Noch Hoffnung investieren? Date meldet sich kaum..

    • (1) 03.10.13 - 23:34

      Huhu,

      ich war bisher nur stille Mitleserin. Habe mich jetzt angemeldet und benötige auch gleich ein paar Meinungen zu meinem folgendem Problem:

      Ich (w, 35) habe einen Mann beim Weggehen kennengelernt, ein Freund von Freunden von mir. Schönen Abend verbracht, geredet, getrunken, irgendwann lag seine Hand auf meinem Rücken, irgendwann haben wir uns geküsst. Es war sehr schön. Wiedersehen wollten wir uns beide.

      Er meldete sich kurz am nächsten Tag. Auf meine Antwort kam nix von ihm..

      Ein paar Tage später schrieb ich, dass ich ihn gerne mal nüchtern kennenlernen wollte. Er antwortete am Abend, er sei dabei.

      Nach etwas hin und her konnten wir dann einen Abend festlegen.

      Wir gingen was Trinken in der Nähe seine Wohnung, Erst waren wir beide eher gehemmt und fast schon schüchtern, beim Verlassen der Bar haben wir uns dann doch geküsst. Sind dann in seine Wohnung und haben noch auf der Couch rumgeknäuelt #schein er ging ziemlich ran, ich habe ihn aber nicht Richtung Strafraum gelassen. Das war ok für ihn.

      Wenn ich mich bei ihm melde, irgendetwas schreibe, antwortet er in der Regel sehr schnell. Als ich schrieb "das war ein schöner Abend", antwortete er "ja, gell"
      Aber von ihm selber kommt halt nix. Reaktion ja, Aktion nein.

      Ich will ihm nicht zu sehr auf die Füße steigen, aber ich wüsste schon ganz gern, woran ich bin. Ich mein, wer mich küssen und "befummeln" kann, wird doch wohl auch die Tasten seines Telefons bei Gelegenheit, und wenn der Wunsch groß genug ist, bedienen können oder?

      Er ist nicht als Draufgänger oder Weiberheld bekannt. Sein Kumpel an unserem ersten Abend hat sogar Fotos von uns machen wollen und war völlig von der Rolle, da er sowas wohl noch nie gemacht hat. Er gilt als eher schüchtern. Beziehungserfahrungen sind laut Buschfunk tendenziell auch nur wenig vorhanden. Wobei er gut küssen kann und auch schon ziemlich ranging auf der Couch.

      Ich bin verwirrt. Soll ich noch abwarten? Ihm was schreiben, nach dem Motto "wohin geht die Reise"? Anrufen und treffen ist die nächste Zeit schwierig, da er das ganze Wochenende arbeiten muss und auch sonst sehr unregelmäßige Arbeitszeiten hat.

      Ich bin schlecht im Abwarten und locker machen. Und blöderweise finde ich ihn echt gut :-p
      Allerdings wäre eine reine Bettgeschichte für mich nicht drin. Er wollte mit mir schlafen, hält sich aber sonst eher sehr bedeckt. Habe das Gefühl, Bett überholt Herz...

      Besteht die vage Möglichkeit, dass ein Mann wie er sich tatsächlich nicht so richtig traut, oder haben wir hier wieder mal einen Fall von "Er steht einfach nicht genug auf dich"?

      Danke für eure Mühe
      Blitzschilf

      Ps wir sind beide Mitte 30, er Langzeitsingle, ich alleinerziehend mit Kleinkind

      • So schüchtern hört er sich doch gar nicht an.

        Ich glaube nicht, dass jemand, der sich ja anscheinend traut direkt bei den ersten Dates rumzuknutschen und ordentlich Gas zu geben, danach auch anruft und sich verabredet aus Schüchternheit zurückhaltend ist, wenn es um weitere Schritte geht.

        Nein, ich glaube da steckt etwas anderes dahinter. Sei es dass er wirklich nicht auf dich steht oder einfach nicht bereit ist eine feste Beziehung einzugehen.

        Wie auch immer, würde ich mich da nicht weiter engagieren.

        Hört sich nach meinen Bruder an :-p Rumfummeln gerne, aber zu schüchtern (unerfahren), den Mund aufzumachen und zu sagen was er will.

        Männl. Langzeitsingles haben vielleicht mitunter die größte Angst vor Frauen mit Kind. Wenn er so viel arbeitet, ist er vielleicht auch wieder in seinen Arbeitstrott verfallen und hat diese "Entscheidung" mit Dir erstmal verschoben. An Deiner Stelle würde ich abwarten, zu einer sich anbahnenden Beziehung muss von beiden Seiten etwas kommen.

        • Danke für deine Antwort :-D

          Was würde denn dein Bruder wollen? Was unverbindliches? Oder was?

          Ich will ihm nicht gleich den Abschuss verpassen. Auch wenn ich nah dran bin. Ich könnte mir aber vorstellen, dass ihm tatsächlich die Aussicht auf Beziehung, Frau mit Kind, etc. den Angstschweiß auf die Stirn treten lässt.

          Dazu hat er diesen unsteten Job mit Einsätzen im gesamten Bundesgebiet. Sind jetzt kleine idealen Vorraussetzungen, das sehe ich ein, denke aber auch wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

          Ich weiß halt nur nicht, was er will.

          Ich weiß nur, dass er keiner ist, der ständig Mädels aufreißt. Wir wohnen in einer Kleinstadt. Man kennt sich, viele meiner Freunde sind auch seine (wir kannten uns grob vom sehen). Wäre er ein berüchtigter Flachleger, wäre diese Kunde schon zu mir vorgedrungen...

          Abwarten, ja, mir wird nichts anderes übrig bleiben. Sitze trotzdem hier wie auf glühenden Kohlen..:-p

          • Zur Erklärung
            Mein Bruder ist Anfang 30, Langzeitsingle, auch kein Frauenaufreisser. Wir haben kurz mal über alleinerziehende Frauen gesprochen und ihm standen schlicht die Haare zu Berge. Eine Beziehung fände er klasse, aber dass das gleich mit so viel mehr Verantwortung für ein Kind verbunden ist, war ihm nicht geheuer. Er ist übrigens auch im Außendienst und zeiweise viel unterwegs.

            Etwas unverbindliches würde er nicht wollen, dafür ist er zu "alt". Er ist ein ziemlicher Familienmensch, besucht oft unsere Eltern, unsere Großmutter, besteht auf Geburtstage.und Weihnachtsfeste.

      Der Mann sucht was unverbindliches fürs Bett. Du suchst etwas anderes? Und er ist schon überanstrengt, weil er beim zweiten mal nicht zum Schuss gekommen ist.

      Warum grübelst du rum über seine motivlage?

      Überlege was du willst und verhalte dich konsequent.

      Gruß

      Manavgat

      • Huhu,

        Danke für deine Antwort, ich schätze deine Beiträge immer sehr!

        Würde mir meine Freundin diese Story erzählen, hätte ich ihr vermutlich genau das selbe geraten wie du mir. Nur stecke ich da jetzt drin und will nicht wahrhaben, dass er tatsächlich nur ne unverbindliche Bettgeschichte will. Das ist so schade, wir hätten gemeinsames Potential ;-)

        Wie sähe denn deiner Meinung nach jetzt konsequentes Verhalten aus? Ich werde jetzt erstmal auf Tauchstation gehen. Er arbeitet dieses Wochenende. Kommt danach nix mehr von ihm, ist ja eh alles klar.

    Ruf ihn an, sage ihm das du den Abend genossen hast und ihn gerne wiedersehen würdest. Er soll sich melden, wenn er Zeit hat.

    Danach wartest du ab.

    Entweder es wird was, oder eben nicht.

    Selbst ein schüchterner Mensch wird, wenn es ihn ernsthaft erwischt hat, nach einem Weg suchen, eine Aussage des angebeteten Objektes zu bekommen.
    Und sei es, dass er den Kumpel einspannt, um Dich vielleicht auszuhorchen oder Dir eine Nachricht zukommen zu lassen. Niemand würde sich so eine Gelegenheit entgehen lassen. Schon gar nicht, wenn derjenige weiß, dass er im Leben nicht so viele Gelegenheiten bekommt.

    Die weitere Frage ist: Wenn er jetzt schon nicht aus dem Quark kommt und weitere Dates ausmachen kann, wird er das dann auch so tun, wenn er Dich sicher hat? Erfahrungsgemäß lassen die Bemühungen ja bei Männern je nach Temperament sowieso nach, wenn sie der Frau sicher sind. Willst Du wirklich immer diejenige sein, die die Treffen auschecken muss?

    Was ich tun würde: Auch wenn es schwer fällt, ich würde ihm jetzt die Chance geben, zu handeln. Wenn er echtes Interesse hat, wird er sich bewegen müssen. Trotz Arbeit und trotz Schüchternheit.

    • Du hast absolut recht!

      Ich tauche jetzt erstmal ab. Wenn er sich melden will, wird er eine Möglichkeit dazu finden.

      Wir wollten uns ja eigentlich dieses Wochenende sehen, nun hat er einen Einsatz und hat abgesagt. Ok, da kann man natürlich nichts machen. Aber nun liegt es an ihm, sich wieder zu melden und was auszumachen. Wenn er sich garnicht mehr meldet, ist ja sowieso alles klar..

      So schwer es mir fällt, ich werde die Füße still halten :-p

      Danke dir! :-)

      • Er hat Deine Nummer. Selbst ein unter Qualen hervorgewürgtes "Hallo, wie geht's Dir?" sollte einem Schüchternen per SMS möglich sein.
        Das ist ja der Vorteil an der heutigen Zeit, man kann Botschaften überbringen, ohne dabei vor Scham in Signalrot zu erleuchten.
        Und zur Not hat er ja noch den Boten, seinen Kumpel.

        Dem fällt schon was ein, wenn er will.

        "Wir wollten uns ja eigentlich dieses Wochenende sehen, nun hat er einen Einsatz und hat abgesagt."

        Unter den gegebenen Voraussetzungen würde ich fast davon ausgehen, dass der angebliche Einsatz eine Ausrede ist.

        Abwarten ist gut...noch besser würde ich abhaken finden.

        • Hallo nick71,

          da hast du recht, der Gedanke liegt nahe. Kann ich in diesem Fall aber ausschließen. Einsätze dieser Art hat er regelmäßig, dazu ist ein Kollege von ihm mit einer Bekannten von mir befreundet, und dieser ist ebenfalls bei diesem Einsatz dabei.

          Wie gesagt, Kleinstadt, hier kennt jeder jeden :-p

Ein Mann, der wirklich etwas von einer Frau will, meldet sich der Regel nach mehr als Frau lieb ist.
Ich denke, er hat es auf eine Affaire oder einen ONS abgesehen und hat jetzt keine Lust mehr, bei Dir noch was zu investieren.
Hak es ab!

Wie haben sich denn früher Beziehungen entwickelt, als es noch kein SMS-hin-und-her-Schreiberei gab?

Vielleicht versuchst du es mal auf dem klassischen Weg, mit Auge-in-Auge-Kommunikation, gemeinsamen Unternehmungen, etc.... Lass das Handy aus, es sei denn du verabredest dich zu einem persönlichen Treffen....

Und wenn er das eine Weile mitmacht, ohne dass ihr auf der Couch rumknäuelt und du ihn aus deinem - so schön betitelten - Strafraum schubsen musst, dann bekommst du vielleicht irgendwann mit, ob nun Bett oder Herz auf seiner Prioritätenliste stehen.

VG

Hi,
wenn du wissen willst, woran du bist und was er will und was für ein Potential ihr gemeinsam haben werdet / könntet, kannst du dies nur herausfinden, indem du ihn fragst, dich mit ihm triffst, dich mit ihm unterhältst, ihr etwas gemeinsam unternehmt.

Alles was du nicht machst oder in eine andere Richtung läuft, kann dir keine Antworten geben.

Es gibt Männer, die mögen es nicht, grundsätzliche Dinge unpersönlich übers Handy zu regeln. Mein Mann gehört beispielsweise dazu. Er zieht das persönliche Gespräch einer SMS vor und würde auf bestimmte (Kurz)nachrichten erst gar nicht reagieren, ist ihm viel zu unpersönlich.

Triff dich mit ihm persönlich und klär die Sache. Anders wirst du zu keinem Ergebnis kommen.
Selbst wenn er auf deine Nachrichten nicht so reagiert, wie du es dir wünschst, heißt das nicht zwangsläufig, dass du ihm egal bist.

Hätte es vor ca. 12 Jahre, als ich meinen Mann kennen gelernt habe, diese Smartphones und der Umgang mit diesen bereits gegeben, ich glaube, da wäre vieles anders gelaufen. Aber so mussten wir uns damals einfach auch persönlich treffen und miteinander quatschen und uns kennen lernen.

Ich würde in sein Schweigen nicht zu viel und vor allem nicht zu viel negatives hineininterpretieren.

Frag ihn persönlich.

vG
ficus

  • Huhu ficus,

    ich danke dir! Ja, das ist manchmal schon ein K(r)ampf mit diesen blöden Smartphones, Whatsapp und Konsorten. Er ist generell halt auch nicht so der Schreiber, der morgens und abends Bussis verteilt.

    Ich halte mich jetzt mit Nachrichten an ihn auch zurück. Ich möchte mich aber schon gerne noch mit ihm treffen, dabei aber (erstmal) einen weiten Bogen um sein Sofa machen :-p

    Er ist auch schon länger Single, hat nen stressigen Job, hat seine Buddies mit denen er viel loszieht... Ich glaube, der müsste in seinem Leben erstmal Platz schaffen für eine Frau...
    Ich lasse es jetzt langsam angehen, vielleicht wird es was, vielleicht aber auch nicht. Bin heute entspannter was dies betrifft als noch vor einer Woche. Manchmal muss man sich wohl auch erst aneinander "anschleichen". Was aber ja per se nicht negativ sein muss.

    Freue mich, dass ihr zwei euch gefunden habt :-)
    #winke
    blitzschilf

    • mein Mann reagiert übrigens sehr selten auf meine whatsup-Nachrichten.

      Ist er arbeiten, geht er z.B. überhaupt nicht an sein Handy. Er möchte einfach privat und geschäftlich trennen, nicht immer von privaten Sachen abgelenkt werden (das hat nichts damit zutun, dass ich ihm nicht wichtig bin / sein könnte - Männer können anscheinend wirklich nur eine Sache konzentriert angehen ;-):-p ). Er arbeitet allerdings auch in einem Großraumbüro, da kann ich schon nachvollziehen, dass er sein bzw. unser Privatleben nicht durchs ganze Büro telefonieren will.

      vG
      ficus

Top Diskussionen anzeigen