was steckt dahinter? irgendwie gruselig.... Seite: 2

    • Hallo,

      klingt sehr gruselig und ich würde hier eine ordentliche Portion Vorsicht walten lassen.

      Ich verstehe Deine Freundin und deren Mutter aber auch nicht.
      Ein Mann, der NULL Habseligkeiten hat und mit einer Plastiktüte bei mir einzieht, das klingt schon mal komisch.
      Bei Nichtvorhandensein von Perso, EC-Karte, Unterlagen würde bei mir sämtliche Alarmglocken schrillen lassen.

      Und auch wenn jeder Partner eine Vergangenheit hat und sich größtenteils nicht darüber äussert - ein wenig erzählt man sich doch. Mehr oder weniger. Ich weiß auch über die Ex meines Mannes Bescheid, er über meinen Ex. Und es passiert ja doch immer mal wieder im Alltag, dass man was aus seiner Vergangenheit erwähnt.

      Zum Beispiel hatte ich mir mal ein bestimmtes Auto überlegt, ob ich es mir kaufen soll.

      Mein Mann meinte daraufhin, dass seine Exfreundin damals mit diesem Typ Auto nur Reklamationen hatte, einen Werkstattbesuch nach dem anderen.
      Das ist in meinen Augen nichts schlimmes, sondern es war nur eine Info seinerseits, was er halt diesbezüglich erlebt hat.

      Und er scheint auch nichts zu arbeiten?
      Kein Job, gar nichts?

      Füttert ihn die Mutter Deiner Freundin durch??

      Und das mit dem falschen Namen geht gar nicht.

      Hier wäre Schluss und ich würde auf die Wahrheit bestehen - er soll Klartext reden oder er kann sich schleichen!

      LG

      Hmmm...wenn die Mutter glücklich damit ist und ihr mystischer Freund auch - warum nicht? Scheint für beide so in Ordnung zu sein.

      Wenn deine Freundin sich sehr große Sorgen macht, könnte sie versuchen, ein Photo von ihm zur Polizei zu bringen und ihn durchleuchten lassen...weiß aber nicht ob es a) möglich ist und b) selbst wenn er "ungefährlich" ist, man nicht seine Zustimmung braucht...

      #klee

      Ganz ehrlich.......an Stelle deiner Freundin würde ich nichts unternehmen. Die Mutter will anscheinend gar nicht nachdenken sonst hätte sie wohl die eine oder andere sehr dringliche Frage gestellt.

      Sie hat ihn wie die Heilsarmee aufgenommen, finanziert ihn........anscheinend bekommt er nichtmal Stütze, wenn er kein Konto hat. Was machen sie, wenn er mal krank wird?

      All das scheint ihr herzlich egal zu sein. Sie ist erwachsen und verschließt ihre Augen gegen jegliche Ungereimtheit. Lasst sie einfach machen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie besonders dankbar ist, wenn eine unliebsame Vergangenheit zutage gefördert wird. Dann ist dein Freundin die Dumme.

    • (30) 25.10.13 - 17:32

      Stellt ein Foto von ihm bei Facebook rein mit der Frage :
      Wer kennt diesen Mann?

      Da haben sich zwei gefunden. Eine Frau die offensichtlich ein Problem hat und ein dubioser Mann der offenbar das Problem der Frau ausnutzen kann. Ich kann verstehen wenn man sich in jemanden verliebt und erstmal blind für alles ist was am Partner für Andere seltsam ist. Es kann auch eine Weile dauern ehe man aus dieser partiellen Blindheit aufwacht. Allerdings sollte man nach 4 Jahren schon mal irgendwie zur Besinnung kommen. Es gibt keinen Liebesrausch der solange anhält und man blind für die Realität ist. Es scheint das die Dame nicht in der Lage ist Sachen und Situationen richtig einzuschätzen. Ausserdem scheint der Mann auch ziemlich viel Charisma zu besitzen das es ihm gelungen ist sich in diese Position zu bringen. Wahrscheinlich besteht mittlerweile ein gegeseitiges Abhängigkeitsverhältniss. Sie kann ihn nicht rausschmeissen da sie sich komplett an ihn gekettet hat und er kann nicht gehen da sonst seine Lebensbasis verschwinden würde.

      Der Typ kann alles mögliche sein. Ein Ex-Krimineller , ein aktueller Krimineller der sich versteckt, ein Aussteiger , ein Ausländer der sich illegal hier aufhält, ein geistig Kranker oder ... Ist die Familie reich? Vielleicht kann man das was holen was für den Typ lohnenswert ist? Er kann alles mögliche sein aber auf keinen Fall ein geistig gesunder normaler Mann.

      Bietet er den irgendeine Erklärung für die Umstände an? Wo hat er den gewohnt bevor er eingezogen ist? Hat die Frau nie irgendwie mal nachgefragt? Lässt sich der Typ der ihn angesprochen hat evt. wiederfinden?

      Konkret machen kann man eigentlich nicht viel. Das einzige was man ihm bisher vorwerfen kann ist das er offenbar für die Behörden nicht existiert. Das ist erstmal eine Ordnungswidrigkeit wobei ich nicht weiss ob man sowas überhaupt anzeigen kann.

      Ich weiss nicht ob Geld eine Rolle spielt, aber vielleicht hilft hier mal ein Privatdetektiv weiter der den Knaben mal beobachtet.

    • hallo!

      Ich denke dass man als Teilnehmer eines Zeugenschutzprogrammes nicht auf das Geld anderer angewiesen ist sondern wenigstens Hartz4 bekommt - wenn nicht sogar einen neuen Job, oder habe ich zu viele Krimis gesehen?
      Aber mit Sicherheit bekommt man einen neuen Ausweis.

      Ich denke nicht dass man in einem Zeugenschutzprogramm in die Nähe der Stadt kommt, wo man früher gelebt hat. Zu groß ist doch die Wahrscheinlichkeit, dass man erkannt wird!

      Vielleicht kann Deine Freundin den (neuen?) Namen des Freundes mal googeln. Vielleicht tauchen ja alte Fotos auf die eine Vergangenheit unter diesem Namen belegen.

      Die Polizei kann vielleicht Tipps geben, wie sich die Mutter verhalten kann. Vielleicht kann sie auch überprüfen ob es diese Person wirklich gibt? Im Grunde gibt es doch eine Meldepflicht, oder?

      • Ich glaube nicht das die Polizei auch nur irgendwas tut. Warum auch? Sollte sie aber dahin gehen kann sie u. U. etwas ins Rollen bringen das so niemand gewollt hat. Es ist im Grunde genommen auch nicht Sache der Freundin irgendwas rauszubekommen. Die Mutter müsste aktiv werden aber sie hat sich ja wohl arrangiert. Vielleicht weiss sie auch genau was los ist und hat beschlossen mitzuspielen. Ja Meldepflicht gibt es aber wo kein Kläger ...
        Wenn es eine Mietwohnung wäre könnte der Vermieter was tun.

        We

        • "Ich glaube nicht das die Polizei auch nur irgendwas tut. Warum auch?"

          Ich weiß nicht ob sie was tut. Aber ein Interesse hätte sie schon, oder? Könnte ja sein dass der Herr ein gesuchter Straftäter ist!? Und selbst wenn sie nichts tut könnte sie der Frau vielleicht Tipps geben wo sie nachschauen/nachfragen oder auch nur wie sie sich verhalten könnte.

          "Es ist im Grunde genommen auch nicht Sache der Freundin irgendwas rauszubekommen. Die Mutter müsste aktiv werden aber sie hat sich ja wohl arrangiert."

          Auf der einen Seite hast Du recht. Die Mutter ist erwachsen, noch im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte, sie muss wissen was sie tut. Mehr als ihre Befürchtungen mitteilen und Hife anbieten kann die Tochter nicht. Ich kann aber verstehen wenn diese sich um ihre Mutter sorgt und selbst aktiv werden möchte.

Top Diskussionen anzeigen