Betrogen werden spürt man es?

    • (1) 17.09.13 - 00:35
      Birke....

      Hallöchen meine frage richtet sich an betrogene Frauen.
      Wie habt ihr es gemerkt? Waren eure Männer auffällig, haben sie sich anders verhalten und wie kam es raus? Ich habe das Gefühl ich werde hintergangen, aber er reagiert immer total genervt bei fragen in diese Richtung...:(

      • Ich denke, es kommt ganz auf die Schauspielkunst des Mannes an!

        Erst letztens hat mir ne Bekannte erzählt, wie ihr Mann sie jahrelang betrogen hatte, aber es erst nach seinem Tod raus kam. Genauso die Schulde und alles was sich mit sich zog..

        Er hat sich nichts anmerken lassen und sie hat auch nichts außergewöhnliches gemerkt und die Frau ist wirklich nicht schlampig bei ihrer "Dedektivarbeit" gewesen, gerade weil er Außendienstmitarbeiter war.

        LG und *tröst*

        (3) 17.09.13 - 01:41

        Bestimmt ist das immer unterschiedlich, aber ich habe es daran gemerkt:
        - er wollte weniger Sex,
        - auf den Kontoauszügen standen Orte, von denen ich nicht wusste, dass er dort gewesen war,
        - Geschenke bzw. Liebesbriefe für mich, wenn er von seinen angeblichen Besuchen bei seinen Freunden zurück kam,
        - auffälliges Verhalten am PC.

        Er hat es (natürlich) auch immer abgestritten, bis heute (wir sind getrennt), hat die wildesten Geschichten zusammen gelogen, aber dann habe ich eindeutige Mails gelesen, als er mal vergessen hatte, sich am PC auszuloggen.

        Ich drücke die Daumen, dass es bei dir nicht so endet. Das ungewisse Gefühl dabei ist aber fast das Schlimmste...

        LG, oremi

        Genervt auf so eine Frage zu reagieren, würde ich schon fast als Indiz sehen allerdings nicht wenn du ständig fragst und er einfach deswegen genervt ist.

        Da gibt es so viele Hinweise...

        Ständig das Handy mit sich rum tragen, es auf lautlos stellen, mit dem Display nach unten... Ist er dir gegenüber kühl, in Gedanken oder abweisend? Ist er mehr unterwegs, arbeitet er länger?

        Warum hast du dieses Gefühl konkret?

      • "Auffälliges Verhalten am PC", denn sie kommunizierten per Mail.
        Dass er sich mit Freunden nach einer Klausur auf einen Drink treffen wollte, war nicht weiter auffällig.
        Dass "die Freunde" tatsächlich EINE Frau war/en, habe ich dann später erfahren.

        Ich fand es heraus, weil er total hektisch seine Programme schloss, als ich ins Zimmer kam.

        Und dann gab er mir nur Häppchen von dem, was es zu erzählen gab: So wenig wie möglich, so viel wie nötig.

        Und nein, das haben wir nicht wieder hingebogen bekommen.

        L G

        White

        Also ich habe es bei meinem Ex auch erstmal nur gespürt...ohne konkrete Anhaltspunkte.Wenn ich ihn dann mal so ganz vorsichtig gefragt habe,kam nix außer das ich spinne.
        Wir waren schließlich glücklich und hatten eine tolle Zeit,deshalb haben mich auch alle für verrückt gehalten,dass ich ihm sowas zutraute.
        Naja es kam,wie es kommen musste,ich habe eine Email von seinem Computer aus geschrieben und dabei eine von ihm verfasste gesehen.
        Die war an seine damalige Freundin,die er bereits vor mir hatte und auch während der Beziehung(wir waren fast 2Jahr zusammen,davon allerdings 9 Monate in Fernbeziehung).
        Ich verstehe bis heute nicht,wie er das schaffen konnte...wir waren schließlich auch viel unterwegs und sie wohnte in der gleichen Stadt....unfassbar...!
        Naja,ich weiß nur,dass mein Bauchgefühl mich nicht täuscht und wie von jemandem anders schon erwähnt,das beste Zeichen ist das Handy auf lautlos oder umgedreht liegen haben oder eben immer am Mann tragen.Das hat er damals auch so gemacht.
        Wenn Du ein blödes Bauchgefühl hast,hör drauf...wenn Du es denn möchtest ,schließlich muss man auch mit dem umgehen können,was man ggf.findet...
        Ich wünsche Dir alles Gute!

      • (7) 17.09.13 - 10:13

        Ich habe es einfach... gespürt. Er hat es ewig abgestritten und mich als Irre hingestellt bis ich fast die Wände hoch bin. Ich WUSSTE es einfach. Und ich hatte recht. Jedesmal.

        lg thyme

        (8) 17.09.13 - 10:25

        Hallo,

        hm, ich weiß nicht. Ich hatte so ein komisches Gefühl, ohne es genau definieren zu können.

        Im Nachhin warend die üblichen Anzeichen da:
        Handy immer dabei, sogar im Bad
        Handy lautlos
        oft abends "mit Kollegen" weg
        immer noch mal ausgiebig Duschen und Zähne putzen bevor er los fuhr

        Ich hab ihm noch viel Spaß gewünscht, weil ich es gut fand, dass er was unternimmt und hab ihm noch sein Essen aufgwärmt.
        Also wirklich gecheckt hab ich es nicht gleich. Hat ne Weile gedauert... #schmoll

        LG

        (9) 17.09.13 - 10:26

        Hallo,

        mein Bauchgefühl hat mir gesagt, dass etwas nicht stimmt. Er konnte perfekt lügen und ich zweifelte an meiner inneren Stimme.

        Rausgekommen ist alles erst am Schluss, als er mich unter Druck setzte und ich nicht mehr wollte.

        LG
        Karin

        (10) 17.09.13 - 10:30

        ich lebe seit 15 (?) jahren affären und bekomme verschiedenes mit.
        die "taktik" ist, bei bedarf, immer anders.

        - in jeder erklärung ist ein bisschen wahrheit die greifbar ist - ganz wichtig!
        - genervt sein
        - handy liegt nicht mehr einfach rum oder ist ganz aus und es geht per pc/tablet weiter
        - kommt rein und stöhnt sofort über einen stressigen tag
        - geht plötzlich sehr gerne kurz nochmal einkaufen weil seine frau was vergessen hat, oder muss nochmal tanken weil es gerade günstig ist und er es vergessen hat.
        - tut alles ab oder/und ist sehr locker
        - meckert beim reingehen sofort über was, was sie nicht richtig gemacht hat
        - überstunden
        - mehr seminare
        - 2x die woche sport, davon 1x zur affäre
        - plötzliche neue sachen wie uhr, kette usw. (geschenke von der affäre) hat er sich angeblich selber gekauft und fragt sie dann "böse" ob er das nicht dürfe oder ob sie damit auch ein problem hätte und meckern müsse?
        - gemeinsame unternehmungen werden abgetan mit den worten, dass sie so oder so immer was zu meckern hätte.
        - handyabrechnung für sie nicht einsehbar
        - darf nicht mit seinem auto fahren
        - er bietet immer an, dass sie den oder den ja anrufen kann, was sie natürlich nie machen würde.
        - gibt ihr die schuld für irgendwas.klappt verdammt gut, da frauen das ja so gerne annehmen und sich in frage stellen ;-)

        es gibt noch einiges, aber mehr fällt mir gerade nicht ein.

        neue klamotten, anderer haarschnitt....diese angeblich typischen anzeichen, habe ich selber noch nie so erlebt.
        es gibt viele anzeichen.nur wenn ich den verdacht hätte, ich würde niemals den mann darauf ansprechen, weil niemand so bescheuert ist und ehrlich ist.dafür hat er allerdings immer die sicherheit zu wissen wie brenzlig es ist und wie er reagieren muss ;-)
        deswegen, sammel erst fakten und dann sprich ihn an, sonst redet er sich raus und du bist die böse.

        • (11) 17.09.13 - 23:52

          hallo,

          ich habe es nicht gerafft. Was heisst, du lebst seit 15 Jahren Affairen? An welcher Stelle des Dreieckes stehst du?

          LG

          • (12) 19.09.13 - 12:18

            hallo,

            sorry, für mich ist das so klar, dass ich nicht bedacht habe, dass es für andere nicht verständlich ist.
            ich bin immer die geliebte.

            lg :-)

      Morgen #winke

      Also wenn eine Frau wirklich feine Antennen hat, dann spürt sie wenn etwas nicht stimmt.

      Mein Ex hat auch sein Handy immer bei sich gehabt, sogar beim duschen. Es war definitiv lautlos. Das ist meist ein eindeutiger Hinweis, sonst macht man das nicht.

      Es kam raus als ich bei ihm zuhause gerade in der Einfahrt stand. Ich hatte mich mit seinem Nachbar unterhalten, mein Ex war noch arbeiten. Und seine Ex besitzt ein Pferd auf dem Hof gleich nebenan. Sie sah mich dort stehen und rief rüber zu mir ich solle mal zu ihr kommen. Ich bin zu ihr gestiefelt und sie fragte mich, wer ich denn bin.

      Tja so flog es auf, ich war seine Freundin und sie auch. Wir fuhren dann gemeinsam zu seiner Arbeit und ließen ihn aus der Küche, er ist Koch, raus kommen. Und ja, dann standen wir beide dort. Er kassierte zwei Ohrfeigen. Geeeeeil dieses Gesicht von ihm werde ich nie vergessen, als wir zusammen dort auftauchten. #schock

      Tja, es gibt Männer, die sich da dumm anstellen. Ich war nicht mal traurig über seine Dummheit. Seine Ex und ich verstanden uns dann sehr gut.

      Meist wenn man schon so ein komisches Gefühl hat, dann ist was im Busch.

      • (15) 17.09.13 - 10:58

        ...und keine von euch Beiden hat ihn dann doch noch behalten?

        2 vernünftige Frauen auf einmal?wow :-p

        • (16) 17.09.13 - 11:05

          Die Sache war erledigt. Ich konnte ihm das nie verzeihen, bis heute nicht. Wie man zwei Frauen auf einmal verarschen kann. Ist doch klar, das irgendwann alles auffliegt. Vor allem weil sie nebenan reiten war. Aber das wir uns so lang nicht begegnet sind wunderte mich im nachhinein. Das hat er alles perfekt organisiert.

          Er wusste an diesem Tag nicht, das ich schon bei ihm war. Ich wollte ihn damals überraschen, wartete bis er von der Arbeit kam. Und dieses ungeplante lies ihn auffliegen. Eingach geil. #rofl

    (17) 17.09.13 - 11:07
    warselbereine....

    Hallo,

    ich habe selber betrogen (meinen Mann)....ja ich bin nicht stolz darauf, aber ich habe mich nun einmal verliebt und konnte nicht dagegen an (heute bin ich geschieden und mit meiner damaligen "Affäre" ganz offiziell zusammen#verliebt - das nur mal am Rande;-)).

    Jedenfalls kann ich dir nur sagen, was ICH getan habe, damit mein Ex-Mann nichts merkt:

    * Handy war zuhause wirklich IMMER auf lautlos und ich habe es ÜBERALL (auch aufs Clo) mitgenommen
    * ich musste plötzlich öfters an Seminaren teilnehmen oder hatte Abendveranstaltungen von der Firma aus
    * ich bin abweisender meinem Mann gegenüber geworden, es gab kein Kuscheln mehr, keine Berührungen, keinen Sex usw.
    * ich habe mehr "Überstunden" machen müssen

    Das waren jetzt nur mal die gröbsten Veränderungen....mein Mann war natürlich nicht blöd und hat gemerkt dass ich mich verändert habe. Keine Ahnung, aber irgendwie merkt bzw spürt der Partner glaub ich einfach dass mit dem anderen was nicht stimmt, dass da was "im Busch" ist. Wenn man also solche Verdachtsmomente hat, dann steckt meistens ein Körnchen (oder auch mehr) Wahrheit dahinter:-(....
    Und ja: mein Mann hat mich irgendwann auch darauf angesprochen ob es einen anderen gibt, und NATÜRLICH habe ich dies verneint#schein!!! Also wie schon eine Vorrednerin von mir angemerkt hat, wird echt keiner so doof sein und das wirklich zugeben!!!! Ist zwar echt verdammt feige und scheiße, aber in dem Moment offensichtlich üblich:-(.

    Der Vollständigkeit halber nur noch ne Info: ich habe dieses Heimliche und Verlogene nicht lange ausgehalten (und wenn nicht Kinder im Spiel gewesen wären, hätte ich sicher sofort was zu meinem Ex gesagt). Ich wollte einfach mit diesem Mann zusammen sein und wollte ihn nicht mehr nur länger als "Affäre" haben. Ich habe also irgendwann meinem Exmann gestanden dass ich ihn nicht mehr liebe...es war sehr schlimm für ihn und ich wollte ihn auch niemals absichtlich verletzen....ich habe mich einfach in einen anderen verliebt.
    Es folgte ziemlich schnell unsere Scheidung und mein Freud und ich sind nun seit 19 Monaten glücklich zusammen#verliebt#verliebt!!!! So enden sicher nicht alle Äffären, oft kehren die "Betrüger" auch wieder reumütig zu ihren Partnern zurück.....im Endeffekt muss aber jeder für sich entscheiden womit er leben kann...

    Lg

    • (18) 17.09.13 - 19:42

      Das hätte meine Geschichte sein können !

      Nur daß ich mit meinem Ex schon ein Kind hatte.

      Trotzdem hab ich nach 4 Monaten Lügerei meinem Mann mitgeteilt, daß ich ihn nicht mehr liebe und verlasse. Er weiß bis heute nicht offiziell daß ich eine Affaire hatte. Noch mehr verletzen wollte ich ihn nicht. Gesürt hat er es aber schon.

      Heute würde ich sowas nicht mehr machen. Dann lieber sofort trennen.

      Übrigens bin ich mit der "Affaire" seit 5 Jahren zusammen, seit 3 Jahren verheiratet ;-)

(19) 17.09.13 - 11:30

Auch ich habe es gefühlt, aber nur beim 2 und 3. Mal. Er war auch distanzierter. Da war einfach das Gefühl im Magen und ich hatte Recht.

(20) 17.09.13 - 11:52

mein mann musste plötzlich mehr arbeiten, ging öfter zum sport (komischer weiße war die sporttasche nie mit schwitzigen sachen), ging ganz oft nochmal einkaufen, tanken, zur sparkasse, #bla#bla#bla#bla#bla#bla#bla#bla#bla#bla

das übliche eben

(21) 17.09.13 - 13:11

Mein Mann war anhänlicher als sonst, hatte keinen Hunger und da wusste ich das was im Busch ist, ich hab dann nachgefragt und er hat es mir gestanden

(22) 17.09.13 - 13:16

Wenn mein Mann plötzlich anfangen würde, sein Handy überall hin mit zu nehmen und hektisch reagieren würde, wenn ich es mal in die Hand nehme => dann ist es Zeit sich Gedanken zu machen......

(23) 17.09.13 - 16:58

Das ist schwierig. Ich hab eigentlich immer ne gute Menschenkenntnis, merke immer wenn was nicht stimmt. Das einzige mal wo das "ausser Kraft" gesetzt war, war bei meinem ersten Ehemann. Der war sooo gut, echt so gut, das ich nix bemerkte. Kurz vor der Hochzeit hätte er mich betrogen, wenn nicht die Tussi die Notbremse gezogen hätte. Als wir dann 6 Monate verheiratet waren, da stellte sich plötzlich mein 7.Sinn ein. Ich nahm Dinge wahr, obwohl er sich "wie immer" verhielt. Und dann bin ich ein Pitbull, ich lass dann nicht locker. Ich sammle. Informationen und Verhaltensweisen. Weiß nicht, nachdem er an Fasching einige Zeit bei einer Freundin von mir stand und ganz normal mit ihr einen Sekt trank (andere waren auch dabei), und an Rosenmontag verschollen war und erst Stunden nach seinen Freunden bei uns auftauchte.....krachte es. Er fuhr weg. Ich hinterher. Und ich fuhr ganz instinktiv in die Richtung meiner Freundin. Er kam mir dann wieder entgegen, aber ab dem Zeitpunkt war ich dann fast überzeugt. Einige Tage später setzten wir uns hin und ich fragte ihn ganz deutlich: hast du dich in xxx verliebt? Sein Gesicht war die Antwort. Auch wenn der Mund was anderes sagte. Ende aus, das wars. Ab dem Zeitpunkt hab ich sovieles rausgekriegt.......das war hart. Ich hatte davor schon einige "Gefühle" die ich nicht weiter verfolgt habe, das hat mich dann ziemlich derb eingeholt.

Lg b2

(24) 17.09.13 - 18:14

Hallo,

also ich hab es gemerkt.

Sämtliche elektronische Geräte waren doppelt und dreifach mit Passwörtern gesichert. Das Handy immer öfter in seiner direkten Nähe, sei es beim Pinkeln, spielen ect.
Er verließ das Zimmer beim Telefonieren.
Er tat absolut geheimnisvoll, sagte nicht mehr "Ich liebe Dich", sondern nur "Ich hab Dich lieb".
Dies alles ließ mich nachdenken. Denn er fühlte sich meilenweit von mir entfernt an, obwohl er neben mir stand.
Irgendwann bekam ich eine Speicherkarte von ihm in die Hände (von so einem kleinen Handcomputer). Ich weiß nicht, wieso ich darauf kam, aber ich tat diese Speicherkarte in meinen Rechner und schaute mal. Meine Augen wurden doppelt so groß, als ich dort, auf einem Foto meinen Mann und seine (damals seit 12 Jahren) Ex sah.

Er traf sich heimlich mit ihr, während ich auf Kur war. Ziemlich schlechter Zeitpunkt.

Er erklärte, daß er sie getroffen hat, mehr als Küssen aber nicht gelaufen war.

Zwei Wochen später fragte er mich, ob er ein WE mal zu einem Kumpel könnte. An Rechnern arbeiten. Nun ja, ich war doof und naiv... ließ ihn fahren!

An diesem WE war er nicht für mich erreichbar (wegen Keller#rofl), wenn er mal am Handy war, war er sehr reserviert, nicht mehr der, den ich kannte. (Eigentlich traf er sich mit dieser Frau und ließ es sich ordentlich gut gehen mit ihr)

Das WE war gelaufen und ich noch immer unwissend.

Er veränderte sich, sprach fast garnicht mehr mit mir, war häufig und lange unterwegs. Ließ sowohl mich, als auch die Kinder ganz links liegen. Irgendwann gab es einen heftigen Streit. Er ging schlafen und ich in sein Heiligstes, sein Büro. In seiner Geldbörse befand sich eine Qittung für eine Kaution für eine Wohnung.

Am nächsten Morgen wand er sich wie ein Fisch. Aber diesmal ließ ich nicht locker.
Er wäre eine Woche später ohne Kommentar ausgezogen und hätte mit seiner Ex ein neues Leben begonnen.

Ich hab es einfach im Blut gehabt, daß etwas nicht stimmt!

  • (25) 17.09.13 - 20:57

    ganz schön heftig!

    ich frag einfach mal und hoffe es ist ok:wie ist es weitergegangen?ist er wirklich mit der ex wieder zusammen?sind die heute noch zusammen?ich tippe ja auf "nein"...und warte gespannnt auf deine antwort ;-)

Top Diskussionen anzeigen