Ehemann bricht jeden Abend streit vom Zaun

    • (1) 21.08.13 - 21:04
      mirreichtsnurnoch

      Hallo,

      mein Mann bringt es tatsächlich fertig, JEDEN Abend wenn er von der Arbeit kommt Streit anzufangen und die Kinder und mich anzuschnauzen. :-[

      Gerade eben:
      ich sitze (im 8.Monat schwanger) mit unseren Kindern (7 und 5) auf der Couch und gucke Sandmann.

      Er kommt rein, geht in die Küche, Kühlschrank auf, Kühlschrank zu. Motzt in der Küche: <noch nicht mal Brot ist hier> (Mittagessen steht im Kühlschrank)

      Kommt ins WZ, vor den Kindern: "warum ist kein Brot hier, warst du heute nicht einkaufen????"
      "Muss ich jeden Tag einkaufen gehen?"
      "Habt ihr heute nachm. kein Brot gegessen?!"
      "Nein. Im übrigen: du hast doch heute morgen die Brote für den Kindergarten geschmiert, das werden doch dann die letzten Scheiben gewesen sein, warum hast du mir keinen Zettel hingelegt?!"
      Mein Mann verlässt den Raum und ich meinte "zack, wieder Streit, kaum zur Türe rein....." :-[
      Er: "Das ist doch wohl deine Schuld, nicht meine"

      #wolke#wolke#wolke#wolke#wolke#wolke#wolke

      Das gibt es doch nicht?!? Er war keine 2 Minuten drin. Und immer vor den Kindern :-[
      Was soll das? :-(

      • Wie ist eure Arbeitsverteilung? Bist Du ganz für den Haushalt zuständig?

        Brot habe ich eigentlich immer da (eingefrorene Notreserve), wie macht ihr morgen früh die Brote für die Kita?

        (3) 21.08.13 - 21:43

        Du sitzt seelenruhig mit deinen Kindern auf der Couch und schaust TV und gibst deinem Mann die Schuld, dass kein Brot zu Hause ist? Kann mal passieren, dass kein Brot im Haus ist, aber dann musst du nicht so schnippisch reagieren.
        Was sind andere Streit-Aufhänger bei euch?

        ... was war denn deine Abendbrotplanung und Frühstücksplan für die Kinder, Mann und dich? So ohne Brot ist ja Abendbrot und Frühstück und Kindergartenbrote schwierig...Schon wichtig, dass Essensbasics zu Hause sind...

        Fehlt öfter etwas? Wer ist für den Haushalt zuständig? Arbeitet ihr beide?

        Manchmal gibt es unnötige Streits, wenn die Arbeitsteilung nicht geklärt ist oder sie ist geklärt, aber es funktioniert nicht,....

        Natürlich ist es doof vor den Kindern. Es wäre besser gewesen, er hätte dir gesagt, dass er kurz mit dir sprechen möchte und ihr hättet in der Küche gerede. Sag ihm doch, dass er das bitte mit dir unter 4 Augen klären soll.

        Wenn es jeden Abend wegen Haushaltsdingen Krach gibt, solltet ihr vielleicht tatsächlich klären, wer für was zuständig ist...

        LG
        Snickerdoodle

      • Hä?#kratz ist jetzt wirklich elementar notwendig dass Brot im Haus ist?? Verstehe gerade diese Kommentare nicht! Man kann sich durchaus auch anderweitig ernähren- bei uns gibt es öfters keins. So, aber darum geht's ja gar nicht.
        Das verhalten deines Mannes ist nicht okay! Ich glaube er hat ein anderes Problem! Hinsetzten und in Ruhe darüber reden wenn die Kleinen im Bett sind.#aha

        • (7) 22.08.13 - 04:06

          Bei Familien, wo die Kinder morgens Brot mit in die Kita nehmen, sollte schon Brot vorhanden sein.
          " Ich glaube er hat ein anderes Problem! "
          Das glaube ich auch, aber die TE hat ja keine Antworten oder andere Beispiele gebracht.

      Sicherlich hat man fast immer Brot im Haus was keine Kunst ist. ABer es ist auch Beinbruch wenn mal keines da ist. Denn er hatte doch was zu essen!
      Von daher verstehe ich seine Aufregung auch nicht.

      Ela

      "warum ist kein Brot hier, warst du heute nicht einkaufen????"
      "Muss ich jeden Tag einkaufen gehen?"

      Ich finde diese Antwort von Dir schon falsch weil unterschwellig aggressiv. Vielleicht wäre es besser, nicht mit einer Gegenfrage zu antworten sondern einfach ganz ruhig zu sagen: "Nein, war ich nicht, aber da ist noch Rest vom Mittagessen im Kühlschrank."

      Klar ist sein Gemeckere doof, aber mit der Gegenfrage gehst Du auch auf die Meckerschiene und dadurch steigert sich das Gespräch zum Streit.

      Hat er vielleicht Probleme oder Sorgen in der Arbeit und kommt deswegen so geladen nach Hause? So dass Du einfach als "Blitzableiter" für seine Laune her halten musst?

      Klar ist das ein Kinkerlitzchen-Streit, aber recht typisch wenn er mit den gedanken eher woanders ist.

      Hallo!

      Das klingt er als würdet ihr euch BEIDE anzicken.
      Dein Mann ist wohl auch etwas gestresst/genervt und dann bekommt er noch nicht mal das zu essen, was er haben will und Wumms.Hast du ihn mal gefragt was los ist? Irgendwas stresst ihn doch.
      Ob Brot da ist oder nicht find ich hier nicht wichtig. Eher wie ihr Momentan damit umgeht.
      Antworte einfach etwas Netter ( Es tut mir Leid, habe ich vergessen zu kaufen, habe nicht gesehen das es fehlt, aber da steht noch Mittagessen im Kühlschrank, habe ich extra für dich fertig gemacht.......) und dann KANN er dir gar nicht böse sein, wenn du ihn anlächelst.

      LG Sonja

      Bei Euch brodelts aber mächtig gewaltig.

      Da dies hier sicher nur ein Beispiel war, gehe ich davon aus, dass es jeden Tag so ähnlich abläuft?

      Dass Du dann auch schnippig reagierst kann ich verstehen, hilft aber nicht weiter, weder Dir noch Deinem Mann.
      Das Brot ist Euer geringstes Problem. Warum die meisten Kommentare sich darum drehen kann ich nicht nachvollziehen.

      Wenn Ihr Beiden diese Kommunikationsart weiter so fortführt, sehe ich schon den großen Knall. Mit jedem Abend Streiterei wird der Luftballon ein bißchen größer.
      Und bei den Kommunikationsfehlern seid Ihr beide beteiligt. Er motzt und ist genervt (warum? Arbeit? Streß? Was ganz anderes?), Du reagierst genervt und provozierend und so wird ein Kreislauf daraus. Wahrscheinlich kommt er schon gar nicht mehr gerne nach Hause und Du würdest am liebsten wegrennen?

      Da besteht ganz großer Redebedarf, besonders wenn gerade das 3. Kind unterwegs ist.
      War das schon immer so zwischen Euch oder hat sich das entwickelt? Erst seit kurzem? Könnt Ihr sonst miteinander in Ruhe reden, oder laufen Eure Gespräche alle so ab?

      Setzt Euch in Ruhe zusammen und findet heraus, was die Ursache für die schlechte Laune ist.
      Arbeitet an Eurer Kommunkation (BEIDE!)

      Ihr müsst erstmal den Kreislauf wieder durchbrechen. Sonst wird das immer so weiter gehen, bis der Ballon platzt.
      Stellt gemeinsame Regeln auf, wie Ihr Euch BEIDE das "Nach Hause Kommen" vorstellt. Das wäre vielleicht ein Anfang. Zum Beispiel ein neues Ritual: Für ihn - Reinkommen und den Kindern und Dir einen Kuß geben. Für Dich - ihm entgegen gehen und begrüßen. Zusammen 10min ohne Kinder den Tag besprechen (ohne Vorwürfe, einfach nur wie es Euch geht und was ihr gemacht habt). Geht aufeinander zu anstatt Euch voneinander zu entfernen.

      Alles Gute für Euch.

      Alagdolwen

      Dein Mann hat ganz andere Probleme! Er hat wahrscheinlich Stress wg Arbeit etc.und sucht ein Ventil um diesen Stress rauszulassen.

      Kommunikation ist das wichtigste in einer Beziehung.

      Also solltet ihr beiden mal ein ausführliches Gespräch führen. Er kann Dir ja dann auch von seinen Sorgen, Stress etc. erzählen.

      Und man braucht innerhalb eine klare Absprache, wer für was zuständig ist. Und wenn man mal vergisst etwas zu einzukaufen, kann man es auch in einem ruhigen Ton zugeben.

      Also redet mal miteinander!

      Alles Gute!

      Der von dir beschriebene Streit und Dialog ist Kinderkram - bitte ich glaube ihr habt beide Probleme.

      So wie du auf seine Fragen reagiert hast, hast du dich sicher den ganzen Tag schon auf den Streit eingestellt und bist ja gleich voll drauf angesprungen.

      Du schreibst nichts, ob ihr da mal drüber gesprochen habt.
      Hast du ihn gefragt, warum er deiner Meinung nach so streitsüchtig ist?
      Weißt du wie es bei ihm in der ARbeit aussieht?

      Also was willst du hören von uns?

      LG

      Wenn Dein Mann das nächste Mal zuhause die Tür reinkommt, nimm ihn in den Arm, frage ihn, was er essen mag und mach ihm sein Abendessen fertig.

      Danach setzt Du Dich mit ihm an den Tisch und fragst ihn mal nach seinem Tag!

      Anschließend machst Du ihm klar, dass Deine Tage auch nicht immer einfach sind, Du hochschwanger bist und Du im Moment auch wesentlich mehr Ruhephasen brauchst.

      Dein Mann hat Stress im Büro, kommt heim und sieht Dich auf der Couch liegen! Da staut sich Ärger an - auch wenn der natürlich vor allem in Deinem Zustand nicht gerechtfertigt ist.

      Man muss nicht immer in Angriffsstellung gehen, wenn man sich ungerecht behandelt fühlt. Manchmal hilft es schon, wenn man sich gegenseitig zuhört.

      Alles Gute für Euch!

      ich stelle mir grad vor wie es wäre, nach einem doofen Tag nach Hause zu kommen, und die gesamte Familie hängt vor der Glotze und ignoriert mich...
      Deprimierend, oder?:-(

      wenn das öfter passiert, wäre ich ach ziemlich gefrustet.
      Und wenn ich dann noch schnippische Antworten bekomme auf die Frage, warum es ganz offensichtlich nicht mal die spätestens am nächsten Morgen benötigten Grundnahrungsmittel im Haus sind, wäre ich doppelt sauer...

      So schaukeln sich beide hoch wegen vermeidbarer Dinge.

      (17) 22.08.13 - 16:29

      Und was nehmen die KInder morgen früh in den Kindergarten mit?:-D

Top Diskussionen anzeigen