25

Geh sofort in ein Frauenhaus, wenn Du aus meiner Nähe wärst würde ich Dir sogar helfen bei sämtlichen "gängen"

Du kannst es deiner Tochter nicht antun, sie bekommt mit wie Papa, Mama durch die wohnung schleift und dabei garnicht nicht ruhig bleibt, wie Mama vom Papa bespuckt wird etc.

Deine Tochter wird irgendwann mal sagen, Mama, warum musste ich so aufwachsen.

Such Dir hilfe und die Nummer vom Frauenhaus, die holen dich glaube ich auch ab, dann nutz die Stunde wenn er Arbeiten ist und packe für dich und deine Tochter die sachen, und wichtigstens Unterlagen... von dort aus bekommst Du hilfe, auch wo Du dich hinwenden kannst wegen Wohnung, Wohnsausstattung und Finanziellen Hilfen.

Aber tue Dir und vorallem deiner Tochter den gefallen und geh.

Ich kann es leider nie verstehen wie Frauen sowas mit sich machen lassen,vorallem wenn auch noch ein Kleinkind alles mitbekommt.
Es gibt so viele Möglichkeiten, Du wirst doch sicher mal ein paar Stunden alleine sein, in der Zeit regelst Du ersteinmal alles (Frauenhaus) einen oder paar Tage später packst Du deine Sachen und wichtigen Dokumente und gehst. Hast Du keine Freundin die Dir helfen kann?

Viel Glück, in so eine Umgebung brauchen deine Kinder und auch Du nicht aufwachsen....

30

Dass Du in so einer Situation nicht klar sehen kannst und gehen, deutet - für mich - auf ein klares psychisches Defizit hin.
Deine Vergangenheit verschleiert Deinen Blick aufs Wesentliche.
Dass was Deine Tochter da grade erlebt, ist NICHTS was ein Kind braucht.
Im Gegenteil, sie hat grad einen Vater als Vorbild der als Mann nicht "taugt" und eine Mutter die AUCH nicht taugt, weil Sie mit sich so umgehen lässt.
So wie ihr grade lebt ist in ihren Augen eine Beziehung und eine Frau und ein Mann.
Das darf eigentlich nicht sein.

Lass Dich beraten.
Geh zum Jugendamt, in Deutschland steht kein Mensch alleine da.

Du bekommst alle Unterstützung die Du brauchst um ein Menschenwürdiges Leben zu leben. Und bitte: mach Dir und Deinen Kindern zu liebe eine Therapie und räum mit Deiner Vatergeschichte auf, damit Deine Kinder nicht Dein Leben weiterleben und Deine Muster erben.

Deine Verliebtheit ist grade absolut zweit- bis Achtrangig. Die kann auch ein Hormonell-Beziehungsdifizitisches- Phänomen sein, das wieder vergeht und auf Deiner Angst vorm alleinsein basiert.
Zieh bloß bitte nicht gleich zum nächsten Mann. Bekomm Dein Leben auf die Reihe, übernimm für Dich und Deiner Kinder die Verantwortung. Und wenn Du DAS geschafft hast, bist Du sicher Beziehungstauglicher...

Alles Gute für Dich!
Cora

37

liebe cora,

therapien hatte ich schon zu geüge und mir wurde bescheinigt das ich alles aufgearbeitet habe...

naja ... er weiß von meiner vergangenheit und umso schlimmer ist für mich dieser "verrat"

ich habe nicht vor jemals wieder zu einem mann zu ziehen! einmal u nie wieder!

sonst sind die männer halt bei mir gewesen u ich hab sie rausgeworfen wenn ich die faxen dicke hatte!

so ist das natürlich unmöglich...

das ich mich jetzt nicht gleich in die neue beziehung stürzen kann ist auch logisch...

ich muss ersteinmal einen klaren cut für mich und die maus finden... danach kann ich mich auch auf die sache einlassen!

alles andere wäre unfair... meiner tochter, dem ungeborenen und auch dem besagten andern gegenüber!

lg und danke <3

38

Ich sehe das anders.
Ich denke Deine Beträge sprechen eine eigene Sprache.
Und bescheinigen dass man etwas verarbeitet hat, kann Dir sicher keiner.
Kein Therapeut den ich kenne, würde das tun.

Nichtsdestotrotz wünsch ich Dir von Herzen alles Gute und dass Du den Cut möglichst bald findest...

Lg, Cora

weiteren Kommentar laden
31

Ein gewalttätiger Mann gehört nicht in dein leben. Vor allem nicht wegen der Kinder!

Du stehst nicht da ohne alles. Stell beim Amtsgericht einen Antrag zur alleinigen Nutzung der Wohnung und des wichtigsten Hausrats. Wenn dann noch notwendiger Hausrat fehlt, dann kann man einen Antrag stellen beim Jobcenter.

Den neuen Mann solltest du erst mal nicht einplanen. Finde erst zu dir selbst.

An deiner stelle würde ich mir folgendes suchen:

Eine Anwältin, die für PKH gute Arbeit macht

Eine Psychotherapeutin, die dir hilft Stärke zu entwickeln.

Alles gute

Manavgat

35

ich musste gerade schmunzeln als ich gesehen habe das du geantwortet hast... wir sind in ganz vielen posts einer meinung gewesen und ich schätze deine ehrlichkeit!

nur werde ich damit nicht weit kommen...

wie ich schon sagte das haus gehört seiner mutter... die wohnt unter uns u im keller wohnt sein bruder!
kannst du dir vorstellen was ich dann für einen terror habe?

es ist ja nicht so das er jeden tag rumbrüllt und ausrastet...

ich hoffe das wir das ganze zivilisiert über die bühne bringen können... es geht hier schließlich um 2 kinder!

ich wollte nie so werden wie meine mutter... nur hab ich da wohl den goldenen griff ins klo getan!

glg

43

Hallo,

entschuldige, aber so wie du diesen Mann hier beschreibst, der dich an der Gurgel durchs Haus zehrt, weil du ihn fragst ob er raussaugen koennte, geht da gar nix zivilisiert ueber die Buehne!

Pack bitte deine Sachen und geh ins Frauenhaus!

Denk bitte an deine Kinder!!!!

Wenn du ihn sagst, das du dich trennen willst, moechte ich nicht danebenstehn und sehen wie er reagiert!!!

Lg und viel Kraft #blume

weiteren Kommentar laden
40

Hallo,

dein "Freind" ist jetzt bestimmt in der Arbeit, also wenn du es noch nicht getan hast, pack die allerwichtigsten Sachen fuer die Kinder und dich zusammen auch wichtige Papiere und geh ins Frauenhaus! Jetzt!!!

Viel Kraft und alles gute fuer die Geburt #blume

42

nein der hat sich einfach urlaub genommen u mir nict einmal was davon gesagt... jetzt sitzt er am pc u zockt (wie immer)

lg

44

vielleicht ahnt er schon was!
Wie lang hat er denn Urlaub?

weitere Kommentare laden
48

Doch ich frage mich ernsthaft wie man mit so einem Mann der nicht bei mir schläft und nicht mit mir redet, 1,5 Jahre übt auf ein weiteres Kind.

Dann pack deine Sachen und geh, Frauenhaus weiser Ring was auch immer, wenn du dich nicht schützen willst tu es für die Kinder. Und den weiteren Herren würd ich mal aussen vor lassen ordne dein Leben sei für die Kinder da.

52

Hallo,

mein "Vater" war auch ein Arschloch.
Meine Mama meinte mal das Sie erst warten wollte bis ich älter bin mit der Scheidung (war 12)

Hab Ihr da gesagt das es besser gewesen wäre früher zu gehen.
Wenn der Neue die zwei Kinder als seine akzeptiert dann nichts wie weg.
Hilfe bekommt man immer!

58

Hallo Unbekannte!

Du musst weg! Und zwar nicht morgen sondern heute noch. Dieser Mensch ist doch nicht normal. Willst du dass deine Kinder diesen Terror mitbekommen? Bitte such dir Hilfe und mach dein eigenes Ding. Das hat niemand verdient. Das nächste mal schlägt er dich blau und grün und die Kinder auch noch.

Da gibts keine andere Lösung- weg und zwar am besten heute noch.

Mensch Mädel, wünsch dir alles Gute schau auf dich und deine Kinder.

lg.g.

59

Hab noch vergessen zu schreiben. Du hast Angst du nimmst ihnen den Vater weg. Entschuldigung was für einen Vater? Du schreibst er kümmer sich nicht ums Kind. Das ist kein Vater, das ist eine tickende Zeitbombe. Raus aus der Bude und hol dir Hilfe.

lg.g.

60

Um deiner Kinder Willen solltest du gehen.
Um deiner selbst Willen solltest du gehen.
Er wird sich nicht ändern egal was du tust und wie lange du wartest.
Es gibt immer Chancen auch als Alleinerziehende, alles schaffbar!
Alles Gute!

61

Hallo,

eigentlich wurde schon so ziemlich alles gesagt, was zu sagen ist.

Ich sehe aber noch ein Problem und zwar, dass du immer noch Mitleid mit ihm zu haben scheinst. Du entschuldigst sein Verhalten implizit mit Aussagen wie: er ist TOTAL überfordert, der Kleinen hat er NIE was getan...

Warum tust du das? Dieser Mann ist erwachsen, für sein Tun verantwortlich und selbst wenn er überfordert wäre, könnte er seinen Stress anders abbauen, z.B. indem er Joggen geht.

Aber das tut er nicht. Weil er es nicht kann oder will, aber DAS ist nicht deine Schuld.

Keine Frau der Welt hat Schuld daran, dass sie geschlagen wird.

Du sagst, du möchtest nicht wie deine Mutter sein! Dann geh um Himmelswillen in das Frauenhaus und such nicht ständig nach Entschuldigungen, warum das gerad nicht geht.

Danach wirst du atmen können und du kannst da auch mit nichts aufkreuzen, die WERDEN dir helfen. Und euch schützen.

Wenn du jetzt nicht gehst, bist du keine gute Mutter.

Du hast es selbst in der Hand, Ausreden zählen nicht. Handle.