Männer in Frauenkleidern

Männer in Frauenkleidern. Akzeptabel oder nicht?

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 28.08.13 - 12:43
      Fehlanzeige

      Inwieweit beeinflusst euch die Kleidung eures Partners. Wenn er (mehr oder weniger oft) Frauenkleider tragen möchte, könntet ihr das akzeptieren?

        • Das mit der Boxershort kann ich Dir beantworten: Stell Dir mal einen normal bestückten Mann in einem Tanga für eine durchschnittlich gebaute Frau vor..

          Ansonsten würde meine Oberbekleidung meinem Freund gar nicht passen. Seine Shorts mir hingegen sehr wohl

          Hallo,

          eine Frau trägt den Pulli eines Mannes aber nicht, weil sie es besonders schön findet, sondern weil sie wirklich friert oder die Geste einfach romantisch ist und zusammengehörigkeit signalisiert.

          Ich habe oft abends auf dem Sofa den Hoodie meines Freundes an, wenn er nicht da ist und ich ihn vermissen, nicht weil ich graue Kapuzenpullis an mir so besonders toll finde.

          Boxershorts habe ich zwischen 14 und 18 getragen - da gibt es auch Modelle für Frauen. Übrigens gibt es für Männer doch auch Strings?

          Bei Unterwäsche bin ich jedoch dafür, dass jeder seine eigene trägt ;-)

          • (7) 28.08.13 - 15:51

            Und genau das meine ich!

            Wieso ist beim Mann die Rosa Weste nicht romantisch und zeugt von zusammengehörigkeit?

            Wieso darf er nicht in deinem lila Rock auf der Couch sitzen wenn er dich vermisst

            Wieso darf Mann nicht von 14-18 Stringtangas für Damen tragen

            Genau das meine ich.

            Bei Frauen gilt es als "normal" bei Männern als kranker fetisch;-)

            • weil es absolut scheiße aussehen würde?!? ;-)

              ernsthaft, ich kann von Schnitt, Stoff, Farbe, Größe etc. schon mal den Pulli meines Mannes anziehen (schwarzer Kapuzenpulli z. B.).... hätte er aber meinen an, würde das bestimmt äußerst dämlich aussehen! Ich hab zwar nix in Rosa oder Lila (bei mir ist so gut wie alles schwarz ;-)), aber meine Klamotten sind doch fast alle ausschließlich weiblich geschnitten und einfach auch kleiner!

              Von meiner Unterwäsche red ich mal gar nicht... weiß nicht, ob er es angenehm und romantisch fände, wenn er in meinem String auf unserem Ledersofa sitzt... da hängt bestimmt so einiges raus UND wir haben keine Rollos, das Wohnzimmer ist auf der Straßenseite... #rofl

      FrauenKLAMOTTEN oder FrauenKLEIDer?

      Männer im Männerrock finde ich ausgesprochen sexy (sofern dem Kerl das überhaupt steht).
      Männer im Frauenrock finde ich auch sexy, sofern es sich dabei um eine Art Olivia Jones handelt.
      Meinen Freund in meinem Kleid (ich besitze tatsächlich eines, ja!) zur Probe fände ich interessant.
      Meinen Freund in Kleidern (für Frauen) im Alltag.. naja, müsst ich mich dran gewöhnen, bisher trug er immer Hosen.

      Wenn's ein Fetisch wäre, den er zu Hause pflegen würde, wär mir das sowieso völlig egal.

      (Und noch was, meine Tochter lehnte rosa/lila als Kleidungsfarbe immer ab, mein Sohn mochte es dagegen vereinzelt sehr gerne. Bin da also völlig offen..)

      (10) 28.08.13 - 12:51

      Also ich fände es schon sehr merkwürdig wenn mein Mann plötzlich meine Kleidung anziehen würde. Seine ziehe ich übrigens auch nicht an.

      Travestie ist eine Form von Kunst. Ist doch toll!
      Es muss allerdings zur Person passen.

      LG

      • (11) 28.08.13 - 12:55

        hast du dich mal gefragt warum es dich stört? er bleibt doch dein mann.

        oder machen kleider so sehr eine persönlichkeit aus, dass vergessen wird, wer da drinsteckt.

        • (12) 28.08.13 - 13:05

          Weil es nicht zu ihm passen würde!
          Hätte ich ihn so kennengelernt (mit Hang zu Frauenkleidung) wäre es kein Problem für mich. Oder ich hätte mich nie in ihn verliebt, kann ich so gar nicht sagen. Ich liebe ihn ja, weil er ist wie er ist.

          • (13) 28.08.13 - 13:45

            "Ich liebe ihn ja, weil er ist wie er ist. "

            Das definiert man so sehr über Kleidung?

            Er bleibt doch immer nackt unter den Klamotten, egal ob darüber im klassichen Herrenzweireiher oder im Sommerkleid.

    Ich würde mich wohl tot lachen.

    #rofl

    Ne, wenn es einem Mann Spaß macht dann kann er gerne anziehen was er will, aber zu meinem Mann würde es ganz einfach nicht passen, von der Ganzen Art her. Der ist ja schon eher genervt, wenn ich mal länger brauche um was zum Anziehen auszusuchen und ist eher genervt, wenn ich mich schminke. Es passt einfach nicht zu ihm.

    Echt, bei meinem ganz speziellen Mann würde ich mich echt nicht mehr einkriegen. #rofl

    Mann in Schottenrock oder Männerrock kann unfassbar sexy sein. Da kann sich so manch ein Männlein in Jeans oder Anzug lange nach strecken...

    Und Dr. Frank N Furter ist einfach nur HOT...#verliebt

    Definitiv kommt es auf den Mann an, nicht auf das Outfit.

    #schein

Mit krank hat das doch nix zu tun - ist halt einfach Geschmacksache.

Und ich für meinen Teil hab da einen eher etwas altmodischen Geschmack:

Ich stehe ausschließlich auf Männer in echter Männerkleidung... Mit zu femininer Kleidung kann ich bei meinem Partner absolut nix anfangen. Und wenn der meint, nach Jahren der Beziehung eine Vorliebe für Röcke entdecken zu müssen, schneid ich mir halt meine und die von ihm geliebten langen Haare ab. Basta! #rofl

Wenn die anderen Männer in meinem Freundeskreis allerdings auf den Geschmack von rosa Tütü kommen sollten - kein Problem!

kommt auf den Typ an.

Meiner ist eher das Modell "Wikinger", da würde es doch eher seltsam ausssehen.

Aber ich habe schon Jungens mit Herrenröcken gesehen - super Anblick war das ^^

Und ich habe ja einen kleinen Hang zu Visual Kei Musikern, die sehen in den Ballkleidern manchmal verwirrend gut aus...

Also ich finde es nicht witzig, wenn mann sich darüber lustig macht. Diese Menschen, die gerne eine Frau sein wollen weil sie in einem falschen Körper leben. Die leiden mehr als mann denkt. Und da leider gottes auch so eine blöde Umfrage zeigt nur wie interolerant der Mensch hier ist.

Und ich habe Hochachtung von den Menschen, die es durchziehen und als Frau leben.
Mein Onkel wollte mit 63 sich umoperieren lassen, trug heimlich Frauenkleider und litt ohne Ende. Er lebte ein Doppelleben, weil sich das einfach nicht schickt. Leider starb dieser Mensch ohne eine Frau gewesen zu sein.

Mal darüber nachdenken und nicht ob es witzig ist das ein Mann ein Frauenrock trägt. Geschmacklos finde das hier...meine Meinung. Und ja ich habe das schon richtig hier verstanden.

  • (20) 28.08.13 - 13:43

    Entschuldige und es tut mir leid wegen deiner persönlichen Erlebnisse.

    Aber es ging NICHT um Transsexuelle, also Menschen im falschen Körper.

    Es geht um heterosexuelle Männer, die mit den Kleidern ihre weibliche Seite heraustellen möchten.

    Sie haben ein ganz normales Liebesleben mit Frauen, vielleicht hat der eine oder andere eine kleine Bi-Neigung.

    Nenee...nicht jeder Mann, der sich gerne weiblich (bis hin zur extremer Feminisierung) kleidet und gebärdet fühlt sich im falschen Körper. Es besteht ein gehöriger Unterschied zwischen Transvestiten und Transsexuellen. Ich habe selbst mit 2 Männern zu tun, die im "normalen" Leben gerne Mann sind (oft devote Neigung), aber auch ebenso leidenschaftlich die Rolle einer Dame einnehmen, mit allem was dazugehört.

Ich mag meinen Mann in seinen Metal-Shirts, den ausgewaschenen Jeans und den Chucks. #verliebt Würde er plötzlich in nem Frauenkleid dastehen, würde ich wohl herzhaft lachen. Wäre es sein ernst... ich glaube nicht, dass ich damit umgehen könnte. #schock

Früher musste er Anzüge in der Arbeit tragen (Autohaus) und dafür hat meine Schwiegermutter mal ein Hemd gekauft... in rosa! Das ist für mich schon ein No-Go (ist halt Geschmacksache!!!)
Als ich das dann im Schrank entdeckt habe, nachdem wir zusammengezogen sind, hab ich es gaaanz aus Versehen aus dem Schrank hängen lassen, so dass unsere Ratten dran rumknabbern konnten.... Ups, welch tragischer Verlust. #sorry

(23) 28.08.13 - 13:32

...so ein mensch sprich mann..hat ein problem...

falscher Körper, weiss seine sexualität nicht zu ordnen oder sowas..

ich bin nicht altmodisch..aber das... ich weiss nicht..

ist nur meine meinung...

und nein, ich könnte das nicht akzeptieren..da hätt ich ein problem mit...

  • (24) 28.08.13 - 13:34

    ...es geht jetzt nicht um pinkfarbige pulli oder so nehm ich an...
    das finde ich schon ok..

    die metrosexuellen typen finde ich ok...(ich glaube das heisst so)

    hmmm

    vielleicht wäre sein Problem einfach nur das gleiche, was diese unanständigen Frauen hatten, als sie anfingen, Männersachen zu tragen.

    Die müssen auch echt krank gewesen sein.

    Das sollten wir dringend abschaffen#rofl

    aozora
    die regelmäßig Klamotten von ihrem Mann klaut#schock

Top Diskussionen anzeigen