Suspekte Männer?

    • (1) 29.09.13 - 16:08
      MissLouisa

      Hallo!

      Was haltet ihr eigentlich von Männern, die man NIE in einer Beziehung sieht?

      Teilweise wirken Sie schon suspekt auf mich. Wir haben in der Verwandtschaft auch so ein Exemplar, wohnt nicht mehr bei uns um die Ecke - hatte aber bei Besuchen nie eine Freundin dabei.

      Was sind die Gründe? Gibt es dort psychologische Schwierigkeiten? Oder versteckte Homosexualität? Nach einer Weile sind die doch irreparabel beschädigt, oder?

      • Naja, es soll ja Menschen geben (Männer UND Frauen übrigens) die sich aus den unterschiedlichsten Gründen nicht binden wollen oder können. Vielleicht wollen sie einfach nicht. Oder sie finden keinen Partner. Ob das nun suspekt oder gar pathologisch ist, weiß ich nicht, finde ich eigentlich nicht.

        "Was sind die Gründe?"
        Frag doch im Einzelfall mal nach!

        "Nach einer Weile sind die doch irreparabel beschädigt, oder?"
        Nein, das glaube ich nicht. Oder meinst Du, jeder Mensch bedarf der regelmäßigen Wartung, damit er rund läuft? So wie ein Auto einen regelmäßigen Ölwechsel braucht oder wie?

        Entschuldige, aber das ist doch Blödsinn.

        Oder hab ich die Frage nicht verstanden? #gruebel

        • (3) 29.09.13 - 16:24

          @lagefrau: Vielleicht finden sie keinen Partner...? Aber das ist doch seltsam, wenn man NIE etwas findet, oder?

          Mit "irreparabel beschädigt" meine ich: Wenn du lange Zeit alleine lebst, kannst du am Ende doch keine Kompromisse mehr machen.

          • Aber vielleicht suchen sie ja auch gar nicht? Nicht jeder sieht sein Lebensglück in einer Beziehung.
            Und manche müssen sich vielleicht ihrer Sache sehr sehr sicher sein, bevor der oder die neue Bekannte der Öffentlichkeit vorgeführt wird. Das heißt, es ist gar nicht gesagt, dass es niemanden gibt, nur weil derjenige immer allein auftritt.

            "Wenn du lange Zeit alleine lebst, kannst du am Ende doch keine Kompromisse mehr machen."
            Ich weiß nicht, ob man das so verallgemeinern kann.

            • (5) 29.09.13 - 16:49

              Oh, er hat vor 3-4 Jahren mal richtig viel gesucht und sich dann auch die Nase verbrannt. Seitdem sucht er auch nicht mehr wirklich. Aber einschätzen kann ich es nicht. Er wohnt nicht mehr vor Ort.

          "Aber das ist doch seltsam, wenn man NIE etwas findet, oder?"

          Ich habe schon einige Männer kennen gelernt, die - so denke ich - sehr nette, liebevolle Partner abgeben würden. Allerdings werden sie von den meisten Frauen nicht einmal mit dem A... angesehen. Warum? Sie sind nicht hübsch, nicht extrovertiert und teils nicht vermögend genug.
          Und die Frauen, die dann doch mal Interesse zeigten... nun ja, vielleicht war es da die richtige Entscheidung, NICHT drauf einzugehen.

          "Mit "irreparabel beschädigt" meine ich: Wenn du lange Zeit alleine lebst, kannst du am Ende doch keine Kompromisse mehr machen. "

          Dass es Leuten, die sehr langen allein gelebt haben schwer fallen kann, sich auf einen anderen Menschen im Alltag einzustellen kann ich gut nachvollziehen. Aber wenn man den Wunsch hat, diese Beziehung zu führen und kommunikativ nicht ganz unbegabt ist sollte man dieses Problem lösen können.

          Genauso wird ja von älteren Müttern und Väter gesagt, sie hätten oftmals Schwierigkeiten, ihren Alltag dem Baby anzupassen. Anders herum haben sie sich vielleicht schon ausgetobt und können ihre Bedürfnisse eher hintenanstellen.

          Vielleicht ist es mit langjährigen Junggesellen genauso.

    (7) 29.09.13 - 16:25

    Hallo,

    wie kommst Du eigentlich darauf?

    In meiner Nachbarschaft wohnte mal einer, 1 Raum Wohnung, nicht Homosexuell, nicht das Verlangen nun unbedingt eine Frau an seiner Seite haben zu müssen. Sein Aussehen mag auch ein Grund für sein Singleleben sein. Er ist aber nicht irreparabel geschädigt ;-)

(10) 29.09.13 - 16:30

Mich würde interessieren, von welchem Alter Du redest? 25? 50? Ist derjenige ansonsten auch schüchtern?

Ein guter Bekannter von mir hat seine erste Freundin mit über 30 gehabt und die dann auch geheiratet, suspekt fand ich ihn nie. Er hatte nur das Pech, der "gute Kumpel / kleiner Bruder" Typ zu sein, so dass ihn lange Zeit zwar alle Frauen nett fanden, aber keine anbiß ...

Und jemand, der nie eine Freundin dabei hat, könnte auch ein Weiberheld sein, der nix Festes will bzw. sein Liebesleben und seine Familie trennt.

  • (11) 29.09.13 - 16:46

    Hallo anyca!

    Wir reden hier schon von einem etwas höheren Alter, d.h. er ist 31!

    Weiberheld? Würde mich sehr wundern. Er hatte schon immer Probleme, als er noch hier in der Region wohnte. Jetzt ist er wegen des Jobs weggezogen, nicht mehr immer hier - aber ich glaube kaum, dass das woanders anders wird.

    • (12) 29.09.13 - 18:23

      Höflich und wohlwollend stelle ich fest:

      Du hast ein Wahrnehmungsproblem.

      >> höheres Alter, schon 36<<

      Deinen Feststellungen nach zu urteilen, wird er ca. 25 Jahre älter wie Du sein.

(13) 29.09.13 - 16:37

Ach ja, Männer, die man ständig mit ner anderen sieht, sind mir beziehungstechnisch suspekter als Langzeitsingles ;-)

(14) 29.09.13 - 17:48

Mir sind Frauen, denen der Mut fehlt unter ihrem wahren Nick zu schreiben deutlich suspekter wie Männer, die alleine Leben.

Welche Schubladen hast Du für Deine Meinungsbildung geöffnet?

Auch ich zähle mich zu den Männern die nicht ungern alleine leben.

Dem ist aber ein Schlüsselerlebnis vorausgegangen.

Und bei objektiver Betrachtung, ich bin weder schwul noch irreparabel geschädigt.

Deine Feststellung dahingehend ist eigentlich eine Frechheit.

Du hättest dem "Exemplar" die Fragen damals stellen sollen als er sich noch in Deinem Dunstkreis aufgehalten hat. Nun ist wohl zu spät zum fragen.

Damit Du aber "beruhigt" bist, ich suche nicht krampfhaft, ich lasse mich finden.

Schönen Sonntag aus der #sonne von acentajo

(15) 29.09.13 - 17:57

Was soll man davon halten?

Wenn man denjenigen nicht besonders gut kennt (bzw. die Beziehung zu dieser Person anscheinend nicht gut genug ist um einfach mal nachzufragen) kann man ja nur mutmaßen.

"Irreparabel beschädigt" sind ja auch Menschen in Beziehungen, von daher.... ;-)

Hallo,

der beste Freund meines Mannes ist 36 Jahre alt und hatte noch nie eine Beziehung! Er ist weder schwul, noch sonst irgendwie beschädigt, er ist einfach "anders".
Sein Aussehen und seine Interessen sind wohl nicht so "frauenkompatibel" aber er ist wirklich ein sehr netter, umgänglicher und freundlicher Mensch der immer da ist wenn man ihn braucht. Er vesteht sich super mit unseren Kindern und hat auch viele Freunde.

Er hatte nun die ganzen Jahre Zeit sich auf seine Karriere zu konzentrieren, da er keine Frau hatte die ihn ablenkt, er hat eine sehr hohe Position in einem Ministerium, hat sich jetzt für sich alleine ein großes Haus gekauft und hofft, dass doch irgendwann eine Frau und Kinder dort mit wohnen werden. Männer haben ja noch viel mehr Zeit eine Familie zu gründen als Frauen.

Also ich denke er lebt nicht schlecht, er ist nicht unglücklich, als beschädigt würde ich ihn wirklich nicht bezeichnen.

LG
MIlka

(17) 29.09.13 - 18:45

Se wollen keine Frau wie dich?

(19) 29.09.13 - 19:27

Wer ist beschädigt ?

Ach Menschen sind komisch

(20) 29.09.13 - 19:33

Wenn ich an meinen Nachbar denke, JA das ist irreparabel schädigend

Seit 10 Jahren verzweifelter Single, früher sehr ordentlich, optisch sehr gutaussehend.

Aber mit der Zeit hat er sich schleifen lassen und hat aus Angst enttäucht zu werden eine Angst vor Frauen entwickelt, er spricht Frauen nurnoch an wenn er sich Mut antrinkt.

Ist durch die entwickelte Angst absolut beziehungsunfähig geworden und klammert sich an jeden Versuch eine Frau kennenzulernen und verrennt sich total.

Ich finde schon das die Einsamkeit viel in einem Menschen kaputt machen kann

(21) 29.09.13 - 19:37

ich finde es viel schlimmer, dass so viele frauen ohne männer und beziehung nicht leben können und dafür lieber jahrzehnte leiden und sich zum affen machen!

(24) 29.09.13 - 20:17

Oh mein Gott..... der Mann ist 31. #augen
Was sollen da solche Gedanken von der Verwandtschaft?

Ich finde das völlig normal, normaler als Frauen die sich jahrelang in irgendwelche Hohlbratzen binden, nur damit sie nicht alleine sind.

Es soll wohl Männer geben die wählerisch sind^^.Meiner sind bald 2 Jahre zusammen der war war 6 Jahre Single!!!!Das heißt nicht das Er keinen Spaß hatte;).

Top Diskussionen anzeigen