Mein Mann will das ich mir die Haare faerbe

    • (1) 07.10.13 - 19:10
      Armband

      Hallo

      Ich bekomme langsam einige weisse Haare.
      Ich habe lange, braune Haare und die grauen/weissen schimmern immer mehr durch.

      Mich stört das überhaupt nicht. Meine Haare sind gesund und ich kann in Würde altern (bin 36). Er will, das ich sie mir faerbe. Er hat selber grau/melliertes Haar mit weissen Schläfen. Bei sich findet er es OK. Er ist ein Mann, er färbt nicht.

      Warum so ich dann?

      • (2) 07.10.13 - 19:21

        Hi,
        keine Ahnung, warum dein Mann das gern möchte.
        Wahrscheinlich, weil er ne jungaussehende Frau neben sich haben möchte und neben einer solchen mit grau mellierten Haaren einfach cool aussieht.

        Tip von meiner Friseurin, wenn es nur einige graue Häärchen sind: einen oder zwei Töne heller tönen (färben könnte ggf. auch klappen, wenn nicht automatisch deine noch braunen Haare heller gefärbt werden, hängt von der Farbe ab).

        Hat verschiedene Vorteile und Gründe:

        - gefärbt sieht meistens auch gefärbt aus, weil man selten den eigenen Haarton trifft
        - haben die eigenen Haare meist verschiedene Töne und die würde eine Färbung mit nur einem Ton ziemlich blass und eher eintönig aussehen lassen
        - kommt ggf. sogar noch etwas mehr Pepp in die eigene Haarfarbe und Tönen übertönt ja nicht die eigene(n) Haarfarben.

        Mein Mann sagte mal zu mir: wehe du färbst!!!

        Mit dem Tönen könnte ich mich sogar noch eher anfreunden als mit dem Färben. Ist aber derzeit (noch) nicht notwendig, habe nur ein paar wenige graue Strähnchen.

        Ab einem gewissen Alter finde ich diese sogar auch weitaus interessanter (auch bei Frauen) als dieser "Farbkahlschlag"

        Vielleicht kannst du ja deinen Mann mit diesen Argumenten zu mit einer Zwischenlösung "überzeugen"?

        vG
        ficus

        • (3) 07.10.13 - 20:25
          graue Haare..

          "Tönen" wäscht sich heutzutage auch nicht mehr aus und ist demnach auch eine Farbe und wird gefärbt, da sich tönen aber besser anhört, wird es heute tönen genannt.

          Mit dem herkömmlichen tönen, also das was sich wieder rauswäscht, können keine grauen Haare überdeckt werden.

          Oder?

          • Hallo,

            Doch bis zu nem bestimmten grad geht das!

            Es gibt Unterschiede zwischen Tönen und einer intensiv Tönung. Die Tönung legt sich tatsächlich nur ums Haar und hält nur ein paar haarwäschen.
            Die intensiv Tönung dringt etwas ins Haar ein und hält 6-8 manche bzw bei Öfteren Anwendung auch 12 Wochen. Mit einer intensiv Tönung kann man graue Haare verdecken. Die bleiben aber trotzdem heller als der naturton und sieht somit schon wieder recht natürlich aus.

            Ein guter Colorist trifft auch nahezu den naturton. ;-)

            Was mit einer Tönung nicht geht ist den naturton heller zu färben. Dazu müsste man dann tatsächlich Farbe nehmen. Liegt am h2o2

            Lg

            • Hallo,

              glaub mir, so eine intensiv Tönung ist harnäckig. Ich habe eine Weile meine brünetten Haare mit einem rötlichen Tönung aufgepeppt und bin diesen Rotstich ewig nicht wieder losgeworden. Ich musste es tatsächlich rauswachsen lassen bzw. habe dann irgendwann braun übergefärbt.

              Ich persönlich kann zwischen Intensivtönungen und Farbe keinen großen Unterschied feststellen.

              Cinderella

              • (6) 08.10.13 - 18:17

                Ist bei mir genauso, ich lasse sie beim Frisör auch immer "tönen" mit einer Intensivtönung und auch bei mir wäscht sich da nicht groß was raus, es wächst immer raus.

                Und mir wurden die Haare schon mal ein Ton heller "getönt" mit einer Intensivtönung.
                Denke das wird heute nur gesagt, weil es sich schonender anhört ;-))

                • Naja das ist wohl leider so das viele Friseure es so sagen.

                  Finde ich persönlich nicht korrekt.. Würde ich auch nie machen.

                  Aber man muss schon auch sagen das viele Kunden beim Wort Farbe schon Panik bekommen.. Warum das so ist keine Ahnung vermutlich weil man noch diese schrecklichen einheitsfarb Köpfe vor Augen hat.

                  Wie schon beschrieben kommt drauf an wie regelmäßig du das machen lässt. Ich weiß auch nicht mit welchen Produkten dein Friseur arbeitet aber es gibt schon auch intensiv Tönungen da frage ich mich selber wie es sein kann das das so lange hält.. ;-)

                  Lg

                  • Also ich habe nur welche aus dem Drogeriemarkt oder dem Discounter benutzt und trotzdem haben sie ewig gehalten bzw. sich nicht rausgewaschen.

                    • Ja die haben einen Einheits Entwickler und der ist meistens zu hoch. Dadurch wird das naturhaar aufgehellt und dann wieder dunkel gemacht bzw in einen anderen Farbton eingefärbt.

                      Beim Friseur hat eine intensiv Tönung zwischen 1,5 und 2,7% h2o2 Gehalt in der Drogerie meistens min 6%

                      In dem moment wo du zwei Komponenten mischen musst ist es keine Tönung mehr.

                      Und es stimmt auch leider das oft Tönung drauf steht in Wahrheit aber Farbe drin ist..

              Huhu,

              Das Problem bei rot ist willst du's haben wird's nicht haltbar willst du's nicht mehr bekommst du's nicht wieder los.. ;-)

              Ich könnte dir jetzt genau erklären woran es lag das würde aber den rahmen sprengen..

              War's nach dem überfärben denn dauerhaft weg?

              Lg

    (11) 07.10.13 - 19:36

    Meine beste Freundin lässt sich immer Strähnen färben damit "verschwinden" die grauen Haare. Aber wenn es für dich kein Problem ist sollte dein Mann es aktzeptieren.

    Noch hab ich gott sei dank noch keine solchen Probleme aber wenn es soweit ist dann werden meine Haare wieder superrot weil mir persönlich gefällt es nicht.

    (12) 07.10.13 - 19:51

    Ich persönlich unterscheide zwischen grauen Haaren bei Männern und bei Frauen. Bei vielen Männern finde ich es sexy, gefärbte Haare bei Männern empfinde ich als grausam. Irgendwie wirkt es nie natürlich und schaut zu 99% sehr künstlich aus.

    Für mich als Frau wäre es jedoch ein Albtraum mit Mitte 30 graue Haare zu haben und würde färben was das Zeug hält.

    Was euer "Problem" betrifft, bin ich also eher auf der Seite deines Mannes, auch wenn es DEINE Haare sind, finde ich es wichtig für meinen Partner attraktiv zu sein/zu bleiben. Du hast von einer der Vorschreiberinnen schon einige Tipps bekommen, vll. ist da etwas für dich dabei, evtl. wäre eine Beratung bei einem guten Frisör sinnvoll.

    Also auch wenn das vielleicht nun ungerecht ist:

    Männer mit grauen Schläfen ..... das hat was.

    Frauen mit grauen Haaren.... das sieht meistens einfach nur ...ALT aus.

    Wenn du mit 50 über "in Würde altern" sprichst....können wir darüber reden.....aber mit Mitte 30 davon zu sprechen, zeugt einfach nur von mangelndem Körperbewusstsein oder zumindest von Bequemlichkeit !

    Was das "Mich stört das überhaupt nicht" angeht: Wäre das wirklich so, stünde hier kein Beitrag von Dir !

    Letztendlich ist es aber natürlich rein DEINE Entscheidung !

    • "In Würde altern wollen" - was hat das denn mit mangelndem Körperbewusstsein zu tun? Ich finde, ganz im Gegenteil. Wenn die Natur nun mal vorgesehen hat, dir schon mit Mitte 30 graue Haare zu bescheren und du das annimmst und nicht zwanghaft dem Jugendlichenwahn hinterher läufst, ich finde, das sehr viel mit gutem Körper- und Selbstbewusstsein zu tun.

      Übrigens - es gibt sehr viele Frauen, die mit grauem sehr gut aussehen.

      Google hat da einiges zu gucken. #winke

      • Also das mit dem Selbstbewusst lasse ich gelten....da hast Du Recht, aber mit dem "gut aussehen" ...NEIN.....

        Das mag ja durchaus Geschmackssache sein, aber ich finde es z.T. schon grenzwertig, wenn sich einige Damen dieses fast schon weiss aussehende Platinblond in die Frisur arbeiten lassen. So was steht nunmal nur sehr wenigen Frauen....mit der Mode gehen wollen aber mehr.....und was dabei rauskommt ist zum Teil einfach nur grausam.

        • http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.meine-vitalitaet.de/images/html/galleries/206_1299497083.5546.jpg&imgrefurl=http://www.meine-vitalitaet.de/aussehen/haare/haaralterung/natuerlichkeit-50-plus-graue-haare-bloss-nicht-faerben.html&h=400&w=625&sz=41&tbnid=uK1br2swe9jy6M:&tbnh=90&tbnw=141&zoom=1&usg=__LlBPOjpyyewFExFa_I2QxMsaEvI=&docid=rFrmlmDM2fHy8M&sa=X&ei=BvBSUsX5O4HStQa16YCwCA&ved=0CFMQ9QEwAw&dur=414

          Über Geschmack kann man ja bekanntlich nicht streiten. Wahrscheinlich bist du noch ein wenig zu jung, um eine ältere Frau mit grauen Haaren attraktiv zu finden?! :-)

          • (17) 08.10.13 - 11:01

            Ich denke nicht, dass es etwas damit zu tun hat, wie alt jemand ist. Unserer Gesellschaft wird suggeriert, dass Frauen mit grauen Haaren alt sind. Basta. Grau ist gleichbedeutend mit alt. Aber nur bei Frauen! Weil sich mit Frauen ordentlich Geld verdienen lässt. Vor allem mit unzufriedenen Frauen. Das muss unterstützt werden, der Rubel muss ja schließlich rollen.

            Dabei ist es egal, welches Alter eine Frau hat, mit grauen Haaren ist sie in und für die Gesellschaft eine alte Frau. Armes Ding, wo es doch soviele Möglichkeiten gibt, die Haarfarbe so zu gestalten, dass es der Gesellschaft recht ist. So einer Frau ein gutes Selbstbewustsein zu bestätigen, nein, das kann nicht angehen, wo kämen wir denn da hin?

            Bei Männern ist das alles ganz anders. Die dürfen graue Haare haben. Die dürfen sogar einen Bauch haben!

            • "Bei Männern ist das alles ganz anders. Die dürfen graue Haare haben. Die dürfen sogar einen Bauch haben! "

              So ist es... Männern wird generell viel mehr zugestanden. Ein paar kleine Beispiele: Ein Mann mit Bauch ist stattlich, eine Frau hingegen fett. Ein Mann, der jedes Wochenende eine andere Frau hat, ist ein toller Kerl, eine Frau, die öfters wechselnde Partner hat, eine Schlampe. Ein frischgebackener Vater, der mal eine Zeitlang auf seine Hobbys verzichtet, ist ein armer Kerl, dessen Leben nun auf immer und ewig vorbei ist. Auf die Idee, dass sich auch für die Frau mit der Geburt eines Kindes vieles ändert, kommt niemand, bzw. es wird angenommen, dass die drei K's Erfüllung genug sind. Alles schon so gehört... der Weg zur wirklichen Gleichberechtigung ist noch weit.

              • (19) 08.10.13 - 12:20

                Da stimme ich dir zu. Es ist noch ein weiter Weg. Viele Frauen, die eigener Meinung nach ach so gleichberechtigt sind, beugen sich dem Druck der Gesellschaft, machen, was die Medien vorgeben.

          Die Dame sieht sympathisch aus, aber wie gesagt.....die Haarfarbe macht sie optisch gut und gerne 10 Jahre älter.

          • (21) 08.10.13 - 11:48

            Wieso ist es eigentlich in unserer Gesellschaft so wichtig, jung auszusehen? Interessiert mich.

            • (22) 08.10.13 - 13:12

              Ich bin jemand, der sich ganz sicher nicht nach irgendwelchen modischen Vorgaben richtet.....weder was Kleidung angeht, noch was irgendwelche Trends angeht, bei dem sich die Massen mitreissen lassen.

              Ist es wirklich wichtig jung auszusehen?

              Mag sein.....das war aber gar nicht das was ich damit ausdrücken wollte.

              Das soll einfach jeder mit sich selbst ausmachen. Übrigens sind wir hierzulande noch meilenweit vom Schönheitswahnsinn entfernt, der zB. in Amiland abgeht.

              Was ich gesagt habe ist schlicht und ergreifend einfach nur, dass mir persönlich Frauen mit grauen Haaren optisch nicht zusagen. Punkt.....basta.....habe fertig ! :-)

              Dass es neben der Optik auch viele andere Dinge gibt, die einen Menschen interessant und liebenswert machen (können)-, oder umgekehrt ...dass ein gepflegtes und attraktives Äussere eines Menschen noch nichts über dessen Charakter sagt, soll an dieser Stelle bitte einfach mal aussen vor bleiben.....es geht im Moment nur um graue Haare.

              • (23) 08.10.13 - 13:26

                Das soll einfach jeder mit sich selbst ausmachen.

                Das genau ist der Punkt, das genau fällt vielen Menschen so schwer. So z. B. der Threaderöffnerin.

                Ja, es geht im Moment nur um graue Haare, aber es ist hochinteressant (oder beschämend?), was damit alles verbunden wird, ohne dass es dabei, wie bei dir, um den persönlichen Geschmack geht.

                Zitat Seelenspiegel: "Was ich gesagt habe ist schlicht und ergreifend einfach nur, dass mir persönlich Frauen mit grauen Haaren optisch nicht zusagen. Punkt.....basta.....habe fertig" Zitat Ende

                Also wenn du das SO gesagt hättest, dann hätte ich gar nicht auf deinen Beitrag geantwortet, denn, wie schon gesagt, das ist halt Geschmacksache, ob einem Menschen (Frauen) mit grauen Haare gefallen oder nicht.

                Aber tatsächlich hast du gesagt...

                Zitat Seelenspiegel: "Frauen mit grauen Haaren.... das sieht meistens einfach nur ...ALT aus." Zitat Ende

                "Einfach nur alt" sieht das nämlich gar nicht aus. Ich finde, gerade die Frau in dem Link sieht durch ihre gepflegten grauen Haare sehr stilvoll aus und sehr selbstbewusst (ob sie es wirklich ist, ist natürlich hier nicht nachvollziehbar). Und an ihrem Gesicht sieht man, dass sie keine alte Frau ist - sondern eine Frau in den besten Jahren! :-p

                Ach so... Punkt - Basta - Habe-fertig! #winke

                • Sie sieht durch die grauen Haare dennoch älter aus.

                  Vielleicht ihrem wahren Alter entsprechend....das kann ich nicht beurteilen, aber sie würde jünger aussehen, wären die Haare zB. in einem Kastanienbraun oder wenigstens einem dunklen Blond gehalten.

                  Schwarz wäre fehl am Platz, genauso Hellblond oder ein kräftiger Rotton !

Top Diskussionen anzeigen