsten Laut der "neuen Kinder" an Bettchen. Männer die nichtmal den Salzstreuer in der Küche fanden, versuchen sich als Hobbyköche erster Güte und plötzlich wird abgenommen, ein neuer Kleidungsstil probiert und die Frisur geändert.

      Wir haben schon die seltsamsten Dinge erlebt. Kurz vor der Trennung wurde noch theatralisch verkündet, dass nun endlich ein neues Leben beginnt. Man(n) wolle frei und ungebunden leben, kein Haus als Klotz am Bein, reisen und etwas erleben............
      Nach einiger Zeit wurde mit der Neufrau ein Haus im selben Ortsteil gekauft, die Dame bekam Zwillinge und in den Urlaub fuhr man zu den Zielen, die man mit der Altfamilie bereits aufgesucht hatte..... Das habe ich übrigens schon häufiger gehört, dass Urlaubsziele angesteuert werden (sogar die selben Hotels), die man irgendwann mal mit der Ex besucht hat.

      Es mag Leute geben, die sich dauerhaft verändern. Vor allem wenn sie nur durch die lange Beziehung etwas träge und nachlässig geworden sind. Sie kehren dann praktisch nur wieder zu ihrem Urzustand zurück. Ansonsten glaube ich nicht, dass ein alter Hund noch neue Tricks lernt. Irgendwann kehr auch dort der Alltag wieder ein und die Bequemlichkeit siegt. Wobei man natürlich einen neuen Kleidungsstil beibehalten kann oder noch besser: die Neufrau kümmert sich zukünftig um derartige Neuanschaffungen.

    Dein Mann hat sich getrennt, will sein Leben verändern. Vielleicht tut es ihm gut, auch sein Äußeres zu verändern. Vielleicht will er das so, und "verstellt" sich nicht, sondern ist einfach dankbar dass für ihn ein neues Leben beginnt - und will das auch zeigen.

    Frauen gehen zum Friseur. Da sagt keiner was wenn die sich plötzlich verändern nach einer Trennung, oder Schwangerschaft oder sonst was.

    Lerne, deinen Mann los zu lassen. Es geht dich nichts mehr an, wie er sich kleidet.

    Warum ist er noch da? Soll er doch samt seiner neuen Mode bei der Neuen einziehen wenn sie ihm so gut tut. Tu was, sonst gehst du kaputt

    Frauen gehen zum Frisör und Männer kleiden sich neu ein, wenn ein neuer Lebensabschnitt beginnt.
    Mein Mann kleidet sich auch ganz anders, als er noch mit seiner Ex zusammen war.

    An Deiner Stelle würde ich ausziehen.

    Es ist egal wieso warum und sowieso, wie lang lebt Ihr noch zusammen? Ich würd schauen das du das änderst, du machst dich fertig.

    (13) 08.08.13 - 11:12

    Ich kann nicht so einfach ausziehen. Ich habe noch zwei Kinder und ein Neugeborenes. Er hat mich kurz vor der Geburt verlassen.

    Ich weiß noch von der neuen, daß sie viel reist und sehr belesen ist. Mein Mann gar nicht außer die Fernsehzeitschrift :-p

    • Naja, ausziehen kann man auch mit Kindern.

      Lebt ihr zur Miete? Auf wen läuft der Mietvertrag? Habt ihr ein Haus?

      Ja dann soll er ausziehen!
      Trennung aber nicht den Arsch in der Hose um das komplett durchzuziehen? Sorry aber den hätte ich die Koffer eigenhändig gepackt und vor die Tür gestellt wenns nicht anders geht.

      Ich weiß noch von der neuen, daß sie viel reist und sehr belesen ist. Mein Mann gar nicht außer die Fernsehzeitschrift

      -----
      Naja, vielleicht bringt sie ihn ja auch noch dazu, mal eine Buch zu lesen. Kann dir aber doch egal sein, wie er zukünftig seine Zeit verbringt. Es ist eher so, dass sich die Neue zukünftig umstellen muss, wenn dein Mann vielleicht alle zwei Wochen drei Kinder zu bespaßen hat., sollte er dann mal aus eurem Haus ausgezogen sein. Mit viel gemeinsam und ganz spontan reisen ist da nicht viel. Er hat Verpflichtungen den Kindern gegenüber.

      Hast du denn einen Anwalt, der dich beraten kann? So ist das doch kein Dauerzustand. Eine Wohnung kann dir m. W. zugewiesen werden und der Mann muss ausziehen. Wie das bei einen Eigenheim aussieht, weiß ich nicht. Auf Dauer muss ja eine Lösung her, wie mit dem Haus verfahren wird. Ob Verkauf oder nicht.....warum nicht sofort damit anfangen? Auf was wartet ihr?

      (17) 08.08.13 - 11:54

      Oh je :-(, mit einem Neugeborenen sitzen gelassen zu werden, das ist wirklich hart. Hegst du innerlich denn noch Hoffnung, dass das nur eine kurze Affaire ist oder hast du komplett mit eurer Ehe abgeschlossen?

      Grüße
      Luka

      (18) 08.08.13 - 13:11

      Dann schmeiß ihn raus. Er soll sich entweder eine Wohnung suchen oder zur Freundin ziehen.

      Oder Du suchst Dir alternativ eine andere Wohnung für Dich und die Kinder. Warum sollte das nicht gehen?

      Du musst nicht ausziehen, sondern er, selbst wenn die zwei Kinder nicht seine sein sollten und du in seinem Haus wohnst, so hast du dort ein Wohnrecht.

      Geh zu einem Anwalt, am besten einer Anwältin und verlange, dass dein Mann sich von der neuen Frau trennt, wenn nicht - dann muss er ausziehen.
      Das ist ein Zustand, den ich nicht ertragen musst.

      • (20) 08.08.13 - 17:50

        Eine Anwältin soll ihn auffordern sich zu trennen? Um dann daheim wieder heile Family zu spielen, oder was?
        Na da hätte ich ja richtig Lust drauf.

        (21) 08.08.13 - 20:47

        <<Geh zu einem Anwalt, am besten einer Anwältin und verlange, dass dein Mann sich von der neuen Frau trennt, wenn nicht - dann muss er ausziehen<<

        hehehe, der war gut

        • (22) 09.08.13 - 14:15

          Ja, ja, ist etwas unglücklich ausgedrückt von mir. Wenn er in der Ehewohnung nicht auszieht, kann es ja bedeuten, dass er die Ehe aufrecht halten will, was der TE vermutlich recht wäre.
          Wenn nicht, dann muss er ausziehen und nicht vor der Nase der TE sein Verhältnis weiter führen.

          • (23) 09.08.13 - 21:05

            Aber wie will man beweisen, dass er ein Verhältnis hat. Sie können sagen, dass sie platonisch befreundet sind, sich zum Kaffee trinken treffen zum Beispiel. Kein Gericht kann doch eine Freundschaft zwischen Mann und Frau verbieten. Ich denke, dass es ihm einfach zu teuer wäre auszuziehen. Er müsste auch Unterhalt für 3 Kinder+Ehefrau zahlen falls die 4 ausziehen würden. In diesem Fall müsste die TE schon ordentlich Druck machen und für klare Verhältnisse sorgen. Ich vermute, dass sie noch hofft, dass er zurück kommt und alles so wird wie früher#gruebel

Hallo,

also ich denke ihr solltet euch so schnell wie möglich trennen, räumlich!!!

Gruß

(25) 08.08.13 - 11:51

Ich kann mir vorstellen, wie dir zumute ist. Das, was du durchmachst, gibt es in verschiedenen Varinaten. Ganz besonders schlimm ist, wenn der Mann keine Kinder wollte, die Frau also auf eigene Kinder verzichtet hat und dann, wenn man Mitte/ Ende 40 ist, verliebt sich der Göttergatte in eine 20 Jahre jüngere, er wird Vater und ist damit auch noch superglücklich. Das ist eine wirklich bittere Erfahrung.
Deinen Frust kann ich sehr gut verstehen. Man fühlt sich einfach beschissen, wenn man das Gefühl hat, dass man es wohl nicht wert war. Ich wünsche dir, dass du bald Ruhe findest, dein Leben ebenfalls neu ausrichtest, die gewonnen Freiheiten ausnutzt und genießt.

Liebe Grüße
Luka

Top Diskussionen anzeigen