Betrogen oder nicht betrogen? Wie geht es jetzt weiter?

    • (1) 28.10.13 - 12:37

      Hallo zusammen. Ich bin neu hier und schreibe, da ich einen ähnlichen Fall, wie bei Euch im Forum zu lesen war, gerade erlebe. Mein Mann hat einen (mehrere) Fetisch(s). Beim Kennenlernen hat er mir nach und nach sehr viel davon preisgegeben. Vor 1 Jahr haben wir geheiratet. Ich bin 35 Jahre alt. Er 51 Jahre alt. Ich bin sexuell sehr offen und habe immer gesagt und gehandelt, nach dem Motto: Was er bei mir nicht bekommt, holt er sich woanders... Also, haben wir viel Sex und oft auch mit seinen Bedürfnissen. (Maske, knebeln, Lack, Leder usw.) Mich störte es nicht. Jetzt habe ich durch einen Zufall eine E-Mail von ihm gelesen, dass er Post von mistressblabla hat. Link:SM-Chat. Daraufhin sprach ich ihn an, ob er da was machen würde, er könnte mir jetzt alles sagen, wenn ich es raus bekäme, gibt es richtig Ärger! (Vertrauensbruch) Er ganz cool: kannst mein Handy durchsuchen oder sonst was, ich bin glücklich mit Dir und brauche keine andere Frau. Du gibst mir alles und bla, bla. Nun ich habe einfach ein neues Passwort angefordert von diesem SM Chat und siehe da - seit 2003 Mitglied, seit 2007 aktiv. Profil: Ledig, offene Beziehungen, bei Sympathie auch mehr, Erfolgschancen ihn kennenzulernen: sehr gut. Foto mit Maske und.... Am meisten ärgert mich, dass er mich verleugnet. Dann gehöre ich nicht zu den "Trockenpflaumen" die selten Sex haben wollen. Ich bin total auf ihn eingegangen und er tritt mich mit Füßen. Ich selber muss sexuell sehen wo meine Vorlieben bleiben... Wo ist mein Vertrauen jetzt? Jedenfalls bin ich total ausgeflippt, weil ich mich so verarscht und hintergangen fühle. Nun will er um uns kämpfen. Er hat mir einen Diamantring (1 Karat) geschenkt. Was soll ich nur tun. Ich bin 35, lass ich mich jetzt darauf weiter ein? Ich gehe davon aus, dass er wieder seinen "Kick" braucht. Angeblich hat er sich nie mit einer getroffen. Da stand aber im Archiv was anderes, so glaube ich. Warum reichen nicht Pornos, Bilder? Warum muss es gleich ein Chat sein mit wahrscheinlichem Treffen und definitiven Telefonsex? Das tut mir sehr weh. Ich weiß nicht, ob ich ihm je wieder glauben kann. Ich habe keinen Bock auf Lügen. Ich muss immerzu daran denken. Warum?

      • Hey,

        tja, leider gibt es sowas in der Szene ziemlich häufig. Ist er dominant? Wenn ja, könnte es sein, dass er dich liebt und mit dir zusammen leben will, sich aber trotzdem noch irgendwie meint das Recht rausnehmen zu dürfen auch andere Frauen zu treffen.
        Bei Mistressen ist das ja etwas anderes. Manche sehen das als betrügen, andere nicht.

        Das ist echt schwierig eine Beziehung auf so einer Basis zu führen, das muss ich dir ehrlich sagen. Aus Erfahrung. Vielleicht will er auch seine Subseite bei dir nicht ausleben, aus Angst er könnte seine Stellung verlieren. Das sind nur mutmaßungen von mir.

        Allgemein würde ich sagen, ist dieses SM-Leben seeehr einnehmend. Wie weit kanntest du dich vorher in dem Bereich aus? Manche Menschen habens einfach in sich, manche nicht. Das bedeutet nicht, dass eine Beziehung nicht funktionieren kann, aber vor allem der SM-Part (so nenn ichs jetzt mal), muss sich da ein bisschen zusammen nehmen.

        Alles in Allem gibt es wirklich viele Gründe und Möglichkeiten warum er handelt wie er handelt, aber das sind nur Mutmaßungen meinerseits.

        Ich kann nur sagen, dass ich es in SM Beziehungen sehr sehr oft erleb(t)e, dass sie polygam sind. Wenn der eine nicht freiwillig mitmacht, holt der andere es sich eben heimlich.

        Ich würde aber nicht an seinen Gefühlen zweifeln. Das hat damit nichts zu tun, sie können trotzdem ehrlich sein.

        Ich würde sagen, das Einzige was da hilft ist ein direktes und offenes Gespräch.

        Frage ihn und sprich ihn direkt auf deine Ängste und Befürchtungen an und sage ihm auch was es mit dir macht (Vorsicht! Manche Doms können manipulativ sein und das ausnutzen, aber ich kenne deinen Mann ja nicht... nur ein Gedankensprung von mir).

        Liebe Grüße

        • Vielen Dank für Deine sehr sachliche Antwort. Ich glaube, er ist devot. Er liebt das Gefühl des Ausgeliefert sein...

          Mein Problem ist, dass ich ihm nichts mehr glauben kann. Von wegen, er ist jetzt geheilt usw. Er möchte die Beziehung nicht wegen des "Schwanz gesteuert seins" verlieren (Seine Worte).
          Ach, ich weiß nicht....

          • Wenn du willst, kannst du mir auch mal privat schreiben. Ich war in der Szene und habe jetzt eine Beziehung zu jemandem, der damit nichts zu tun hat. Also quasi umgekehrt wie es bei euch ist :P

            Naja, eine "Heilung" von dieser Neigung gibt es nicht. Und gerade bei devoten Partnern ist es schwierig mit der "Treue", wenn die Frau dann einfach nicht dominant ist. Man muss es von Natur aus drin haben, da kann man sich noch so anstrengen wie man will, man kann - salopp gesagt - die geilste Braut auf Erden sein, aber DAS kann man ihm dann nicht geben. Das hat auch nichts mit der Häufigkeit des GVs zu tun, es geht eben um dieses Ausgeliefert sein.

            Wie ich schon schrieb, muss das absolut nichts an seinen Gefühlen dir gegenüber ändern, es muss auch nicht gelogen sein!!! Das ist wichtig zu wissen.

            Seid ihr schon ein Schrittchen weiter?

            Liebe Grüße.

      > Ich selber muss sexuell sehen wo meine Vorlieben bleiben... <

      Musst Du nicht, machst Du ja "freiwillig", weil Du denkst, wenn er nicht kriegt was er will, holt er es sich woanders.

      Weißt Du was? Ich finde das ist keine gesunde Einstellung, weil nämlich Du bei dem ganzen auf der Strecke zu bleiben scheint. Dieser Dein Mann hat Bedürfnisse... ich vermute mal, dass ihm diese Bedürfnisse niemals nur s(eine) Frau erfüllen kann.

      Warum er lügt? Meistens lügen Männer, weil sie entweder Angst vor Ärger haben oder ihre Frauen "schonen" wollen.

      So einen ein Karäter hätte ich persönlich meinem Mann zum fressen gegeben #schein

      Lichtchen

      • Hallo Lichtchen67,

        du hast recht, jedoch bin ich erst 1 Jahr verheiratet und glaubte an die große Liebe und Vertrauen usw. Also, alles einfacher gesagt als getan...

    (7) 28.10.13 - 13:36

    Dein Mann ist nicht doof. Er wird schon merken, dass du diese Spielchen ihm zuliebe mitmachst und nicht weil es deine Welt ist. In solchen SM-Foren findet er Frauen, die tatsächlich solche Neigungen und Vorlieben haben. Soweit ich weiß, ist diese Szene recht offen. Wenn es wirklich deine Welt ist, sprich ihn drauf an und sag ihm, dass du gern mehr über SM und die Szene erfahren möchtest. Ich weiß, dass du verletzt bist. Aber ich bin mir nicht sicher, ob er auf Dauer nur mit dir Sex haben wird. Aber er kann bestimmt gut diese zwei Welten voneinander trennen und das eine schließt das andere nicht aus. Dazu gehört viel Toleranz und Verständnis, daher musst du wissen ob du damit leben kannst

    • (8) 28.10.13 - 17:06

      Hi ciocia,

      ich möchte eigentlich nicht mehr darüber (SM Szene) erfahren. Wegen mir kann er Bilder und Pornos schauen - aber genascht wird zuhause! ER erwartet es ja von mir auch. Gestern sagte er mir, dass wenn ich fremdgehe, die Beziehung nicht zu halten wäre...

(9) 28.10.13 - 14:08

<<< Ich selber muss sexuell sehen wo meine Vorlieben bleiben... Wo ist mein Vertrauen jetzt? <<<

du musst sehen wo deine vorlieben bleiben und redest dann von vertrauen?vertrauen zu einem mann der deine vorlieben "vergisst"?

er ist aktiv auf dieser seite, er hat dich belogen, er verleugnet dich dort....

der typ nimmt dich gar nicht für voll.kaum ein mann möchte eine frau auf dauer die sich so vergibt, heißt, alles macht nur um einen zu halten.

im übrigen finde ich es spricht nicht gerade für dich wenn du andere als "trockenpflaume" bezeichnest, selbst aber als feuchtbiotop es nicht schaffst deinen mann zu halten.

(13) 28.10.13 - 16:06

>>>>>......selbst aber als feuchtbiotop es nicht schaffst deinen mann zu halten. ....<<<<<

Ich habe mit "Trockenpflaume" niemanden direkt angesprochen und somit niemanden beleidigt. Du tust es jedoch bei mir. Wenn Du Dich damit persönlich angesprochen fühlst, dann verzeih bitte meine Ausdrucksweise. Bin halt ne "Berliner Göre". Ich meinte damit Frauen, die eher sehr wenig Sex haben und brauchen.

Ich bitte Abstand davon zu nehmen, mich zu beleidigen, da ich mich nicht dafür hier geöffnet habe.

Vielen Dank!

(14) 28.10.13 - 14:48

Worüber ärgerst du dich denn nun eigentlich? Dass er überhaupt woanders fischt (das hast du ihm ja ausdrücklich gestattet. Er darf sich woanders holen, was er bei dir nicht bekommt), dass er dir davon nichts erzählte oder dass er auf deine Nachfrage abstritt, in dem Chat aktiv zu sein (bzw. aktiver als er zugibt)?

Grundsätzlich hast du ja angeblich nichts gegen seine Aktivitäten. Nur weil du ihm zuhause nach seiner facon die Wünsche erfüllst, heißt das nicht ,dass es nicht noch unerfüllte gibt, die er aber gerne ausleben möchte. Anscheinend habt ihr vorher nie wirklich darüber gesprochen. Ob er seinen Familienstand dort wahrheitsgemäß angibt oder nicht, ist doch nebensächlich. Nirgends wird so viel gelogen und beschönigt wie im www. Vielleicht möchte er dich auch schützen und sich nicht angreifbar machen, indem er seine Frau preisgibt. Nicht jeder möchte sein Privatleben dort breittreten.

Dass er dir auf Nachfrage nun dennoch Lügen auftischt, ist schon ziemlich dreist und widerspricht eurer eigentlichen und recht großzügigen Absprache. Warum er das tut, kann nur er dir beantworten. Vielleicht traut er deiner liberalen Einstellung doch nicht so ganz über den Weg, wenn es ernst wird....... .!

  • (15) 28.10.13 - 14:54

    > Dass er überhaupt woanders fischt (das hast du ihm ja ausdrücklich gestattet. Er darf sich woanders holen, was er bei dir nicht bekommt) <

    Lies nochmal, ich glaube das hast Du falsch verstanden.

    Lichtchen

    • (16) 28.10.13 - 15:05

      Vielleicht interpretiere ich da wirklich etwas nicht richtig, aber sie schrieb eingangs...

      @@@Ich bin sexuell sehr offen und habe immer gesagt und gehandelt, nach dem Motto: Was er bei mir nicht bekommt, holt er sich woanders... Also, @@@@

      Nur dass sie seinen Fetisch mitmacht und sie oft Sex haben, bedeutet nicht zwangsläufig, dass ihm nicht doch etwas fehlt. Sie erfüllt vielleicht nur partiell seine Wünsche. Vielleicht ist die TE da von falschen Voraussetzungen ausgegangen. So lange ich brav alles mitmache, sucht er sich keine Nebenbeschäftigung.

      • (17) 28.10.13 - 15:09

        > So lange ich brav alles mitmache, sucht er sich keine Nebenbeschäftigung. <

        Jep, genauso habe ich das verstanden. Das Motto, nach dem sie lebt ist eben nicht, er darf sich woanders holen, sondern solange sie alles macht, holt er es sich nicht woanders. Also macht sie alles mit, kommt dabei zu kurz, möchte aber doch, dass er treu ist. Klappt nur nicht so ganz...

        Lichtchen

        • (18) 28.10.13 - 15:19

          Es könnte durchaus sein, dass die beiden das Thema nicht zu Ende diskutiert haben und jeder von anderen Voraussetzungen ausgegangen ist. Sie hat ihm anfangs die Erlaubnis gegeben und glaubt, ihm alles zu geben, was er braucht. D. h. sie macht vielleicht den Salto vorwärts vom Kleiderschrank und denkt, er habe alles was er braucht. Er wünscht sich aber den doppelten Salto rückwärts vom Schrank und möchte sie damit nicht behelligen, weil es ihm zu gefährlich erscheint oder er denkt, sie sei schon jetzt an ihre Grenzen gestoßen. Also hält er sich an die anfangs gemachte Absprache und holt sich woanders, was ihm noch zum Glück fehlt. Thematisiert das aber zuhause nicht.

          Jetzt ist er vielleicht etwas erschrocken, dass die TE so abwehrend reagiert und versucht mit seinen Lügen, Schadensbegrenzung zu betreiben.

    Ja, Lichtchen67 - du hast recht - falsch verstanden!...

(20) 28.10.13 - 16:12

Puhh, wenn ich den Verdacht hätte, dass mein Partner mich seit Jahren hintergeht... ich weiß nicht, wieviel Chancen ich der Beziehung noch geben würde.
Zudem hat er dich scheinbar nicht nur hintergangen, du denkst, dass er jetzt weiterlügt, wenn ich das richtig verstanden habe. Spätestens dann wäre für mich Ende.

Ich höre auch raus, dass du sexuell sehr bemüht bist, selbst aber weniger auf deine Kosten kommst. Auch das wäre ein Problem für mich. Mal ne SM-Nummer für den einen, mal ne Nummer, die auf dich zugeschnitten ist. So würde ich das fairer finden. Aber ich glaube, das größere Problem ist das Vertrauensproblem. Er scheint dir ohne Probleme jahrelang was vormachen zu können... Wie soll das gehen? Ein Diamantring wirkt da sowas von lächerlich. Will er sich ein gutes Gewissen erkaufen?

(22) 29.10.13 - 13:06

Natürlich sind Gefühlssachen immer schwierig. Allerdings gibt es Grenzen.

Wenn er im Internet in sein Profil schreibt, er wäre single, wäre er das bei mir auch.

Egal, was Du tust, das wird sich nie ändern. Im Gegenteil, je länger Du in der Beziehung bist, desto weniger Neues kannst Du ihm bieten (was sowieso eine dumme Aussage ist, warum mußt Du ihm was bieten, er Dir doch auch!).
Er wird sich den Kick dann woanders suchen und auch finden.
Gruß barts

Top Diskussionen anzeigen