der Wunsch nach einem 2. Kind macht mich wahnsinnig. Partner will nicht.

    • (1) 21.10.13 - 23:07

      Hallo,
      im Allgemeinen steht mein Anliegen ja schon oben.
      Wir haben eine Tochter zusammen. Ich wünsche mir nun von ganzem Herzen ein weiteres Kind - auch für meine Tochter, weil ich es früher gehasst habe, Einzelkind zu sein. Mein Mann will nicht. Er hat mir schlimmer Vorwürfe gemacht, dass ich überhaupt diesen Wunsch äußere (unser erstes Kind war schon mehr ein Kompromiss, denn er hat schon zwei große Kinder und ist eigentlich durch). Er will nicht noch mehr eingeschränkt sein. Aber ich habe dieses Wunsch seit einem Jahr extrem doll...ich habe das Gefühl daran zu zerbrechen. Ich liebe diesen Mann über alles, aber gleichzeitig wünsche ich mir ach dieses zweite Kind über alles... ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Ich weiß, dass es nur zwei Varianten gibt: Trennung oder Akzeptieren. Aber Trennung vom Traummann ist ausgeschlossen, aber ich habe auch das Gefühl, dass ich mit diesem unerfüllten Wunsch immer unterschwellig unglücklich wäre. Wie kommt man nur da raus? Ich fühle mich soooo fertig und weiß einfach nicht mehr weiter.

      Habt ihr Anregungen?

      • (2) 22.10.13 - 00:39

        Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

        Hallo,

        mein Mann hat drei große Kinder. Wir haben ein gemeinsames Kind. Wir haben das zwar von Anfang an so besprochen, dass es bei einem gemeinsamen Kind bleibt. Trotzdem hatte ich die Krise, als der Zwerg 2 Jahre wurde. Gerade da warene ingie Freundinnen wieder schwanger...Naja, es war besprochen und klar, dass es so bleiben wird.
        Da seine Kinder inzwiachen bei uns leben, ist es schon in Ordnung, wie es ist. Die Großen ersetzen sicher kein zweites eigenes Kind, aber ich bin mit allem ausgelastet.

        Du wirst dich damit abfinden müssen...

        dein Mann ist ja bereits einen kompromiss eingegangen, jetzt bist du dran.
        Das Leben ist nunmal kein Wunschkonzert, man bekommt nicht immer das, was man sich wünscht...

        Und wenn dein Wunsch nach einem 2. Kind mal besonders groß ist, dann führe dir einfach mal die Vorteile eines Einzelkinds vor Augen. Oder "genieße" mal bei deinen Freunden so einen ganz normalen Geschwisterstreit... so was kann echt zermürbend sein.

      • Hallo,

        Es tut mir echt leid, dass du im Moment in dieser Situation bist, bei mir ist es fast das selbe, nur das mein Freund keine Kinder aus frueheren Beziehungen hat.
        Aber er hatte eigentlich auch damit abgeschlossen eigene Kinder zu bekommen.
        Bis ich dann kam ;-)

        Ich habe ihn gleich am Anfang gesagt, dass ich Kinder haben moechte, oder ich mich schweren Herzens einen Partner mit Kinderwunsch suchen muesste, denn sooo lang hab ich dann auch nicht mehr Zeit!

        Er liess sich darauf ein und liebt seine Tochter ueber alles und verbringt jede freie Minute mit ihr!

        Nun ist auch bei mir seit ca einem Jahr der Wunsch nach einem zweiten Kind da und wir haben schon ewige Diskussionen gefuehrt. Denn er hatte sehr viele Argumente dagegen...auch Argumente die dann mich schon zum zweifeln brachten...dennoch liess ich von meinen Kinderwunsch nicht ab, man kann es ja auch schliesslich nicht einfach ausschalten!!!
        Meine Tochter wuerde sich auch so sehr ueber ein Geschwisterchen freun, zumal sie das jetzt von ihren ganzen KiGa Feunden sieht :-(

        Und was soll ich sagen, ich hab ihn so weit #huepf

        Nur leider klappt es jetzt anscheinend nicht auf Anhieb (4.UEZ) :-(

        Ich denke, wenn es dieses mal wieder nicht geklappt hat, dann wird er wieder anfangen wollen Kondome zu benutzen :-(

        Was ich eigentlich damit sagen will ist, dass meiner wirklich extrem dagegen war und sich trotzdem noch umentschieden hat ;-)

        Ich wuensch dir, dass es bei dir auch so kommt #pro

        Ups, sorry das es doch so lang geworden is #hicks

        Lg
        belly

Top Diskussionen anzeigen